Agentur suchen

Finden Sie eine Agentur in Ihrer Nähe

VW up! Versicherung

Das kostet der Kleinstwagen von Volkswagen

Kurz erklärt in 30 Sekunden

Die wichtigsten Fakten zur VW up! Versicherung

Allianz - Stoppuhr mit Allianz Logo im Hintergrund
  • Der VW up! kam im Dezember 2011 auf den deutschen Markt und ist seit April 2012 in ganz Europa erhältlich.
  • Zur sogenannten "New Small Family" des Volkswagenkonzerns gehören neben dem VW up! auch der Skoda Citigo und der Seat Mii.
  • Die Versicherung der einzelnen Fahrzeugmodelle ist ähnlich hoch und liegt im günstigen bis mittleren Bereich.
  • Ausnahme ist der VW e-up!. Die Vollkaskoversicherung ist etwas teurer als bei anderen Varianten.

Moderner Kleinstwagen

VW up! im Versicherungscheck

Das noch junge Fahrzeugmodell von VW kam im Dezember 2011 auf den deutschen Markt und ist seit April 2012 in ganz Europa erhältlich. Er gehört zur sogenannten "New Small Family" des Volkswagenkonzerns, zu dem auch der Skoda Citigo und der Seat Mii gehören, die alle auf dem gleichen Bausatz basieren. Mit einer Länge von knapp dreieinhalb Metern ist der VW up! besonders gut für den Stadtverkehr geeignet. Auch wenn die VW up! Versicherung vom jeweiligen Modell abhängig ist, gibt es bei der Typklasseneinstufung  nur sehr geringe Unterschiede. Entscheidender für die Beitragshöhe ist daher eine Reihe von weiteren, ganz individuellen Faktoren.

Allianz - Icon drei Autos

Der Unterschied zwischen den beiden Kfz-Tarifkriterien

VW up!: Typklasse und Regionalklasse

Allianz - Icon Information

Verschiedene Faktoren bestimmen die Höhe Ihrer Kfz-Versicherungsbeiträge. Zwei davon sind die Regional- und die Typklasse. Beide werden jährlich neu festgelegt.

Während sich die Typklasse auf das jeweilige Fahrzeugmodell bezieht, orientiert sich die Regionalklasse am Zulassungsort. War ein Auto in den vergangenen Jahren häufig in Unfälle oder andere Schadendelikte verwickelt, wird es in höhere Typklassen eingeordnet. Eine höhere Schadenbilanz in einer Region führt ebenso zu einer höheren Regionalklasse. Beides hat einen negativen Einfluss auf Ihren Versicherungsbeitrag.

Teilkasko, Vollkasko und Haftpflicht

Beliebte Modelle des VW up! im Vergleich

Typklassen für die VW up! 1.0 MPI Versicherung

Dank der effizienten Mehrpunkteinspritzung seines 1.0-Liter-Motors und der frei wählbaren Start-Stopp-Automatik, ist der VW up! 1.0 MPI mit 60 bis 75 PS ein spritsparender Kleinstwagen. Auch in der Kfz-Versicherung ist dieser VW up! vergleichsweise günstig, wie sich anhand der Typklassen in Haftpflicht, Voll- und Teilkasko ablesen lässt.

HaftpflichtTeilkaskoVollkasko
13-1516-1813-17

Typklassen für die VW up! 1.0 TSI Versicherung

Seit September 2016 wird die TSI-Variante des VW up! produziert. Der mit Turbolader ausgestattete Kleinstwagen ist mit 90 PS leistungsstärker als andere up!-Modelle. In der Versicherung liegt der VW up! 1.0 TSI aktuell auf einem vergleichbar günstigen bis durchschnittlichen Kostenniveau.

HaftpflichtTeilkaskoVollkasko
131613

Typklassen für die VW Eco up! Versicherung

Seit 2012 ist der VW up! auch als Modell mit ökologischem Erdgasantrieb erhältlich, der im Unterhalt vergleichsweise günstig ist. Auch Vollkasko- und Teilkaskoversicherung für den VW Eco up! sind aufgrund der niedrigen Typklasseneinstufung preiswert, während Sie bei der Haftpflichtversicherung mit geringfügig höheren Kosten rechnen müssen.

HaftpflichtTeilkaskoVollkasko
151613

Typklassen für die VW e-up! Versicherung

Beim VW e-up! handelt es sich um ein reines Elektroauto, das mit voller Batterieladung eine Reichweite von etwa 130 Kilometer erreicht. Im Vergleich zu anderen Kleinstwagen und zu den anderen up!-Modellen ist die Vollkaskoversicherung für den VW E-up! mit der Typklasse 16 geringfügig teurer.

HaftpflichtTeilkaskoVollkasko
131616

Alle Versicherungs-Faktoren im Blick

So setzt sich der Versicherungsbeitrag für Ihren VW up! zusammen

Alle VW-up!-Automodelle sind aktuell in ähnlichen Typklassen zu finden und liegen somit in der Kfz-Versicherung auf einem vergleichsweise günstigen bis mittleren Kostenniveau. Lediglich beim VW E-up! ist die Vollkaskoversicherung etwas teurer als bei den anderen Varianten.

Neben Typ- und Regionalklasse gibt es weitere Kriterien, die den Beitrag Ihrer Kfz-Versicherung beeinflussen. So kann die Schadenfreiheitsklasse, die angibt, wie lange Sie bereits unfallfrei fahren, für eine geringere Beitragshöhe sorgen. Sie ist daher besonders für Senioren wichtig, die aufgrund des statistischen Unfallrisikos generell höhere Prämien zahlen müssen. Sie können mit einer positiven Schadenbilanz die höheren Beiträge wieder ausgleichen. Welcher Beitrag genau auf Sie zukommt, finden Sie mit unserem Versicherungs-Rechner heraus.

Allianz - Rechner-Icon

Gut zu wissen

Unterhaltskosten im Blick behalten

Allianz - Icon Information

Nicht nur die einzelnen Faktoren Ihrer Kfz-Versicherung bestimmen die laufenden Kosten nach einem Autokauf. Daneben gibt es weitere Aspekte, die die Unterhaltskosten für Ihren VW up! bestimmen, wie die Kfz-Steuer, Reparatur- oder Kraftstoffkosten. Wenn Sie dies bei der Auswahl Ihres VW up! Modells berücksichtigen, können Sie Geld einsparen.

Unsere Empfehlung

Informiert und abgesichert in jeder Situation

Allianz - Typklassen in der Kfz-Versicherung

Auf den Fahrzeugtyp kommt es an

So beeinflusst die Einstufung der Typklassen Ihren Kfz-Versicherungsbeitrag.

Allianz - Kind lehnt sich aus parkendem Auto

Wer unfallfrei fährt, fährt günstiger

Schadenfreies Fahren lohnt sich: Mit steigender Schadenfreiheitsklasse reduziert sich in der Haftpflicht und Vollkasko der Versicherungsbeitrag.

Allianz - kfz-versicherung-vergleich-deutsche-autos-310x170

Besonders gefragte Automarken

BMW, Audi oder doch lieber Ford? In unserer Liste finden Sie Informationen zur Versicherungseinstufung beliebter Automarken und -modelle.

Service und Kontakt

Haben Sie noch Fragen zum Thema VW up! Kfz-Versicherung?

Persönlicher Kontakt

Finden Sie die Agentur in Ihrer Nähe.

Service Hotline

Mo bis So 8 - 22 Uhr

0800 7 243 959

Online-Rechner

Berechnen Sie hier Ihre Kfz-Versicherung.