Ein Schutzbrief bietet Pannenhilfe, Weiter- und Rückfahrservice sowie Krankenrücktransport. Der Kfz-Schutzbrief der Allianz macht Sie schnell wieder mobil – für nur 19,90 Euro im Jahr.
Mobilitätsgarantie für 19,90 Euro im Jahr

Schutzbrief: Schnelle Hilfe im Schadenfall

Kurz erklärt in 30 Sekunden
  • Mit dem Schutzbrief erweitern Sie die Leistungen Ihrer Kfz-Versicherung. Nach Abschluss bietet er un­kom­pli­zierte Hilfe bei plötzlichen Not­lagen durch Pannen oder Unfälle. Sinnvoll ist ein Kfz-Schutzbrief für alle, die viel Auto fahren.
  • Was ist im Schutzbrief enthalten? Unter anderem Pannenhilfe am Schadenort, Weiter- und Rück­fahr­service sowie Kranken­rück­transport.
  • Mit dem Premium Schutzbrief der Allianz sind Sie schnell wieder mobil – für nur 19,90 Euro im Jahr.
  • Auch zusätzliche Leistungen wie Bergung, Fahrzeug­rück­transport und Über­nahme von Fahrt­- oder Über­nachtungs­kosten deckt der Premium Schutz­brief ab.
1 von 8
Drei starke Vorteile
Gut zu wissen

Ein Schutzbrief ist ein Zusatzbaustein in der Kfz-Versicherung. Der Kfz-Schutzbrief sichert Fahrzeughalter bei Pannen, Unfällen oder Diebstahl zusätzlich ab. Er versichert zum Beispiel Pannenhilfe, Bergung oder Übernachtungskosten.

Was genau der Schutzbrief zahlt, können Sie im Leistungsumfang nachlesen.

2 von 8
Leistungen
Der Premium Schutzbrief deckt im Notfall umfangreiche Service­dienst­leistungen ab. Er gewährleistet un­kom­pli­zierte Pannen­hilfe und schnelle Weiter­fahrt. In ganz Europa – aber auch, wenn der Schaden vor Ihrer Haus­tür passiert. Folgende Leistungen be­in­haltet der Schutz­brief für Ihr Kfz:
  • Der Autoschutzbrief beinhaltet schnelle Pannenhilfe zu jeder Tages- und Nachtzeit – für Sie und Ersatz­fahrer.
  • Der Schutzbrief für Ihr Kfz garantiert eine schnelle Weiterfahrt – ob mit dem eigenen Fahr­zeug, Taxi oder Miet­wagen. Letzteren dürfen Sie bis zu 14 Tage lang kosten­frei nutzen, wenn die Re­para­tur Ihres Autos so viel Zeit in Anspruch nimmt.
  • Bei einer Panne übernimmt der Schutzbrief je nach Situation Abschlepp- und Bergungs­kosten oder den Fahr­zeug­transport in eine andere Werk­statt. Abdeckt sind auch Über­nachtungs­kosten im Hotel, Kosten für Ihre Weiter- oder Rück­reise, zum Beispiel mit der Bahn, oder für den Ver­sand eines Ersatz­auto­schlüssels. Details dazu, was der Allianz Premium Schutzbrief beinhaltet, finden Sie in der Tabelle.
  • Der Versicherungsschutz beginnt bereits in Ihrem Heimat­ort – ohne Mindest­ent­fer­nung, direkt vor der Haustür. Springt Ihr Wagen zum Beispiel morgens nicht an, schicken wir Ihnen einen Pannen­helfer. Damit bietet der Allianz Kfz-Schutz­brief im Ver­gleich mehr Service als viele andere Anbieter. Denn: Oft leisten Schutzbriefe für Pkw erst, wenn die Panne mindestens 50 Kilo­meter von Ihrem Zuhause entfernt passiert.
  • Außer Ihnen selbst und Ihrem Fahrzeug sind berechtigte Fahrer und alle weiteren Insassen des Autos versichert. Meist sind das Ehe- oder Lebens­partner und Familien­mit­glieder. Der Allianz Pkw-Schutz­brief über­nimmt die Kosten auch, wenn eines Ihrer Kinder oder ein anderer Mitrei­sen­der einen Kranken­rück­transport aus dem Ausland benötigt – notfalls per Ambulanz­fahrzeug.
  • Der Schutz­brief für Ihr Kfz greift auch bei Pannen, die durch Ihre Un­acht­samkeit entstehen. Haben Sie zum Beispiel falsch getankt, übernimmt der Premium Schutzbrief bis zu 500 Euro für das Entfernen des falschen Kraft­stoffs aus allen be­troffenen Pkw-Bauteilen.
  • Den Kfz-Schutzbrief können Sie so oft wie nötig in Anspruch nehmen. Er ist nicht auf eine bestimmte Anzahl von Schadensfällen limitiert.
  • Die Schadensmeldung ist völlig unkompliziert. Unter 0800/11 22 33 44 (aus dem Ausland: 00800/11 22 33 44) sind wir rund um die Uhr für Sie erreich­bar. Melden Sie einen Schaden, erhalten Sie sofort Unter­stützung bei der Suche nach Pannen­dienst, Auto­werk­statt und Miet­wagen­verleih. Alternativ können Sie Pannen­hilfe online über unsere PannenApp anfordern.
3 von 8
Das passende Produkt für Sie
 
Allianz
Premium Schutzbrief
Geltungsbereich

Geltungsbereich

Europa
Versicherte Fahrzeuge

Versicherte Fahrzeuge

Im Versicherungsschein genanntes Fahrzeug
Versicherte Personen

Versicherte Personen

Versicherungsnehmer, der berechtigte Fahrer und berechtigte Insassen
Pannenhilfe

Pannenhilfe

100 Euro
Abschleppen

Abschleppen

200 Euro
Bergen

Bergen

Übernachtung

Übernachtung

3 x 100 Euro
Weiter-/Rückfahrt

Weiter-/Rückfahrt

Bahnfahrtkosten 1. Klasse
Ab 1.200 km Linienflugkosten in der Economy-Klasse
Krankenrücktransport

Krankenrücktransport

Mietwagen

Mietwagen

Bis 14 Tage
Ersatzteilversand

Ersatzteilversand

Schlüsselservice

Schlüsselservice

Fahrzeugrücktransport/-unterstellung

Fahrzeugrücktransport/-unterstellung

4 von 8
Beitragshöhe bei der Allianz
Der Allianz Premium Schutzbrief kostet 19,90 Euro pro Jahr. Ein Schutzbrief für Oldtimer-Kfz ist jährlich für 49,90 Euro abschließbar. Der Auto­schutz­brief greift vom ersten Moment an bei Pannen und anderen Zwischen­fällen. Voraus­setzung für die Zusatz­leistung ist der Abschluss einer Kfz-Haftpflichtversicherung. Das heißt: Der Kfz-Schutz­brief ist ohne Versicherung nicht ab­schließ­bar. Berechnen Sie jetzt die Höhe Ihrer Prämie inklusive Schutz­brief-Kfz-Kosten.
5 von 8
Zielgruppe

Der Kfz-Schutzbrief ist für Vielfahrer, bei Fahrten ins Ausland und bei Urlauben mit der Familie sinnvoll:

  • Vielfahrer brauchen den Schutzbrief, da sie ein höheres Unfallrisiko haben als Gelegenheitsfahrer. Ein Auto­schutz­brief sichert Sie für den Ernstfall ab – egal, ob Sie privat unter­wegs oder auf Geschäfts­reise sind.
  • Bei Fahrten ins Ausland ist der Autoschutzbrief sinnvoll, weil die Pannen­hilfe dort nicht immer sofort zur Stelle ist. Mit der Schutz­brief-Versicherung sind Sie auch auf Aus­lands­reisen schnell wieder mobil.
  • Für Familienurlaube mit dem Auto lohnt sich der Pkw-Schutzbrief, weil er dafür sorgt, dass Sie sicher ans Ziel kommen und Ihre gesamte Familie abgesichert ist.
Die passende Versicherung
6 von 8
Im Ernstfall

Ob auf einer Schnellstraße oder in der Innenstadt: Bleiben Sie mit Ihrem Fahrzeug liegen, gilt zunächst: Ruhe bewahren. Schalten Sie den Warn­blinker ein, um Folge­fahr­zeuge auf die Pannen­stelle auf­merk­sam zu machen und Auf­fahr­unfälle zu verhindern.

Anschließend gehen Sie wie folgt vor:

  1. Fahrzeug abstellen: Lenken Sie Ihren Wagen an den Straßen­rand, auf den Seiten­streifen oder in eine Pannen­bucht. Schalten Sie den Motor aus. Aktivieren Sie die Lenk­rad­sperre oder schlagen Sie das Steuer nach rechts ein, damit Ihr Auto nicht auf die Fahrbahn rollt.
  2. Warnweste anziehen: Sobald Ihr Kfz sicher abgestellt ist, legen Sie die Warn­weste an (am besten griff­bereit im Hand­schuh­fach aufbewahren). Anschließend verlassen Sie und Ihre Mitfahrer den Wagen auf der Seite, die der Fahr­bahn abgewandt ist.
  3. Pannenstelle absichern: Stellen Sie das Warn­dreieck so auf, dass es für heran­nahende Fahrzeuge von Weitem gut erkennbar ist. Das heißt: im Stadt­verkehr im Abstand von etwa 50 Metern vom Pannen­fahrzeug. Auf der Landstraße sind es rund 100 Meter, auf der Autobahn 200 Meter.
  4. Pannendienst anrufen: Kontaktieren Sie den Pannen­service Ihrer Schutz­brief-Ver­si­che­rung, Ihres Auto­mobil­clubs oder Fahrzeug­her­stellers.
  5. Standort nennen und auf Hilfe warten: Beschreiben Sie dem Service­mitarbeiter Ihren Auf­enthaltsort mög­lichst genau. Geben Sie zum Beispiel die GPS-Koordinaten der Pannen­stelle durch, die Sie mithilfe Ihres Smart­phones ermitteln. Nennen Sie Ihre Handy­nummer für Rückfragen. Anschließend warten Sie an einem sicheren Ort, etwa hinter der Leit­planke, auf Unfallhilfe.
Schaden melden

Bleiben Sie unterwegs mit Ihrem Fahrzeug liegen, kontaktieren Sie uns tele­fo­nisch unter 0800 11 22 33 44 (aus dem Ausland: 00800 11 22 33 44). Unser Service-Team kümmert sich darum, dass Sie schnelle Pannenhilfe erhalten.

Alternativ fordern Sie Soforthilfe ganz leicht online über unsere PannenApp an. Die Allianz Not­ruf­zentrale verspricht einen 24-Stunden-Service für alle Fahr­zeuge bis 3,5 Tonnen. Einfach Stand­ort des Fahr­zeugs eingeben, Art des Defekts angeben und Fahrzeug- und persönliche Daten hinter­lassen. Dank Ihres Schutz­brief-Vertrags erhalten Sie schnell Hilfe vor Ort – zum Beispiel durch die Organisation eines Abschlepp­dienstes, der Ihren Wagen in eine nahe ­gelegene Werkstatt bringt.

7 von 8
Häufige Fragen
  • Welche Fahrzeuge sind beim Premium Schutzbrief versichert?

    Ihre Allianz Autoversicherung schließen Sie für ein bestimmtes Fahrzeug ab, das im Ver­sicherungs­schein genau be­zeichnet ist. Da Sie Ihre Kfz-Ver­sicherung mit dem Schutz­brief erweitern, gilt er nur für das versicherte Kfz.

    Aber: Schutzbrief-Leistungen gelten bei der Allianz nicht nur für Pkw. Auch im Rahmen der Motorradversicherung, Wohnwagenversicherung/Wohnmobilversicherung, Oldtimer-Versicherung und Kfz-Haft­pflicht für Lkw können Sie den Premium Schutz­brief abschließen.

  • Kfz-Schutzbrief: Wer ist versichert?

    Der Premium Schutzbrief der Allianz versichert nicht nur Sie selbst und Ihr Fahrzeug, sondern auch alle von Ihnen berechtigten Fahrer und Insassen des Kfz. Zur versicherten Personengruppe gehören neben dem Fahrer in der Regel Ehe- oder Lebenspartner und Familien­mit­glieder.
  • Ist ein Schutzbrief steuerlich absetzbar?

    Ja, Sie können die Schutzbrief-Kosten für Ihr Kfz von der Steuer absetzen. Allerdings nur, wenn Sie das Fahrzeug rein beruf­lich nutzen. Dann lässt sich der Beitrag der Schutz­brief-Versicherung komplett von der Steuer abschreiben. Als Privat­person ist das nicht möglich.

    Bei der Kfz-Versicherung ist eine Steuer­abschreibung auch Privat­personen möglich. Das heißt: Wer gleich­zeitig Ver­sicherungs­nehmer und Halter des Fahrzeugs ist, kann seine Kfz-Versicherung in der Steuererklärung anteilig geltend machen. Steuerlich ab­setz­bar sind Kfz-Haft­pflicht- und Unfallversicherung. Die Beitragskosten tragen Sie in der Anlage Vorsorge­aufwand ein – bei beruf­licher Nutzung unter Werbungs­kosten bzw. Betriebs­ausgaben.

  • Autoschutzbrief, Auto­mobil­club oder Mo­bi­li­täts­garantie: Wo liegen die Vor­teile?

    Wer Mitglied in einem Automobilclub ist, kann bei einer Panne ähnliche Leis­tun­gen wie bei einem Auto­schutz­brief in Anspruch nehmen. Die Mitglieds­bei­träge sind aber meist teurer. Denn viele Verkehrs­clubs bieten Club­magazine oder Vorteils­pro­gramme an, die Mehrkosten verursachen. Haben Sie zu Ihrer Kfz-Versicherung einen Schutz­brief hinzu­gebucht und legen keinen Wert auf Club-Zusatz­angebote, können Sie sich eine Mitglied­schaft meist sparen.

    Kaufen Sie ein Auto mit Mobilitäts­garantie vom Hersteller, deckt diese oft Schutzbrief-Leistungen ab. Zu Standard­services zählen für Ihr Auto Pannen­hilfe, Ab­schlep­pen in die nächste Werk­statt und Bereit­stellung eines Ersatz­wagens. Mobilitäts­garantien bieten diese Leistungen allerdings in der Regel nur für den Fahrer und aus­schließ­lich bei Auto­pannen – nicht bei Unfällen. Ein Schutz­brief fürs Auto sichert dagegen alle Insassen in Not­situationen ab. Und zwar un­ab­hängig davon, ob Sie infolge eines Unfalls oder einer Reifen­panne liegen bleiben.

    Tipp: Es lohnt sich, die Konditionen Ihrer Autoclub-Mitglied­schaft oder Mobilitäts­garantie zu prüfen und mit den Leis­tun­gen eines Schutzbriefs zu ver­glei­chen. So vermeiden Sie doppelte Ab­sicherung und unnötige Kosten.

  • Greift der Schutzbrief auch bei Autodiebstahl?

    Ja. Der Allianz Premium Schutzbrief greift, wenn Ihr Auto unterwegs gestohlen wird. Der Schutzbrief für Ihr Auto übernimmt die Kosten eines ver­mittelten Miet­wagens für den Zeitraum der Ersatz­beschaffung, sofern sie zügig durch­geführt wird. Die Kosten­über­nahme ist auf 14 Tage beschränkt.

    Auch wenn Ihr Pkw außer­halb Deutsch­lands ent­wendet wird, greift der Schutz­brief für Ihr Kfz. Abgesichert sind Sie bei Auto­diebstahl inner­halb Europas und in außer­europäischen Gebieten, die zum Geltungs­bereich der EU gehören. Hat die Allianz Ihnen eine Internationale Versicherungskarte (ehe­mals: Grüne Karte) für das Fahr­zeug ausgestellt, gilt der Schutz auch in darin auf­geführten Nicht-EU-Ländern. Vorausgesetzt, die Länder­bezeichnung ist nicht durch­gestrichen.

  • Wie oft kann ich meinen Pkw mit Schutzbrief abschleppen lassen?

    Haben Sie den Premium Schutzbrief zur Kfz-Ver­sicherung der Allianz gebucht, können Sie so oft wie not­wendig einen Abschlepp­dienst rufen und Ihr Fahrzeug in eine Werk­statt bringen lassen. Der Schutz­brief für Ihr Auto greift nicht nur bei einer limitierten Anzahl an Schadens­fällen.
  • Gibt es Schutzbriefe mit Werkstattbindung?

    Nein, durch den Allianz Premium Schutzbrief gibt es keine Werkstattbindung. Besteht durch die von Ihnen gewählte Produktlinie aber eine Werkstattbindung (z.B. Glaspartner in Smart oder SmartPlus), gilt diese weiterhin. Auch wenn Sie den Zusatzbaustein WerkstattBonus abgeschlossen haben, besteht Werkstattbindung – unabhängig davon, ob Sie den Premium Schutzbrief wählen.
  • Ist der Premium Schutzbrief auch ohne Kfz-Versicherung bei der Allianz erhältlich?

    Nein. Der Premium Schutzbrief gilt nur für neu abgeschlossene Kfz-Haftpflicht­ver­sicherungs­verträge bei der Allianz. Sie können Ihren Vertrag also nicht einfach bei Bedarf anpassen oder nur den Auto­schutzbrief abschließen.
  • Welche Maße darf das Fahrzeug haben, damit es im Schutzbrief mitversichert ist?

    Maße spielen beim Premium Schutzbrief der Allianz keine Rolle. Länge, Breite und Höhe des Fahrzeugs beeinflussen nicht den Versicherungsschutz.
  • Gibt es Schutzbriefe mit monatlicher Kündigung?

    Sowohl Schutzbriefe für Kfz als auch Mitgliedschaften in Auto­mobil­clubs haben in der Regel eine Lauf­zeit von zwölf Monaten und eine Kündigungs­frist von drei Monaten vor Vertrags­ende. Nur wenige Versicherer bieten Auto­schutz­briefe mit monatlicher Kündigung an.
  • Gilt der Schutzbrief bei einem Leasing-Fahrzeug?

    Ja, das ist so. Wenn Sie oder der Leasinggeber eine entsprechende Zusatzversicherung abgeschlossen haben, gilt der Autoschutzbrief auch beim Leasingfahrzeug.
  • Gibt es Rabatte für junge Fahrer?

    Der Premium Schutzbrief der Allianz kostet 19,90 Euro pro Jahr für Pkw in den Produktlinien Smart, Komfort und Premium. Wie alt Sie sind oder wie viel Fahr­erfahrung Sie bereits haben, spielt dabei keine Rolle.

    Einige Versicherer bieten spezielle Schutz­brief-Tarife für junge Fahrer an. Da Fahranfänger ein höheres Unfall­risiko als routinierte Auto­fahrer haben, sind die Bei­träge aber meist teurer. Ob zum Beispiel Aus­zu­bildende oder Studierende Rabatte bei der Schutzbrief-Versicherung erhalten, hängt vom jeweiligen Anbieter ab.

  • Schutzbrief mit Mietwagen: Welche Kosten sind abgedeckt?

    Der Allianz Premium Schutzbrief be­inhaltet Kosten für einen Miet­wagen, wenn die Re­para­tur Ihres Kfz länger dauert. Den Leih­wagen können Sie bis zu 14 Tage kosten­frei nutzen.
  • Was kostet Autoabschleppen?

    Mit dem Allianz Premium Schutzbrief für Ihr Kfz ist Abschleppen kosten­los. Sie gehen nicht in Vorleistung. Die Allianz begleicht die Kosten direkt mit dem Ab­schlepp­service. Eine nach­trägliche Abrechnung mit Kosten­er­stat­tung ist nicht nötig. Preise für das Autoabschleppen variieren je nach Firma, Tageszeit und Wochen­tag. Abschlepp­dien­ste kosten meist zwischen 130 und 300 Euro. Ohne Schutzbrief für Ihr Auto zahlen Sie Abschlepp­ge­büh­ren bei einer Panne selbst.

    Wichtig: Beauftragen Sie die Abschleppfirma nicht auf eigene Faust. Kontaktieren Sie im Pannenfall immer die Servicenummer der Allianz Schutz­brief-Versicherung. Wer selbst einen lokalen Pannen­dienst organisiert, erhält die Abschlepp­kosten eventuell nicht erstattet.

8 von 8
Service und Kontakt
Haben Sie noch Fragen zur Kfz-Versicherung der Allianz?
Ihr Ansprechpartner vor Ort
Kontaktieren Sie die Allianz
Allianz Service: Schreiben Sie uns Ihr Anliegen
Schreiben Sie Ihr Anliegen in unser Kontaktformular - wir kümmern uns darum.
Berechnen Sie Ihren Tarif zur Allianz Versicherung
Finden Sie den
passenden Tarif
Berechnen Sie Ihren individuellen Tarif zur Kfz-Versicherung.
+
  • Leider ist der Live-Chat momentan nicht verfügbar. Bitte versuchen Sie es zu einem späteren Zeitpunkt erneut.