Ab

12,56 €

pro Monat

Unser Tarif PflegetagegeldBest ist Ihre individuelle Absicherung im Pflegefall – ab 12,56 €

Pflegezusatz­versicherung

Ab

12,56 €

pro Monat

Jetzt beantragen
Jetzt berechnen
1 von 9
Kurz erklärt in 30 Sekunden
Warum ist eine Pflegezusatzversicherung so wichtig?
  • Im Pflegefall reichen die Leistungen der Pflegepflichtversicherung oft nicht aus, um ein selbstbestimmtes und finanziell unabhängiges Leben zu führen.
  • Mit der Allianz Pflegezusatzversicherung PflegetagegeldBest bekommen Sie bei Pflegebedürftigkeit ein sogenanntes Pflegetagegeld. Die Höhe hängt ab vom gewählten Tagessatz, dem jeweiligen Pflegegrad und davon, ob Sie ambulant oder stationär gepflegt werden. 
  • Außerdem erhalten Sie und Ihre Angehörigen Service- und Assistanceleistungen. Zum Beispiel eine persönliche Beratung oder Unterstützung bei der Suche eines Pflegedienstes oder Pflegeheimes innerhalb von 24 Stunden.
  • Die Allianz bietet Ihnen Bausteine an, mit denen Sie Ihre Pflegeabsicherung erweitern können: Bessere ambulante Versorgung, Einmalauszahlung (z.B. um hohe einmalige Kosten abzudecken) oder Beitragsentlastung im Alter.
2 von 9
Die Leistungen im Überblick
Die flexible und leistungsstarke private Pflegezusatzversicherung PflegetagegeldBest garantiert Ihnen die bestmögliche Versorgung im Pflegefall. Diese hängt von der Höhe des Betrags ab, der für die tägliche Pflege zur Verfügung steht. Je höher dieser Betrag (sogenanntes Pflegetagegeld), desto höher die Pflegequalität. Deshalb ist es wichtig, den für Sie optimalen Pflegetagessatz zu finden. Sie können einen Tagessatz von 20 Euro bis 150 Euro wählen. Die Allianz empfiehlt einen Pflegetagessatz in Höhe von 65 Euro, das sind 1.950 Euro pro Monat.
3 von 9
Gut zu wissen
  • Eine Pflegepflichtversicherung ist Ihr Grundschutz für den Fall, dass Sie pflegebedürftig werden. Dieser ist gesetzlich vorgeschrieben. Mit einer Pflegezusatzversicherung können Sie im Pflegefall aber das ganze Spektrum möglicher Pflegeleistungen nutzen. Zum Beispiel für nötige Umbaumaßnahmen, damit Sie solange wie möglich in den eigenen vier Wänden wohnen bleiben können (lesen Sie hierzu auch den Ratgeber Häusliche Pflege). Oder Pflege durch Fachkräfte (z. B. Hilfe von Polnischen Pflegekräften). Diese Leistungen sind teuer. Die Pflegepflichtversicherung zahlt nur einen Teil der aufkommenden Pflegekosten. Wie hoch dieser Anteil ist, hängt ab vom jeweiligen Pflegegrad und der Art der Pflege (ambulant oder stationär). Für die restlichen Kosten müssen Sie selbst aufkommen. Wofür Sie das Pflegetagegeld einsetzen, ist Ihnen überlassen, Sie können frei darüber verfügen.
  • Die private Pflegetagegeldversicherung verschafft Ihnen im Pflegefall nicht nur die notwendige finanzielle Sicherheit sondern garantiert Ihnen auch Beratung und Unterstützung. Damit entlasten Sie sich selbst und Ihre Angehörigen.

Für wen bzw. ab wann ist eine private Pflegezusatzversicherung sinnvoll?

  • In jüngeren Jahren denkt man nicht gerne an Pflegebedürftigkeit und deren Folgen. Spätestens dann, wenn die eigenen Eltern zu Pflegefällen werden, wird einem bewusst, was eine gute Absicherung im Pflegefall bedeutet.  Wann ist also ein guter Zeitpunkt, um sich mit dem Thema Pflegezusatzversicherung auseinanderzusetzen?
  • Hier gilt: Je früher Sie eine Pflegezusatzversicherung abschließen, desto günstiger ist Ihr Beitrag. Bedenken Sie auch, dass auch Jüngere ein Unfall oder eine schwere Erkrankung treffen kann. Dies kann schon in jungen Jahren zur Pflegebedürftigkeit führen. Gut, wer hier schon vorgesorgt hat und sich seinen günstigeren Beitrag gesichert hat. Dieser richtet sich nach dem Alter bei Vertragsabschluss. 
  • Außerdem ist das Beantworten der Gesundheitsfragen in jungen Jahren meist unkritischer als bei älteren Antragstellern.
4 von 9
Trotz staatlicher Hilfe
Schützen Sie sich individuell gegen das Risiko einer Pflegebedürftigkeit und schließen Sie Ihre Versorgungslücke im Pflegefall - mit einem fest vereinbarten Pflegetagegeld. Sehen Sie hier, wie hoch Ihr Eigenanteil bzw. Ihre Kosten pro Pflegegrad sein können und wie hoch die Versicherungsleistung ist. Ohne eine Pflegeabsicherung würden die Beträge (in hellblau) monatlich für Sie anfallen:
Allianz - Infografik: mögliche Versorgungslücke ohne eine Pflegezusatzversicherung. Stand: 2020
Mehr Informationen zu 1,2,3,4:
Jetzt berechnen
Dann schreiben Sie uns. Ihr Allianz Ansprechpartner vor Ort wird sich umgehend bei Ihnen melden.
Zur Beratung
5 von 9
Die passende Versicherung
 
Allianz
PflegetagegeldBest
Der umfassende Premium-Schutz
UNSERE LEISTUNGEN
UNSERE LEISTUNGEN

Beispielrechnung mit einem Tagegeld von 65 Euro = 1.950 pro Monat

Pflegegrad 5 ambulant / stationär
Pflegegrad 5 ambulant / stationär

ambulant 100 % = 1.950 € / stationär 100 % = 1.950 €

Pflegegrad 4 ambulant / stationär
Pflegegrad 4 ambulant / stationär

ambulant 80 % = 1.560 € / stationär 100 % = 1.950 €

Pflegegrad 3 ambulant / stationär
Pflegegrad 3 ambulant / stationär

ambulant 50 % = 975 € / stationär 100 % = 1.950 €

Pflegegrad 2 ambulant / stationär
Pflegegrad 2 ambulant / stationär

ambulant 30 % = 585 € / stationär 100 % = 1.950 €

Pflegegrad 1 ambulant / stationär
Pflegegrad 1 ambulant / stationär

ambulant 20 % = 390 € / stationär 20 % = 390 €

Service- und Unterstützungsleistungen
Service- und Unterstützungsleistungen
Inflationsschutz
Inflationsschutz

Beitragsfreiheit im Pflegefall
Beitragsfreiheit im Pflegefall

Leistung ab Vertragsschluss
Leistung ab Vertragsschluss

Gesundheitsprüfung
Gesundheitsprüfung

Erhöhungsoptionen
Erhöhungsoptionen

Ruhensmöglichkeiten
Ruhensmöglichkeiten

Weltweiter Versicherungsschutz
Weltweiter Versicherungsschutz

Maximaler Tagessatz
Maximaler Tagessatz

150 €

IHRE OPTIONEN Sinnvolle Ergänzungen zu Ihrem Versicherungsschutz
IHRE OPTIONEN Sinnvolle Ergänzungen zu Ihrem Versicherungsschutz
Pflegetagegeld Erhöhung ambulant
Pflegetagegeld Erhöhung ambulant

wählbar

Pflege Einmalauszahlung
Pflege Einmalauszahlung
wählbar
Garantierte Beitragsentlastung im Alter *Nicht online abschließbar
Garantierte Beitragsentlastung im Alter *Nicht online abschließbar
wählbar*
Ihre Vorteile
Allianz - Tipps zum Thema: Beratung und Unterstützung für Sie und Ihre Angehörigen
PflegeBahr als Basisschutz
Allianz - Tipps zum Thema: Beratung und Unterstützung für Sie und Ihre Angehörigen
Die Allianz bietet Ihnen noch weitere Pflegetagegeldversicherungen, zum Beispiel den Tarif Allianz PflegeBahr. Hier erhalten Sie einen günstigen Basisschutz, falls Sie pflegebedürftig werden sollten. Außerdem wird diese Grundabsicherung staatlich gefördert mit maximal 60 Euro / Jahr. Doch der Allianz PflegeBahr allein reicht oft nicht aus - Sie können diesen um das PflegetagegeldBest erweitern.
Gut zu wissen
Allianz - Tipps zum Thema: Gibt es eine Pflegezusatzversicherung ohne Gesundheitsfragen?
Bei der Allianz PflegetagegeldBest stellen wir Ihnen ein paar Fragen zu Ihrer Gesundheit.
Bei bestimmten Ereignissen können Sie das vereinbarte Pflegetagegeld nachträglich erhöhen – und das ohne erneute Gesundheitsprüfung. Dies gilt zum Beispiel bei der Geburt eines Kindes, einer Hochzeit und einigen anderen Fällen.
Den Allianz PflegeBahr, der Pflegezusatzversicherung mit staatlicher Förderung können Sie ohne Gesundheitsprüfung abschließen.
Allianz - Tipps zum Thema: Gibt es eine Pflegezusatzversicherung ohne Gesundheitsfragen?
6 von 9
Rund um das Thema Kosten

Was kostet eine Pflegezusatzversicherung?

Wie viel die Pflegezusatzversicherung monatlich kostet, hängt von verschiedenen Faktoren ab:

  • Ihr Alter bei Vertragsschluss. Je jünger Sie sind, desto günstiger ist Ihr Beitrag.
  • Die Höhe der gewählten Leistungen. Je höher der gewählte Tagessatz ist, desto höher ist Ihr Beitrag.
  • Mögliche Vorerkrankungen werden bei der Gesundheitsprüfung abgefragt. Schwere Erkrankungen können möglicherweise zu einer Ablehnung führen.
  • Berechnen Sie sich Ihren persönlichen Beitrag im Pflegegeldrechner.

Eigenanteil im Pflegefall

Wenn Sie im Pflegefall Ihren Eigenanteil minimieren bzw. ganz streichen wollen, sollten Sie einen möglichst hohen Tagessatz wählen. Der maximale Tagessatz beträgt 150 Euro pro Tag.

Wie sichert man sich gegen voraussichtlich steigende Pflegekosten ab?

Um den anfänglich abgeschlossenen Tagessatz gegen steigende Pflegekosten und Inflation zu schützen, können Sie diesen alle drei Jahre um 10 Prozent erhöhen (bis zu Ihrem 70. Geburtstag).  Dies gilt auch im Leistungsfall.

Welche Voraussetzungen gibt es zur Beitragsbefreiung?

Ab Pflegegrad 5 sind Sie von der Beitragszahlung komplett befreit und haben selbstverständlich weiterhin Anspruch auf alle Tarifleistungen.

Auch während einer Elternzeit oder Arbeitslosigkeit können Sie den Vertrag zur Pflegeversicherung ruhen lassen und müssen keine Beiträge bezahlen. Bei Arbeitslosigkeit geht diese Pause bis zu einem Jahr, bei Elternzeit sind 12, 24 oder 36 Monate möglich. Allerdings erhalten Sie in diesen Zeiträumen auch keine Leistungen.

Kann ich die Beiträge steuerlich absetzen?

Grundsätzlich lassen sich die Beiträge der Pflegezusatzversicherung von der Steuer absetzen – allerdings mit Einschränkungen. Sie können als Beamter oder Angestellter insgesamt höchstens 1.900 Euro im Jahr für Kranken- und Pflegeversicherungsbeiträge steuerlich geltend machen, als Selbstständiger bis zu 2.800 Euro im Jahr. Wenn schon allein die Krankenversicherung diese Summe übertrifft, können Sie für die Pflege nichts mehr absetzen. (dafür FAQ streichen!)

7 von 9
Klarheit im Schadensfall
  • ...Pflegetagegeld bis zur Höhe des versicherten Tagessatzes bei häuslicher, teil- oder vollstationärer Pflege.
  • ...Leistungen bei häuslicher Pflege auch durch Familienangehörige, Freunde, Nachbarn und sonstige ehrenamtliche Helfer.
  • ...Das Haus-Notruf-System in Deutschland.
  • ...Individuelle Pflegebegleitung ergänzend zur Pflegeberatung der Pflege-Pflichtversiche­rung in Deutschland.
  • ...Recht auf anlassbezogene Erhöhungen des versicherten Tagessatzes. 
  • ...Service- und Assistanceleistungen für Sie und auch für Ihre nahen Angehörigen (Eltern, Kinder, Enkel, Groß- und Schwiegereltern, Ehe- oder Lebenspartner).
  • ...Beitragsbefreiung bei Pflegegrad 5.
  • ...Mehrkosten für Untersuchungen zur Feststellung der Pflegebedürftigkeit im Ausland.
  • ...Leistungen, wenn die Versicherung  z. B. bei Arbeitslosigkeit oder Elternzeit vorübergehend ruhend gestellt wurde.
  • ...Leistungen beim Tarif Pflege Einmalauszahlung, wenn die Pflegebedürftigkeit während der Anwartschaft eintritt.
8 von 9
Häufige Fragen
  • Wann sind Sie pflegebedürftig und wie wird das festgestellt?

    Von Pflegebedürftigkeit spricht man, wenn Sie sich im Alltag nicht mehr alleine versorgen können und deshalb Hilfe bei alltäglichen Aufgaben benötigen, etwa beim Duschen oder Essen. Dabei ist es unwichtig, ob diese Hilfsbedürftigkeit durch körperliche, geistige oder psychische Beeinträchtigungen entsteht.

    Sie erhalten einen Pflegegrad, wenn Sie mindestens sechs Monate lang entsprechende Hilfe brauchen. Für die dann benötigten Versicherungsleistungen stellen Sie einen Antrag bei der gesetzlichen Pflegekasse oder der privaten Pflegepflichtversicherung.

    Nun werden Ihre Selbstständigkeit und Hilfsbedürftigkeit in sechs Bereichen geprüft. Der Medizinische Dienst der Krankenversicherung (MDK) übernimmt dies für die gesetzlichen Krankenkassen, die Gesellschaft „MEDICPROOF“ für privat Versicherte. Bewertet werden:

    • Mobilität
    • Kognitive und kommunikative Fähigkeiten
    • Verhaltensweisen und psychische Problemlagen
    • Selbstversorgung
    • Bewältigung von und selbständiger Umgang mit krankheits- oder therapiebedingten Anforderungen und Belastungen
    • Gestaltung des Alltagslebens und sozialer Kontakte

    Auf Grundlage der Einschätzung der genannten Punkte durch den medizinischen Dienst werden Sie in einen von fünf Pflegegraden eingestuft. Innerhalb eines Pflegegrads erhalten alle Versicherten gleiche Leistungen – abhängig von der Art der Versorgung (ambulant oder stationär).

  • Welche Auswirkungen hat das Pflegestärkungsgesetz (PSG) II?

    Mit dem PSG II sind aus drei Pflegestufen fünf Pflegegrade geworden. Dadurch sollen mehr Menschen Leistungen aus der Pflegekasse erhalten.

    Trotz gewisser Fortschritte bleibt die Pflegepflichtversicherung nur ein Basisschutz. Eine Zusatzversicherung sorgt dafür, dass Sie auch im Pflegefall autonom weiterleben können und Ihre Angehörigen nicht finanziell belasten.

9 von 9
Service und Kontakt
Haben Sie noch Fragen zur Pflegezusatz­versicherung?
Die Allianz Agentur in Ihrer Nähe
Kontaktieren Sie die Allianz Service-Hotline
Melden Sie sich bei dem Allianz Service
Zur Beratung
Schreiben Sie Ihr Anliegen in unser Kontaktformular - wir kümmern uns darum.
Berechnen Sie Ihren Tarif zur Allianz Versicherung
Finden Sie den
passenden Tarif
Jetzt berechnen
Berechnen Sie Ihren individuellen Tarif zur Pflegezusatzversicherung.
Wir sind für Sie da!
Hier finden Sie immer die wichtigsten Kontakt-Angebote und nützliche Service-Links.
+
  • Ansprechpartner vor Ort
  • Hotline