0800 4720 110 Mo bis Fr 8 - 20 Uhr, Sa 9 - 18 Uhr

Beitrag von 14,72 Euro für den Tarif PflegetagegeldBest und exemplarisch kalkuliert für einen Versicherungsabschluss im Alter von 35 Jahren bei einem Auszahlungsbetrag von bis zu 600 Euro monatlich.

z.B.

14,72 €

pro Monat

Weil du leider nicht für immer jung bleibst.

Pflege­zusatz­ver­sicherung: Die private Pflege­vor­sorge

Weil du leider nicht für immer jung bleibst.
  • Private Pflege­vorsorge wird immer wichtiger: Im Pflegefall reichen die Leistung­en der Pflege­pflicht­versicherung oft nicht aus, um ein selbst­bestimmtes und finanziell unab­hängiges Leben führen zu können. Es entsteht eine Versorgungs­lücke.
  • In sechs unterschiedlichen Clips berichten Personen, die in unterschiedlichster Art und Weise mit dem Thema Pflege konfrontiert sind, von ihren Erfahrungen. Hier geht's direkt zu den Videos.
  • Die Pflege­zusatz­versicherung der Allianz Pflege­tage­geld­Best bietet einen zusätz­lichen Schutz im Pflege­fall. Damit schließen Sie die Ver­sorgungs­lücke clever – mit Pflege­tage­geld von bis zu 4.500 Euro pro Monat!
  • Je jünger Sie sind, desto günstiger steigen Sie mit Ihren Bei­trägen ein. Den Tarif Pflege­tage­geld­Best gibt es z. B. für 14,72 Euro pro Monat.
  • Vorteile: Es gibt keine Warte­zeiten! Sofortiger, weltweiter Ver­sicherungs­schutz ab Vertrags­beginn. Starke Service- und Assistance­leistungen für Sie, z. B. Unter­stützung bei der Suche nach einem Pflege­dienst oder Pflege­heim.

Beitrag von 14,72 Euro für den Tarif Pflege­tage­geld­Best und exemplarisch kalkuliert für einen Versicherungs­abschluss im Alter von 35 Jahren bei einem Auszahlungs­betrag von bis zu 600 Euro monatlich.

1 von 10
Pflege­vorsorge für z. B. 14,72 € pro Monat

Beitrag von 14,72 Euro für den Tarif Pflege­tage­geld­Best und exem­plarisch kalkuliert für einen Versicherungs­abschluss im Alter von 35 Jahren bei einem Auszahlungs­betrag von bis zu 600 Euro monatlich.

Die Allianz bietet Ihnen in diesem Tarif ein leistungs­starkes Paket für Ihre persönliche Pflege­vorsorge. Wir empfehlen einen Pflege­tagessatz in Höhe von 85 Euro, das sind 2.550 Euro pro Monat. Damit decken Sie den durch­schnittlichen Eigen­anteil der Kosten je Pflege­grad nahezu vollständig ab. Hier können Sie die Pflege­zusatz­versicherung bis zum 60. Lebensjahr online berechnen und abschließen.
* Der Beitrag von 14,72 Euro für den Tarif Pflege­tage­geld­Best ist exemplarisch kalkuliert für einen Versicherungs­abschluss im Alter von 35 Jahren bei einem Auszahlungs­betrag von bis zu 600 Euro monatlich. Bitte beachten Sie, dass der Vertragsabschluss nur möglich ist, wenn beispielsweise noch keine Pflegebedürftigkeit besteht und noch kein Pflegegrad beantragt worden ist. Oder wenn innerhalb der letzten fünf Jahren keine ernsthaften Erkrankungen bestanden. Online abschließen können Sie bis zum 60. Lebensjahr, grundsätzlich bis zum vollendeten 70. Lebensjahr. Sind Sie bereits älter als 60 Jahre, stehen wir Ihnen gerne persönlich zur Verfügung.
Unsere Tarif-Leistungen im Detail

Versicherungsbedingungen Pflegezusatzversicherung

Versicherungsbedingungen Pflegetagegeld Erhöhung ambulant

 Versicherungsbedingungen Pflege Einmalauszahlung

Dokumente der aktuellsten Tarifgeneration. Bitte beachten Sie, dass diese von älteren Tarifgenerationen abweichen können.

 

Die Produkte der Allianz sind modular aufgebaut und können so Ihrem Bedarf angepasst werden. Die vorliegenden Versicherungs­bedingungen zeigen eine beispiel­hafte Zusammenstellung. Ihre persönlichen Versicherungs­bedingungen werden entsprechend Ihres gewählten Versicherungs­schutzes aufgebaut. Sie erhalten diese bei Antrags­stellung im Online-Tarif­rechner oder bei Ihrer Allianz Agentur.

2 von 10
Berechnungs­beispiele
Abhängig von Ihrem Pflege­grad und der Art der Betreuung können die monat­lichen Pflege­kosten sehr hoch ausfallen. Ent­sprechend groß kann die Versorgungs­lücke sein, da die Leistungen der gesetz­lichen Pflege­versicherung meistens nicht ausreichen. Mit Hilfe der privaten Pflege­zusatz­versicherung können Sie diese Ver­sorgungs­lücke ausgleichen. Sie erhalten zusätz­lich ein fest verein­bartes Pflege­tage­geld. Erfahren Sie mehr dazu in der nach­folgenden Grafik mit ihren Bei­spielen.
Sie fragen sich, ob eine Pflege­zusatz­versicherung sinnvoll ist? In der unten stehen­den Grafik sehen Sie, wie hoch die durch­schnitt­lichen Kosten für die Pflege­ver­sorgung sind. Diese sind abhängig vom Pflege­grad und der Art der Pflege (ambulant oder stationär). Sie sehen auch die gesetz­lichen Leistungen (hellblau). Diese decken die monat­lichen Kosten nur zum Teil ab, weshalb ein hoher Eigen­anteil bzw. eine Versorgungs­lücke verbleibt. Dies sind die ent­sprechenden offenen Kosten (lila). Nähere Infor­mationen zu den Pflege­graden 4 und 5 bei stationärer Pflege (1) finden Sie im Infobutton. Was würde das für Ihre finanz­ielle Situation bedeuten?

In der Grafik ist die gesetz­liche Leistung für stationäre Pflege für Pflege­grad 4 und 5 im ersten Jahr ausge­wiesen. Im Rahmen der Pflege­reform 2022 zahlen gesetzliche Pflege­kassen oder die private Pflege­pflicht­versicherung seit 1.1.2022 zusätzlich zu pauschalen Leistungs­beträgen einen von der Dauer der voll­station­ären Pflege abhängigen Leistungs­zuschlag.

Dieser Leistungs­zuschlag ist bezogen auf den pflege­bedingten Eigen­anteil bei voll­stationärer Pflege in den Pflege­graden 2 bis 5. Der Leistungs­zuschlag beträgt im ersten Jahr 15 Prozent. Im zweiten Jahr beträgt dieser 30 Prozent, im dritten Jahr 50 Prozent und ab dem vierten Jahr 75 Prozent.

Quellen für bundes­weit durch­schnitt­liche Pflege­kosten: Wissenschaftlichen Instituts der AOK (WidO 09/23) sowie Gesundheitsberichterstattung (GBE) des Bundes.

Pflegegrad 1
Herr Meyer ist vor kurzem an Parkinson erkrankt und hat den Pflegegrad 1. Seine Tochter wendet sich an die Allianz PflegeHotline. Hier bekommt sie nützliche Tipps, was bei der Pflege von Angehörigen zu beachten ist. Die Tochter möchte sich selbst um ihren Vater kümmern und reduziert deshalb Ihre Arbeitszeit. Die Verringerung des Gehalts in Höhe von 463 Euro möchte Herr Meyer seiner Tochter bezahlen.

Wischen um mehr anzuzeigen

Merkmale
Monatliche Beiträge & Tagessatz
Monatliche Kosten 463 €
Monatlicher Eigenanteil 463 € = in 5 Jahren 27.780 € gesamt (463 € x 12 Monate x 5 Jahre)
Wie hoch sollte der versicherte Tagessatz sein?
Die Allianz empfiehlt einen Tagessatz von mindestens 85 €.
Was zahlt die Pflegezusatz im Tarif PflegetagegeldBest? 
 

510 €

Bei einem Tagessatz von 85 € erhalten Sie im Pflegegrad 1 20% der versicherten Höchstleistung bei ambulanter Pflege (20% von 85 € * 30 Tage).

Offener Betrag Kein offener Betrag
Wie können Sie sich noch besser absichern? Mit dem Zusatztarif "Erhöhung ambulant" können Sie im ambulanten Bereich die Leistungen ab Pflegegrad 2 auf 100% erhöhen.
Pflegegrad 2
Herr Meiller hat vor einigen Monaten die Diagnose Demenz bekommen und braucht zunehmend Hilfe, wie beispielsweise bei der Körperpflege, der Einnahme von Medikamenten und Arztbesuchen. Er hat Pflegestufe 2. Sein Sohn besucht ihn regelmäßig und unterstützt ihn in seinem Alltag. Herr Meiller benötigt noch keine Unterstützung durch einen ambulanten Pflegedienst, da die Versorgung über den Sohn ausreichend ist.

Wischen um mehr anzuzeigen

Merkmale
Monatliche Beiträge & Tagessatz
Monatliche Kosten 1.103 €
Monatliche gesetzliche Leistung 332 €
Monatlicher Eigenanteil 771 € = in 5 Jahren 46.260 € gesamt (771 € x 12 Monate x 5 Jahre)
Wie hoch sollte der versicherte Tagessatz sein? Die Allianz empfiehlt einen Tagessatz von mindestens 85 €.
Was zahlt die Pflegezusatz im Tarif PflegetagegeldBest?

765 €

Bei einem Tagssatz von 85 € erhalten Sie im Pflegegrad 2 30% der versicherten Höchstleistung bei ambulanter Pflege (30% von 85 € * 30 Tage).

Offener Betrag 6 €
Wie können Sie sich noch besser absichern? Mit dem Zusatztarif "Erhöhung ambulant" können Sie im ambulanten Bereich die Leistungen ab Pflegegrad 2 auf 100% erhöhen.
Pflegegrad 3
Herr Yilmaz leidet an Multipler Sklerose sowie an beginnender Demenz und hat den Pflegegrad 3. Zu Hause wird er viermal täglich von einem ambulanten Pflegedienst betreut. Zusätzlich geht er zweimal wöchentlich in eine Bewegungsgruppe.

Wischen um mehr anzuzeigen

Merkmale
Monatliche Beiträge & Tagessatz
Monatliche Kosten 3.171 €
Monatliche gesetzliche Leistung 1.432 €
Monatlicher Eigenanteil 1.739 € = in 5 Jahren 104.340 € gesamt (1.739 € x 12 Monate x 5 Jahre)
Wie hoch sollte der versicherte Tagessatz sein? Die Allianz empfiehlt einen Tagessatz von mindestens 85 €.
Was zahlt die Pflegezusatz im Tarif PflegetagegeldBest?

1.275 €

Bei einem Tagssatz von 85 € erhalten Sie im Pflegegrad 3 50% der versicherten Höchstleistung bei ambulanter Pflege (50% von 85 € * 30 Tage).

Offener Betrag 464 €
Wie können Sie sich noch besser absichern? Mit dem Zusatztarif "Erhöhung ambulant" können Sie im ambulanten Bereich die Leistungen ab Pflegegrad 2 auf 100% erhöhen.
Pflegegrad 4
Herr Nielsen hatte vor 1 Jahr einen Schlaganfall. Die linke Körperhälfte ist gelähmt und das Sprechen ist mühsam. Herr Nielsen ist täglich auf Hilfe angewiesen. Er ist ins Pflegeheim gezogen, um seinen Alltag zu bewältigen. Die Gesamtkosten von 4.553 EUR im Monat basieren auf bundesweiten, durchschnittlichen Pflegekosten. Diese können regional abweichen.

Wischen um mehr anzuzeigen

Merkmale
Monatliche Beiträge & Tagessatz
Monatliche Kosten für stationäre Pflege 4.553 €
Monatliche gesetzliche Leistung 1.985 €
Monatlicher Eigenanteil 2.568 € = in 5 Jahren 154.080 € gesamt (2.568 € x 12 Monate x 5 Jahre)
Wie hoch sollte der versicherte Tagessatz sein? Die Allianz empfiehlt einen Tagessatz von mindestens 85 €.
Was zahlt die Pflegezusatz im Tarif PflegetagegeldBest?

2.550 €

Bei einem Tagssatz von 85 € erhalten Sie im Pflegegrad 4 100% der versicherten Höchstleistung bei stationärer Pflege (85 € * 30 Tage).

Offener Betrag 18 €
Wie können Sie sich noch besser absichern? Sie können den Tagessatz mit der entsprechenden monatlichen Absicherung frei wählen (maximal 150 Euro). Der Tagessatz ist abhängig von Ihrem Absicherungsbedarf.
Pflegegrad 5
Herr Chén stürzte unglücklich bei Glatteis. Eine starke Hirnblutung führte zu irreversiblen Schäden. Seitdem hat er Pflegegrad 5 und wird in einem nahegelegenen Pflegeheim gepflegt. Die Gesamtkosten von 4.783 EUR im Monat basieren auf bundesweiten, durchschnittlichen Pflegekosten. Diese können regional abweichen.

Wischen um mehr anzuzeigen

Merkmale
Monatliche Beiträge & Tagessatz
Monatliche Kosten für stationäre Pflege
4.783 €
Monatliche gesetzliche Leistung 2.215 €
Monatlicher Eigenanteil 2.568 € = in 5 Jahren 154.080 € gesamt (2.568 € x 12 Monate x 5 Jahre)
Wie hoch sollte der versicherte Tagessatz sein? Die Allianz empfiehlt einen Tagessatz von mindestens 85 €.
Was zahlt die Pflegezusatz im Tarif PflegetagegeldBest?

2.550 €

Bei einem Tagessatz von 85 € erhalten Sie im Pflegegrad 5 100% der versicherten Höchstleistung bei stationärer und ambulanter Pflege (85 € x 30 Tage).

Offener Betrag 18 €
Beitragsbefreiung Im Pflegegrad 5 zahlen Sie keine Beiträge für die Pflegezusatzversicherung.
Online abschließen bis zum 60. Lebensjahr.
Sind Sie älter als 60? Dann klicken Sie hier.
3 von 10
Kosten & Tages­satz
Das lässt sich pauschal nicht beantworten, sondern liegt an Ihrer in­divi­duellen Situation, wie z. B. Ihrem Alter bei Versicherungs­beginn. Hier finden Sie weitere Faktoren, von denen Ihr Beitrag abhängt. Lesen Sie außerdem, warum Sie unbedingt auf die richtige Höhe des Tages­satzes achten sollten.

Wischen um mehr anzuzeigen

Tarif Pflege­tage­geld­Best
Monatsbeitrag

Junge erwachsene Person im Alter von 35 Jahren bei Versicherungsabschluss
und einem Auszahlungs­betrag von bis zu 600 Euro monatlich.

Das entspricht einem Tagessatz von 20,- €.

14,72 €
  • Wie viel die private Zusatz­pflege­versicherung monatlich kostet, hängt von diesen Faktoren ab:
    -Ihrem Alter bei Versicherungs­beginn und
    -Ihrem Gesundheits­zustand und möglichen Vor­erkrankungen
    -Höhe des gewählten Tages­satzes

Bitte beachten Sie, dass es ein Höchst­aufnahme­alter im Allianz Tarif PflegetagegeldBest gibt. Grund­sätzlich können Versicherte bis zum vollendet­en 70. Lebens­jahr auf­genommen werden. Der Online-Abschluss ist in der Alters­stufe bis zum voll­endeten 60. Lebens­jahr möglich.

  • Hier gilt generell: Je jünger Sie sind, desto günstiger ist Ihr Beitrag. Also je eher, desto besser.
  • Bei Jüngeren sind mögliche Vorer­krankungen auch seltener als bei Älteren. Bei der Gesund­heits­prüfung werden Vor­erkrankung­en abgefragt und müssen gewissen­haft beant­wortet werden. Schwere Erkrank­ungen können möglicher­weise zu einer Ablehnung führen.
  • Ent­scheidend für die Kosten einer Pflege­zusatz­versicherung ist auch die Höhe der gewählten Leistungen: Je höher Ihre Absicherung ist, desto höher ist Ihr Beitrag zur privaten Pflege­vorsorge. 
  • Wenn Sie im Pflegefall Ihren Eigen­anteil minimieren bzw. ganz streichen wollen, sollten Sie eine monatliche Absicherung wählen, die Ihren monat­lichen Eigen­anteil an Kosten im Pflege­fall komplett abdeckt.
  • Die maximale Leistung der Pflege­zusatz­versicherung beträgt 4.500 Euro pro Monat. Um die anfänglich abgeschlossene Absicherung gegen steigende Pflege­kosten (für Leistungen) und Inflation zu schützen, können Sie diese alle drei Jahre um 10 Prozent erhöhen (bis zu Ihrem 70. Geburts­tag). Dies gilt auch im Leistungs­fall.
4 von 10
Wichtige Tipps
Die Ent­scheidung für eine private Pflege­zusatz­versicherung fällt man nicht alle Tage. Von daher sollten Sie darauf achten, dass Ihr Vertrag folgende Kriterien erfüllt:

Tagegeld / Tagessatz

Tagegeld: Je weniger Sie im Pflege­fall an Eigen­anteil bezahlen wollen, um die Vorsorge­lücke zu schließen, umso höher sollte der gewählte Tages­satz sein.

  •  
  • Die Allianz empfiehlt einen Tages­satz in Höhe von 85 Euro. Das sind bis zu 2.250 Euro monatlich, die maximal ausgezahlt werden (gerechnet wird mit 30 Tagen pro Monat). Je höher Ihr gewählter Tages­satz ist, desto höher ist auch Ihr Beitrag zur privaten Pflege­vorsorge. Der maximale Tages­satz bei der Allianz im Tarif Pflege­tage­geld­Best liegt bei 150 Euro pro Tag für Erwachsene, das sind 4.500 Euro im Monat. Sie können einen Tages­satz von mindestens 10 Euro bis 150 Euro in 5-Euro-Schritten wählen.
    Für Kinder unter 16 Jahren ist ein maximaler Tages­satz von 80 Euro abschließbar.

Zeitpunkt für Abschluss & Höchstalter

Wann ist der beste Zeitpunkt, eine Pflegezusatzversicherung abzuschließen?

Sobald wie möglich, da ein Vertrags­schluss nur möglich ist, solange keine Pflege­bedürftig­keit besteht. Außerdem profitieren Sie in jüngeren Jahren von günstigeren Beiträgen und in der Regel ist die Beant­wortung der Gesundheits­fragen einfacher, da es weniger Vor­erkrank­ungen gibt, die Sie bei der Antrags­stellung angeben müssen.

  • Bei der Allianz können Sie eine Pflege­zusatz­versicherung beantragen, bevor eine Pflege­bedürftig­keit eintritt und noch kein Pflegegrad beantragt worden ist. Oder wenn innerhalb der letzten fünf Jahren keine ernsthaften Erkrankungen bestanden. 

Höchstalter:

Pflege­zusatz­versicherungen können bis zu einem gewissen Alter ab­geschlossen werden.

  • Das Höchst­aufnahme­alter im Allianz Tarif PflegetagegeldBest ist das vollendete 70. Lebens­jahr. Der Online-Abschluss ist in der Alters­stufe bis zum vollendeten 60. Lebens­jahr möglich.

Wartezeiten & Gesundheitsfragen

Wartezeiten:

Achten Sie darauf, dass es in dem von Ihnen gewählten Tarif keine Warte­zeiten gibt. Sonst würden Sie im Pflege­fall erst nach Ablauf dieses Zeit­raums Leistungen erhalten.

  • Im Allianz Tarif Pflege­tage­geld­Best gibt es keine Warte­zeit. Sie sind vom ersten Tag der Vertrags­lauf­zeit an versichert.

Gesundheitsfragen:

Der Abschluss einer Pflege­zusatz­versicherung ist nur möglich, wenn Sie die Gesund­heits­fragen voll­ständig und wahrheits­gemäß beant­worten. Die Aufnahme in eine private Pflege­zusatz­versicherung ist abhängig von Ihrem Gesundheits­zustand. Deshalb ist es so wichtig, eine Pflege­zusatz­versicherung in jungen Jahren abzuschließen. Die Wahrscheinlich­keit von schweren Erkrank­ungen ist geringer als im Alter.

  • Bei der Allianz werden Ihnen bestimmte Fragen zu Ihrer Gesundheit gestellt. Sie sind die Basis für eine indivi­duelle und faire Risiko­einschätzung.

Ab Pflegegrad 1

Achten Sie unbedingt darauf, dass die Pflege­zusatz­versicherung ab Pflege­grad 1 leistet. Prüfen Sie, ob Sie das Tage­geld auch erhalten, wenn Sie ambulant (zu Hause) betreut werden. Dies sollte unab­hängig davon sein, ob sich ein Familien­mitglied um Sie kümmert oder ein Pflege­dienst en­gagiert wurde.

  • Der Allianz Tarif Pflege­tage­geld­Best zahlt bereits ab Pflege­grad 1. Und das un­abhängig davon, von wem Sie Zuhause gepflegt werden.

Pflege im Ausland

Wenn Sie viel Zeit im Ausland verbringen, sollten Sie un­bedingt einen Blick auf Ihren Vertrag werfen. Ist der Vertrag auch bei einem Auf­enthalt im Ausland gültig?
 

  • Der Allianz Tarif Pflege­tage­geld­Best leistet auto­matisch welt­weit, auch wenn Sie aufgrund eines Unfalls oder einer Krank­heit im Ausland pflege­bedürftig werden.

Beitragsbefreiung & Ruhensmöglichkeiten

In der Pflege­zusatz­versicherung gibt es Möglich­keiten, sich vom Beitrag zu befreien:

Beitragsbefreiung

  • In dem Allianz Tarif Pflegetagegeld­Best sind Sie ab Pflege­grad 5 von der Beitrags­zahlung komplett befreit. Sie haben selbst­verständlich weiterhin Anspruch auf alle Tarif­leistungen.

Ruhensmöglichkeit

  • Bei der Allianz gilt: Auch während einer Elternzeit oder Arbeits­losigkeit können Sie den Vertrag zur Pflege­versicherung ruhen lassen und können eine Beitrags­befreiung beantragen.
    Bei Arbeits­losigkeit geht diese Pause bis zu einem Jahr. Bei Eltern­zeit sind 12, 24 oder 36 Monate möglich. Allerdings erhalten Sie in diesen Zeit­räumen auch keine Leistungen, wenn Sie pflege­bedürftig werden.

Inflationsschutz

Auch wenn es beim Abschluss einer Versicherung noch nicht relevant erscheint, sollten Sie an den Inflations­schutz denken. Über die Jahre sollte eine regel­mäßige Anpassung des anfänglich abge­schlossenen Tages­satzes erfolgen.
 

  • Bei dem Pflege­tage­geld­Best der Allianz ist dies ohne erneute Gesund­heits­prüfung möglich. Zusätzlich können Sie Ihre Absicherung in diesem Tarif zu bestimmten Anlässen ohne Gesundheits­prüfung erhöhen.
Online abschließen bis zum 60. Lebensjahr.
Sind Sie älter als 60? Dann klicken Sie hier.
5 von 10
Ihr Plus an Schutz & Pflege­vorsorge
Eine Pflege­zusatz­versicherung bietet Ihnen zusätz­lichen Schutz im Pflege­fall. Denn die gesetzliche Absicherung der Pflege­pflicht­versicherung reicht in den wenigsten Fällen aus. Mit der Pflege­zusatz­versicherung erhalten Sie ein vereinbartes Pflege­tagegeld & wertvolle Services sowie Assistance­leistungen. 

Mit Pflegepflichtversicherung ist hier die gesetzliche Pflegeversicherung (Pflegekasse) und die private Pflegepflichtversicherung gemeint.

Ihre Pflege­pflicht­versicherung liefert Ihnen einen Grund­schutz für den Fall, dass Sie pflege­bedürftig werden. Dieser Basis­schutz ist gesetzlich vorge­schrieben. Pflege­leistungen sind jedoch teuer und die Pflege­pflicht­versicherung zahlt nur einen Teil der auf­kommenden Pflege­kosten. Vor allem, wenn eine intensivere Betreuung oder eine Unter­bringung im Pflegeheim nötig ist. Wie hoch ist der Kosten­anteil, den Ihre Pflege­pflichtversicherung übernimmt? Das hängt von Ihrem Pflege­grad ab und der Art Ihrer Pflege (ambulant oder stationär) ab. Für die restlichen Kosten müssen Sie selbst aufkommen.
Für alle, die den Eigen­anteil der Pflege­kosten reduzieren und Versorgungs­lücken schließen möchten, ist eine Pflege­zusatz­versicherung sinnvoll. Mit einer Pflege­zusatz­versicherung sorgen Sie hier zusätzlich privat vor und können im Pflege­fall, je nach Absicherung, das ganze Spektrum möglicher Pflege­leistungen nutzen: Beispiels­weise für nötige Umbau­maß­nahmen. Damit können Sie so lange wie möglich in den eigenen vier Wänden wohnen bleiben und häusliche Pflege genießen. Oder für die Pflege daheim durch quali­fizierte Pflege­kräfte und Pflege­dienste. Oder für best­mögliche stationäre Versorgung im Pflege­heim. Wofür Sie das Pflege­tage­geld einer Pflege­zusatz­versicherung einsetzen, ist Ihnen über­lassen. Sie können darüber frei verfügen!
Lebens­lange Absicherung in allen Pflege­graden, best­mögliche Versorgung im Pflege­fall und umfassende Assistance­leistungen. Berechnen Sie die Beiträge im Allianz Pflege­zusatz­versicherung Rechner. Hier können Sie die Pflege­zusatz­versicherung bis zum 60. Lebensjahr online abschließen:
Sie sind älter als 60 Jahre, oder haben noch Fragen? Wir sind gerne für Sie da!
Drei gute Gründe
  • Pflege­bedürftig­keit ist sehr wahr­scheinlich: Statistisch gesehen werden im Laufe Ihres Lebens 3 von 5 Deutschen pflege­bedürftig.
  • Eine Pflege­bedürftig­keit kann Sie und Ihre Angehörigen dann vor große Heraus­forderungen stellen. Mit einer privaten Pflege­zusatz­versicherung sichern Sie sich eine hohe Lebens­qualität, mehr Selbst­bestimmtheit und finanzielle Freiräume.
  • Im Pflege­fall verschafft Ihnen die private Pflege­tage­geld­versicherung die nötige Unter­stützung im Alltag und entlastet Sie und Ihre Ange­hörigen.

Statistischer Durchschnittswert, ermittelt auf Grundlage der Pflegedaten der Allianz Private Krankenversicherungs-AG

6 von 10
Junge, Familien, Sparer
Eine Pflege­zusatz­versicherung abzuschließen, ist für jeden und in jeder Lebens­phase sinn­voll. Spätestens wenn die eigenen Eltern zu Pflege­fällen werden, wird vielen bewusst, wie wichtig eine gute Pflege­vorsorge ist.
7 von 10
Vorteile
Der Tarif Pflege­tage­geld­Best sichert Ihnen die best­mögliche Ver­sorgung im Pflege­fall. Denn die Qualität Ihrer Versorgung hängt nicht zuletzt auch vom ver­sicherten Tages­satz ab, der die Leistungen der gesetz­lichen Pflege­versicherung individuell ergänzt. Ein höherer Tages­satz bietet Ihnen im Leistungs­fall mehr finanz­ielle Freiräume.
Bis zum 60. Lebensjahr online abschließen.
Sind Sie älter als 60? Dann klicken Sie hier.
8 von 10
Allianz Pflege Assistance
Das Angebot der Allianz Pflege-Assis­tance gilt für Kundinnen und Kunden sowie für deren Angehörige, die nicht bei der Allianz versichert sind.

So erhalten Sie Leistungen aus der Pflegezusatzversicherung

  • Das Wichtigste zuerst: Ein Antrag ist nicht notwendig!
  • Sie haben eine private Pflege­versicherung (und somit in der Regel auch eine private Kranken­versicherung) bei der Allianz?
    Dann erhalten Sie direkt mit der Zusage über die Einstufung in einen Pflege­grad auch die Zusage über die Leistungen für Ihre Pflege­zusatz­versicherung bei der Allianz. Reichen Sie den Pflege­antrag direkt hier online ein.
  • Sie sind bei einer anderen Versicherung pflege­pflicht­versichert (privat oder gesetzlich)?
    Bitte reichen Sie die Bewilligung des Pflege­gelds Ihrer Versicherung bei der Allianz ein. Das Dokument können Sie im Kunden­portal MeineAllianz einreichen.

Welche Pflegeberatungsstelle gibt es für privat Pflegeversicherte?

Als rat­suchende Person finden Sie eine Vielzahl an Beratungs­angeboten ganz in Ihrer Nähe. Aber auch online, per Telefon und Video­chat sind Pflege­beratungen möglich.

  • Für privat Pflegepflicht­versicherte: Wenden Sie sich bitte an die compass Pflege­beratung, wenn Sie privat pflege­pflicht­versichert sind. Die Pflege­beratung der privaten Kranken­versicherer steht Ihnen rund um das Thema Pflege zur Seite. Weitere Informa­tionen finden Sie unter compass Pflegeberatung.
  • Für privat Pflege­versicherte der Allianz: Wenn Sie bei der Allianz privat pflege­versichert sind bzw. eine Pflege­zusatz­versicherung haben, dann wenden Sie sich an die Allianz Pflege Assistance ARZ.care. Diese steht Ihnen mit sofortiger Hilfe im Pflege­fall zur Seite. Die Expertinnen und Experten beraten Sie und Ihre nahen Familien­angehörigen – auch wenn diese nicht bei der Allianz versichert sind. Jederzeit und bei Bedarf auch weltweit!

Welche konkreten Beratungs- und Vermittlungsleistungen gibt es?

  • Beratung zu Hause oder telefonisch innerhalb 24 Stunden (z. B. zur Bedarfs­analyse, Wohn­situation, Beantragung der Pflege)
  • 24h-Pflege­platz­garantie im nahen Umkreis des Wohn- bzw. Wunschortes.
  • Versorgung durch Pflege­dienste aller Art (z. B. Kurz­zeitpflege) & Hausnotruf
  • Vermittlung weiterer lebens­praktischer Services: Haushalt und Reinigung, Einkaufen und Menüservice, Transport und Begleitung, Garten- und Haustier­betreuung
  • Wenden Sie sich für diese Angebote an die Allianz Pflege Assistance:

    24/7 Service-Hotline: Telefon 0201-17784866 (für Pflegetagegeld­Best)

    E-Mail-Adresse: [email protected]

Spezielle Leistungen für Angehörige

  • Psycho­logischer Mediator oder psycho­logische Mediatorin zur familiären Konfliktlösung
  • Selbsthilfe­gruppen
  • Umgang mit Demenz­erkrankungen
  • Pflege­schulungen
  • Wenden Sie sich für diese Angebote an die Allianz Pflege Assistance:

    24/7 Service-Hotline: 0201-17784866 (für PflegetagegeldBest)

    E-Mail-Adresse: [email protected]
Für Sie da
Schreiben Sie uns. Ihr Allianz-Kontakt vor Ort wird sich umgehend bei Ihnen melden. Sie wünschen eine persönliche Beratung?
9 von 10
Klarheit im Pflegefall
Sehen Sie hier im Über­blick, wann die Pflege­zusatz zahlt, welche Leistungen versichert sind und welche nicht:
  • Pflegetagegeld bis zur Höhe des versicherten Tages­satzes bei häus­licher, teil- oder voll­stationärer Pflege.
  • Leistungen bei häuslicher Pflege auch durch Familien­ange­hörige, Freunde, Nach­barn und sonstige ehren­amtliche Helfer und Helferinnen.
  • das Haus-Notruf-System in Deutschland.
  • individuelle Pflege­begleitung ergänzend zur Pflege­beratung der Pflegepflicht­versicherung in Deutschland.
  • Recht auf anlass­bezogene Erhöhungen des versicherten Tagessatzes.
  • Service- und Assistance­leistungen für Sie und auch für Ihre nahen Ange­hörigen (Eltern, Kinder, Enkel, Groß- und Schwieger­eltern, Ehe- oder Lebenspartner).
  • Beitragsbefreiung bei Pflegegrad 5.
  • Mehrkosten für Unter­suchungen zur Fest­stellung der Pflege­bedürftig­keit im Ausland.
  • Leistungen, wenn die Versicherung z. B. bei Arbeits­losig­keit oder Eltern­zeit vorüber­gehend ruhend gestellt wurde.
  • Leistungen beim Tarif Pflege Einmal­aus­zahlung, wenn die Pflege­bedürftig­keit während der Anwart­schaft eintritt.
  • wenn bereits ein Pflege­grad festgestellt oder beantragt wurde.
  • wenn das vollendete 70. Lebensjahr erreicht wurde.
Bis zum 60. Lebensjahr online abschließen.
Sind Sie älter als 60? Dann klicken Sie hier.
Nicht nur ein Versprechen, sondern bestätigt
Rechtzeitig vorgesorgt, bestens abgesichert.
Die Pflege­zusatz­versicherung – Folge 10 Recht­zeitig vor­ge­sorgt, bestens ab­gesichert.
00:00 00:00

Heute schon an morgen denken und vorsorgen? Das ist nicht immer leicht. Vor allem, wenn es um das Thema Pflege geht. Denn wünschen wir uns nicht alle, bis ins hohe Alter topfit zu sein? Klar! Aber oft brauchen wir doch ein wenig Unter­stützung, wenn wir älter werden. Und dafür ist es wichtig, rechtzeitig über das Thema Pflege nachzudenken und sich zu informieren.

In dieser Folge fassen wir dazu alles Wichtige zusammen!

Bis zum 60. Lebensjahr online abschließen.
Sind Sie älter als 60? Dann klicken Sie hier.
10 von 10
Häufige Fragen

Wenn ich eine Pflegezusatzversicherung abschließe, muss ich dann die gesetzliche Pflegeversicherung kündigen?

Nein. Ihre gesetzliche Pflegeversicherung (private Pflegepflichtversicherung oder soziale Pflegeversicherung) müssen Sie für den Abschluss einer privaten Pflegezusatzversicherung nicht kündigen – beziehungsweise dürfen das auch nicht, da diese in Deutschland verpflichtend ist.

Gibt es Alternativen zu einer Pflegezusatzversicherung?

Ja. Alternativ zum PflegetagegeldBest gibt es beispielsweise auch die Allianz PflegeRente gegen Einmalbeitrag: Besitzen Sie freies Kapital? Dann ist eine PflegeRente gegen Einmalbeitrag unter Umständen eine gute Wahl für Sie. Mit dieser Pflegerentenversicherung sichern Sie sich mit nur einer einzigen Zahlung eine lebenslange Rente im Pflegefall, eine Leistung an die Hinterbliebenen im Todesfall sowie die Möglichkeit, flexibel Kapital zu entnehmen. Lesen Sie mehr zur Allianz PflegeRente gegen Einmalbeitrag.

Eine weitere Alternative ist die Allianz PflegePolice Flexi mit laufender oder abgekürzter Beitragszahlung oder jeweils in Kombination mit einer Einmalzahlung. Durch die flexible Beitragszahlung und die garantierten Beiträge verfügen Sie über eine hohe Planungssicherheit. Sie erhalten immer eine Leistung – egal ob durch die umfassende lebenslange Pflegeabsicherung, im Todesfall, bei Beitragsfreistellung oder bei Kündigung.

Was ist beim Tarif Pflege Bahr zu beachten? Was unterscheidet die private Pflegezusatzversicherung von der PflegeBahr Versicherung?

Eine Pflegezusatzversicherung mit staatlicher Förderung findet man beim PflegeBahr-Tarif. Die Allianz bietet Ihnen als geförderte Pflegetage­geld­versicherungen den Tarif Allianz PflegeBahr. Er liefert Ihnen einen Basisschutz im Pflegefall. Diese Art Pflege-Grundabsicherung wird staatlich gefördert mit maximal 60 Euro pro Jahr.

Oft reicht die staatlich geförderte Pflegezusatzversicherung im Tarif PflegeBahr jedoch alleine nicht aus, um den Eigenanteil vollständig abzudecken: Lassen Sie sich deshalb beraten, wie Sie diesen Tarif mit der Pflege­zusatz­versicherung PflegetagegeldBest kombinieren können.

Den Allianz Tarif PflegeBahr gibt es ohne Höchstaufnahmealter und vereinfachter Gesundheitsprüfung. Allerdings ist in diesem Tarif eine Wartezeit von fünf Jahren hinterlegt und die Leistungen können nicht individuell gewählt werden.

Kann ich die Beiträge der Pflegezusatzversicherung steuerlich absetzen?

Grundsätzlich lassen sich die Beiträge der Allianz Pflege­zusatz­versicherung von der Steuer absetzen – allerdings mit Einschränkungen.

Pflegeversicherung für Beamtinnen und Beamte oder Angestellte: Sie können als Beamtin und Beamter oder als angestellte Person insgesamt höchstens 1.900 Euro im Jahr für Kranken- und Pflege­versicherungs­beiträge steuerlich geltend machen.

Für die Pflegeversicherung als selbstständige Person gelten bis zu 2.800 Euro im Jahr.

Wenn schon allein die gesetzliche Kranken- und Pflege­pflicht­versicherung diese Summe übertrifft, können Sie für die private Pflege­zusatz­versicherung nichts mehr absetzen.

Service und Kontakt
Haben Sie noch Fragen zur Pflegezusatz­versicherung?
Ihr Ansprechpartner vor Ort
Kontaktieren Sie die Allianz Service-Hotline
Melden Sie sich bei dem Allianz Service
Schicken Sie uns Ihre Beratungsanfrage - wir melden uns bei Ihnen.
Berechnen Sie Ihren Tarif zur Allianz Versicherung
Finden Sie den
passenden Tarif
Berechnen Sie Ihren individuellen Tarif zur Pflegezusatzversicherung.