Ein Paar steht mit dem Rücken zur Kamera und schaut zu einem modernen Einfamilienhaus
Wichtig für Vermieter, Mieter, Verpächter, Pächter und Eigentümer einer Immobilie

Sichern Sie Ihre Immobilie optimal ab

1 von 7
Kurz erklärt in 30 Sekunden
Immobilienrechtsschutz: Das Wichtigste in Kürze
  • Eine Immobilienrechtsschutzversicherung sichert Vermieter, Mieter, Verpächter, Pächter und Eigentümer einer Immobilie ab.
  • Von Grundstücksgrenzen über Mietrückstände bis hin zur Eigenbedarfskündigung: Streitigkeiten rund um Immobilien sind teuer. Ihre Immobilienrechtsschutzversicherung trägt für Sie das finanzielle Risiko.
  • Die Kosten für Immobilienrechtsschutz variieren stark. Sie sind unter anderem abhängig vom Mietwert und der Anzahl der versicherten Immobilien. Auch ob Sie die Versicherung als Mieter oder Vermieter in Anspruch nehmen, beeinflusst den Tarif.
2 von 7
Lohnt er sich?

In Deutschland sind Sie nicht dazu verpflichtet, eine Immobilienrechtsschutzversicherung abzuschließen. Allerdings sollten Sie bedenken, dass Rechtsstreitigkeiten rund um Immobilien schnell ins Geld gehen können: Wenn der Mieter die Miete nicht zahlt oder das Finanzamt die Grundsteuer falsch berechnet, kann es teuer werden, das eigene Recht durchzusetzen.

Beispiele: Wann zahlt eine Rechtsschutzversicherung für Immobilien?

In den folgenden Fällen kommt Ihre Immobilienrechtsschutzversicherung auf:

  • Nachbarrechtliche Streitigkeiten
  • Ärger zwischen Mieter und Vermieter
  • Fehlerhaft berechnete Steuern

In den letzten Jahren kam es vermehrt zu Grundstücksstreitigkeiten zwischen Nachbarn, was zu einer hohen Auslastung der Gerichte geführt hat. Um diese wieder zu entlasten, müssen Sie in einigen Bundesländern – darunter Bayern, Nordrhein-Westfalen und Schleswig-Holstein – zunächst versuchen, den Zwist außergerichtlich zu lösen. Erst wenn Mediation oder Schlichtung scheitern, können Sie den Fall vor Gericht bringen.

In einigen Fällen hilft Ihnen die Immobilienrechtsschutzversicherung nicht. Hierzu zählen vorrangig Streitigkeiten rund um Finanzierung und Planung eines Neubaus. Auch wenn es um Enteignung von Wohneigentum oder Grundstücken geht, ist dies oft ausgeschlossen.
Gut zu wissen

Kommt es zum Schadenfall, übernimmt Immobilienrechtsschutz die folgenden Kosten:

  • Anwaltsgebühren
  • Gerichtskosten (z. B. Zeugengelder)
  • Kosten für Sachverständige und Gutachter
  • Gebühren der Verwaltungsbehörden
  • Bei einem verlorenen Prozess: Prozesskosten der Gegenseite

Wie hoch die Gerichtskosten ausfallen, hängt maßgeblich vom Streitwert ab. Bei mietrechtlichen Streitigkeiten zur Kündigung setzen Gerichte hier in der Regel die Jahresnettomiete an. 

3 von 7
Junge rothaarige Frau und ein Mann schauen ausgehängte Immobilienangebote an
Notwendigkeit
Junge rothaarige Frau und ein Mann schauen ausgehängte Immobilienangebote an
Anders als häufig vermutet, ist eine Immobilienrechtsschutzversicherung nicht nur für Haus- oder Wohnungseigentümer sinnvoll. Auch als Mieter oder Pächter einer Immobilie sollten Sie kein unnötiges Risiko eingehen und sich finanziell absichern. So können Sie Ihre Immobilienrechtsschutzversicherung beispielsweise in Anspruch nehmen, wenn Sie eine ungerechtfertigte Eigenbedarfskündigung erhalten haben oder wenn Ihr Vermieter die Nebenkosten falsch berechnet hat.
4 von 7
Antragstellung
Ein Paar sitzt in der Küche und schaut konzentriert in einen Laptop. Die Frau hält eine Kaffeetasse in der Hand

Wie jede andere Versicherung können Sie auch den Immobilienrechtsschutz entweder online oder vor Ort bei Ihrem Versicherungsmakler beantragen. Häufig wird der Rechtsschutz für Immobilien, ebenso wie der Wohnungs- und Grundstücksrechtsschutz, dabei als Ergänzung zur allgemeinen Rechtsschutzversicherung angeboten. So können Sie sich ein Versicherungspaket zusammenstellen, das ganz an Ihre individuellen Bedürfnisse angepasst ist.

Immobilienrechtsschutz ist objektgebunden

Eine Immobilienrechtsschutzversicherung wird immer in Abhängigkeit an das spezifische Objekt abgeschlossen. Sie müssen im Antrag genau festlegen, welches Haus oder welche Wohnung abgesichert werden soll. Möchten Sie eine Eigentumswohnung absichern, sprechen viele Versicherer auch vom sogenannten Wohnungsrechtsschutz. Dieser greift sowohl bei vermieteten als auch bei selbstbewohnten Wohneinheiten. Um den Versicherungsschutz zu beantragen ist die Adresse sowie eine kurze Beschreibung des Objekts nötig. Zusätzlich müssen Sie mit angeben, ob auch Gebäudeteile wie eine Garage oder Kfz-Stellplätze versichert sein sollen. All diese Angaben werden in der Regel im Versicherungsschein festgehalten.

Immobilienrechtsschutz für Vermieter, Mieter, Pächter und Co.

Wenn Sie Ihren Antrag ausfüllen, müssen Sie neben der Angabe des Objekts auch noch festlegen, in welcher Rolle Sie die Versicherung abschließen. Immobilienrechtsschutz gibt es für:

  • Vermieter
  • Mieter
  • Verpächter
  • Pächter
  • Eigentümer
  • Berechtigte Nutzer einer Immobilie

Immobilienrechtsschutz: Mit oder ohne Wartezeit?

Wie bei vielen anderen Versicherungen auch, müssen Sie beim Abschluss Ihrer Immobilienrechtsschutzversicherung eine Wartezeit mit einrechnen. Diese beträgt in der Regel drei Monate. Das bedeutet: Schließen Sie die Versicherung Anfang Juni ab, können Sie einen Schaden, bzw. Versicherungsfall nur melden, wenn dieser ab Anfang September entstanden ist.

Eine Ausnahme gibt es jedoch: Bestand bereits eine Immobilienrechtsschutzversicherung und wechseln Sie lediglich den Versicherer, greift die Folgeversicherung meist ohne Wartezeit. Bedingung hierfür ist in der Regel, dass der Wechsel lückenlos erfolgt ist und dass die Konditionen der beiden Tarife einander ähneln.

Immobilienrechtsschutz rückwirkend abschließen?

Ist ein Schadenfall eingetreten und war Ihre Immobilie zu diesem Zeitpunkt nicht versichert, müssen Sie die Kosten selbst tragen. Es ist nicht möglich, einen Rechtsschutz im Immobilienbereich rückwirkend abzuschließen.

5 von 7
Monetäre Aufwendungen

Die Kosten für eine Immobilienrechtsschutzversicherung hängen von vielen unterschiedlichen Faktoren ab, darunter…

  • …Art der Immobilie
  • …Rolle des Versicherungsnehmers
  • …Mietwert
  • …Anzahl der versicherten Objekte
  • …vereinbarte Selbstbeteiligung

Sind die Kosten für Immobilienrechtsschutz steuerlich absetzbar?

Bei einer privaten Rechtsschutzversicherung handelt es sich um eine sogenannte private Sachversicherung. Diese können Sie nicht von der Steuer absetzen. Schließen Sie den Immobilienrechtsschutz jedoch aus gewerblichen Gründen – beispielsweise als Verpächter eines Restaurants – ab, kann die Ausgabe Ihre Steuerlast mitunter mindern.

Gut zu wissen
Sie können die Kosten für die gewerbliche Versicherung nur absetzen, wenn diese klar von Ihrer privaten Rechtsschutzversicherung getrennt sind. Schwierig wird dies bei Paketen, die mehrere Teilbereiche enthalten. Hier müssen Sie sich von Ihrem Versicherer jährlich aufschlüsseln lassen, welcher Anteil Ihrer Gesamtkosten auf den gewerblichen Rechtsschutz entfallen ist.
6 von 7
Perfekter geschützt

Streitigkeiten rund um Immobilien können sehr schnell ins Geld gehen, weshalb eine gute Absicherung hier besonders empfehlenswert ist. Wir sichern Ihr finanzielles Risiko ab.

  • Maßgeschneiderter Immobilien-Rechtsschutz:  Den Immobilien-Rechtsschutz können sie entweder als Grundabsicherung, sowie in der Plus- oder Best-Deckung abschließen. Bei der Wahl kommt es darauf an ob sie eine oder mehrere Immobilieneinheiten versichern möchten und ob sie zusätzliche Leistungen einschließen möchten.
  • DokumentenCheck: In der Best-Variante ist die Premiumvorsorgeleistung „DokumentenCheck“ eingeschlossen. Lassen Sie Mietvertragsentwürfe, Übergabeprotokolle und andere Schriftstücke rund im Ihre Immobilie einfach und bequem prüfen.
  • Sehr hohe Versicherungssumme: ab zwei Millionen Euro.
Die passende Versicherung
Optimal abgesichert mit der Allianz Rechtsschutz­versicherung
7 von 7
Service und Kontakt
Haben Sie Fragen zur Rechtsschutz­versicherung?
Die Allianz Agentur in Ihrer Nähe
Allianz Service jetzt kontaktieren
Service
Jetzt kontaktieren
Schreiben Sie uns Ihr Anliegen.
Berechnen Sie Ihren Tarif zur Allianz Versicherung
Online-Rechner
Jetzt berechnen
Berechnen Sie Ihren Rechtsschutz-Tarif.
Sie benötigen Hilfe?

Hier finden Sie:

  • wichtige Kontakt-Angebote
  • nützliche Service-Links
  • auf Sie persönlich zugeschnitten
Jetzt ausprobieren
+
  • Ansprechpartner vor Ort
  • Hotline