Autodiebstahl & Versicherung: Was tun, wer zahlt?

Bis zu

36 Monate Neupreis-Entschädigung

Was zahlen Teil­kasko oder Voll­kasko?

Autodiebstahl Versicherung

Kurz erklärt in 30 Sekunden
  • Auto geklaut – wer zahlt? Bei Fahr­zeug­dieb­stahl greift Ihre Teilkasko. Auch eine Voll­kasko leistet bei Dieb­stahl. Denn der Rundum­schutz deckt alle Teil­kasko­schäden ab.
  • Wann die Versicherung bei Autodiebstahl zahlt, hängt von einigen Faktoren ab. Bei Dieb­stahl leistet die Kfz-Versicherung etwa nur, wenn Sie Anzeige bei der Polizei erstattet und das Auto abgemeldet haben.
  • Was die Versicherung bei Diebstahl zahlt, hängt von der Ver­si­che­rungs­art ab: Ihre Vollkasko oder Teilkasko ersetzt bei Dieb­stahl den Wert des gestohlenen Pkw. Die Kfz-Haft­pflicht deckt Auto­diebstahl nicht ab.
  • Auto gestohlen – was tun? Ist Ihr Pkw ver­schwunden, sollten Sie direkt die Polizei anrufen und Anzeige erstatten. Danach melden Sie den Autodieb­stahl Ihrer Vollkasko oder Teilkasko.
Aktuelles: Rekordtief bei Autodiebstählen
+++ Erstmals weniger als 10.000 Autodiebstähle +++ GDV vermeldet für 2021 Tiefstand, aber über 187 Millionen Euro Schaden +++ SUVs besonders beliebt bei Langfingern +++ Höchste Diebstahlrate in Berlin, geringe Gefahr im Süden +++ Mit Ihrer Allianz Teilkasko optimal absichern +++ 
 
1 von 6
Allianz Schutz
Ihre Vollkasko oder Teilkasko zahlt bei Dieb­stahl, wenn Ihr Pkw ab­ge­schlossen war und Sie bei der Polizei Anzeige erstatten. Bei der Allianz gilt der Diebstahlschutz für Ihr Auto europaweit – und zwar auch, wenn Diebe fest verbaute Fahrzeugteile stehlen oder den Wagen bei einem Einbruchsversuch beschädigen.
 

In diesen Fällen sind Sie bei Fahrzeug­dieb­stahl über die Teil­kasko der Allianz voll abgesichert:

  • Ihr gestohlenes Auto taucht fünf Wochen nach dem Dieb­stahl wieder auf. Die Allianz zahlt die Ent­schädigung nach Ablauf eines Monats, nachdem die Schaden­anzeige in Text­form eingegangen ist.
  • Autoknacker entwenden Ihren Wagen in der Schweiz oder in Italien. Bei der Allianz greift der Dieb­stahl­schutz für Ihr Auto europa­weit und in außer­europäischen Gebieten, die zum Geltungs­bereich der EU gehören.
  • Diebe haben Ihr teures Enter­tainment-System aus Ihrem Auto gestohlen. Bei der Teilkasko ist Teile­dieb­stahl mitversichert.
  • Unbekannte haben Ihr Auto auf­gebrochen, aber nichts gestohlen. Die Allianz Teil­kasko deckt auch Be­schädi­gungen ab, die durch ver­suchte Ent­wendung entstehen (z.B. beschädigtes Türschloss).

In diesen Situationen leistet die Allianz Teil­kasko bei Dieb­stahl Ihres Autos nicht:

  • Jemand klaut Ihr Fahrzeug, weil es über Nacht offen am Bahn­hof stand. Haben Sie Ihr Auto nicht ab­ge­schlossen, ist die Allianz nicht zur Leistung verpflichtet.
  • Sie erstatten bei Autodiebstahl keine Anzeige bei der Polizei. Die Bestätigung Ihrer Dieb­stahls­anzeige ist Voraus­setzung für die Schadens­regulierung.
  • Ein Mitglied Ihrer Familie oder eine bei Ihnen angestellte Person entwendet Ihren Wagen. Steht der Täter in einem Nähe­ver­hältnis zu Ihnen, besteht kein Versicherungs­schutz.
Sie möchten sich zu Autodiebstahl und Versicherung beraten lassen? Unser Service-Team ist gerne für Sie da.
Nur vier Schritte zum Diebstahlschutz für Ihr Auto: Berechnen Sie schnell und einfach Ihren möglichen Tarif.
2 von 6
Leistungen der Allianz Teilkasko & Vollkasko
Bei Diebstahl zahlt Ihre Teilkasko den Neu- oder Kauf­preis des gestohlenen Autos. Und zwar in den ersten zwölf bis 36 Monaten (in Premium) nach erstmaliger Zu­lassung auf Sie. Danach erstattet die Allianz den Wieder­beschaffungs­wert des Pkw. Zusätz­lich leistet die Teil­kasko bei Dieb­stahl einzelner Autoteile.

Ihr Kfz wurde geklaut und taucht inner­halb eines Monats nicht wieder auf? Diese Leistungen deckt Ihre Allianz Teil­kasko bei Dieb­stahl ab:

  • Neupreisent­schädigung, wenn Ihr maxi­mal zwölf Monate alter Neu­wagen gestohlen wird (im Produkt Komfort 24 Monate, in Premium sogar 36 Monate, jeweils inklusive GAP-Deckung)
  • Kaufpreisent­schädigung für Gebrauchtwagen in den ersten zwölf Monaten (in Smart und SmartPlus), 24 Monaten (in Komfort) oder 36 Monaten (in Premium) nach erstmaliger Zulassung auf Sie
  • Danach: Erstattung des Wiederbeschaffungswerts Ihres gestohlenen Gebraucht­wagens (= Preis, den Sie für Kauf eines gleich­wertigen Gebraucht­fahrzeugs in Ihrer Region zahlen müssten)

Autoknacker haben Ihr Fahr­zeug bei einem Diebstahl­versuch beschädigt? Dann über­nimmt Ihre Allianz Teil­kasko Reparatur­kosten an:

  • Auto
  • mitversicherten Teilen (z.B. fest verbautes Navigations­system)
  • Fahrzeuginhalt (z.B. Tasche, Koffer)

Sie haben den Allianz Premium Schutzbrief abgeschlossen? Der Zusatz­baustein sichert Sie ab, wenn Ihr Auto unter­wegs gestohlen wird. Abgedeckt sind Kosten für:

  • einen gleichwertigen Miet­wagen für den Zeit­raum der Ersatz­beschaffung (bis zu 14 Tage)
  • Fahrzeugunterstellung, falls das gestohlene Auto im Ausland wieder auftaucht (bis zu 14 Tage)
  • Verzollung oder Ver­schrottung, wenn der wieder auf­gefundene Pkw im Ausland verzollt werden muss
Die passende Versicherung
Optimal abgesichert mit der Allianz Kfz-Versicherung
3 von 6
Anleitung
Wenn Sie vermuten, dass Ihr Kfz geklaut wurde, verständigen Sie sofort die Polizei. Wurde das Auto tatsächlich gestohlen, erstatten Sie Anzeige und melden Ihrer Teilkasko den Diebstahl.

Ihr Fahrzeug ist nicht mehr auffindbar und Sie vermuten einen Autodiebstahl? So gehen Sie im Ernstfall vor:

  • Polizei anrufen: Klären Sie durch einen Anruf bei der nächsten Polizeidienststelle, ob Ihr Auto wirklich geklaut oder zum Beispiel wegen Falsch­parkens abgeschleppt wurde.
  • Anzeige erstatten: Liegt Fahrzeug­diebstahl vor, geben Sie bei der Polizei eine schrift­liche Diebstahls­anzeige auf. Anschließend schreibt die Polizei Ihr Auto zur Fahndung aus. Lassen Sie sich die Diebstahls­anzeige von den Beamten schriftlich bestätigen und ein Protokoll mitgeben.
  • Kreditkaren sperren: Im ge­stohlenen Wagen befand sich Ihr Geld­beutel mit EC- und Kredit­karten? Lassen Sie die Karten direkt sperren – zum Beispiel über den zentralen Sperr-Notruf 116 116 (deutsch­land­weit kostenlos).
  • Diebstahl Kfz-Versicherung melden: Melden Sie den Auto­diebstahl Ihrer Versicherung schrift­lich, also zum Beispiel per E-Mail oder Online-Schaden­meldung.
  • Auto abmelden: Ist Ihr Fahrzeug zwei Wochen nach Verschwinden nicht wieder auf­ge­taucht, melden Sie es bei Ihrer Kfz-Zulassungs­stelle ab. Dafür brauchen Sie die Diebstahls­anzeige der Polizei und, falls vorhanden, die Zulassungs­bescheinigung Teil 1 (Fahrzeugschein).
Bei Autodiebstahl richtig handeln: Oft gestellte Fragen
  • Was muss ich beachten, wenn mein Auto im Ausland gestohlen wurde?

    Ihr Kfz wird geklaut, während Sie außerhalb Deutsch­lands unterwegs sind? Diese Punkte sollten Sie bei Auto­diebstahl im Ausland beachten:

    • Wenden Sie sich an die nächste Polizei­dienststelle vor Ort. Erstatten Sie dort Anzeige und lassen Sie sich ein schrift­liches Pro­tokoll aushändigen. Das Dokument brauchen Sie nach Ihrer Rück­kehr für die Diebstahls­anzeige bei der deutschen Polizei.
    • Lassen Sie EC- und Kreditkarten sperren, wenn Ihr Portemonnaie mit dem Kfz gestohlen wurde. Aus dem Ausland sind Sperr-Not­ruf­nummern rund um die Uhr unter 0049 116 116 oder 0049 30 4050 4050 erreichbar.
    • Informieren Sie Ihre Kfz-Versicherung tele­fonisch über den Auto­diebstahl. Wer einen Kfz-Schutzbrief hat, erhält sofort Unter­stützung bei der Orga­nisation der Rück­reise – zum Beispiel mit einem Ersatz­fahrzeug.
    • Nach Ihrer Rückkehr aus dem Ausland wenden Sie sich an eine deutsche Polizei­dienst­stelle und erstatten Anzeige. Mit der schrift­lichen Diebstahls­anzeige melden Sie den Fahr­zeug­diebstahl Ihrer Versicherung.
  • Welche Dokumente brauche ich für die Meldung des Diebstahls bei der Versicherung?

    Sie melden der Allianz Auto­versicherung den Diebstahl Ihres Pkw? Damit Ihre Vollkasko oder Teilkasko den Schaden­fall bearbeiten kann, reichen Sie diese Unter­lagen schriftlich ein:

    • Kopie der Diebstahlsanzeige bei der Polizei
    • Zulassungsbescheinigung Teil 1 (Fahrzeugschein) und Teil 2 (Fahrzeug­brief) des gestohlenen Pkw
    • Bestätigung der Kfz-Behörde, dass Auto abgemeldet ist
    • alle vorhandenen Autoschlüssel
  • Was benötige ich für die Anzeige bei der Polizei?

    Um bei Autodiebstahl Strafanzeige bei der Polizei zu erstatten, brauchen Sie:

    • Ihren Personal­ausweis
    • Zulassungs­bescheinigung Teil 1 (Fahrzeugschein) des gestohlenen Kfz

Sie haben einen Schaden an Ihrem Auto, beispielsweise durch Hagel oder Wildunfall? Oder beschädigten ein anderes Fahr­zeug? Ein Schaden­fall ist nie angenehm. Wir helfen Ihnen gerne weiter – und tun alles, um die Abwicklung für Sie so simpel wie möglich zu machen.

Melden Sie Ihren Unfall ganz schnell und einfach über unser Allianz Online-Tool. Alternativ erreichen Sie uns auch telefonisch unter der Allianz Schadenhotline 0800 11223344 (aus dem Ausland 00800 11223344).

Illustration: Fünf Sterne
Illustration: Fünf Sterne
Unsere Kunden sind mit unserer Bearbeitung im Schadenfall sehr zufrieden: Bei unserer Befragung geben sie uns 4,6 von 5 Sternen.

Quelle: Allianz Kundenbefragung, 15.161 Kundenbewertungen seit Juli 2020, Stand: 07/2022

4 von 6
Vorbeugende Maßnahmen
Auto geklaut, weil es nicht in der Garage stand? Damit Langfinger keine Chance haben, sollten Sie Ihr Kfz an einem sicheren Platz abstellen und immer abschließen. Lassen Sie keine Wert­sachen im Auto liegen und rüsten Sie ältere Pkw zum Beispiel mit einer Lenkradsicherung nach, die Diebe wirksam abschreckt.
 

Diese Tipps und Methoden sind sinnvoll, um Ihr Auto gegen Einbruch und Diebstahl zu sichern:

  1. Auto immer abschließen: Kontrollieren Sie, dass Türen, Fenster, Kofferraum und Schiebe­dach Ihres Fahr­zeugs verriegelt sind – selbst wenn Sie nur kurz aussteigen.
  2. Wertsachen verstauen oder mitnehmen: Lassen Sie Ruck­säcke, Geld­beutel oder Handys nicht offen im Wagen liegen.
  3. Sicheren Stellplatz wählen: Stellen Sie Ihr Auto über Nacht in einer Garage, in einem Park­haus oder auf einem überwachten Park­platz ab.
  4. Navi-Halterung entfernen: Nehmen Sie die Halterung Ihres Navigations­geräts von Innen­scheibe oder Armaturen­brett des Pkw ab.
  5. Autoradio-Blende abnehmen: Ältere Fahrzeuge sind besser vor Auto­diebstahl geschützt, wenn Sie die Front­blende des Radios entfernen.
  6. Ersatzschlüssel nie im Auto verstecken: Bewahren Sie den Zweit­schlüssel Ihres Autos etwa im Hand­schuh­fach auf, ist das grob fahrlässig – und kann Sie bei Fahrzeug­diebstahl den Versicherungs­schutz kosten.
  7. Wegfahrsperren anbringen: Montieren Sie zum Beispiel Ventil­wächter auf den Reifen­ventilen. Die abschließ­baren Sicherungen sorgen dafür, dass der Reifen nach wenigen Metern platt ist, wenn Unbefugte Ihr Auto bewegen.
  8. Diebstahlschutz für Auto installieren: Rüsten Sie ältere Pkw-Modelle ohne Keyless-Go-Schlüssel­system mit einer elektro­nischen oder mecha­nischen Sicherung nach (z.B. Alarm­anlage, Lenkradsicherung).
  9. Garage einbruchsicher machen: Gegen Ein­bruch schützen Sie Ihre Garage beispiels­weise mit Schlössern, Toren und Fenstern der Wider­stands­klasse RC2, Über­wachungs­kamera oder Bewegungs­sensor und Alarm­sirene an der Außen­wand.
5 von 6
FAQ
  • Ist auch das Autoradio gegen Diebstahl versichert?

    Auch wenn nur das Radio und nicht Ihr ganzes Auto geklaut wird, deckt Ihre Teilkasko den Diebstahl ab. Haben Sie nachträglich ein neues Autoradio installiert, belegen Sie mit der Kaufquittung, dass es neuer ist als der übrige Pkw. Mit diesem Beweis bekommen Sie das gestohlene Radio ersetzt.
  • Sind Gegenstände, die im Auto lagen, im Versicherungsschutz enthalten?

    Bei Diebstahl zahlt die Kaskoversicherung nicht für Gegenstände, die im Auto liegen, aber nicht fest im Fahrzeug eingebaut sind. Dazu zählen zum Beispiel Wagenheber, Kindersitze, Warnwesten, Rucksäcke, Tablets, Smartphones und mobile Navigationsgeräte. Aber: Haben Sie die Kaufbelege der gestohlenen Sachen aufbewahrt, bekommen Sie diese unter Umständen von Ihrer Hausratversicherung ersetzt.
  • Schützt mich die Mallorca-Police, wenn mein Mietwagen im Ausland gestohlen wird?

    Nein, denn Autodiebstahl ist kein Schaden für die Kfz-Haftpflicht. Die Mallorca-Police greift nur da, wo die Deckungs­summe Ihres Mietwagens bei Haftpflicht­schäden nicht ausreicht.

    Hintergrund: In vielen Ländern sind die Autos unterversichert, da der Gesetzgeber dort deutlich geringere Mindest­deckungs­summen vorschreibt als in Deutschland. Die Mallorca-Police schließt also eine Versicherungs­lücke im Grundschutz. Gegen Diebstahl versichern Sie Ihren Mietwagen beim Vermieter gesondert – entweder mit einer Teilkasko- oder Vollkasko­versicherung, am besten ohne Selbstbehalt.

  • Wie sind Mietwagen gegen Autodiebstahl versichert?

    Fragen Sie bei der Autovermietung nach, ob Ihr Leihfahrzeug auch gegen Diebstahl versichert ist. Für Mietwagen ist in der Regel eine Vollkaskoversicherung ohne Selbstbeteiligung sinnvoll. Im Schutz ist eine Fahrzeugdiebstahl-Versicherung inbegriffen. Versichert ist das Leihauto inklusive fest eingebauter Teile wie Reifen, Autoradios oder Navigationsgeräte. Der Diebstahlschutz für Ihr Auto auf Zeit greift auch, wenn der Pkw bei einem Diebstahlversuch beschädigt wird.
  • Wo werden am meisten Autos geklaut?

    Die meisten Autodiebstähle gab es im Jahr 2020 in Nordrhein-Westfalen. Laut Gesamt­verband der Deutschen Versicherungs­wirtschaft (GDV) wurden in dem Bundesland 2.456 kasko­versicherte Autos gestohlen – mit einem wirtschaftlichen Schaden von rund 50,6 Millionen Euro. Zum Vergleich: Deutschland­weit ver­zeichnete der GDV 10.697 entwendete Pkw im Wert von mehr als 200 Millionen Euro.
  • Welche Autos werden am häufigsten gestohlen?

    Laut Autodiebstahl-Report des Gesamtverbandes der Deutschen Versicherungs­wirtschaft (GDV) waren diese zehn Pkw-Modelle bei Kriminellen im Jahr 2020 am beliebtesten (Stand: Juni 2022):

    1. Land Rover Velar
    2. BMW X6
    3. Kia Stinger
    4. Land Rover Range Rover
    5. Toyota Lexus NX
    6. Toyota Land Cruiser
    7. Toyota Prius+
    8. Porsche 911
    9. Ford Edge
    10. BMW X5
  • Was passiert, wenn mein geklautes Auto wieder gefunden wird?

    Die Polizei findet Ihr gestohlenes Auto weniger als vier Wochen nach der Schaden­meldung wieder? Dann sind Sie verpflichtet, das Fahrzeug zurück­zunehmen und erhalten keine Entschädigung von Ihrer Kfz-Diebstahl-Versicherung. Ist der Pkw beschädigt (z.B. geknacktes Schloss), übernimmt Ihre Teil­kasko­versicherung aber die Reparatur­kosten. Bei einem Total­schaden haben Sie – je nach Fahr­zeug­alter und Versicherungs­bedingungen – Anspruch auf Kauf­preis- oder Neu­wert­entschädigung. Bei älteren Gebraucht­wagen erhalten Sie den Wieder­beschaffungs­wert abzüglich des Rest­werts erstattet.
  • Stuft die Versicherung mich nach einem Autodiebstahl zurück?

    Nein, bei Autodiebstahl ist keine Rückstufung Ihrer Schadenfreiheitsklasse (SF-Klasse) vorgesehen. Denn: Schäden durch Kfz-Diebstahl deckt die Teilkasko ab. SF-Klassen und Schadenfreiheitsrabatt gibt es nur bei Kfz-Haftpflicht- und Vollkaskoversicherung.
  • Wie geht die Versicherung bei Autodiebstahl vor?

    Sobald Sie Ihrer Kfz-Diebstahl-Versicherung den Schaden gemeldet haben und alle benötigten Unterlagen vorliegen, prüft sie Ihren Fall. Bei Dieb­stahl hat die Auto­versicherung dafür vier Wochen Zeit. Während dieser Frist kann Ihr Versicherer Rück­fragen stellen oder Sie darum bitten, einen Frage­bogen zum Diebstahl­hergang auszufüllen. Nach erfolgreicher Prüfung Ihrer Angaben zahlt Ihre Teil­kasko- oder Vollkasko­versicherung.

    Wichtig: Stellen Sie sicher, dass alle Angaben wahrheits­gemäß sind. Wer falsche Informationen an die Auto­dieb­stahl­versicherung weitergibt, riskiert seinen Versicherungs­schutz.

Ihre Meinung ist uns wichtig
Geben Sie uns ein Feedback
6 von 6
Service und Kontakt
Haben Sie noch Fragen zur Kfz-Versicherung der Allianz?
Ihr Ansprechpartner vor Ort
Kontaktieren Sie die Allianz
Allianz Service: Schreiben Sie uns Ihr Anliegen
Schreiben Sie Ihr Anliegen in unser Kontaktformular - wir kümmern uns darum.
Berechnen Sie Ihren Tarif zur Allianz Versicherung
Finden Sie den
passenden Tarif
Berechnen Sie Ihren individuellen Tarif zur Kfz-Versicherung.