0800 4 720 123 Mo bis Fr 8 - 20 Uhr
Fahrradversicherung: Schutz auch bei Diebstahl
Die passende Versicherung für Ihr Zweirad

Darum ist eine Fahrrad­versicherung sinnvoll

Kurz erklärt in 30 Sekunden
  • Jahr für Jahr werden in Deutschland zahllose Räder, Mountainbikes und Pedelecs gestohlen. Eine Fahrradversicherung sichert Sie bei Diebstahl finanziell ab – vorausgesetzt, Ihr Rad ist mit einem Schloss gesichert.
  • Der Baustein Fahrradschutz zur Allianz Hausratversicherung schützt Ihr Bike rund um die Uhr. Wertvolle Fahrräder sichern Sie über den Allianz Gegenstandsschutz gegen Diebstahl und Beschädigung ab.
  • Mit beiden Fahrradversicherungen der Allianz sind Sie weltweit auf Reisen vor den finanziellen Folgen eines Fahrraddiebstahls geschützt.
  • Die Leistungen der Allianz Fahrradversicherung und deren Kosten. In unserem Podcast können Sie sich ebenfalls zum Thema informieren.
1 von 10
Beispiel: Neuwert-Entschädigung des Pedelecs
Stellen Sie sich vor, Sie haben sich Ihren lang ersehnten Wunsch erfüllt: ein Elektrofahrrad (Pedelec). Doch im Urlaub wird Ihr neues Elektro-Bike gestohlen. Mit der Allianz sind Sie abgesichert.

Fahrradtouren sind ein Hobby von Ihnen – und für dieses haben Sie sich ein nagelneues Mountainbike mit E-Antrieb gegönnt. Eine Investition, die Ihnen bei jedem Ihrer Ausflügen in die Natur und Berge eine Freude bereitet. Jetzt steht die nächste Reise an und auch im Urlaub darf das E-Bike nicht fehlen. Nach Ihrer Ankunft am Ferienort drehen Sie abends noch eine kurze Runde mit Ihrem neuen E-Bike. Nach der Spritztour schließen Sie das Fahrrad vor Ihrem Ferienhaus mit einem Kettenschloss ab. Normalerweise stellen Sie es immer in die Garage, aber da Sie am nächsten Tag früh zu Ihrer Tour aufbrechen, sparen Sie sich den Aufwand. Am nächsten Morgen dann der Schock: Ihr nagelneues Elektrofahrrad ist weg!

Der Schreck sitzt erst mal tief, doch dann fällt Ihnen ein: Sie haben für Ihr neues Rad den Gegenstandsschutz der Allianz abgeschlossen! Da Sie das Elektrofahrrad abgeschlossen haben, ist Ihr Fahrräder gegen Diebstahl an jedem Ort rund um die Uhr abgesichert. Die Allianz erstattet Ihnen den Neuwert Ihres Fahrrads bzw. E-Bikes. Sie können also aufatmen und sich nach Einreichung der erforderlichen Formulare ein gleichwertiges Rad kaufen. Bei der anstehenden Fahrradtour müssen Sie zwar auf Ihr altes, weniger bequemes Fahrrad zurückgreifen, aber Sie können ganz beruhigt zu Ihrer Tour aufbrechen: Die Allianz kümmert sich um die Abwicklung der Entschädigung zum Neuwert.

2 von 10
Gut zu wissen: Richtig absichern
Eine Fahrradversicherung ist grundsätzlich immer sinnvoll. Vor allem, wenn Sie in einer Großstadt leben, das Rad Ihr Haupttransportmittel ist oder Sie ein teures Modell fahren.

In Deutschland werden laut polizeilicher Kriminalstatistik jährlich über 260.000 Fahr­räder gestohlen. Mit einer Fahr­rad­versicherung sind Sie bei Dieb­stahl, aber auch bei anderen Schäden finanziell abgesichert. Bei der Allianz gibt es diese als Zusatz zur Hausrat­versicherung (Fahrradschutz) oder als eigen­ständige Versicherung (Gegenstandsschutz): Der Schutz lohnt sich besonders, wenn Sie auf Ihr Zwei­rad angewiesen sind oder nicht das Budget haben, um es ohne Weiteres zu ersetzen.

Bei der Allianz sind bei beiden Versicherungen auch die Einzelteile Ihres Bikes versichert. Das heißt: Ihre Fahrrad­versicherung greift auch, wenn zum Beispiel der Akku Ihres Pedelecs gestohlen wird, jemand die teuren Felgen Ihres Mountain­bikes entwendet oder Ihr Fahr­rad­anhänger abhanden kommt.

Übrigens: Mit dem Gegenstandsschutz der Allianz ist Ihr Fahrrad nicht nur bei Diebstahl abgesichert, sondern je nach Tarif auch bei Beschädigungen.

Die passende Versicherung
Bei der Allianz haben Sie die Wahl: Sie können Ihre Hausrat­versicherung kostengünstig mit dem Zusatz­baustein Fahrradschutz erweitern. So sind alle Fahr­räder Ihres Haushalts geschützt. Wollen Sie gezielt Ihr wertvolles Zweirad versichern, eignet sich der Allianz Gegen­stands­schutz, zum Beispiel als Rennrad­versicherung.
3 von 10
Gestohlenes Fahrrad
Ihr Fahrrad ist im Allianz Gegenstandsschutz und mit dem Zusatzbaustein Fahrradschutz mit den gleichen Leistungen bei Diebstahl versichert. Voraussetzung ist, dass Sie den Diebstahl bei der Polizei anzeigen und Hersteller, Marke und Rahmennummer angeben. Bewahren Sie diese Informationen zusammen mit Rechnung bzw. Kaufbeleg gut auf.

Mit dem Fahrradschutz der Allianz (als Zusatzbaustein zu Ihrer Hausratversicherung wählbar) oder der extra Fahrradversicherung (unser Allianz Gegenstandsschutz) ist Ihr Fahrrad an jedem Ort weltweit gegen Diebstahl abgesichert – rund um die Uhr, also auch nachts. Ob das Bike aus Ihrer Wohnung, aus dem Fahrradkeller oder unterwegs (z.B. am Supermarkt) gestohlen wird, spielt keine Rolle. Auch im Urlaub sind Sie bei Diebstahl finanziell abgesichert.

Haben Sie eine Hausratversicherung ohne Fahrrad-Baustein, ist Ihr Zweirad in Ihrer Wohnung, im Keller und Gemeinschaftsräumen versichert. Möchten Sie mehr Schutz, benötigen Sie den Zusatzbaustein Fahrradschutz. 

Wichtig: Der Versicherungsschutz greift nur, wenn Ihr Fahrrad abgeschlossen ist.

Wird das Fahrrad aus Ihrem Auto gestohlen, zahlt Ihre Hausratversicherung mit Fahrradschutz oder Ihre Fahrradversicherung des Gegenstandsschutzes. Und zwar in der Regel nicht nur, wenn Ihr Pkw aufgebrochen wird. Sondern auch, wenn das Bike auf einem Auto-Fahrradträger montiert und abgeschlossen war.

Das kommt auf Ihren Versicherungsschutz an. Angenommen, bei einem Einbruch in Ihre Wohnung werden mehrere Fahrräder gestohlen. Dann sind sie über den Fahrradschutz Ihrer Hausratversicherung alle versichert.

Haben Sie nur für eines der Räder eine separate Fahrradversicherung (Gegenstandschutz) abgeschlossen, ist nur das im Versicherungsvertrag genannte Bike geschützt. Für mögliche weitere Fahrräder erhalten Sie den Schaden nicht erstattet.

Unter Teildiebstahl versteht man den Diebstahl einzelner Bauteile Ihres Fahrrads. Beliebtes Diebesgut sind zum Beispiel E-Bike-Akkus. Bei Teil­dieb­stählen übernehmen Fahrrad­versicherungen meist nur die Kosten für fest verbaute Teile. Dazu zählen unter anderem Sattel, Lenker und Felgen. Bei der Allianz gelten auch Fahrrad­anhänger als feste verbaute Teile. Sie sind – genauso wie Akkus von Pedelecs – im Versicherungs­umfang enthalten. Das heißt: Eine extra Fahr­rad­anhänger-Versicherung oder E-Bike-Akku-Versicherung ist nicht nötig.

Nicht fest verbaute Teile wie Fahrrad­körbe, Luft­pumpen oder Tachos sind in der Regel nicht versichert, wenn sie einzeln und nicht zusammen mit dem Rad gestohlen werden.

4 von 10
Leistungen
Über die Fahrradversicherung können Sie alle Fahrräder versichern. Zum Beispiel Rennräder, Mountainbikes und Lastenräder, aber auch Pedelecs. Auch Fahrradanhänger sind geschützt – selbst wenn sie nicht zusammen mit dem Fahrrad gestohlen wurden.
 

Die Fahrradversicherungen der Allianz versichern alle Fahrräder. Dazu gehören:

  • Pedelecs
  • Mountainbikes
  • Rennräder
  • Lastenräder mit oder ohne Tretunterstützung
Ihr Fahrrad ist meist bis zu seinem Neuwert versichert. Das ist der Betrag, den Sie beim Kauf des Zweirads bezahlt haben. Wie hoch die Entschädigung ist, hängt vom Fahrrad, Ihren individuellen Versicherungsbedingungen und der vereinbarten Versicherungssumme ab.

Bei der Allianz bietet der Fahrradschutz der Hausratversicherung folgende Leistungen:

  • 24-Stunden-Schutz für alle Fahrräder Ihres Haushalts – zu jeder Tages- und Nachtzeit
  • Weltweite Absicherung – zuhause, unterwegs und auf Reisen
  • Mitversicherung von Zubehör wie Fahrradanhänger oder E-Bike-Akku
  • Entschädigung bis zum Neuwert des Fahrrads bis zu einer individuell gewählten Versicherungssumme pro Fahrrad
  • Kostenerstattung bei Diebstahl, Einbruch und Schäden durch Brand, Explosion, Wasser, Sturm oder Hagel

Der Allianz Gegenstandsschutz bietet zusätzlich zu den Leistungen des Zusatzbaustein der Hausratversicherung: 

  • Je nach Tarif Schutz bei Beschädigung
  • Allgefahrendeckung optional möglich
  • Entschädigung bis zum Neuwert bei einer individuell festgelegten Versicherungssumme bis 10.000 Euro

Für sehr hochwertige Fahrräder kann ein Gegenstandsschutz die bessere Wahl sein. Denn hier legen Sie die Versicherungssumme bis zu der Ihr Zweirad abgesichert ist selbst fest. Für teure Bikes lohnt sich eine individuelle Beratung.

5 von 10
Klarheit im Schadensfall
Egal ob Sie sich für den Zusatzbaustein "Fahrradschutz" der Allianz Hausratversicherung oder die separate Fahrradversicherung des Gegenstandsschutz entscheiden – in diesen Fällen zahlen die Fahrradversicherungen.
  • ... Ihr Fahrrad gestohlen wurde. Der Schutz gilt, wenn das Rad nachweislich mit einem Schloss gesichert war.
  • ... Ihnen jemand ein Fahrrad aus Ihrem Haus­halt oder ein gemietetes oder geliehenes Fahrrad klaut. Der Versicherungsschutz gilt auch für Fahrrad­anhänger oder lose verbundene Sachen (z.B. Luft­pumpe, Fahrrad­korb), die mit dem Rad abhanden kommen.
  • ... Ihr Bike auf einer Reise gestohlen wird. Die Allianz übernimmt die Kosten für die Anmietung eines gleich­wertigen Ersatz­rads für bis zu sieben Tage und bis maximal 25 Euro pro Tag.
  • ... Sie Unterlagen zu Hersteller, Marke und Rahmen­nummer des versicherten Fahr­rads vorlegen oder die Merk­male anderweitig nachweisen können.
  • ... Sie den Diebstahl unverzüglich bei der zuständigen Polizeidienststelle angezeigt haben.
  • ... der Schaden an einem Fahrrad oder E-Bike mit Tritt­unter­stützung und Höchst­geschwindig­keit über 25 km/h entsteht, das ein Ver­sicherungs­kenn­zeichen braucht.
  • ... das Rad nicht mit einem Fahrradschloss abgeschlossen war.
  • … zum Beispiel nur die Fahrradpumpe gestohlen wird.
6 von 10
Gut zu wissen: Kosten
Das kommt auf Ihren Wohnort, den Wert Ihres Fahrrads und den Versicherungsumfang an. Haben Sie bereits eine Hausratversicherung, ist die Ergänzung um den Zusatzbaustein günstiger. Benötigen Sie nur eine Fahrradversicherung, kann der Gegenstandsschutz für Fahrräder die passende Versicherung sein. 

Wie viel der Versicherungsschutz für Ihr Fahrrad kostet, hängt von mehreren Faktoren ab. Entscheidend für die Beitragshöhe ist zum Beispiel der Wert des Fahrrads, genauso wie Ihr Wohnort. Tarife mit Selbstbeteiligung sind meist günstiger als Tarife, bei denen Sie im Schadensfall keinen Selbstbehalt zahlen.

Beim Allianz Gegenstandsschutz orientiert sich der Preis zusätzlich an der Höhe der Versicherungssumme. Diese legen Sie individuell für Ihr Fahrrad fest. Haben Sie ein individuell angefertigtes Rennrad mit entsprechendem Wert ist der Versicherungsschutz in der Regel teurer als wenn Sie ein "normales" Stadtrad versichern. 

 

Hier berechnen Sie den individuellen Beitrag Ihrer Allianz Hausratversicherung mit Fahrradschutz.
Hier berechnen Sie den individuellen Beitrag Ihres Radversicherung des Allianz Gegenstandsschutz. 
7 von 10
Versicherungs­plauderei: Der neue Allianz Podcast
Wissen Sie was eine "Nachtzeitklausel" ist? Es ist eine kleingedruckte Vertragsbedingung, die häufig für böse Überraschungen sorgt. Wir bei der Allianz verzichten auf die Vertragseinschränkung. Weitere spannendes Insider-Wissen hören Sie in der Allianz Podcast Folge zum "Fahrradfahren".

00:00 00:00
Während Sie sich diesen Podcast anhören werden in Deutschland fünf Fahrräder geklaut. Sie denken sich nun wahrscheinlich: "Meins klaut sowieso niemand." Doch wenn es dann passiert ist, ist der Ärger meist groß. Doch auch wenn "normale" Fahrräder abhanden kommen, ist dies häufig finanziell schmerzhaft. Doch lohnt sich deshalb schon eine Fahrradversicherung? Die Antwort gibt es in unserer Allianz Podcast-Reihe. Klingt langweilig? Ist es aber nicht! Denn bekannte Bayern-3-Moderatoren fühlen unseren Experten auf den Zahn. Und diese verraten sogar worauf Sie im Kleingedruckten achten sollten. 
8 von 10
Vertragsbedingungen
Achten Sie bei Abschluss einer Fahrradversicherung darauf, dass Ihr Bike rund um die Uhr geschützt ist. Checken Sie außerdem, welche Voraussetzungen erfüllt sein müssen, damit Sie und Ihr Rad im Schadensfall abgesichert sind.
 

Damit Ihr Fahrrad über den Zusatz­bau­stein der Hausrat­versicherung oder eine separate Fahrradversicherung (Gegen­stands­schutz) abgesichert ist, muss es mit einem Fahrrad­schloss abgeschlossen sein. Wo Sie das Bike abstellen, ist bei der Allianz nicht relevant.

Dennoch sollten Sie Ihr Fahrrad an belebten und beleuchteten Orten abstellen und es an unbeweglichen Gegen­ständen wie Straßen­laternen oder Fahrrad­ständern anketten. Zuhause sollten Sie Zweiräder in einem abgeschlossenen Keller oder Hinterhof abstellen.

Das kommt darauf an: Ist die Garage abgeschlossen und es wird eingebrochen, muss das Fahrrad nicht abgeschlossen sein. Ist die Garage oder auch der Schuppen nicht abschließbar bzw. nicht abgeschlossen, muss das Fahrrad abgeschlossen sein, damit es bei Diebstahl abgesichert ist.
Ihr Fahrrad muss mit einem Schloss gesichert sein. Bei der Allianz spielen Modell und Hersteller keine Rolle. Es lohnt sich aber, ein hochwertiges und sicheres Panzer- oder Bügelschloss zu kaufen. Beide Schlossarten sind für Diebe nicht so schnell zu knacken und machen Ihr Fahrrad diebstahlsicher.
Die Nachtzeitklausel legt fest, dass Fahrräder zwischen 22 Uhr und 6 Uhr morgens nur versichert sind, wenn Sie noch damit unterwegs sind. Zuhause müssen Drahtesel nachts in Keller, Wohnung oder Garage eingeschlossen sein. Wird das Fahrrad in dieser Zeit nicht eingeschlossen und deshalb gestohlen, besteht kein Versicherungsschutz. Die Allianz verzichtet auf diese Klausel. Ihr Fahrrad ist also immer und überall versichert – vorausgesetzt, Sie schließen es ab.

Beim Fahrradschutz der Hausratversicherung sind alle Fahrräder des Haushalts versichert. Ob Sie nur eines oder fünf Bikes haben, spielt keine Rolle. Auch Fahrradanhänger sind mitversichert – auch wenn sie nicht zusammen mit dem Fahrrad gestohlen werden.

Sichern Sie Ihr Fahrrad über die separate Gegenstandsschutz-Versicherung ab, ist nur das im Vertrag genannte Fahrrad abgesichert. Mögliche weitere Fahrräder in Ihrem Haushalt sind im Schadensfall nicht geschützt. Möchten Sie mehrere Fahrräder schützen, benötigen Sie für jedes einen eigenen Vertrag. 

9 von 10
Häufige Fragen
  • Mein Fahrrad wurde geklaut, mir ist jedoch keine Rahmennummer bekannt. Macht es überhaupt Sinn, den Diebstahl bei der Polizei oder Versicherung zu melden?

    Ja. Wenn Ihr Drahtesel gestohlen wurde, sollten Sie immer schnellstmöglich bei der Polizei Anzeige erstatten. Häufig zahlt die Versicherung erst, wenn Sie den Verlust polizei­lich gemeldet haben. Mit der Rahmen­nummer lässt Ihr Fahrrad sich zwar leichter identifizieren, die Zahlen- und Buchstaben­kombination ist aber nicht zwingend not­wendig, um eine Anzeige auf­zu­geben oder sich den Schaden von der Versicherung erstatten zu lassen. Auch die Anschaffungsrechnung kann vorgelegt werden. Allerdings sollten Sie Ihr Rad anhand von Farbe, Marke, Modell und ggf. vorhandenen Beschädigungen so genau wie möglich beschreiben können. Hilfreich kann hier sein, diese Informationen gleich bei Anschaffung griffbereit zu hinterlegen, beispielsweise in der offiziellen App der Polizei "Fahrradpass". Informieren Sie Ihre Fahrrad­versicherung, sobald Sie den Dieb­stahl bei der Polizei angezeigt haben.
  • Mein Fahrrad hat keine Rahmennummer. Kann ich trotzdem eine Fahrradversicherung abschließen?

    Normalerweise besitzt jedes Fahrrad eine Rahmennummer. Das Vorliegen einer Rahmennummer ist aber keine Voraussetzung für eine Fahrradversicherung. Die Nutzung der offiziellen Polizei-App „Fahrradpass“ kann bei der Aufklärung von Diebstählen weiterhelfen.
  • Ab welchem Wert kann ich mein Fahrrad versichern?

    Die Allianz versichert alle Fahrräder – auch ältere – zu ihrem Neuwert. Eine Mindestwert gibt es dabei nicht. 

    Grundsätzlich gilt: Die Versicherungssumme sollte dem Neuwert des Fahrrades entsprechen. 

    Im Baustein Fahrradschutz sind alle Fahrräder im Haushalt abgesichert und Sie können die Versicherungssumme individuell festlegen. Als Orientierung gilt: Nehmen Sie den Wert Ihres teuersten Fahrrades.

    Beim Gegenstandsschutz können Sie Ihr Fahrrad mit einem Wert von maximal 10.000 Euro absichern. Außerdem ist Zubehör mit bis zu 10% der Versicherungssumme versichert. 

  • Ist eine Privat-Haftpflicht zusätzlich zur Fahrradversicherung sinnvoll?

    Wer viel mit dem Fahrrad im Straßenverkehr unterwegs ist, sollte nicht nur sein Bike, sondern auch sich selbst umfassend gegen Risiken absichern. Während die Fahrradversicherungen der Allianz – als Gegenstandsschutz und als Zusatzbaustein Ihrer Hausratversicherung – Ihrem Zweirad Rundumschutz bietet, bewahrt eine Privat-Haftpflichtversicherung den Radfahrer vor Kosten, die gegenüber anderen Verkehrsteilnehmern entstehen. Zum Beispiel, wenn Sie mit dem Rad aus Versehen ein parkendes Auto streifen und Kratzer im Lack hinterlassen. Oder mit einem Fußgänger zusammenstoßen, der verletzt wird und ins Krankenhaus muss.  
  • Ist eine Unfallversicherung zusätzlich zur Fahrradversicherung sinnvoll?

    Ja, eine  Unfallversicherung   ist immer sinnvoll – egal welche Art von Fahrradversicherung Sie abgeschlossen haben. Denn eine Fahrradversicherung schützt nicht Sie selbst, sondern nur Ihr Fahrrad. Eine Unfallversicherung sichert Sie ab. Haben Sie beispielsweise in Ihrer Freizeit einen Fahrradunfall bei dem Sie sich den Arm brechen, kommt die Unfallversicherung für die Kosten für Arzt- und Reha auf, aber auch für Bergung, Hilfsmittel oder eine Haushaltshilfe.
  • Ist eine Verkehrsrechtsschutzversicherung als Radfahrer sinnvoll?

    Nicht nur für Autofahrer eine sinnvolle Absicherung: Die Allianz Verkehrsrechtsschutzversicherung sichert Sie auch gegen anfallende Kosten möglicher Rechtsstreitigkeiten ab, wenn Sie als Radfahrer oder Fußgänger am Straßenverkehr teilnehmen und in einen Unfall verwickelt werden.
  • Übernimmt meine Fahrradversicherung rückwirkend Schäden?

    Eine Fahrradversicherung zahlt nicht rückwirkend für Schäden. Versicherungsschutz besteht erst ab dem Zeitpunkt, ab dem Sie den Vertrag abgeschlossen haben. Das heißt: Schließen Sie die Fahrradversicherung ab, wenn Ihr Rad bereits gestohlen oder beschädigt wurde, tragen Sie die Kosten selbst.
  • Kann ich eine Fahrradversicherung ohne Hausrat abschließen?

    Ja, Sie können Ihr Fahrrad auch über eine eigenständige Versicherung schützen. Bei der Allianz ist das über den Gegenstandsschutz möglich. Damit können wertvolle Gegenstände wie Ihr Fahrrad umfassend gegen Diebstahl und Beschädigung abgesichert werden.

    Sie haben bereits eine Allianz Hausratversicherung  oder möchten eine abschließen? Dann wählen Sie den Fahrradschutz als Zusatzbaustein. Eine Hausratpolice, die Fahrräder einschließt, ist meist günstiger als eine spezielle Fahrradversicherung. Außerdem sind alle Drahtesel in Ihrem Haushalt geschützt – eine separate Police für jedes einzelne Rad ist nicht nötig.

10 von 10
Service und Kontakt
Haben Sie noch Fragen zur Fahrradversicherung?
Ihr Ansprechpartner vor Ort
Kontaktieren Sie die Allianz Service-Hotline
Melden Sie sich bei dem Allianz Service
Schicken Sie uns Ihre Beratungsanfrage - wir melden uns bei Ihnen.
Berechnen Sie Ihren Tarif zur Allianz Versicherung
Finden Sie den
passenden Tarif
Berechnen Sie Ihren Tarif zur Hausratversicherung mit Fahrradschutz.
+
  • Leider haben wir gerade ein technisches Problem.
    Bitte versuchen Sie es zu einem späteren Zeitpunkt erneut oder wählen Sie einen anderen Kontaktweg.
    Vielen Dank.