Unsere Website verwendet Cookies, um Ihnen das bestmögliche Erlebnis zu bieten. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden.
Weitere Informationen zu Cookies

Auf Ihrem Gerät wird dieser Browser nicht unterstützt. Ihre Version: CCBot 2

Dadurch kann es zu Abweichungen in der Darstellung und Funktionsweise unserer Website kommen.
Aktuellen Browser herunterladen

JavaScript ist deaktiviert

Unsere Website benötigt JavaScript für die optimale Funktionsfähigkeit. In Ihrem Browser ist JavaScript deaktiviert. Wir unterstützen Sie gerne dabei, JavaScript in Ihrem Browser zu aktualisieren.
So aktivieren Sie JavaScript

Die Website wird nicht korrekt angezeigt.

Um alle Funktionen nutzen und die richtige Darstellung unserer Website sehen zu können
deaktivieren Sie bitte den Kompatibilitätsmodus
Agentur suchen

Finden Sie eine Agentur in Ihrer Nähe

Kosten sparen, Wunschkennzeichen nutzen

Auto ummelden – so einfach wie nie zuvor

  • Behalten Sie Ihr Kennzeichen – auch beim Umzug in eine andere Stadt
  • So sparen Sie Zeit und Geld
  • Diese Unterlagen brauchen Sie zum Ummelden

Alle Themen auf einen Blick

Auto ummelden – das hat sich zum 1. Januar 2015 geändert

Seit Jahresbeginn 2015 gilt eine deutliche Vereinfachung für Fahrzeugbesitzer: Wer in einen anderen Landkreis zieht, kann jetzt sein Kennzeichen behalten – ein Münchner zum Beispiel fährt künftig auch in Hamburg mit einem „M“ am Auto. Das spart Kosten, etwa für das neue Schild, und auch Zeit.

Das bedeutet aber nicht, dass der Behördengang komplett entfällt: Sie müssen nach wie vor Ihr Kfz bei der Zulassungsstelle ummelden, wenn Sie in einen anderen Zulassungsbezirk ziehen. Ihre neue Adresse wird in der Zulassungsbescheinigung eingetragen. Dazu benötigen Sie eine elektronische Versicherungsbestätigung (eVB).

Häufige Fragen rund um das Thema Ummeldung von Autos

Was möchten Sie gerne wissen?

  • Mein Kennzeichen beim Umzug behalten – konnte ich das nicht schon bisher?
  • Kann ich auch das Kennzeichen des neuen Wohnorts annehmen?
  • Welche Dokumente brauche ich, wenn ich mein Auto ummelden will?
  • Wozu brauche ich beim Ummelden eine eVB?
  • Was kostet das Ummelden eines Kfz?
  • Gilt die neue Regel auch beim Wechsel des Fahrzeughalters?
Mein Kennzeichen beim Umzug behalten – konnte ich das nicht schon bisher?

Nur bei einem Fahrzeugwechsel am selben Ort war das möglich, und zwar gegen Gebühr. Das Ummelden des Fahrzeugs bei der Zulassungsstelle war dabei unerlässlich, und so bleibt es auch in Zukunft. Neu ist seit dem 1. Januar 2015, dass Sie das Kennzeichen auch bei einem Umzug an einen anderen Ort mitnehmen können.

Kann ich auch das Kennzeichen des neuen Wohnorts annehmen?

Ja, Sie können sich Ihr Wunschkennzeichen problemlos aussuchen. Wenn Sie etwa von Düsseldorf nach Köln ziehen, dürfen Sie neuerdings zwar das "D" behalten, aber selbstverständlich können Sie auch nach dem Umzug ein Kennzeichen mit "K" beantragen.

Welche Dokumente brauche ich, wenn ich mein Auto ummelden will?

Die meisten Zulassungsstellen haben dazu vorgefertigte Checklisten. Hier ein Überblick:

  • Zulassungsbescheinigung I und II (bei älteren Fahrzeugen alternativ Fahrzeugschein und Fahrzeugbrief)
  • Versicherungsbestätigung (meist in Form einer eVB-Nummer)
  • die Kfz-Kennzeichen
  • Identitäts-Beweis des Antragstellers (Personalausweis, Reisepass oder Meldebestätigung Einwohnermeldeamt)
  • Einzugsermächtigung für Kfz-Steuer (in der Regel)
  • Nachweise über Haupt- und Abgasuntersuchung (sofern für das jeweilige Fahrzeug relevant)
  • für gewerbliche oder Vereinsfahrzeuge: Gewerbeschein, Handelsregister- bzw. Vereinsregisterauszug
  • beim Ummelden durch Dritte: Vollmacht
Wozu brauche ich beim Ummelden eine eVB?

Auch wenn Sie Ihr Kennzeichen bei einem Umzug in einen anderen Zulassungsbezirk behalten, brauchen Sie trotzdem eine eVB (elektronische Versicherungsbestätigung) für die Ummeldung. Die Zulassungsbehörde meldet dann den neuen Wohnsitz automatisch an die Versicherung.

Was kostet das Ummelden eines Kfz?

Die Gebühren, die für die Ummeldung von den Kfz-Behörden erhoben werden, unterscheiden sich regional. Durchschnittlich kostet das Anmelden eines Neu- oder Gebrauchtwagens etwa 26 Euro. Die exakten Preise erfahren Sie bei Ihrer Zulassungsstelle.

Gilt die neue Regel auch beim Wechsel des Fahrzeughalters?

Nein, bei einem Halterwechsel gibt es die Möglichkeit der Kennzeichenmitnahme nicht.

FAQ – Fragen und Antworten

Möchten Sie sich noch näher informieren? Hier finden Sie weitere Fragen und Antworten rund um Ihren Autokauf.

Haben Sie noch Fragen zur Kfz-Ummeldung bei Umzug?

Ihre Vorteile in der Agentur

  • Persönliche Beratung – individuell und kompetent
  • Schnelle Hilfe, wenn Ihnen etwas passiert
  • 8.400 Mal in Deutschland – und einmal in Ihrer Nähe

Newsletter bestellen

In drei Minuten zu Ihrer Wunschversicherung

Ihre persönliche Wunschversicherung

Kfz-Versicherung MeinAuto

  • Preis-Leistungsstarker Schutz
  • Service Garantie: Schadenabwicklung in 5 Tagen
  • Schadensregulierung: 95 %