Neu!

MeinZahnschutz-Tarife

Die beste Versorgung für Ihren Nachwuchs

Zahn­zusatz­versicherung für Kinder: Ist sie sinnvoll?

Kurz erklärt in 30 Sekunden
  • Viele Kinder benötigen kieferorthopädische Behandlungen. Diese kann für Eltern schnell teuer werden.
  • Hier kann Sie eine Zahnzusatzversicherung (ZZV) für Ihr Kind unterstützen. Je nach Tarif übernimmt diese – neben den Kosten für kieferorthopädische Behandlung – z.B. auch Leistungen für professionelle Zahnreinigung und Fissurenversiegelung.
  • Achten Sie darauf, dass der Tarif, den Sie für Ihr Kind abschließen auch alle wichtigen Leistungen beinhaltet. Das können Kosten für Kieferorthopädie oder auch Tarife sein, die für alternative Angst- und Schmerzausschaltung mit Hypnose oder Akupunktur bezahlen. Wie die MeinZahnschutz-Tarife der Allianz.

Zu beachten sind dabei die tarifliche Zahnstaffel und die Gebührenordnung. Die Allianz zahlt bis zu den Höchstsätzen laut Gebührenordnung für Zahnärzte (GOZ) / für Ärzte (GOÄ).

1 von 6
Vorteile für Kinder
Allianz - Icon: Info-Button

In Deutschland benötigen immer mehr Kinder eine kieferorthopädische Behandlung. Diese kann oft sehr teuer werden, da die gesetzlichen Krankenkassen die Kosten nicht immer zu 100 Prozent übernehmen. Damit Sie sich deshalb keine Sorgen machen müssen, gibt es Zahnzusatzversicherungen, die Leistungen für kieferorthopädische Behandlungen beinhalten. Darüber hinaus sind je nach Tarif noch weitere Leistungen erhalten, wie z.B. Fissurenversiegelungen oder  Zahnfüllungen.

Hier geht’s zu den Leistungen und Beiträgen der Allianz Tarife MeinZahnschutz. Diese haben besonders starke Leistungen für Kinder und Jugendliche unter 21 Jahren bei Kieferorthopädie inklusive Extras wie farblose Keramik- oder Minibrackets oder Lingualtechnik.

Allianz - Icon: Info-Button
2 von 6
Wenn die Milch­zähne da sind
Sie fragen sich, ab welchem Alter Sie die Zahnzusatzversicherung für Ihr Kind abschließen sollten? In der Regel können Sie warten, bis sich das Milchzahngebiss vollständig entwickelt hat.
Das ist meist mit drei Jahren der Fall. Dann sollten Sie sich um eine Zahnzusatzversicherung kümmern. Denn es ist wichtig, dass Sie die Zahnversicherung für Ihr Kind abschließen, bevor eine Fehlstellung im Kiefer oder eine andere Behandlungs­bedürftigkeit festgestellt wird. Hat der Kieferorthopäde bei Ihrem Kind eine Behandlung angeraten, bevor Sie die Versicherung abgeschlossen haben? Dann wird das Versicherungsunternehmen in der Regel die damit zusammenhängenden Behandlungen aus dem Leistungsumfang ausschließen und somit nicht bezahlen. Warum eine Zahnzusatzversicherung noch wichtig ist, erfahren Sie hier:
3 von 6
Die best­mögliche Behandlung
Um Ihrem Kind die beste Behandlung und Vorsorge für gesunde Zähne zu ermöglichen, sollten Sie darauf achten, dass folgende Leistungen in der Zahnzusatzversicherung enthalten sind:
  • Kieferorthopädische Behandlungen

    Die Leistungen für eine kieferorthopädische Behandlung sollten alle KIG-Stufen (1-5) einschließen. Achten Sie auch auf die Erstattungshöhe der Leistungen. Diese sollte bei mindestens 1.500 Euro für Kieferorthopädie liegen. Je nach Tarif leisten die MeinZahnschutz-Tarife der Allianz für Kinder und Jugendliche unter 21 Jahren sogar bis zu 3.000 Euro für Kieferorthopädie.

    Das bedeuten die KIG-Stufen

    Die KIG-Stufen (Kieferorthopädische Indikationsgruppen) geben Aufschluss darüber, wie schwer die Fehlstellung des Kiefers Ihres Kindes ist. Die KIG-Stufe 1 ist eine sehr leichte Fehlstellung, die KIG-Stufe 5 eine sehr starke.

    Das bezahlt die gesetzliche Krankenversicherung (GKV)

    Die GKV übernimmt zunächst 80 Prozent bzw. bei mehreren Kindern 90 Prozent der Kosten für kieferorthopädische Behandlungen in den KIG 3-5. Nach erfolgreich abgeschlossener Behandlung erstattet die GKV auch diesen Eigenanteil. Die GKV übernimmt keine Leistungen für KIG 1-2 sowie für Mehrkosten für außervertragliche Leistungen. Das sind z.B. zusätzliche Röntgenbilder und Modelle, Bracketumfeldversiegelungen, Extras wie farblose Keramik- oder Minibrackets, Lingualtechnik oder funktionsanalytische Leistungen.

  • Fissurenversiegelung

    Bei der Fissurenversiegelung werden die Backenzähne Ihres Kindes mit einer dünnen Schicht, meist aus Kunststoff, versiegelt. Das senkt das Kariesrisiko.

    Das bezahlt die gesetzliche Krankenversicherung

    Üblicherweise wird nur eine Fissurenversiegelung der großen Backenzähne bezahlt. Meist ist es aber sinnvoll, auch die vorderen kleinen Backenzähne bei Kindern zu versiegeln, wenn die Zähne anfällig für Karies sind.

  • Zahnfüllungen

    Auch die Milchzähne können bereits durch Karies angegriffen werden und Löcher bekommen. Mit einer Zahnzusatzversicherung bekommt Ihr Kind nicht die üblichen "Kassenfüllungen", sondern hat je nach Tarif Anspruch auf eine hochwertige Füllung, zum Beispiel Mehrschichtfüllungen.

    Das bezahlt die gesetzliche Krankenversicherung

    Bei Milchzähnen und Kindern unter 15 Jahren übernimmt die GKV die Kosten für einfache Kunststofffüllungen.

  • Prophylaxe

    Eine sorgfältige und professionelle Zahnreinigung ist auch in jungen Jahren schon wichtig, vor allem wenn Ihr Kind eine Zahnspange trägt. Bei der professionellen Zahnreinigung entfernt der Zahnarzt unter anderem Zahnstein und Ablagerungen wie Plaque.

    Das bezahlt die gesetzliche Krankenversicherung

    Die Krankenkassen bezahlen einfache Prophylaxen. Das sind nur Untersuchungen des Mundraums, eine gründliche Reinigung der Zähne, die Fluoridierung der Zähne, die Erklärung der Zahnpflege für Zuhause und die Prävention von Karies oder Gingivitis. Dabei handelt es sich allerdings um keine professionelle Zahnreinigung, diese wird von der GKV nicht übernommen. Einige Kassen erstatten jedoch (freiwillige) Zuschüsse.

  • Angst- und Schmerzausschaltung

    Bei Kindern und Jugendlichen, die Angst vor dem Zahnarzt-Besuch haben, kann eine Zahnzusatzversicherung finanziell entlasten: Gute Tarife übernehmen beispielsweise die Kosten auch für alternative Angst- und Schmerzausschaltung mit Hypnose oder Akupunktur.
4 von 6
Alters­grenze
5 von 6
Eine gemeinsame Familien­versicherung
Haben Sie bereits eine Zahnzusatzversicherung abgeschlossen, dann können Sie Ihr Kind nachversichern. Dies ist innerhalb von zwei Monaten ab der Geburt ohne Gesundheitsprüfung möglich.

Wenn Sie selbst bereits eine Zahnzusatzversicherung abgeschlossen haben, können Sie Ihr Kind innerhalb von zwei Monaten ab Geburt ohne Gesundheitsprüfung in demselben Tarif nachversichern. Sie sollten allerdings darauf achten, dass der Tarif Leistungen enthält, die für Ihr Kind wichtig sind, wie beispielsweise Kieferorthopädie. Natürlich können Sie Ihr Kind auch mit Gesundheitsprüfung in einem anderen Tarif oder bei einem anderen Anbieter versichern.

Die Kinderpakete  der Allianz bieten einen optimalen Gesundheitsschutz, wenn ein Pflaster mal nicht mehr ausreicht. Sie beinhalten unter anderem die Behandlung beim Arzt und Heilpraktiker, Zahnarzt sowie im Krankenhaus. 

  • Übrigens: Im Meine Allianz Kundenportal können Sie Verträge und persön­liche Daten einfach zentral managen, Rechnungen einreichen, am Allianz Vorteilsprogramm teilnehmen und vieles mehr.
6 von 6
Unter­schiedliche Leistungs­pakete
Mit einer Allianz Zahnzusatzversicherung für Ihr Kind müssen Sie sich keine Sorgen mehr über unerwartet hohe Kosten machen.

Sie können so monatlich mit gleichbleibenden Kosten ab ca. 8 bis 17 Euro rechnen. Die Kosten variieren zum Beispiel je nach Leistungs­umfang.

Bei der Allianz können Sie für Ihr Kind einen eigenen Vertrag abschließen. Wenn Sie selbst auch bei der Allianz versichert sind, können Sie Ihr Kind auch in Ihren Vertrag aufnehmen.

Finden Sie jetzt heraus, was die Tarife MeinZahnschutz der Allianz leisten und kosten.

Kunden­bewertungen
Richtig versichern
Ihre Meinung ist uns wichtig
Geben Sie uns bitte Feedback
Unser Service für Sie
Ihr Ansprechpartner vor Ort
Kontaktieren Sie die Allianz Service
Melden Sie sich bei dem Allianz Service
Schicken Sie uns Ihre Beratungsanfrage - wir melden uns bei Ihnen.
Berechnen Sie Ihren Tarif zur Allianz Versicherung
Finden Sie den
passenden Tarif
Berechnen Sie Ihren individuellen Tarif zur Zahnzusatzversicherung.
+
  • Leider ist der Live-Chat momentan nicht verfügbar. Bitte versuchen Sie es zu einem späteren Zeitpunkt erneut.