Unsere Website verwendet Cookies, um Ihnen das bestmögliche Erlebnis zu bieten. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden.
Weitere Informationen zu Cookies

Auf Ihrem Gerät wird dieser Browser nicht unterstützt. Ihre Version: Unknown

Dadurch kann es zu Abweichungen in der Darstellung und Funktionsweise unserer Website kommen.
Aktuellen Browser herunterladen

JavaScript ist deaktiviert

Unsere Website benötigt JavaScript für die optimale Funktionsfähigkeit. In Ihrem Browser ist JavaScript deaktiviert. Wir unterstützen Sie gerne dabei, JavaScript in Ihrem Browser zu aktualisieren.
So aktivieren Sie JavaScript

Die Website wird nicht korrekt angezeigt.

Um alle Funktionen nutzen und die richtige Darstellung unserer Website sehen zu können
deaktivieren Sie bitte den Kompatibilitätsmodus
Agentur suchen

Finden Sie eine Agentur in Ihrer Nähe

Die Basis Ihres Versicherungsbeitrags

Schadenfreiheitsklasse

  • Wie sichere ich meinen Rabatt?
  • Was bringt mir der Wechsel zur Allianz?
  • Was passiert im Schadenfall?

So zahlt sich unfallfreies Fahren aus

Mit dem sogenannten Schadenfreiheitsrabatt belohnen wir unfallfreies Fahren. Er steigt mit jedem Jahr, in dem Sie ohne Unfall fahren. Und je höher er ist, umso günstiger ist Ihre Autoversicherung.

Je nach Anzahl der schadenfreien Jahre Ihres Vertrages erhalten Sie eine entsprechende Schadenfreiheitsklasse. Bei der Kfz-Versicherung der Allianz gibt es innerhalb der Schadenfreiheitsklassen eine Staffelung von SF-Klasse 0 bis 35. In der Haftpflicht- und Vollkaskoversicherung wird jeweils eine separate Schadenfreiheitsklasse vergeben. Die SF-Klasse 35 ist mit einem Beitragssatz von 20% bei beiden die günstigste Schadenfreiheitsklasse.

Und wenn doch mal ein Schaden eintritt, wird der Vertrag zu Beginn des nächsten Versicherungsjahres in eine niedrigere Schadenfreiheitsklasse zurückgestuft.

Häufige Fragen rund um das Thema Schadenfreiheitsklasse

Was möchten Sie gerne wissen?

  • Ich möchte meine Schadenfreiheitsklasse berechnen. Wie geht das?
  • Berücksichtigen Sie meinen Schadenfreiheitsrabatt, wenn ich zur Allianz Kfz-Versicherung wechseln möchte?
  • Wie kann ein günstiger Schadenfreiheitsrabatt auf mich übertragen werden?
  • Welche Schadenfreiheitsklasse gilt, wenn ich zum ersten Mal ein Auto versichern möchte?
  • Was muss ich bei der Versicherung eines Zweitwagens beachten?
  • Werde ich im Schadensfall in eine niedrigere SF-Klasse zurückgestuft?
  • Gibt es bei der Allianz Sondereinstufungen oder besonders günstige Schadenfreiheitsklassen?
Ich möchte meine Schadenfreiheitsklasse berechnen. Wie geht das?

Ihre Schadenfreiheitsklasse können Sie der aktuellen Beitragsrechnung Ihrer Kfz-Versicherung entnehmen. Ist Ihnen lediglich die Schadenfreiheitsklasse für das laufende Kalenderjahr bekannt und möchten Sie ein Angebot für das nächste Jahr berechnen, addieren Sie einfach eine Stufe hinzu – sofern der Vertrag für Ihre Kfz-Versicherung nicht ohnehin schon in die höchste Schadenfreiheitsklasse eingestuft ist, und sofern Sie im laufenden Kalenderjahr keinen Schaden hatten.

Berücksichtigen Sie meinen Schadenfreiheitsrabatt, wenn ich zur Allianz Kfz-Versicherung wechseln möchte?

Wenn bereits eine Kfz-Versicherung für Ihr Fahrzeug bei einem anderen Versicherer besteht, berücksichtigen wir bei der Ermittlung Ihres Versicherungsbeitrags auch die Zeit, die Sie bereits ohne Unfall gefahren sind. Maßgebend ist dabei die Schadenfreiheitsklasse, nicht der Beitragssatz in Prozent – denn die einzelnen Versicherer erheben teilweise unterschiedliche Beitragssätze für die Schadenfreiheitsklassen.

Wie kann ein günstiger Schadenfreiheitsrabatt auf mich übertragen werden?

Ein Schadenfreiheitsrabatt ist grundsätzlich personengebunden und kann daher nur unter bestimmten Voraussetzungen von einem Dritten auf Sie übertragen werden. Eine Übertragung des Schadenfreiheitsrabattes ist nur möglich zwischen

• Ehegatten oder in häuslicher Gemeinschaft lebenden Lebenspartnern

• Eltern und deren Kindern

• Großeltern und deren in häuslicher Gemeinschaft lebenden Enkeln

• Geschwistern, sofern sie in häuslicher Gemeinschaft leben

• Schwiegereltern und in häuslicher Gemeinschaft lebenden Schwiegerkindern

• einer juristischen Person bzw. Firma auf eine natürliche Person.

Der bisherige Inhaber des Schadenfreiheitsrabattes muss auf seinen Anspruch zu Ihren Gunsten verzichten. Das bedeutet, dass sein Vertrag wie ein neu abgeschlossener Vertrag ohne Vorversicherungszeit eingestuft wird. Eine Rückübertragung ist nicht möglich. Darüber hinaus müssen Sie glaubhaft machen, dass Sie das Fahrzeug selbst überwiegend gefahren sind. Sofern der Vertrag des bisherigen Inhabers bereits beendet ist, ist eine Übertragung nur innerhalb eines Jahres ab der Beendigung möglich.

Bitte beachten Sie: Wir können die Schadenfreiheit nur für die Zeit anrechnen, in der Sie ununterbrochen eine gültige Fahrerlaubnis besessen haben, denn nur in dieser Zeit hätten Sie eine Schadenfreiheit erwerben können. Das bedeutet, dass der Rabatt mitunter nicht 1:1 übertragen werden kann. Stattdessen ermitteln wir die Einstufung so, als ob der Vertrag von Anfang an bzw. ab Führerscheinbesitz auf Ihren Namen bestanden hätte. Dabei berücksichtigen wir unter anderem die Dauer des Führerscheinbesitzes und den Schadenverlauf.

Die Übertragung des Schadenfreiheitsrabatts ist ab sofort online auf allianz.de möglich. Gerne informieren und beraten wir Sie auch in Ihrer Allianz Agentur zur Übertragung des Schadenfreiheitsrabatts. Dort erstellen wir Ihnen bei Bedarf auch Ihr persönliches Angebot.

Online Agentursuche

Welche Schadenfreiheitsklasse gilt, wenn ich zum ersten Mal ein Auto versichern möchte?

Wenn bisher noch nie ein Fahrzeug auf Sie als Versicherungsnehmer zugelassen war, werden Sie in die Schadenfreiheitsklasse 0 mit dem Beitragssatz 100% eingestuft.

Wenn Sie folgende Voraussetzungen erfüllen, können Sie bereits in die SF-Klasse 1/2 (Beitragssatz 70 %) eingestuft werden:

• Das Fahrzeug wird nicht auf einen "Sonstigen Halter" zugelassen, das heißt: Der Halter des Fahrzeuges sind zum Beispiel Sie oder Ihr Ehe- oder Lebenspartner, der mit Ihnen in häuslicher Gemeinschaft lebt

und

• Sie besitzen seit mindestens drei Jahren eine gültige deutsche oder europäische Fahrerlaubnis

oder

• auf Ihren Ehepartner oder in häuslicher Gemeinschaft lebenden Lebenspartner ist bereits ein PKW versichert, der in der Haftpflichtversicherung mindestens in der Schadenfreiheitsklasse 1/2 eingestuft ist

oder

• auf Ihren Vater oder Ihre Mutter ist bereits ein PKW bei der Allianz Gruppe versichert, der in der Haftpflichtversicherung mindestens in der Schadenfreiheitsklasse 1/2 eingestuft ist.

Was muss ich bei der Versicherung eines Zweitwagens beachten?

Unter bestimmten Voraussetzungen können wir Ihnen eine besonders günstige Schadenfreiheitsklasse anbieten. Dies geschieht während der Antragstellung automatisch, sofern Sie die entsprechenden Voraussetzungen erfüllen.

Voraussetzungen für die Sondereinstufung in die SF-Klasse 1/2 mit einem Beitragssatz von 70%:

  • Sie haben bereits einen PKW mit mindestens SF-Klasse 1/2 bei der Allianz Gruppe oder einem anderen Versicherungsunternehmen versichert.
  • Das Fahrzeug wird nicht auf einen "Sonstigen Halter" zugelassen, das heißt, der Halter des Fahrzeuges sind zum Beispiel Sie oder Ihr Ehe- oder Lebenspartner, der mit Ihnen in häuslicher Gemeinschaft lebt.

Voraussetzungen für die Sondereinstufung in die Schadenfreiheitsklasse 2 mit einem Beitragssatz von 55%:

  • Sie oder Ihr in häuslicher Gemeinschaft mit Ihnen lebender Ehe- oder Lebenspartner haben bereits einen PKW mit mindestens SF-Klasse 2 bei der Allianz Gruppe versichert.
  • Alle Fahrer des neu versicherten Fahrzeuges sind mindestens 23 Jahre alt.
  • Das Fahrzeug wird nicht auf einen "Sonstigen Halter", die Eltern oder das Kind zugelassen, das heißt, der Halter des Fahrzeuges sind zum Beispiel Sie oder Ihr Ehe- bzw. Lebenspartner, der mit Ihnen in häuslicher Gemeinschaft lebt.
Werde ich im Schadensfall in eine niedrigere SF-Klasse zurückgestuft?

Leider ja. Im Falle eines Schadens in der Kfz-Haftpflicht- oder Vollkaskoversicherung erfolgt die Rückstufung der Schadenfreiheitsklasse immer zu Beginn des nächsten Versicherungsjahres. Die Rückstufung der SF-Klasse erfolgt immer nach den zu diesem Zeitpunkt gültigen Versicherungsbedingungen. In unseren aktuellen Versicherungsbedingungen finden Sie im Teil C unter 11.3 (1) und (5) weitere Informationen zu unserer Rückstufung. Die Rückstufungstabelle finden Sie ebenfalls im Teil C unter 11.12.1 (2).

Zum Downloadcenter

Gibt es bei der Allianz Sondereinstufungen oder besonders günstige Schadenfreiheitsklassen?

Sondereinstufungen beim derzeitigen Versicherer können leider nicht übernommen werden. Unter bestimmten Voraussetzungen können wir Ihnen aber eine besonders günstige Schadenfreiheitsklasse anbieten. Dies geschieht während der Antragstellung automatisch, sofern Sie die entsprechenden Voraussetzungen erfüllen. Beachten Sie hierzu die vorangegangenen Antworten zur Erstversicherung und zur Zweitwagenversicherung.

Haben Sie noch Fragen zur Schadenfreiheitsklasse?

Ihre Vorteile in der Agentur

  • Persönliche Beratung – individuell und kompetent
  • Schnelle Hilfe, wenn Ihnen etwas passiert
  • 8.400 Mal in Deutschland – und einmal in Ihrer Nähe

Newsletter bestellen

In drei Minuten zu Ihrer Wunschversicherung

Ihre persönliche Wunschversicherung

Kfz-Versicherung MeinAuto

  • Preis-Leistungsstarker Schutz
  • Service Garantie: Schadenabwicklung in 5 Tagen
  • Schadensregulierung: 95 %