Unsere Website verwendet Cookies, um Ihnen das bestmögliche Erlebnis zu bieten. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden.
Weitere Informationen zu Cookies

Auf Ihrem Gerät wird dieser Browser nicht unterstützt. Ihre Version: CCBot 2

Dadurch kann es zu Abweichungen in der Darstellung und Funktionsweise unserer Website kommen.
Aktuellen Browser herunterladen

JavaScript ist deaktiviert

Unsere Website benötigt JavaScript für die optimale Funktionsfähigkeit. In Ihrem Browser ist JavaScript deaktiviert. Wir unterstützen Sie gerne dabei, JavaScript in Ihrem Browser zu aktualisieren.
So aktivieren Sie JavaScript

Die Website wird nicht korrekt angezeigt.

Um alle Funktionen nutzen und die richtige Darstellung unserer Website sehen zu können
deaktivieren Sie bitte den Kompatibilitätsmodus
Agentur suchen

Finden Sie eine Agentur in Ihrer Nähe

Sicherheit für den Beitrag

Rabattschutz: Keine Rückstufung bei einem Autounfall

Allianz - Fahrerin freut sich: So bewahrt sie der Rabattschutz vor einer Rückstufung

Teilen Sie mit Freunden, was Sie auf allianz.de entdeckt haben. Dabei nehmen wir die Sicherheit Ihrer Daten nicht auf die leichte Schulter: Wenn Sie auf einen der Social-Media-Links klicken, übertragen wir personenbezogene Daten (z.B. IP-Adresse) an das ausgewählte soziale Netzwerk. Mit Ihrem Klick stimmen Sie dieser Datenübertragung zu.

Für weitere Informationen zu unseren Datenschutz-Grundsätzen rufen Sie bitte unsere Datenschutz-Seite auf.

Rabattschutz – Die Themen im Überblick

Rabattschutz – Das Wichtigste in 30 Sekunden

Allianz - GAP Deckung

Der Rabattschutz bewahrt Sie im Schadenfall vor der Rückstufung in eine niedrigere Schadenfreiheitsklasse. Er schützt Sie vor einer Erhöhung Ihres Versicherungsbeitrags für mehrere Jahre.

  • Als freiwillige Zusatzleistung können Sie den Rabattschutz zu Ihrer Kfz-Haftpflicht- und zu Ihrer Vollkaskoversicherung hinzuwählen.
  • Mit dem Rabattschutz haben Sie in der Regel pro Jahr einen Unfallschaden frei – unabhängig von der Höhe der Entschädigungsleistung.
  • Wenn Sie Ihrer Versicherung treu bleiben, können Sie durch diesen Zusatzschutz viele Jahre lang Geld sparen. Im Fall eines Versicherungswechsels verfällt der Rabattschutz jedoch. Das heißt, zur neuen Versicherung wird immer jene SF-Klasse übernommen, die Sie ohne Rabatt-Schutzleistung hätten.

Was ist ein Rabattschutz – und welche Vorteile hat er?

Der Rabattschutz ist ein optionaler Zusatzschutz, mit dem Sie Ihre Schadenfreiheitsklasse (SF-Klasse) auch nach einem Unfall beibehalten. Mit anderen Worten: Die zusätzliche Schutzleistung verhindert unangenehme Beitragserhöhungen. Sie wird von vielen Versicherern angeboten und kann einfach zur Versicherung dazugewählt werden. Wer keinen Rabattschutz besitzt, dessen SF-Klassen werden nach einem Autounfall um eine oder sogar mehrere Stufen zurückgestuft – und zwar unterschiedlich für Kfz-Haftpflichtversicherung und Vollkasko.

Was Ihnen der Rabattschutz bringt

Der Rabattschutz kostet zwar extra, sichert Sie aber finanziell ab, indem er Ihren Schadenfreiheitsrabatt stabil hält. Angenommen, Sie nehmen jemandem die Vorfahrt, und es gibt einen Zusammenstoß. Beide Autos haben schwere Blechschäden. Sie melden dies Ihrer Autoversicherung, die sowohl Ihren Unfallgegner entschädigt als auch die Reparaturkosten für Ihr Auto übernimmt. Ohne Rabattschutz würden Sie im folgenden Versicherungsjahr um mehrere SF-Klassen heruntergestuft werden – und zwar in Kfz-Haftpflicht und Vollkasko. So aber bleibt Ihre Schadenfreiheitsklasse in beiden Versicherungen im kommenden Jahr unverändert. Im Folgejahr werden Sie in der Schadenfreiheitsklasse sogar wieder höhergestuft – vorausgesetzt, Sie sind ohne Unfälle durchs Jahr gefahren.

Für wen lohnt sich der Rabattschutz?

Allianz - Frau mit Sparschwein: Für wen lohnt sich der Rabattschutz?

Ob sich diese Zusatzleistung für Sie rechnet, hängt von mehreren Faktoren ab. Haben Sie zum Beispiel schon öfter eine kleine Beule oder Bagatellschäden verursacht? Sind Fahranfänger mitversichert? Wie viel zahlen Sie aktuell für Ihre Kfz-Versicherung?

In jedem Fall lohnt sich ein Rabattschutz für teurere Autos mit hohen Typklassen und risikofreudigere Autofahrer. Auch wenn Sie beruflich viel mit dem Auto unterwegs sind, sollten Sie mit Blick auf die aktuellen Unfallstatistiken über den Abschluss dieser Zusatzoption nachdenken. Falls der Aufschlag für den Rabattschutz ein bestimmtes Maß übersteigt, sollten Sie lieber noch einmal konkret nachrechnen – beispielsweise mit dem Rabattverlustrechner der Allianz. Faustregel: Experten raten dann von der Zusatzleistung ab, wenn Sie für die Haftpflicht 106 Euro mehr bezahlen würden – und für die Vollkasko bei mehr als 207 Euro zusätzlich liegen.

Lohnt sich für Sie ein Schadenrückkauf? Jetzt Ihren Rabattverlust berechnen!

Ist der Rabattschutz bei einem Versicherungswechsel übertragbar?

Nein. Ihr Rabattschutz gilt nur für Ihre bisherige Versicherung. Deshalb sollten Sie es sich gut überlegen, ob Sie Ihre Kfz-Versicherung wechseln – insbesondere, wenn Sie einen Unfall hatten oder sogar mehrere. Denn jede neue Kfz-Versicherung würde Sie auf der Basis Ihres tatsächlichen Schadenverlaufs einstufen. Sind Sie jedoch schadenfrei geblieben, behalten Sie Ihre SF-Klasse auch bei der neuen Versicherung.

So funktioniert der Rabattschutz

Sie wählen diese Zusatzoption einfach zu Ihrer bestehenden Kfz-Versicherung hinzu. Der Rabattschutzbeitrag wird auf Ihre Versicherungsprämie aufgeschlagen. Damit haben Sie pro Jahr mindestens einen Schaden je Versicherungssparte (Kfz-Haftpflicht und Kasko) frei und vermeiden die Abstufung in eine schlechtere SF-Klasse mit höherem Schadenfreiheitsrabatt. Auf diese Weise bleiben Ihre günstigen Konditionen erhalten.

Welche Voraussetzungen gelten für den RabattSchutz?

Damit Sie als Versicherungsnehmer Anspruch auf einen RabattSchutz haben, müssen Sie bei der Allianz …

  • mindestens SF-Klasse 4 haben und in den letzten
  • 12 Monaten schadenfrei gewesen sein,
  • mindestens 23 Jahre alt sein und
  • einen Pkw (keine Mietwagen oder Taxen) versichern.

Ihr Fahrzeug braucht ansonsten keine bestimmten Voraussetzungen zu erfüllen – vom SUV bis zum Oldtimer können Sie die Zusatzleistung für jeden Autotyp und jedes Modell wählen, das versichert werden kann.

Allianz - Autotyp Oldtimer

So erhöht der Rabattschutz den Beitragssatz

Um zu erfahren, um wie viele Prozentpunkte der Rabattschutz Ihre Beiträge erhöht, müssen Sie als Erstes eine individuelle Berechnung Ihrer Kfz-Versicherung anstellen. Der Aufschlag auf Ihren jährlichen Versicherungsbeitrag kann dann zwischen 15 und 30 Prozent liegen.

Ein Beispiel:

FahrzeugtypMittelklassewagen
Versicherungsbeitrag767 Euro
Alter des Autos2 Jahre
SF-Klasse10
Kfz-Haftpflicht298 Euro
Rabattschutz (18 %)54 Euro
Vollkasko (300 Euro Selbstbeteiligung)353 Euro
Rabattschutz (18 %)62 Euro

Das bietet der RabattSchutz der Allianz

Die Allianz bietet den Versicherungsbaustein RabattSchutz für Versicherungsnehmer ab 23 Jahre an. Sie müssen mindestens Schadenfreiheitsklasse 4 haben. Diese Zusatzleistung gilt für Haftpflicht und Vollkasko gleichermaßen.

  • Versichert ist ein Schaden pro Kalenderjahr.
  • Sie behalten im Folgejahr nach einem Schaden in beiden Versicherungen Ihre SF-Klasse – Sie vermeiden eine Rückstufung.
  • Der Schutz ist einfach online wählbar – für die Kfz-Versicherungspakete Smart, Smart Plus und Komfort.

In der Rückstufungstabelle Ihres Versicherers ist festgelegt, um wie viele SF-Klassen Sie bei einem Unfallschaden zurückgestuft werden. So kann es passieren, dass Sie nach einem Unfall von SF 15 auf SF 5, also um ganze 10 SF-Klassen heruntergestuft werden. Das ist mit dem RabattSchutz vermeidbar.

Voraussetzung:
Der RabattSchutz muss zum Zeitpunkt des Schadens bestehen. Die Zusatzvereinbarung kann also nicht erst abgeschlossen werden, nachdem ein Unfall passiert ist.

Kfz-Versicherung: Jetzt wechseln - schon ab 84 € / Jahr*.

Allianz - icon-kasten-info-109x109

Gilt der Rabattschutz auch für die Teilkasko?
Für die Teilkasko gibt es das Zusatzangebot des Rabattschutzes nicht, da Teilkaskoschäden keinen Einfluss auf Ihre SF-Klasse haben – und sie nur für Schäden aufkommt, die Sie nicht selbst zu verantworten haben. Dazu zählen zum Beispiel eine zerborstene Windschutzscheibe durch Steinschlag oder ein Hagelschaden.

Ohne Rabattschutz: In welche SF-Klasse rutsche ich bei einem Unfall?

Das System der Schadenfreiheitsklassen ist ein Belohnungssystem. Sie bekommen in der SF-Klasse eine entsprechend höhere und bessere Kfz-Versicherung-Einstufung – also zum Beispiel nach dem vierten schadenfreien Jahr von SF 3 auf SF 4. Aufgrund des damit ansteigenden Schadenfreiheitsrabatts, den jede Versicherung selbst festlegt, zahlen Sie geringere Beiträge.

Werden Haftpflicht und Vollkasko gleich zurückgestuft?

Nein. Im Falle eines Schadens, also bei der Rückstufung in niedrigere SF-Klassen, werden Haftpflicht und Vollkasko unterschiedlich behandelt.

  • Die Kfz-Haftpflicht deckt alle Schäden ab, die Sie Dritten zufügen. Die Rückstufung nach einem Unfall kann Sie bis zu zehn Schadenfreiheitsklassen kosten. Dies haben die Versicherer in ihren Versicherungsbedingungen festgelegt. Dort können Sie nachlesen, welche Regelung für Sie gilt.
  • In der Vollkaskoversicherung, die Reparaturkosten für selbst verursachte Schäden an Ihrem eigenen Auto übernimmt, fallen die Rückstufungen in der Regel geringer aus.

    Beispiel:

    Wenn Sie nach 20 unfallfreien Jahren Ihren ersten Schadenfall haben, würde die SF-Klasse Ihrer Vollkasko nur auf 18 sinken. Allerdings würden Sie in der Haftpflicht auf SF 10 zurückfallen, und Ihre Versicherungsprämie würde um 15 Prozent ansteigen. Mit jedem weiteren Unfall würden Sie weiter zurückgestuft werden.

Rabattabsicherung: Welche Alternativen gibt es, damit ich meine Schadenfreiheitsklasse behalten kann?

Wenn Sie keinen Rabattschutz abschließen wollen, haben Sie nur eine Möglichkeit, Ihren aktuellen Schadenfreiheitsrabatt zu sichern: Melden Sie kleinere Schäden Ihrer Versicherung nicht – und bezahlen Sie sie aus der eigenen Tasche. Das mag kurzfristig zwar etwas mehr Geld kosten, aber dafür halten Sie Ihre SF-Klasse stabil, schonen Ihren Schadenfreiheitsrabatt und lassen Ihre Beitragshöhe unangetastet.

Was ist ein Rabattretter und wann kann ich ihn nutzen?

Falls Sie bereits in SF 25 oder höher sind, haben Sie in Ihrer Versicherung vielleicht noch einen sogenannten Rabattretter. Mit dieser kostenlosen Zusatzleistung belohnten die Versicherungen früher ihre Kunden für langjähriges Fahren ohne Schaden: In der Haftpflicht und in der Vollkasko wurde jeweils ein Unfallschaden reguliert, ohne dass sich der hohe Schadenfreiheitsrabatt veränderte. Falls Sie also einen älteren Versicherungsvertag haben, kann diese Vereinbarung für Sie heute noch gelten. In neueren Verträgen gibt es den Rabattretter – auch bei der Allianz – nicht mehr.

Allianz - icon-servicehotline-158x144

Wechseln Sie jetzt Ihren Kfz-Versicherer

Gerne erstellen wir Ihnen kostenlos ein unverbindliches Angebot. Wir freuen uns auf Ihren Anruf.

0800 7 243 959

Kostenlose Beratung: Mo bis Fr 7-22 Uhr, Sa 8-18 Uhr, So 9-18 Uhr

Teilen Sie mit Freunden, was Sie auf allianz.de entdeckt haben. Dabei nehmen wir die Sicherheit Ihrer Daten nicht auf die leichte Schulter: Wenn Sie auf einen der Social-Media-Links klicken, übertragen wir personenbezogene Daten (z.B. IP-Adresse) an das ausgewählte soziale Netzwerk. Mit Ihrem Klick stimmen Sie dieser Datenübertragung zu.

Für weitere Informationen zu unseren Datenschutz-Grundsätzen rufen Sie bitte unsere Datenschutz-Seite auf.

Weitere Angebote und Themen

Allianz -

Ihr Fahrzeug: Versichert ab 84 €/Jahr!

  • Ausgezeichnetes Preis-
    Leistungs-Verhältnis
  • Jederzeit verlässliche Hilfe
  • Top-Leistungen nach 
    individuellen Bedürfnissen

Kfz-Versicherung

Allianz - Werkstattbindung: Mechaniker mit Werkstattservice

Mit  Werkstattbindung Geld sparen

Mit dem WerkstattBonus der Allianz erhalten Sie garantierte Servicequalität und können 20 Prozent Ihres Kaskobeitrags sparen.

Mehr zum Thema Autofahren lesen, die beliebtesten Automarken herausfinden oder Angebot zur Kfz-Versicherung berechnen:

  • Informationen zu den Berechnungsgrundlagen*
Informationen zu den Berechnungsgrundlagen*

Berechnungsgrundlagen

* VW UP! 1.0 (HSN/TSN: 0603/BGV); Erstzulassung Mai 2015; Zulassung auf den Versicherungsnehmer April 2016; Wohnort Schwerin (PLZ 19061); Versicherungsnehmer fährt das Fahrzeug alleine und ist zum Versicherungsbeginn 53 Jahre alt; Fahrleistung 6.000 Kilometer Zulassung auf den Versicherungsnehmer, keine spezielle Berufsgruppe; jährliche Zahlungsweise; Kfz-Haftpflichtversicherung in der Produktlinie Smart mit SF-Klasse 35 mit Beginndatum 01.01.2018.