Oldtimer Versicherung: Blauer Oldtimer steht auf einer einsamen Straße
Bester Schutz für Ihren Klassiker

Oldtimer-Versicherung: Sammlerstück online versichern

  • Die Leistungen einer Oldtimer­versicherung unter­scheiden sich je nach Versicherungs­art. Rundum­schutz bei fast allen Schäden bietet Kfz-Klassikern zum Bei­spiel eine Vollkasko.
  • Welche Versicherung für Old­timer sinn­voll ist, hängt von Zustand und Wert des Kfz ab. Ist Ihr Oldie zum Bei­spiel um die 15.000 Euro wert, lohnt sich meist eine Teilkasko.
  • Damit Sie ein Fahr­zeug bei der Allianz als Old­timer versichern können, müssen einige Voraus­setzungen erfüllt sein. Zum Bei­spiel ist die Fahr­leistung auf maximal 9.000 Kilo­meter im Jahr begrenzt.
  • Die Kosten der Allianz Old­timer-Ver­sicherung beginnen bei 59 Euro im Jahr.

Berechnungsgrundlage für Oldtimer-Kfz-Haftpflicht:

VW Käfer, Erstzulassung: 01/1965, Marktwert 30.000 €, 25 kW Leistung, Privatnutzung, normales Kennzeichen, noch keine Zulassung, Versicherungsnehmer:in ist Fahrzeughalter:in, Geburtsdatum 01.07.1965, Wohnort Leer (Ostfriesland), PLZ 26789, keine besondere Berufsgruppe, keine zusätzliche Person als Fahrer:in, Fahrleistung 3.000 km, Haftpflicht ohne Kasko, Versicherungsbeginn 01.10.2021, Angebotsdatum: 07.02.2022, Preis gerundet.

1 von 8
Ihre Vorteile
2 von 8
Allianz Produkte
Welche Leistungen eine Old­timer-Ver­sicherung im Ver­gleich ab­deckt, ist je nach Ver­sicherungs­art unter­schiedlich. Ob Kfz-Haft­pflicht, Teil­kasko oder Voll­kasko die beste Ver­sicherung für Ihren Old­timer ist, entnehmen Sie der Tabelle zum Produkt-Vergleich.
Für günstige Fahr­zeuge
Für Old­timer ab 15.000 €
Für Klassiker ab 25.000 €
Ver­sicherungs­summe je Schaden (100 Mio. €)

davon Ver­sicherungs­summe bei Personen­schäden  (15 Mio. €)

davon Ver­sicherungs­summe bei Um­welt­schäden  (5 Mio. €)

Versicherungssumme bei Nutzung fremder Fahrzeuge im Ausland (Mallorca-Police): 100 Mio. €

Schäden an Ihrem Eigentum, durch das eigene Kfz verursacht

Grob fahrlässige Handlungen mitversichert

Update-Garantie

Dieb­stahl

Brand, Explosion oder Kurzschluss

Tierbiss & Zusammenstoß mit Tieren aller Art

Elemantarschäden

Glasschäden (ohne Glaspartner)

bei unseren Partnern

freie Werk­statt­wahl

Überführungs- und Zulassungskosten

Schäden bei Benutzung von Fähren (Havarie-Grosse)

Sonderausstattung & Ersatzteile mitversichert

Oldtimer-Vorsorgeversicherung

Vandalismus

Transportschäden

Unfall

Um die beste Oldtimer-Versicherung für Ihren Kfz-Klassiker zu finden, lohnt sich ein Oldtimer-Ver­sicherungs­vergleich. Welche Versicherungs­art sinn­voll ist, hängt davon ab, wie wertvoll Ihr Fahrzeug ist und wie Sie es nutzen:

  • Eine Kfz-Haftpflicht reicht als Versicherung für Old­timer mit geringem Wert aus. Wenn sich teure Re­para­turen nicht mehr lohnen und das Fahr­zeug keinen Selten­heits­wert hat, rechnet sich eine Kasko­versicherung oft nicht mehr.
  • Die Teilkasko eignet sich für Old­timer mit einem Wert um 15.000 Euro und für Fahr­zeuge, die aus­schließ­lich in der Garage stehen.
  • Eine Vollkasko lohnt sich für Old­timer ab einem Wert von 25.000 Euro und seltene Sammler­autos wie Muscle Cars. Sinn macht der Rund­um­schutz auch für Oldies, die Sie regel­mäßig auf öffent­lichen Straßen fahren.
Bisherige Kunden und Kundinnen haben uns bewertet

Die Kundenbewertungen von eKomi beziehen sich auf die Kfz-Versicherung der Allianz Versicherungs-AG

Hohe Zufriedenheit bei der Kfz-Versicherung
3 von 8
Die Kfz-Haftpflicht leistet, wenn Sie mit Ihrem Kfz-Klassiker anderen Schaden zufügen. Die Kfz-Ver­sicherung ist für jeden Old­timer Pflicht. Schließen Sie zusätz­lich Teilkasko oder Vollkasko als Oldtimer-Versicherung ab, sind Beschädigungen am eigenen Fahr­zeug mitversichert.

Eine Kfz-Haftpflicht ist für Oldtimer gesetzlich vorgeschrieben. Die Pflicht­ver­sicherung greift, wenn Sie mit dem Fahrzeug Dritte schädigen.

Ihre Vorteile bei der Allianz:

  • Die Haft­pflicht­versicherung für Oldtimer übernimmt bei Sach- und Per­sonen­schäden deutlich höhere Versicherungssummen als der Gesetzgeber als Grund­absicherung vorschreibt.
  • Ansprüche auf Entschädigung nach dem Umwelt­schadens­gesetz sind abgedeckt. Zum Beispiel, wenn Öl oder Benzin aus Ihrem Oldtimer auslaufen.
  • Eigen­schäden, zum Beispiel an anderen auf Sie zugelassenen Fahr­zeugen, sind bei der Oldtimer-Haft­pflicht­versicherung bis 50.000 Euro pro Versicherungsjahr mitversichert.

Die Teilkasko für Oldtimer (mit Selbstbeteiligung) versichert Ihr Classic-Fahrzeug gegen Schäden durch äußere Ein­wir­kungen, die Sie als Fahrer:in nicht be­ein­flussen können.

Ihre Vorteile bei der Allianz:

  • Für anstehende Re­para­turen oder Re­stau­ra­tionen sind Original­teile Ihres Oldies bis 3.000 Euro mitversichert.
  • Schäden durch Van­da­lismus oder Transport des Kfz-Klassikers erstattet bereits die Teilkasko.
  • Eine Oldtimer-Wert­steigerung bis zu 30 Prozent ist ab der Teilkasko mitversichert.

Die Oldtimer-Vollkasko (mit Selbst­beteiligung) über­nimmt zusätzlich zu den Teil­kasko­leistungen selbst ver­schuldete Schäden an Ihrem Fahrzeug.

Ihre Vorteile bei der Allianz:

  • Volle Kostendeckung, auch wenn Sie grob fahr­lässig gehandelt haben. Zum Beispiel, weil Sie auf ab­schüssigem Gelände die Hand­bremse nicht anziehen.
  • Rundumschutz bei Schäden durch Bedien­fehler, etwa wenn Sie Ihren Klassiker falsch betanken.
  • FahrerSchutz

    Der FahrerSchutz sichert die Person am Steuer des Oldtimers bei einem Unfall ab – egal, wer ihn verschuldet hat:

    • Zahlungen für Verdienstausfall, Schmerzensgeld und Reha-Maßnahmen
    • Abschließbar für Oldtimer-Pkw und -Wohnmobile
  • AuslandsSchadenSchutz

    Der AuslandsSchadenSchutz greift, wenn Sie außerhalb Deutsch­lands mit Ihrem Oldtimer unverschuldet in einen Unfall verwickelt sind:

    • Schaden wird nach deutschem Schadenersatzrecht ersetzt
    • Abschließbar für Oldtimer-Pkw, -Krafträder und -Wohnmobile
  • Premium Schutzbrief

    Sie bleiben mit Ihrem Oldie unterwegs liegen? Der Premium Schutzbrief macht Sie schnell wieder mobil – egal, wie weit entfernt von Ihrem Wohnort Sie eine Panne haben:

    • Erstattung der Kosten für Abschleppdienst, Weiterfahrt, Rückfahrt oder Übernachtung
    • Abschließbar für Oldtimer-Pkw, -Krafträder und -Wohnmobile
  • Allgefahrendeckung

    Die Allgefahrendeckung bietet wert­vollen Lieb­haber­fahr­zeugen maximalen Schutz, unter anderem bei Brems-, Betriebs- oder Bruchschäden:

    • Gilt in Verbindung mit Oldtimer-Voll­kasko
    • Abschließbar für Oldtimer-Pkw mit Zustands­note 2 und mittels Kurzgutachten bescheinigtem Markt­wert ab 25.000 Euro
  • Garagenversicherung

    Die Garagenversicherung schützt Ihren Oldtimer, wenn er abgemeldet ist und zum Beispiel in einer Garage restauriert wird. Das Besondere: Selbst wenn das Fahrzeug zuvor nicht bei der Allianz versichert war, können Sie den Zusatz­baustein mit Kfz-Haft­pflicht- und Teil­kasko­versicherung abschließen.
Sie haben Fragen zur Allianz Old­timer-Versicherung? Wir beraten Sie gerne.
Die Allianz Oldtimer-Ver­sicherung hat Sie im Ver­gleich über­zeugt? Hier berechnen Sie Ihren Beitrag.
4 von 8
Wer mindestens 25 Jahre alt ist, kann bei der Allianz ein Fahr­zeug als Oldtimer versichern. Weitere Voraus­setzungen für den Abschluss einer Kfz-Ver­sicherung für Oldtimer: Der Klassiker ist gut erhalten, weitest­gehend im Original­zustand und kein Alltags­fahrzeug.

Bei der Allianz können Sie ein Fahrzeug als Oldtimer versichern, wenn folgende Voraussetzungen erfüllt sind:

  • Das Fahrzeug erfüllt alle Kriterien für die Oldtimerzulassung (u. a. Erstzulassung vor mindestens 30 Jahren, historisch korrekter Zustand, Oldtimergutachten gemäß § 23 StVZO).
  • Sie sind mindestens 25 Jahre alt. Eine Oldtimer-Versicherung unter 25 ist bei der Allianz nicht verfügbar.
  • Mit dem Kfz, das Sie als Oldtimer versichern, fahren Sie höchstens 9.000 Kilo­meter im Jahr. Die Fahrzeug­art spielt keine Rolle.
  • Neben dem Oldtimer besitzen Sie zusätzliches Alltagsfahrzeug.
  • Wollen Sie bei der Allianz eine Voll- oder Teilkasko für einen Oldtimer ab 10.000 Euro Markt­wert abschließen, brauchen Sie eine Kurz­bewertung. Das Dokument darf maximal zwei Jahre alt sein.

Ein individuelles Versicherungs­angebot erstellt die Allianz für:

  • Pkw und Wohnmobile mit einer Fahr­leistung ab 9.000 Kilo­metern im Jahr
  • Krafträder mit einem Wert ab 50.000 Euro oder einer jähr­lichen Fahr­leistung über 9.000 Kilometern
  • Seltene Sammler­fahrzeuge mit einem Markt­wert ab 100.000 Euro

Wichtig: Für Liebhaber­fahr­zeuge mit einem Wert über 200.000 Euro ist keine Oldtimer-Versicherung abschließbar. Sammler­stücke werden über die Allianz Kunst­versicherung kasko­versichert. Erkundigen Sie sich bei einem Ansprech­partner vor Ort nach einem individuellen Angebot.

Fahrzeugalter und -nutzung entscheiden, ob Sie Ihr Classic-Fahrzeug bei der Allianz als regulären Pkw, Youngtimer oder Oldtimer versichern:

  • Kfz-Versicherung: Für Oldtimer und Youngtimer, die Sie als Alltagsfahrzeuge nutzen.
  • Youngtimer-Versicherung: Für Pkw, die mindestens 20 Jahre alt sind.
  • Oldtimer-Versicherung: Für historische Fahrzeuge ab 30 Jahren.
Sie haben Fragen zur Old­timer-Versicherung der Allianz? Wir beraten Sie gerne.
Die Allianz Versicherung für Old­timer hat Sie über­zeugt? Hier berechnen Sie Ihren Beitrag.
5 von 8
Wie viel eine Kfz-Versicherung für Oldtimer kostet, hängt von der Ver­sicherungs­art ab. Die günstigste Old­timer-Versicherung ist die Kfz-Haft­pflicht. Bei der Allianz ist sie ab 59 Euro im Jahr abschließbar.

Berechnungsgrundlage für Oldtimer-Kfz-Haftpflicht:

VW Käfer, Erstzulassung: 01/1965, Marktwert 30.000 €, 25 kW Leistung, Privatnutzung, normales Kennzeichen, noch keine Zulassung, Versicherungsnehmer:in ist Fahrzeughalter:in, Geburtsdatum 01.07.1965, Wohnort Leer (Ostfriesland), PLZ 26789, keine besondere Berufsgruppe, keine zusätzliche Person als Fahrer:in, Fahrleistung 3.000 km, Haftpflicht ohne Kasko, Versicherungsbeginn 01.10.2021, Angebotsdatum: 07.02.2022, Preis gerundet.

Bei der Allianz zahlen Sie für eine Oldie-Versicherung jährlich ab 59 Euro. Ausschlaggebend für die Oldtimer-Versicherung-Kosten ist die Versicherungsart:

  • Oldtimer-Haftpflicht: ab 59 Euro im Jahr
  • Oldtimer-Teilkasko: ab 98 Euro im Jahr
  • Oldtimer-Vollkasko: ab 219 Euro im Jahr

Berechnungsgrundlage für Oldtimer-Kfz-Haftpflicht:

VW Käfer, Erstzulassung: 01/1965, Marktwert 30.000 €, 25 kW Leistung, Privatnutzung, normales Kennzeichen, noch keine Zulassung, Versicherungsnehmer:in ist Fahrzeughalter:in, Geburtsdatum 01.07.1965, Wohnort Leer (Ostfriesland), PLZ 26789, keine besondere Berufsgruppe, keine zusätzliche Person als Fahrer:in, Fahrleistung 3.000 km, Haftpflicht ohne Kasko, Versicherungsbeginn 01.10.2021, Angebotsdatum: 07.02.2022, Preis gerundet.

Berechnungsgrundlage für Oldtimer-Teilkasko:

VW Käfer, Erstzulassung: 01/1965, Marktwert 30.000 €, 25 kW Leistung, Privatnutzung, normales Kennzeichen, noch keine Zulassung, Versicherungsnehmer:in ist Fahrzeughalter:in, Geburtsdatum 01.07.1965, Wohnort Leer (Ostfriesland), PLZ 26789, keine besondere Berufsgruppe, keine zusätzliche Person als Fahrer:in, Fahrleistung 3.000 km, mit 150 Euro Teilkasko-Selbstbeteiligung, Versicherungsbeginn 01.10.2021, Angebotsdatum: 07.02.2022, Preis gerundet.

Berechnungsgrundlage für Oldtimer-Vollkasko:

VW Käfer, Erstzulassung: 01/1965, Marktwert 30.000 €, 25 kW Leistung, Privatnutzung, normales Kennzeichen, noch keine Zulassung, Versicherungsnehmer:in ist Fahrzeughalter:in, Geburtsdatum 01.07.1965, Wohnort Leer (Ostfriesland), PLZ 26789, keine besondere Berufsgruppe, keine zusätzliche Person als Fahrer:in, Fahrleistung 3.000 km, mit 150 Euro Teilkasko-Selbstbeteiligung und 1.000 Euro Vollkasko-Selbstbeteiligung, Versicherungsbeginn 01.10.2021, Angebotsdatum: 07.02.2022, Preis gerundet.

Berechnungsgrundlage für Oldtimer-Kfz-Haftpflicht:

VW Käfer, Erstzulassung: 01/1965, Marktwert 30.000 €, 25 kW Leistung, Privatnutzung, normales Kennzeichen, noch keine Zulassung, Versicherungsnehmer:in ist Fahrzeughalter:in, Geburtsdatum 01.07.1965, Wohnort Leer (Ostfriesland), PLZ 26789, keine besondere Berufsgruppe, keine zusätzliche Person als Fahrer:in, Fahrleistung 3.000 km, Haftpflicht ohne Kasko, Versicherungsbeginn 01.10.2021, Angebotsdatum: 07.02.2022, Preis gerundet.

Eine Oldtimer-Versicherung kostet weniger als eine reguläre Kfz-Versicherung. Der Grund: Oldtimer-Besitzer:innen sind mit ihren Klassikern meist seltener und vorsichtiger im Straßen­verkehr unterwegs. Deswegen haben sie ein niedrigeres Unfall­risiko. Außerdem gibt es bei der Oldie-Versicherung keine Schadenfreiheitsklassen (SF-Klassen). Im Schaden­fall stuft die Allianz Sie nicht in eine schlechtere SF-Klasse zurück – und Ihre Prämie bleibt gleich. Auch das Fahrzeug­alter beeinflusst die Oldtimer-Versicherung-Kosten: je älter der Oldie, desto günstiger der Beitrag.
Beratung zur Kfz-Versicherung für Old­timer gewünscht? Unser Service-Team ist gerne für Sie da.
Sie wollen bei der Allianz eine Old­timer-Ver­sicherung abschließen? Hier berechnen Sie Ihren Tarif.
6 von 8
Neben der Versicherung für Oldtimer-Pkw bietet die Allianz eine Motorrad-Oldtimer-Versicherung, Wohnmobil-Oldtimer-Versicherung und Traktor-Oldtimer-Versicherung an. Auch Zugmaschinen (z. B. Oldtimer-Schlepper-Versicherung), Omnibusse und Lkw sind versicherbar.
Oldtimer-Motorrad-Versicherung
Oldie-Krafträder sind mit der Allianz Motor­rad-Old­timer-Versicherung rundum geschützt. Neben regulären Bikes können Sie zum Bei­spiel auch Roller als Old­timer versichern. His­to­rische Klein­kraft­räder sind nur im Old­timer-Tarif versicher­bar, wenn sie freiwillig (gem. § 3 Absatz 3 Fahr­zeug-Zulassungs­verordnung) zugelassen oder mit der Garagen­versicherung geschützt sind.
Oldtimer-Traktor-Versicherung
Über die Land­wirt­schaftliche-Zug­maschinen-Versicherung der Allianz können Sie unter anderem Schlepper und Traktoren als Old­timer versichern. Voraus­gesetzt, Sie verwenden die historischen Fahr­zeuge nicht zu dem Zweck, für den sie ur­sprüng­lich gebaut wurden. Schließen Sie zum Bei­spiel für Ihren Traktor eine Old­timer-Ver­sicherung ab, dürfen Sie ihn nicht mehr in der Land­wirt­schaft nutzen.
Oldtimer-Wohnmobil-Versicherung
Sie können bei der Allianz eine Oldtimer-Versicherung für Ihr Wohn­mobil abschließen, wenn ein Pkw als Alltags­fahrzeug vorhanden ist. Weitere Voraus­setzung: Sie stellen Ihr Oldtimer-Wohnmobil über­wiegend in einer ab­ge­schlossenen Garage oder auf einem anderen Stell­platz auf einem um­friedeten Grund­stück ab und nutzen es nicht für Camping­fahrten. Wollen Sie mit Ihrem historischen WoMo regel­mäßig verreisen, schließen Sie keine Old­timer-Wohn­mobil-Versicherung, sondern eine reguläre Wohn­mobil-Versicherung ab.
7 von 8
Klarheit im Schadensfall
  • … Sie einen Unfall verursacht haben. Bei Sach- und Personen­schäden trägt die Kfz-Haft­pflicht die Kosten für Schadens­ersatz­forderungen Dritter.
  • … Ihr Oldtimer durch Zusammenstoß mit einem Tier zu Schaden gekommen ist. Die Kosten erstattet die Teilkasko.
  • … durch Tierbiss Schäden an Ihrem Oldie entstehen, zum Beispiel wenn ein Marder Kabel anknabbert. Die Reparatur­kosten deckt die Teilkasko ab – auch für Folgeschäden.
  • … Unbekannte die Motorhaube Ihres Oldtimers mut­willig zerkratzen. Verfügt das Fahr­zeug über Kasko­schutz, erhalten Sie Vandalismus­schäden erstattet.
  • Ersatzteile aus Ihrer Garage gestohlen werden, die Sie für die Restauration des versicherten Klassikers gekauft haben. Ersatzteile bis 3.000 Euro sind über die Oldtimer-Vollkasko und -Teilkasko abgesichert.
  • … Sie ein defektes Fahrzeug ohne gültigen TÜV gefahren sind.
  • … Sie Ihren Oldtimer vorsätzlich beschädigt haben.
  • … Sie Ihren Oldie auf einem ungeeigneten Trans­port­fahrzeug befördern und er dabei zu Schaden kommt.
8 von 8
  • Was ist, wenn der Marktwert höher als der Versicherungswert ist?

    Anders als bei regulären Fahrzeugen gibt es bei Oldtimern mit der Zeit meist keinen Wertverlust. Sie werden mit den Jahren immer wert­voller. Steigt der Fahrzeugwert, passt sich Ihre Allianz Oldtimer-Versicherung an: Eine Wert­steigerung um bis zu 30 Pro­zent ab Versicherungs­beginn ist automatisch abgedeckt. Wer eine Unter­versicherung vermeiden möchte, sollte das Wert­gutachten regel­mäßig aktualisieren und die Ver­sicherungs­summe angleichen lassen.

    Zum Beispiel: Ihr Oldtimer wurde mit einem Wert von 20.000 Euro versichert. Im darauf­folgenden Jahr lassen Sie den Wagen auf­wendig restaurieren. Ein Gutachten bestätigt Ihnen einen neuen Markt­wert von 30.000 Euro. Der bisherige Versicherungs­wert deckt aber nur eine Wertsteigerung in Höhe von maximal 6.000 Euro ab. Um im Schadenfall nicht unter­versichert zu sein, sollten Sie Ihre Old­timer­versicherung daher an den neuen Fahrzeug­wert anpassen lassen.

  • Was ist der Unterschied zwischen einer Ruheversicherung und einer Garagenversicherung?

    Wenn Sie Ihren abgemeldeten Oldtimer in Ihrer Garage ab­ge­stellt haben und restaurieren, bietet die Garagen­versicherung dem Fahr­zeug Kfz-Haftpflicht- und Teil­kasko­schutz. Die Garagen­versicherung endet auto­matisch, sobald Sie den Oldie zulassen.

    Wer einen Oldtimer mit Saison­kennzeichen hat, profitiert dagegen von der Ruhe­versicherung. Außer­halb des Zulassungs­zeit­raums darf der Klassiker nicht auf öf­fent­lichen Straßen fahren, ist aber beitrags­frei versichert.

  • Welche Unterlagen benötige ich zum Abschluss einer Oldtimer-Versicherung?

    Bei der Allianz können Sie für Oldtimer ab einem Fahrzeugwert von 10.000 Euro eine Kasko­versicherung abschließen. Vorausgesetzt, Sie legen eine aktuelle Kurzbewertung vor. Für den Abschluss einer Old­timer-Versicherung sind außer­dem Kopien der Zulassungs­be­schei­ni­gung Teil 1 (Fahrzeugschein) oder Zulassungs­be­schei­ni­gung Teil 2 (Fahrzeug­brief) nötig. Bei roten Oldtimer­kenn­zeichen brauchen Sie zusätzlich Kopien der besonderen Fahrzeug­scheine.
  • Gibt es bei der Oldtimer-Versicherung Einschränkungen für die Nutzung des Fahrzeugs?

    Ja, die gibt es. Oldtimer-Wohnmobile, Zugmaschinen, Lkw, Busse und vergleichbare gewerbliche Fahrzeugarten dürfen nicht mehr zu ihrem ursprünglichen Zweck genutzt werden.
  • Besteht auch abseits der Straße Versicherungspflicht für Oldtimer?

    Laut einem Urteil des Europäischen Gerichtshofs (EuGH, Az.: C-80/17) braucht jedes Fahrzeug, das in einem EU-Mitgliedsland zugelassen und fahrbereit ist, eine Kfz-Haftpflichtversicherung. Das gilt auch, wenn Ihr Oldtimer auf Privatgelände parkt – zum Beispiel in Hofeinfahrt oder Garage.

    Die Versicherungspflicht entfällt nicht automatisch, weil der Eigentümer das Kfz nicht mehr nutzen möchte und auf Privatgrund "aufbewahrt". Für jedes Fahrzeug, das nicht ordnungs­gemäß abgemeldet ist und deshalb jederzeit am Straßenverkehr teilnehmen kann, bleibt Kfz-Haftpflicht gesetzlich vorgeschrieben.

    Wer der Versicherungspflicht nicht nachkommt, riskiert eine Geldstrafe und bis zu sechs Punkte in Flensburg. Für vorsätzliches Handeln gibt es unter Umständen sogar eine Freiheitsstrafe.

  • Was kostet die Versicherung für einen Oldtimer-Anhänger?

    Wie viel Sie für Ihre Anhänger-Versicherung bezahlen, hängt vom gewünschten Leistungs­umfang (Haft­pflicht, Teil­kasko oder Voll­kasko) und von verschiedenen anderen Faktoren ab. Dazu zählen zum Beispiel Wert und Nutzungs­art des Hängers. Die Ver­sicherungs­beiträge sind meist günstiger als bei Pkw und betragen 30 bis 100 Euro im Jahr.

    Anhänger als Oldtimer mit H-Kenn­zeichen zuzulassen, ist allerdings unüblich. Der Grund: Bei den meisten Anhängern würden Sie aufgrund der Pauschal­besteuerung höhere Kfz-Steuern zahlen als mit regulärem Kenn­zeichen. Da der Markt dafür klein ist, gibt es keine speziellen Oldie-Versicherungen für Anhänger.

  • Ist es möglich, eine Mofa-Oldtimer-Versicherung abzuschließen?

    Lassen Sie sich hierzu von Ihrem Ansprechpartner vor Ort beraten. Grundsätzlich ist es möglich, Kleinkrafträder (z. B. Mofas, Mopeds) als Oldtimer zu versichern. Für den Abschluss einer Oldtimer-Versicherung ist aber eine freiwillige Zulassung gemäß § 3 Abs. 3 FZV notwendig – vorausgesetzt, Sie wollen Ihr Zweirad noch fahren. Nutzen Sie Ihr mindestens 30 Jahre altes Kleinkraftrad nicht mehr, können Sie es im Oldtimertarif mit einer Garagenversicherung schützen. Ob ein Oldtimer-Tarif oder ein Moped-Versicherungskennzeichen Ihr historisches Zweirad passend absichert, hängt unter anderem vom gewünschten Versicherungsumfang ab.
  • Kann ich eine Oldtimer-Versicherung ohne Wertgutachten abschließen?

    Ja, bei der Allianz können Sie auch ohne Oldtimer­gutachten nach § 23 StVZO eine Ver­sicherung für Ihren Old­timer abschließen. Aber: Für mindestens 30 Jahre alte Pkw, Kraft­räder, Lkw, Omni­busse, Zug­maschinen oder Wohn­mobile brauchen Sie eine höchstens zwei Jahre alte Kurz­bewertung. Voraus­gesetzt, Sie wünschen eine Kasko­versicherung und der Markt­wert des Classic-Fahr­zeugs beträgt mindestens 10.000 Euro.
  • Ab wann ist ein Auto ein Oldtimer?

    Ihr Auto ist ein Oldtimer und bekommt ein H-Kennzeichen, wenn es mindestens 30 Jahre alt ist, sich in einem gut erhaltenen Originalzustand befindet und nicht Ihr Alltagsfahrzeug ist.
Service und Kontakt
Haben Sie noch Fragen zur Oldtimer­versicherung?
Ihr Ansprechpartner vor Ort
Service-Hotline
Telefonische Beratung von 
Mo bis Sa 8-20 Uhr
Online-Rechner
Berechnen Sie Ihren individuellen Tarif zur Oldtimerversicherung.
+
  • Leider ist der Live-Chat momentan nicht verfügbar. Bitte versuchen Sie es zu einem späteren Zeitpunkt erneut.