Warnung: Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte wechseln Sie zu einem moderneren Browser wie Chrome, Firefox oder Microsoft Edge.

Kfz-Versicherung kündigen bis zum 30. November

Jetzt kündigen &

Allianz Vorteile sichern

Fristen, Vorlagen, wann kündigen?

Kfz-Versicherung kündigen

Kurz erklärt in 30 Sekunden
  • Ihre Kfz-Versicherung kündigen und zur Allianz wechseln Sie spätestens einen Monat vor Vertrags­ende. Stich­tag für die Kündigung ist im Regel­fall der 30. November. Kündigungsfristen können je nach Vertrag abweichen.
  • Damit die Kündigung Ihrer Auto­versicherung rechts­wirksam ist, sind im Kündigungsschreiben bestimmte Angaben notwendig. Wie Sie Ihre Kfz-Ver­sicherung richtig kündigen, zeigt diese Anleitung.
  • Kfz-Versicherungen haben meist eine Mindestvertragslaufzeit von zwölf Monaten. Kündigen Sie Ihre Auto­versicherung nicht fristgerecht, verlängert sich Ihr Vertrag auto­matisch um ein weiteres Jahr. Das heißt: Sie verpassen weitere zwölf Monate den maßgeschneiderten Schutz der Allianz – inklusive Update-Garantie und vielen individuellen Zusatzleistungen.
  • In Ausnahmefällen können Sie auch außer­halb der regulären Kün­di­gungs­frist aus Ihrer Kfz-Ver­sicherung aussteigen.
1 von 7
Stichtag
Bei Kündigung Ihrer Kfz-Versicherung halten Sie bestimmte Fristen ein. Ihrer Autoversicherung kündigen Sie regulär mit einer Frist von einem Monat zum Vertragsende. Alle Infos zur Kfz-Versicherung-Kündigungsfrist finden Sie hier.
 
Die Frist zur Kündigung Ihrer Kfz-Versicherung beträgt in der Regel einen Monat zum Vertragsende. Da viele Verträge von 1. Januar bis 31. Dezember laufen, ist Stichtag oft der 30. November. Das heißt: Spätestens bis zu diesem Datum müssen Sie Ihre Kfz-Versicherung kündigen. Verpassen Sie die Frist, verlängert sich Ihr Vertrag auto­matisch um ein weiteres Jahr. Bei der Auto­versicherung sind die Kün­di­gungs­fristen in den allgemeinen Ver­si­cherungs­bedingungen fest­gelegt. Bis wann Sie Ihre Kfz-Ver­sicherung kündigen können, steht in Ihren Vertragsunterlagen.
Nein, bei Kündigung Ihrer Kfz-Versicherung müssen Sie eine Frist einhalten. Das heißt: Sie kündigen Ihre Autoversicherung zu einem bestimmten Stichtag. Das ist der Tag, an dem die Kündigung Ihrer Kfz-Versicherung spätestens vorliegen muss, damit sie rechtsgültig ist.
Nein. Der 30. November ist nur dann Stichtag für die Kündigung Ihrer Kfz-Versicherung, wenn der Vertrag am 1. Januar beginnt und am 31. Dezember endet. Läuft Ihr Vertrag zum Beispiel von 1. Februar bis 31. Januar des Folgejahres, beträgt die Kündigungsfrist zwar ebenfalls einen Monat. Wegen des späteren Ab­schluss­zeit­punkts ist Stichtag dann aber nicht der 30. November, sondern der 31. Dezember.
Nach Kündigung Ihrer Kfz-Versicherung ist der Wechsel zu einem neuen Anbieter zum Ende des Versicherungsjahres möglich. Das heißt: Sie können direkt nach Vertragsende zu einer anderen Kfz-Versicherung wechseln. Beenden Sie Ihren bisherigen Vertrag zum Beispiel fristgerecht zum 30. November, kann Ihre neue Autoversicherung am 1. Januar des Folgejahres beginnen.
Gut zu wissen
Grundsätzlich gilt: Wenn Sie Ihre Frist für eine ordentliche Kündigung verpasst haben, sind Sie ein weiteres Jahr vertraglich an die Versicherung gebunden. Eine Ausnahme gibt es allerdings: Wenn der Versicherer Sie erst im neuen Jahr über die Erhöhung Ihres Versicherungsbeitrags informiert, dürfen Sie die Versicherung trotz des angebrochenen Jahres rückwirkend zum Jahresbeginn kündigen und die bereits gezahlten Beiträge anteilig zurückfordern.
2 von 7
Allianz Vorteile

Sie wollen Ihre Kfz-Versicherung kündigen und sind auf der Suche nach einem neuen, fairen Anbieter? Die Allianz Autoversicherung bietet Ihnen unter anderem diese Vorteile:

  • Leistungsstarker Schutz: Die Allianz Kfz-Haftpflichtversicherung bietet Ihnen deutlich höhere Versicherungs­summen als marktüblich. Auch mit Teilkasko und Vollkasko sind Sie rundum abgesichert – unter anderem bei Zusammenstößen mit Tieren aller Art.
  • Individuelle Zusatzbausteine: Sie wollen bei einer Panne schnell wieder mobil sein oder Ihre Schadenfreiheitsklasse nach einem Unfall beibehalten? Mit unseren Zusatz­leistungen erweitern Sie Ihre Police nach Maß. Zum Beispiel mit dem Allianz Autoschutzbrief oder RabattSchutz.
  • Inklusive Update-Garantie: Die Aktualitätsgarantie sorgt dafür, dass Ihr Versicherungsschutz auch in Zukunft dem aktuellsten Produkt und den aktuellsten Versicherungsbedingungen entspricht. Das heißt: Verbesserte Leistungen künftiger Tarife geben wir direkt an Sie weiter – ohne Tarifumstellung oder Zuschläge.
  • Verbesserte Leistungen für E-Fahrzeuge: Die Allianz bietet umfassende Zusatzleistungen speziell für Ihr Elektro-, Hybrid- oder Wasserstoff-Auto. Zum Beispiel ist Ihre eigene Wandladestation samt Ladezubehör bei Schäden durch Vandalismus oder Fehlbedienung abgesichert. Auch die Batterie Ihres E-Autos ist mitversichert – inklusive Akku-Entsorgung und Neupreisentschädigung bis 36 Monate.
  • Service rund um die Uhr: Sie sind mit Ihrem Pkw liegen geblieben oder hatten einen Auto­unfall? Das Allianz Team ist für Sie da – 24 Stunden am Tag, sieben Tage die Woche. Natürlich auch im Web: Einen Schaden können Sie uns jederzeit online melden.
Sie wünschen eine persönliche Beratung? Schreiben Sie uns hier Ihr Anliegen.
Nur vier Schritte: Berechnen Sie hier Ihren individuellen Tarif.
3 von 7
Unterjährig Kfz-Versicherung kündigen
In Ausnahmefällen können Sie Ihre Kfz-Versicherung auch während des laufenden Versicherungsjahres kündigen und so schneller von den Vorteilen der Allianz Autoversicherung profitieren. Ein außerordentliches Kündigungsrecht haben Sie zum Beispiel in folgenden Situationen:

Bei einer Kfz-Versicherung mit unterjähriger Haupt­fälligkeit beginnt der Versicherungs­schutz nicht am 1. Januar, sondern zu einem anderen Datum im Jahr. Kurz gesagt: Das Versicherungs­jahr entspricht nicht dem Kalender­jahr. Die Laufzeit beträgt aber ebenfalls zwölf Monate.

Stichtag für die Kündigung einer Auto­versicherung mit unterjähriger Hauptfälligkeit ist nicht der 30. November, sondern ein anderes Datum im Versicherungsjahr. Wer seinen Vertrag zum Beispiel zum 1. September abschließt, hat bis zum 31. Juli des Folgejahres Zeit für die Kündigung. Wenn Sie die Kfz-Versicherung kündigen, beträgt die Frist aber auch bei Verträgen mit unter­jähriger Laufzeit einen Monat zur Haupt­fälligkeit.

Versichern Sie ein Fahrzeug mit Saisonkennzeichen, liegt die Haupt­fälligkeit bei Saisonbeginn. Ist Ihr Cabrio zum Bei­spiel ab 1. März bis 30. September zugelassen, beginnt der Versicherungs­schutz ebenfalls am 1. März. Auch bei Saison­fahrzeugen gilt bei Kündigung der Kfz-Versicherung eine Frist von einem Monat zur Haupt­fälligkeit. Das bedeutet: Die Kfz-Versicherung kündigen Sie fristgerecht bis 31. Januar.
Die Autoversicherung erhöht Ihre Beiträge, ohne dass sich Leistungen oder Ver­si­che­rungs­be­ding­ungen ändern? Dann können Sie den Vertrag außerordentlich kündigen. Das gilt auch, wenn der Anbieter Ihre Versicherungsprämie zwar nicht ändert, aber Leistungen kürzt. Für die Kündigung der Autoversicherung gilt dann eine Frist von vier Wochen. Und zwar ab dem Datum, an dem Ihr Kfz-Versicherer Sie über die Prämienerhöhung oder Vertragsänderung informiert.
Wickelt Ihr Kfz-Versicherer zum Beispiel nach einem Autounfall einen Schaden für Sie ab, können Sie den Vertrag vor­zeitig beenden. Das heißt: Nach jedem Schaden­fall können Sie die Kfz-Versicherung kündigen und neu abschließen. Sobald der Anbieter Sie darüber informiert hat, dass die Schadens­regulierung final abgeschlossen ist, können Sie die Kfz-Versicherung kündigen. Und zwar mit einer vier­wöchigen Frist nach Erhalt des entsprechenden Bescheids.
Wenn Fahrzeughalter ihr altes Auto verkaufen und sich einen anderen Pkw anschaffen, können sie während des laufenden Versicherungsjahres aus ihrer Kfz-Versicherung aussteigen. Sprich: Bei einem Fahrzeugwechsel können Sie Ihren neuen Wagen bei einem anderen Anbieter versichern. Die Kfz-Versicherung kündigen Sie bei Verkauf allerdings nicht extra. Der Vertrag endet automatisch, wenn Sie Ihr altes Auto abmelden.
4 von 7
Musterkündigung als PDF

Folgende Angaben im Kündigungsschreiben sind Voraussetzung dafür, dass die Kündigung Ihrer Kfz-Versicherung wirksam ist:

  • vollständiger Name und Adresse
  • Versicherungsnummer
  • Datum des Kündigungsschreibens
  • Adresse der Versicherung
  • Kfz-Kennzeichen
  • persönliche Unterschrift
  • Bitte um schriftliche Kündigungsbestätigung
  • bei außerordentlicher Kündigung: Angabe des Kündigungsgrunds

Sie wollen auf Nummer sicher gehen, wenn Sie Ihre Kfz-Versicherung kündigen? Dann laden Sie unser Muster kostenlos herunter. In das PDF tragen Sie Ihre persönlichen Daten ein. Um Ihrer Autoversicherung zu kündigen, drucken Sie die Vorlage aus und schicken sie fristgerecht an Ihren Versicherer.

5 von 7
Anleitung

Sie möchten die Vorteile der Allianz Autoversicherung nutzen und Ihre bisherige Kfz-Versicherung kündigen? So gehen Sie Schritt für Schritt vor:

  1. Neue Autoversicherung abschließen: Kündigen Sie Ihren laufenden Vertrag erst, wenn die Allianz Ihren Antrag angenommen hat.
  2. Kündigungsfrist der Kfz-Versicherung checken: Prüfen Sie frühzeitig den Vertrag Ihrer Autoversicherung, um die Kündigungsfrist nicht zu verpassen. In der Regel beenden Sie den Vertrag spätestens einen Monat vor Hauptfälligkeit.
  3. Kündigungsschreiben aufsetzen: Achten Sie darauf, dass die Kündigung Ihrer Autoversicherung alle benötigten Angaben enthält. Dazu gehören zum Beispiel Versicherungsnummer und persönliche Unterschrift.
  4. Kündigung fristgerecht einsenden: Per Post verschicken Sie das Kündigungsschreiben am besten per Einschreiben mit Rückschein. So gehen Sie sicher, dass Ihre Kündigung rechtzeitig bei der Autoversicherung eingeht.
Die passende Versicherung
Optimal abgesichert mit der Allianz Kfz-Versicherung
6 von 7
Häufige Fragen
  • Muss ich die Kfz-Versicherung kündigen bei Abmeldung meines Autos?

    Wenn Sie Ihr Auto endgültig abmelden und verschrotten, ist keine Kündigung der Kfz-Versicherung notwendig. Die Versicherung endet auto­matisch. Um den bestehenden Kfz-Ver­sicherungs­vertrag zu beenden, reicht eine Mitteilung an das Ver­si­che­rungs­unter­nehmen über die Abmeldung des Autos aus. Auch wenn Sie Ihren Pkw kurz­fristig abmelden gilt: Sie brauchen die Auto­versicherung nicht zu kündigen. Legen Sie das Fahr­zeug für mindestens zwei Wochen und maximal 18 Monate still, ist es über die beitragsfreie Ruhe­versicherung abgesichert.
  • Muss ich die Zulassungsstelle über die Kündigung meiner Kfz-Versicherung informieren?

    Nein, bei Kündigung Ihrer Kfz-Versicherung ist es nicht nötig, die Zulassungsbehörde extra zu informieren. Sobald Ihr Kündigungsschreiben bei der Autoversicherung eingegangen ist, erhalten Sie eine Kündigungsbestätigung. Das Unternehmen teilt der Zulassungsstelle anschließend automatisch mit, dass Ihr Versicherungsschutz endet.
  • Kann ich meine Autoversicherung auch per E-Mail kündigen?

    Das hängt von Ihrer Kfz-Versicherung ab. Einige Anbieter akzeptieren eine Kündigung per E-Mail. Ob das bei Ihrem Versicherer möglich ist, überprüfen Sie in Ihrem Vertrag: Steht darin im Zusammenhang mit der Kündigung der Begriff "Textform", können Sie Ihre Kfz-Versicherung per E-Mail kündigen – ohne eigenhändige Unterschrift. Steht in Ihrem Vertrag das Wort "Schriftform", ist die Kündigung Ihrer Autoversicherung nur mit einem handschriftlich unterschriebenen Brief möglich.
  • Wie kann ich meine Teilkasko oder Vollkasko kündigen?

    Oft ist die Kaskoversicherung an die Kfz-Haftpflicht gekoppelt. Daher ist es ratsam, im Kündigungsschreiben explizit darauf zu verweisen, dass Sie nur die Kaskoversicherung kündigen. So stellen Sie sicher, dass Ihr Kfz-Haftpflichtschutz bestehen bleibt.
  • Kfz-Versicherung erst kündigen, dann wechseln – ist das ohne neuen Vertrag möglich?

    Das ist bei einem Versicherungswechsel zwar möglich, aber keine gute Idee. Denn nach Inkrafttreten der Kündigung dürfen Sie mit Ihrem Auto nicht mehr am Straßenverkehr teilnehmen. Der Grund: Ihre Kfz-Zulassung erlischt mit Vertragsende. Versicherer informieren die Kfz-Zulassungsstelle über Ihre Kündigung. Nutzen Sie Ihren Wagen trotzdem weiter auf öffentlichen Straßen, begehen Sie eine Straftat. Und riskieren Bußgeld, Fahrverbot, Punkte in Flensburg oder sogar eine Freiheitsstrafe.
  • Gibt es nach Kündigung meiner Autoversicherung Geld zurück?

    Ja. Wenn Sie Ihre Kfz-Versicherung vor Ablauf der zwölfmonatigen Laufzeit kündigen, erstattet das Unternehmen Ihnen Geld zurück. Allerdings geht das nur bei einer außerordentlichen Kündigung – zum Beispiel nach einem Unfall oder Fahrzeugwechsel. Wie viel Geld Sie zurückbekommen, hängt von der Restlaufzeit ab. Autoversicherer rechnen taggenau ab. Je früher vor Vertragsende Sie die Autoversicherung beenden, desto höher fällt die Summe aus.
  • Wer darf die Kfz-Versicherung kündigen?

    Nur der Vertragsinhaber darf die Kfz-Versicherung kündigen. Kündigen der Autoversicherung über Dritte ist nicht möglich. Online gibt es Angebote, die Ihnen das Beenden des Versicherungsvertrags erleichtern.
  • Kann der Versicherer meine Kfz-Versicherung kündigen?

    Ja, auch eine Autoversicherung kann ihren Kunden kündigen. Zum Beispiel, wenn Verträge wegen besonders hoher Schadenshäufigkeit nicht mehr rentabel sind. Bei der Kündigung hat die Kfz-Versicherung Fristen zu beachten. Bei einer ordentlichen Kündigung kann das Unternehmen den Vertrag zum Ende der Laufzeit beenden. Und zwar mit einer Autoversicherung-Kündigung-Frist von vier Wochen vor Vertragsende.

    Nach einem Schadensfall kann die Kfz-Versicherung Kunden außerordentlich kündigen. Sobald die Gesellschaft mit dem Versicherungsnehmer abschließend über die Schadensregulierung verhandelt hat, läuft eine vierwöchige Kündigungsfrist. Bei Kündigung seitens Ihrer Autoversicherung sollten Sie den Anbieter kontaktieren und überzeugen, selbst kündigen zu dürfen. Denn bei Abschluss eines neuen Vertrags fragt die neue Kfz-Versicherung ab, ob Ihnen der Vorversicherer gekündigt hat. Falls ja, kann das Unternehmen Ihren Antrag ohne Prüfung ablehnen.

    Bei besonders häufigen oder teuren Schadensfällen landen Kunden nach Kündigung durch die Autoversicherung teils im Hinweis- und Informationssystem der deutschen Versicherungswirtschaft (HIS). Wer darin gelistet ist, hat es bei der Versicherungssuche schwerer.

  • Wo finde ich eine neue Versicherung, wenn meine Kfz-Versicherung wegen Schäden gekündigt hat?

    Eine neue Kfz-Haftpflichtversicherung finden Sie ohne Probleme. Denn diese Auto­versicherung ist eine Pflicht­versicherung. Das heißt: Jeder Versicherer ist gesetzlich verpflichtet, Ihnen eine Kfz-Haft­pflicht anzubieten (Kontra­hierungs­zwang). Es gibt aber Ausnahmen. Zum Beispiel, wenn der Antrag­steller bei dem Versicherungs­unter­nehmen bereits versichert war und der Versicherer den Vertrag wegen Nichtbezahlens der ersten Prämie vorzeitig beendete.

    Möchten Sie eine Teil- oder Voll­kasko abschließen, sieht die Sache anders aus. Denn eine Kasko­versicherung ist keine Pflicht­versicherung. Deshalb können Kfz-Versicherer Ihren Antrag ablehnen – und zwar unabhängig davon, ob Sie ihn mit oder ohne Teilkasko- bzw. Vollkasko-Selbstbeteiligung abschließen möchten.

Ihre Meinung ist uns wichtig
Geben Sie uns ein Feedback
7 von 7
Service und Kontakt
Haben Sie noch Fragen zur Kfz-Versicherung der Allianz?
Die Allianz Agentur in Ihrer Nähe
Kontaktieren Sie die Allianz
Allianz Service: Schreiben Sie uns Ihr Anliegen
Schreiben Sie Ihr Anliegen in unser Kontaktformular - wir kümmern uns darum.
Berechnen Sie Ihren Tarif zur Allianz Versicherung
Finden Sie den
passenden Tarif
Berechnen Sie Ihren individuellen Tarif zur Kfz-Versicherung.