Reiterin führt Pferd in Pferdeanhänger
Besteht Versicherungspflicht?

Pferde­anhänger­versicherung

1 von 7
Kurz erklärt in 30 Sekunden
  • Seit 2002 benötigen Anhänger immer eine eigenständige Anhänger­versicherung, da entstandene Schäden nicht mehr automatisch von der Kfz-Versicherung abgedeckt werden. Pferdeanhänger bilden eine Ausnahme und müssen nicht versichert werden.
  • Pferdeanhänger fallen in die Kategorie Sportanhänger und sind wie Anhänger für die Land­wirtschaft und Forstwirtschaft von der gesetzlichen Regelung ausgenommen. Diese sind über die Kfz-Versicherung mit abgedeckt.
  • Voraussetzung für die Versicherung des Pferdeanhängers über das Kfz: Der Anhänger ist an ein Zugfahrzeug gekoppelt und transportiert ausschließlich Pferde. Entsteht ein Schaden am Anhänger, wenn dieser nicht mit einem Pkw verbunden ist, besteht kein Versicherungsschutz.
  • Eine zusätzliche Absicherung, etwa über die Anhänger­versicherung oder eine separate Pferdeanhänger­versicherung, erweitert den Schutz – zum Beispiel auf Schäden, die entstehen, wenn Sie keine Pferde transportieren oder der Anhänger vom Zugfahrzeug getrennt ist.
2 von 7
Versicherung & Zulassung

Sportanhänger, zu denen auch Pferdehänger zählen, sind wie Agrar- und Forstanhänger von der Versicherungspflicht ausgenommen. Voraussetzung ist, dass der Hänger ausschließlich der privaten Nutzung zu Sportzwecken oder dem Transport von Pferden dient. Nur wenn der Fahrer ausschließlich Pferde transportiert, erhält er ein grünes Kennzeichen für seinen Hänger.

Sportanhänger ist nicht automatisch über Zugfahrzeug versichert

Aufgrund steigender Unfallzahlen regelte der Gesetzgeber die Straßenverkehrsordnung (StVO) 2002 neu und führte eine Versicherungspflicht für Anhänger ein. Bis dahin waren Anhänger automatisch über die Autoversicherung des Zugfahrzeugs mitversichert. Das heißt: Ohne gültige Kfz-Haftpflichtversicherung dürfen Sie einen Pferdehänger nicht im Straßenverkehr bewegen.

Anhänger und Zugfahrzeug müssen nicht bei der gleichen Versicherung versichert sein. Einige Gesellschaften bieten eine Anhängerversicherung auch separat an. Nach einem Unfall erleichtert es allerdings die Schadensregulierung, wenn Sie beide Policen bei demselben Kfz-Versicherer abgeschlossen haben.

Für gewerblich und geschäftlich genutzte Pferdeanhänger besteht Versicherungspflicht

Gewerblich und geschäftlich genutzte Pferdeanhänger erhalten ein reguläres schwarzes Kennzeichen und sind – wie alle anderen Anhänger – versicherungspflichtig. Der Unterschied zwischen einem geschäftlichen und gewerblich genutzten Anhänger ist die Art der Verwendung: Von gewerblicher Nutzung ist die Rede, wenn Sie durch Einsatz des Pferdehängers Einnahmen erzielen. Das ist etwa der Fall, wenn ein Unternehmen kostenpflichtig Pferde damit transportiert. Bei geschäftlicher Nutzung dient der Anhänger der Ausübung eines Berufs – zum Beispiel, wenn ein Tierarzt damit kranke Vierbeiner in die Pferdeklinik bringt.

Jeder Pferdeanhänger benötigt ein Kennzeichen

Selbst wenn Sie Ihren Pferdeanhänger nur für Sportzwecke nutzen: Ohne Zulassung dürfen Sie damit nicht am Straßenverkehr teilnehmen. Jeder Hänger benötigt ein separates Nummernschild. Das grüne Kennzeichen erhalten Sie bei der Kfz-Zulassungsstelle.

Wer einen Pferdeanhänger zulassen möchte, legt bei der Kfz-Behörde folgende Unterlagen vor:

  • gültiger Personalausweis oder Reisepass mit amtlicher Meldebescheinigung
  • Zulassungsbescheinigung Teil I (Fahrzeugschein)
  • Zulassungsbescheinigung Teil II (Fahrzeugbrief)
  • Elektronische Versicherungsbestätigung (eVB-Nummer)
  • Herstellerbescheinigung für 100-km/h-Zulassung
Übrigens: Möchten Sie Ihren Pferdehänger von einem grünen auf ein schwarzes Kennzeichen ummelden, beantragen Sie dies ebenfalls bei der Zulassungsstelle. Meist reicht es aus anzugeben, dass Sie den Anhänger auch für andere Transporte bzw. Zwecke nutzen möchten.
Gut zu wissen: Verkehrssicherheit
Illustration Info: Gut zu wissen

Unterschätzen Sie nicht, wie sehr sich das Fahrverhalten Ihres Pkw verändert, wenn Sie einen Anhänger daran ankuppeln. Um ein Auto mit Pferdeanhänger sicher im Straßenverkehr zu bewegen, sollten Sie folgende Tipps beachten:

  • Stellen Sie sicher, dass Ihr Gespann inklusive Pferd das zulässige Gesamtgewicht (zGG) nicht überschreitet.
  • Prüfen Sie vor Abfahrt, ob sich genug Luft in den Auto- und Pferdeanhänger-Reifen befindet.
  • Kfz mit leistungsstarken Motoren verleiten dazu, trotz Anhänger normal schnell zu fahren. Beachten Sie, dass Ihr Auto mit Anhänger anders reagiert, als Sie es gewohnt sind.
  • Behalten Sie das Tempo im Blick. Die meisten Gespanne sind für eine Höchstgeschwindigkeit von 80km/h zugelassen.
  • Gehen Sie vom Gas, wenn Sie ins Schlingern geraten. Versuchen Sie, das Gespann ruhig zurück auf die Fahrbahn zu lenken.
  • Haben Sie einen Unfall mit Pferdeanhänger oder bleiben Sie wegen eines technischen Schadens liegen, gestaltet sich die Pannenhilfe oft schwierig. Da Pferdetransporte meist sehr schwer sind, kann nicht jeder Abschleppdienst ein Auto mit Pferdeanhänger ziehen. Bei einigen Automobilclubs und Kfz-Schutzbriefen sind Pferdeanhänger zudem von der Mobilitätsgarantie ausgenommen. Um im Pannenfall abgesichert zu sein, sollten Sie sich vorab informieren, ob der Anbieter Ihrer Wahl Leistungen für Pferdehänger ausschließt.
Illustration Info: Gut zu wissen
3 von 7
Pferdeanhänger versichern

Ist der Anhänger über das Zugfahrzeug mitversichert, dann ausschließlich über die Kfz-Haftpflichtversicherung. Sie sichert den Pferdeanhänger bei Schäden ab, solange er an das Zugfahrzeug gekoppelt ist – und nur dann, wenn ausschließlich Pferde transportiert werden. Wollen Sie sich auch vor Schäden schützen, wenn der Pferdeanhänger nicht mit dem Fahrzeug verbunden ist oder möchten Sie den Anhänger auch mit anderen Dingen beladen, empfiehlt sich eine separate Anhängerversicherung. Über eine Pferdehaftpflichtversicherung ist der Pferdeanhänger nicht abgesichert.

Drei Situationen, für die sich die zusätzliche Absicherung lohnt.

Beispiel 1: Bei einer Kollision löst sich der Pferdeanhänger vom Zugfahrzeug

Sie haben keine separate Pferde­anhängerversicherung abgeschlossen, da Sie den Anhänger ausschließlich für die Fahrt zu Reitturnieren nutzen. Auf dem Parkplatz eines solchen Wettkampfes touchieren Sie versehentlich ein anderes Auto und hinterlassen einen großen Kratzer. Ist der Anhänger nach dem Zusammenstoß nach wie vor an Ihren Pkw gekuppelt, greift die Kfz-Haftpflichtversicherung und übernimmt den Schaden am anderen Wagen.

Hat sich der Pferdeanhänger bei der Kollision vom Zugfahrzeug gelöst, erlischt der Schutz über die Kfz-Versicherung. Den entstandenen finanziellen Schaden am anderen Wagen bezahlen Sie aus eigener Tasche.

Beispiel 2: Abgekoppelter Anhänger mit Pferde­zubehör beschädigt während der Fahrt anderes Kfz

Sie transportieren mit Ihrem Pferdeanhänger regelmäßig Equipment für Ihre Tiere. Auf dem Weg zum Stall löst sich der Anhänger von Ihrem Pkw und beschädigt dabei ein entgegenkommendes Fahrzeug. Da Sie im Vorfeld bereits eine Anhängerversicherung abgeschlossen hatten, übernimmt der Haftpflichtschutz Ihrer Anhängerversicherung alle Schäden, die Ihr Anhänger an dem Auto des Geschädigten sowie dessen Insassen verursacht hat – obwohl er während des Verkehrsunfalls nicht mit dem Zugfahrzeug verbunden ist.

Beispiel 3: Anderes Fahrzeug rammt Ihren geparkten Pferde­anhänger

Sie benötigen Ihren Pferde­anhänger aktuell nicht und stellen ihn am Straßenrand ab. Als Sie ihn vor der nächsten Fahrt an Ihr Auto ankoppeln wollen, stellen Sie fest, dass er von einem anderen Fahrzeug gerammt wurde und dabei eine Delle abbekommen hat. In diesem Fall springt Ihre Anhänger-Teilkasko ein, die unter anderem für Schäden durch andere Fahrzeuge aufkommt. Haben Sie selbst beim Einparken einen Schaden am Anhänger verursacht, übernimmt die Kosten in diesem Fall die Vollkasko­ der Anhängerversicherung.

4 von 7
Illustration Info: Gut zu wissen
Gut zu wissen: Verladetraining
Illustration Info: Gut zu wissen

Ihr Pferdehänger kann nicht nur im Straßenverkehr, sondern auch beim Verladen des Tieres zu Schaden kommen. Schlägt Ihr Pferd beispielsweise aus, während Sie es in einen geliehenen Pferdeanhänger führen, kann der Boden des Anhängers durchbrechen. In diesem Fall übernimmt Ihre Pferde­haft­pflicht­versicherung die Kosten. Passiert ein ähnlicher Verladeunfall in Ihrem eigenen Hänger, zahlen Sie den Schaden selbst.

Folgende sechs Tipps tragen dazu bei, Fehler beim Verladen Ihres Reittieres zu vermeiden:

  1. Machen Sie ein Verladetraining, bevor Sie Ihr Pferd das erste Mal in den Anhänger führen. So kann sich das Tier an die ungewohnte Situation gewöhnen und bleibt ruhig.
  2. Achten Sie darauf, dass der Anhänger sicher steht und keine Gegenstände herumliegen, die Sie oder das Pferd verletzen könnten. Zudem sollte die Verladeklappe flach auf dem Boden liegen.
  3. Gehen Sie bei jedem Verladen gleich vor. Achten Sie auf ruhige, routinierte Abläufe und planen Sie ausreichend Zeit ein, um Ihr Pferd nicht zu überfordern.
  4. Tragen Sie Handschuhe und festes Schuhwerk.
  5. Nutzen Sie ein robustes Halfter und Seil zum Führen.
  6. Schützen Sie die Beine Ihres Pferdes, um das Verletzungsrisiko zu minimieren.
5 von 7
Beitrag sparen

Die Beitragshöhe hängt unter anderem vom Umfang des Versicherungsschutzes und den Versicherungsbedingungen ab. Dabei spielen unter anderem Faktoren wie die gewählte Versicherungssumme (Deckungssumme) eine Rolle. Wer sich vor Abschluss der Pferde­anhänger­versicherung die richtigen Fragen stellt und Leistungen verschiedener Anbieter vergleicht, findet den passenden und damit in der Regel günstigsten Tarif.

Hier eine kleine Checkliste der Fragen, die über den Versicherungsbeitrag entscheiden können.

  • Wie werden Sie den Pferde­anhänger nutzen? Benötigen Sie den Anhänger ausschließlich für den Transport von Pferden oder möchten Sie ihn auch für Umzüge oder Einkäufe im Baumarkt verwenden? Je nach Nutzungsart entscheidet sich, ob eine separate Anhängerversicherung gesetzlich vorgeschrieben ist – und damit, ob Sie überhaupt einen zusätzlichen Beitrag zahlen müssen.
  • Wollen Sie den Pferdeanhänger vermieten? Wenn Sie Ihren Transportanhänger kostenlos an Freunde verleihen, fällt dies unter private Nutzung. Verlangen Sie dagegen ein Entgelt für die Benutzung, verleihen Sie den Anhänger gewerblich. Dadurch wird eine zusätzliche Anhängerversicherung verpflichtend.
  • Haben Sie einen neuen oder älteren Pferdeanhänger? Wenn Sie Ihren Pferdeanhänger zusätzlich versichern möchten oder müssen, wird die Prämienhöhe vom Datum der Erstzulassung sowie dem Wert des Anhängers beeinflusst.
  • Wo wird der Pferdeanhänger abgestellt, wenn er nicht in Benutzung ist? Steht Ihr Anhänger in einer überdachten Garage, Scheune oder Halle? Oder wird er am Straßenrand unter freiem Himmel abgestellt und kann leicht durch Unwetter, Tierbiss oder sonstige Fremdeinwirkungen Schaden nehmen? In letzterem Fall ist eine Kasko-Versicherung empfehlenswert.
  • Wie viele Pferde bzw. welches Gewicht möchten Sie trans­portieren? Die Nutzlast hat ebenfalls Einfluss auf die Kosten der Pferdeanhängerversicherung. Klären Sie zudem im Vorfeld ab, welches Maximalgewicht Sie mit dem geplanten Zugfahrzeug ziehen dürfen.
Gut zu wissen: Finanzamt
Illustration Info: Gut zu wissen

Ja, wenn Halter und Versicherungs­nehmer die gleiche Person ist, kann die Anhängerversicherung von der Steuer abgesetzt werden. Denn sobald ein Anhänger versichert ist, erhält er ein schwarzes Nummernschild. Das zeigt, dass der Anhänger versicherungs­pflichtig und damit Kfz-steuerpflichtig ist.

Privatpersonen können Pferdeanhänger­versicherungen – genauso wie auch andere Versicherungen – in der Steuererklärung anteilig als Vorsorgeaufwand absetzen. Privatpersonen, Freiberufler oder Selbstständige, die ihren Anhänger gewerblich oder geschäftlich nutzen, können diesen ebenfalls steuerlich geltend machen und abschreiben.

Illustration Info: Gut zu wissen
Die passende Versicherung
Optimal abgesichert mit der Allianz Anhänger Versicherung
6 von 7
Häufige Fragen
Was möchten Sie gerne wissen?
  • Steigt die Prämie für meine Anhängerversicherung im Falle eines Unfalls?

    Nein. Denn anders als bei Pkw, Lkw oder allgemein bei Kraft­fahrzeugen berechnet sich die Beitragshöhe aus Gesamt­masse und Wert des Anhängers. Eine Einstufung in Schadenfreiheitsklassen (SF-Klassen) gibt es bei Anhängern dagegen nicht. Das heißt einerseits, dass die Prämie nach einem Schadensfall nicht steigt. Andererseits profitieren Sie auch nicht von einem Schadenfreiheits­rabatt, also der Ermäßigung des Beitragssatzes, die bei Autos für jedes schadens- bzw. unfallfreie Jahr angerechnet wird.
  • Was unterscheidet einen Pferdeanhänger von einem Pferdetransporter?

    Ein Pferdeanhänger ist ein Anhänger, den ein Kraftfahrzeug zieht. Ein Pferdetransporter hingegen ist ein Lkw, der die Möglichkeit bietet, Pferde zu befördern. Damit Ihr Vierbeiner bei einem Pferdetransport abgesichert ist, schließen Sie eine Pferdetransportversicherung ab. Sie bietet Schutz, wenn während des Transports beispielsweise ein Unfall passiert, bei dem Ihr Pferd verletzt wird.

    Entsprechende Policen können Sie gezielt für einzelne Transporte abschließen, etwa wenn Ihr Pferd in einen anderen Stall umzieht. Lassen Sie Ihr Tier regelmäßig transportieren, lohnt sich eine dauerhafte Pferdetransport­versicherung – zum Beispiel mit jährlicher Laufzeit, was auf lange Sicht preiswerter ist.

  • Wie und wann kann ich meine Versicherung für Pferdeanhänger kündigen oder wechseln?

    Für Wechsel oder Kündigung einer Pferdeanhänger­versicherung ist der Kündigungstermin entscheidend. Stichtag ist meist der 30. November. Ist bis zu diesem Datum eine schriftliche Kündigung bei Ihrer Versicherung eingegangen, können Sie anschließend die Versicherung wechseln. Saisonkennzeichen für Anhänger können Sie in der Regel bis zu einen Monat vor Saisonbeginn kündigen.

    Übrigens: Wenn Sie Ihren Pferdeanhänger verkaufen, wechseln oder einen Unfall damit hatten, greift das Recht auf Sonderkündigung. Eine neue Pferdeanhängerversicherung können Sie bei vielen Versicherern mit wenigen Klicks online abschließen.

  • Brauche ich ein spezielles Kennzeichen für meinen Pferdeanhänger?

    Nicht unbedingt. Ist der Anhänger nicht versicherungs­pflichtig, braucht er theoretisch auch kein eigenes Kennzeichen. Besteht allerdings Versicherungspflicht, erhält er ein normales Nummernschild mit schwarzen Ziffern wie andere Kraftfahrzeuge auch. Versicherungsbefreite Anhänger, zum Beispiel Landwirtschafts-, Forstwirtschafts- und Sport­anhänger, können mit einem grünen Nummernschild beschildert werden. Grünes Kennzeichen heißt "steuerbefreit", schwarzes "steuer- und versicherungspflichtig".
  • Wer haftet, wenn ich meinen Anhänger kostenlos verleihe?

    Ein Urteil des Bundesgerichtshofs (BGH) legte 2010 fest, dass Zugfahrzeug und Anhänger haftungsrechtlich gleichgestellt sind. Das bedeutet: Sowohl der Halter des Anhängers als auch der Halter des Fahrzeugs müssen zu gleichen Teilen für den Schaden aufkommen. Wer seinen Anhänger kostenlos verleiht, sollte sich im Vorfeld also über eine Haftungsausschlusserklärung absichern. Dann haftet der Besitzer des Anhängers nicht für Schäden, die während des kostenlosen Verleihens entstanden sind.
  • Muss ich mit meinem Pferdeanhänger zum TÜV?

    Ja, auch Anhänger müssen regelmäßig zur Hauptuntersuchung (HU). Wie oft der TÜV fällig ist, hängt vom Gewicht des Fahrzeugs ab: Wiegt Ihr Pferdeanhänger über 3,5 Tonnen, steht die Fahrtauglichkeitsprüfung alle zwölf Monate an. Bei einer zulässigen Gesamtmasse unter 3,5 Tonnen reicht der Check alle 24 Monate aus.
  • Welchen Führerschein benötige ich für das Fahren mit dem Pferdeanhänger?

    Um ein Auto mit Pferdeanhänger zu steuern, benötigen Sie in der Regel einen Führerschein der Klasse BE. Für den unwahrscheinlichen Fall, dass Ihr Anhänger inklusive Vierbeiner weniger als 750 Kilogramm wiegt, dürfen Sie das Gespann mit einem regulären Autoführerschein der Klasse B fahren.
7 von 7
Service und Kontakt
Die Allianz Agentur in Ihrer Nähe
Rufen Sie bei unserer Service-Hotline an
Telefonische Beratung zu Ihrer Versicherung von Mo bis So 8-22 Uhr
Berechnen Sie Ihren Tarif zur Allianz Versicherung
Finden Sie den
passenden Tarif
Jetzt berechnen
Berechnen Sie Ihren individuellen Tarif zur Anhänger Versicherung.
Sie benötigen Hilfe?

Hier finden Sie:

  • wichtige Kontakt-Angebote
  • nützliche Service-Links
  • auf Sie persönlich zugeschnitten
Jetzt ausprobieren
+
  • Ansprechpartner vor Ort