Warnung: Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte wechseln Sie zu einem moderneren Browser wie Chrome, Firefox oder Microsoft Edge.

Kurz erklärt in 30 Sekunden
  • Für einen Hagelschaden am Auto zahlen Teilkasko und Vollkasko. Die Kfz-Haft­pflicht­versicherung übernimmt keine Kosten.
  • Melden Sie den Hagel­schaden innerhalb einer Woche Ihrer Kfz-Versi­che­rung. Wie Sie im Schaden­fall vorgehen, erfahren Sie hier.
  • Die Allianz nutzt einen mobilen Hagelscanner, um beschädigte Pkw bei ihren Kunden vor Ort zu begutachten. Bei Hagel­schäden profitieren Sie von umfas­senden Leistungen und schneller Schadens­regu­lierung.
  • Hagel- und Gewitter­saison ist in Deutschland zwischen Mai und Au­gust. In diesem Zeitraum beschädigt Hagel­schlag Fahr­zeuge am häufigsten und schwersten.
1 von 6
Welche Versicherung zahlt was?
Haben Sie eine Kfz-Versicherung mit Vollkasko oder Teilkasko abgeschlossen, erhalten Sie alle Hagelschaden-Kosten erstattet. Der Versicherungsschutz deckt zum Beispiel Blech- und Lackschäden ab. Welche Kosten er noch übernimmt, erfahren Sie hier.
Hagelschäden wie Blechschäden oder zerschlagene Scheiben am Auto werden von der Teilkasko übernommen
 
Ob Ihre Kfz-Versicherung bei Hagel­schäden zahlt, hängt von der Versicherungs­art ab. Die gesetzlich vorgeschriebene Kfz-Haftpflichtversicherung kommt nicht für Schäden am eigenen Pkw auf. Haben Sie dagegen eine Teilkasko oder Vollkasko abgeschlossen, sind Sie bei einem Hagel­schaden am Auto versichert.

Ihre Teilkaskoversicherung übernimmt alle Kosten, die an Ihrem Auto durch Hagel­schaden und sonstige Un­wetter­schäden ent­stehen. Haben Sie eine Vollkasko abgeschlossen, sind Hagelschäden ebenfalls mitversichert. Dazu zählen:

  • Blechschäden
  • Lackschäden
  • Glasbruchschäden (z.B. zerschlagene Autoscheiben)
  • Schäden im Fahrzeuginnenraum (z.B. an Armaturenbrett oder Sitzen)

Hat Hagel Ihr Auto so stark beschädigt, dass die Reparaturkosten den Restwert des Fahrzeugs übersteigen, liegt ein wirtschaftlicher Totalschaden vor. Dann zahlt die Teil­kasko­ver­sicherung üblicherweise die Differenz zwischen Wiederbeschaffungswert und Rest­wert (= Summe, die Wagen bei Verkauf noch erzielen würde) aus.

Bei einem Teilkasko-Hagel­schaden zahlen Sie die Selbstbeteiligung, die in Ihrem Versicherungsvertrag ver­ein­bart ist. Der Selbst­behalt beträgt meist 150 Euro. Hagel­schaden-Kosten, die darüber hinausgehen, übernimmt Ihre Teilkasko­versicherung.

Bei einem Hagelschaden werden Sie in der Vollkasko nicht in der Schadenfreiheitsklasse zurückgestuft. Weder Ihr Scha­den­freiheits­rabatt noch die Höhe Ihrer Ver­si­che­rungs­prämie ändern sich. Nach einer Hagel­schaden-Auto­repara­tur behält Ihr Versicherer zudem nur den günstigeren Teilkasko-Selbst­behalt ein.

2 von 6
Leistungen und Services

Die Allianz Teilkasko übernimmt alle Reparaturkosten, die durch einen Hagel­schaden entstehen. Folgende Leistungen bieten wir Ihnen in allen Produkt­linien:

  • Unkomplizierte Schadens­regu­lierung: Einen Hagelschaden können Sie der Allianz rund um die Uhr telefonisch unter 0800 11223344 oder online melden. Die Rechnung für die Reparatur Ihres Wagens reichen Sie über Meine Allianz ein. Hagel­schäden sind bei uns meist inner­halb von 14 Tagen nach Eingang des Gutach­tens abgewickelt.
  • Hightech-Hagelscanner: Je nach Anzahl der Begut­achtungen arbeiten wir mit unab­hängigen Kfz-Gutachtern oder einem mobilen Hagel­scan­ner, in den Sie mit Ihrem Pkw hinein­fahren. Innerhalb von nur 25 Minu­ten ermöglicht das Gerät eine präzise Analyse der Hagel­ein­schlä­ge inklusive Kalkulation der Reparatur­kos­ten. Die ermittelte Scha­den­sum­me können Sie sich am Ort des Gut­ach­tens sofort über­weisen lassen. Ein separate Einzelbesichtigung ist nicht erforderlich.
  • Umfassende Kostenerstattung: Bei einem Totalschaden zahlt die Allianz Teilkasko nicht nur den aktuellen Zeitwert, sondern Kauf­preis oder Wieder­beschaf­fungs­wert Ihres Pkw. Im Produkt­paket Komfort erhalten Sie auch den Wert­verlust des Autos erstattet.
  • Zuverlässiges Beschwerde­management: Sie sind mit Leistungen oder Service der Allianz unzufrieden? Kontaktieren Sie unser Beschwerde­management telefonisch unter 0800 4100101 oder online. Auf diesem Weg lässt sich meist eine einvernehm­liche Lösung finden – ohne Zah­lungs­verweigerung, gerichtliche Aus­ein­ander­setzungen oder Einschal­ten der Rechtsschutzversicherung.
Die passende Versicherung
3 von 6
So bekommen Sie Ihr Geld

Wie hoch die Kosten durch einen Hagelschaden am Auto ausfallen, hängt vom Ausmaß der Beschä­di­gungen ab. Je nach Intensität des Hagelsturms können Kosten in Höhe von mehreren tausend Euro entstehen. Ausschlag­gebend sind Anzahl und Größe der Dellen sowie der betroffene Fahrzeugteil.

Mit welchen Hagelschaden-Kosten im Schnitt zu rechnen ist, zeigt folgende Tabelle beispielhaft:

Wischen um mehr anzuzeigen

Betroffene 
Pkw-Bauteile
Dellengröße 
in Millimetern
Dellenanzahl
Preis 
in Euro
Dach
< 20
20-30
30-45
11-15
7-10
7-10
125
151
205
Motorhaube < 20
20-30
7-10
11-15
98
187
Kofferraumdeckel < 20
20-30
7-10
11-15
98
187
Kotflügel vorne rechts < 20
20-30
7-10
7-10
98
151
Tür vorne links < 20
20-30
11-15
7-10
125
151
Seitenwand hinten rechts < 20
20-30
11-15
2-3
125
80
 

Sie haben drei Möglichkeiten, die durch einen Hagelschaden entstandenen Reparaturkosten erstattet zu bekommen:

  1. Über Ihre Versicherung: Haben Sie eine Werkstattbindung vereinbart, beauftragt Ihr Versicherer eine seiner Partnerwerkstätten mit der Reparatur Ihres Fahrzeugs.
  2. Auf eigene Rechnung: Sie lassen Ihr Fahrzeug in einer beliebigen Werkstatt reparieren und begleichen die Kosten erst einmal selbst. Anschließend reichen Sie die Rechnung bei der Versicherung ein.
  3. Auf "fiktiver" Basis: Eine fiktive Abrechnung lohnt sich, wenn Sie den Hagelschaden am Auto nicht beheben lassen wollen – etwa bei älteren Pkw oder weil Sie kleine Dellen nicht stören. Die Teilkasko zahlt Ihnen den Nettobetrag aus, den der Gutachter für die Reparatur ansetzt. Entscheiden Sie sich später dazu, Ihr Fahrzeug doch instandsetzen zu lassen, legen Sie Ihrer Versicherung die Reparaturrechnung vor. Ist diese höher als der ausgezahlte Betrag, erstatten die meisten Anbieter Ihnen die Differenz.

Wann und wie Sie die Reparatur bei einem Hagelschaden abrechnen, hängt von Ihrer Versicherung ab. In der Regel gilt:

  • Lassen Sie den Hagelschaden am Auto über die Versicherung in einer Partnerwerkstatt beheben, rechnet der Betrieb die Kosten meist direkt mit Ihrem Versicherer ab. Sie gehen nicht in Vor­leis­tung. Nach der Reparatur zahlen Sie nur Ihren Selbstbehalt an die Werkstatt.
  • Ist keine Direkt­abrechnung mit Ihrem Versicherer vereinbart, begleichen Sie die Reparatur­kosten zunächst selbst. Die Rechnung reichen Sie an­schlie­ßend bei Ihrer Versicherung ein. Der Anbieter erstattet Ihnen die Rechnungs­summe nach Abzug der eventuell vereinbarten Selbstbeteiligung.
Jeder Anbieter regelt unterschiedlich, ob und inwieweit die Teilkasko nach einem Hagelschaden am Auto die Wert­min­derung ausgleicht. Ob Ihr Versicherer für den Wertverlust Ihres Pkw aufkommt, der zum Beispiel durch Schweißen oder Neulackieren entsteht, entnehmen Sie den Vertrags­bedin­gun­gen Ihrer Kaskoversicherung.
4 von 6
Was tun nach dem Unwetter?
Liegt nach einem Unwetter ein Hagel­schaden an Ihrem Auto vor, machen Sie zur Dokumentation Fotos der Dellen oder kaputten Auto­scheiben. Anschlie­ßend melden Sie den Schaden Ihrer Teil­kasko­versicherung und vereinbaren einen Termin für die Begutachtung. Wie Sie nach einem Hagelschaden richtig vorgehen, zeigt unsere Schritt-für-Schritt-Anleitung – inklusive Tipps, wie Sie dem Kfz-Gutachter die Schadenaufnahme erleichtern.
  

Hat Hagel Ihr Auto beschädigt, gehen Sie wie folgt vor:

  1. Hagelschäden dokumentieren: Fotografieren Sie den beschä­digten Wagen von allen Seiten und fertigen Sie Nah­auf­nahmen aller Stellen mit besonders großen Hagel­schäden an. Notieren Sie den Zeitpunkt des Hagel­sturms und den exakten Ort, an dem sich das Fahrzeug während des Unwetters befand.
  2. Versicherung informieren: Melden Sie den Hagelschaden Ihrer Teilkasko. Die Versicherung beauftragt an­schlie­ßend einen Gutachter mit der Prüfung Ihres Fahrzeugs. Liegt ein Hagel­schaden an Ihrem Leasing­fahr­zeug vor, melden Sie den Schaden Ihrem Leasing­geber. Er leitet die Begutachtung in die Wege.
  3. Termin für Begutachtung ver­ein­baren: Stimmen Sie mit dem Kfz-Gutachter einen Besichtigungs­termin ab – individuell oder als Sammel­besichtigung ("Dellen­kino"). In der Regel erfolgt die Begut­achtung wenige Tage nach dem Schadenfall. In dieser Zeit können Sie Ihr Auto regulär weiternutzen – voraus­gesetzt, die Scheiben sind unbeschädigt. Ist vor der Besichtigung eine Scheiben­reparatur erforderlich, legen Sie die Rechnung dem Gutachter vor.
  4. Auto begutachten lassen: Beim Besichtigungs­termin untersucht der Kfz-Sachverständige Ihr Auto auf Beschä­di­gungen und erstellt ein Schadengutachten für die Versicherung. Sie erhalten eine Kopie des Dokuments.
  5. Reparatur ausführen: Sobald Ihnen das Gutachten vorliegt, leiten Sie die Instandsetzung Ihres Wagens in die Wege. Lassen Sie Hagelschäden nie ohne Gutachten behe­ben. Denn für verschiedene Hagel­dellen gibt es unter­schiedliche Reparaturverfahren.
Die Frist für die Schadenmeldung beträgt in der Regel eine Woche. Informieren Sie Ihre Versicherung schnellst­möglich nach dem Unwetter über den Hagelschaden. Wichtig ist, dass ein zeitlicher Zusammen­hang zwischen Unwetter und Schaden­anzeige besteht.
Melden Sie einen Hagelschaden Ihrer Versicherung, beauftragt sie in der Regel einen unabhängigen Kfz-Gutachter mit der Besichtigung Ihres Pkw. Alternativ können Sie selbst ein Schadengutachten bei einem Sachverständigen Ihrer Wahl in Auftrag geben. Dessen Gutachten ist für Ihren Kfz-Versicherer jedoch nicht bindend.

Damit der Kfz-Gutachter die Hagelschäden problemlos aufnehmen kann, bereiten Sie Ihr Fahrzeug wie folgt auf den Besichtigungstermin vor:

  1. Fahren Sie mit Ihrem Auto durch die Waschstraße, damit gesprungene Autoscheiben, Dellen oder abge­plat­zte Stellen im Lack besser sichtbar sind.
  2. Sorgen Sie dafür, dass Ihr Auto trocken ist und die Sonne nicht direkt darauf scheint.
  3. Nehmen Sie Ihre Fahr­zeug­papiere mit. Der Gutachter benötigt detaillierte Fahr­zeug­daten, um Repara­tur­kos­ten, Wert­minderung oder Restwert des Pkw korrekt einzuschätzen.

Sie haben einen Schaden an Ihrem Auto? Oder ein anderes Fahr­zeug beschädigt? Ein Schaden­fall ist nie angenehm. Wir helfen Ihnen gerne weiter – und tun alles, um die Abwicklung für Sie so einfach wie möglich zu machen.

Melden Sie Ihren Unfall ganz schnell und einfach über unser Online-Tool. Alternativ erreichen Sie uns auch telefonisch unter 0800 11223344 (aus dem Ausland 00800 11223344).

Illustration: Fünf Sterne
Illustration: Fünf Sterne
Unsere Kunden sind mit unserer Bearbeitung im Schadenfall sehr zufrieden: Bei unserer Befragung geben sie uns 4,6 von 5 Sternen.
5 von 6
Häufige Fragen
  • Wann ist die Gefahr für Hagelschäden am größten?

    Laut Deutschem Wetterdienst sind Juni und Juli die Monate mit den meisten Hageltagen. Die Wahr­schein­lich­keit für Kfz-Schäden durch Hagelkörner ist in diesen beiden Sommer­monaten am höchsten. Historische Rekord-Hagelschläge in Deutschland fanden fast aus­schließ­lich im Juni und Juli statt. Auch der teuerste Hagelsturm in der Geschichte der Kfz-Versicherer ereignete sich an einem Julitag. Mit teils tennis­ball­großen Hagel­körnern beschädigte der Münchner Hagel von 1984 innerhalb weniger Minuten jedes dritte Auto.

    Besonders gefährlich sind Hagel­schäden an Autoteilen aus Glas, etwa an der Wind­schutz­scheibe. Bereits kleine Ein­schlä­ge können große Risse verursachen. Ebenso gefährlich sind versteckte Hagel­schäden, die erst im Laufe der Zeit zum Vorschein kommen.

  • Wie lange dauert es, bis die Versicherung einen Hagelschaden bezahlt?

    Meist regulieren Kfz-Ver­si­che­rungen Kasko­schäden binnen weniger Tage. Nach einem über­regionalen Hagel­un­wetter kann die Schadens­abwicklung allerdings mehr Zeit in Anspruch nehmen. Denn dann sind Sie nicht der einzige Auto­be­sit­zer, der einen Hagelschaden meldet.

    Nachdem das Kfz-Gutachten bei der Versicherung eingegangen ist, erfolgt die Bearbeitung Ihres Antrags üblicherweise innerhalb von zwei Wochen. Insgesamt sollten Sie Ihrem Versicherer bis zu vier Wochen Bearbeitungs­zeit einräumen.

  • Ist ein Hagelschaden am Auto steuerlich absetzbar?

    Nein. Hagelschäden am Kfz sind nicht steuerlich absetzbar. Der Staat bietet bei sogenannten "Natur­katastrophen mit Breiten­wirkung" zwar steuerliche Entlastungen an. In der Steuererklärung angeben können Sie jedoch nur Wieder­be­schaf­fung oder Reparatur exis­ten­ziell notwendiger Gegen­stände. Dazu gehören Wohnung, Hausrat, Möbel und Klei­dung. Autos fallen nicht darunter.
  • Hagelschaden an Wohnwagen oder Wohnmobil – welche Versicherung hilft?

    Nur eine Wohnwagenversicherung oder Wohnmobilversicherung mit Teilkasko schützt Camper umfassend gegen Natur­gewalten wie Hagel. Die Kfz-Haft­pflicht deckt Hagel­schäden an Ihrem Reisemobil nicht ab. Hinter­grund: Wie Wohn­wa­gen und Wohn­mobile haben auch Hitze­gewitter und Hagel­unwetter im Sommer Haupt­saison. Aufgrund feh­len­der Unterstell­möglichkeiten parken Camping­fahrzeuge oft ungeschützt unter freiem Himmel. Hinzu kommt, dass Reisemobile durch ihre Größe und Bauweise besonders anfällig für Hagel­schäden sind.
  • Ist bei Hagelschaden immer ein Gutachten nötig?

    Auf ein Hagelschaden-Gutachten ihrer Versicherung sollten Fahrzeughalter nicht verzichten – vor allem bei neuen oder teuren Pkw. Hagelschlag verursacht am Auto nur selten reine Glasschäden (wie etwa beim Steinschlag). Insbesondere bei weißen und sil­ber­nen Fahrzeugen sind Beschädigungen oft erst auf den zweiten Blick erkennbar. Das gilt auch für schmutzige Autos. Daher informieren Sie Ihre Kfz-Versicherung auch dann, wenn Sie einen Hagelschaden nur vermuten.
  • Zahlt die Kfz-Versicherung bei Hagelschaden am Auto Kosten für das Gutachten?

    Beauftragt Ihr Kfz-Versicherer den Sachverständigen, übernimmt er in der Regel die Gutachtenkosten. Das gilt auch, wenn der Experte keinen Hagelschaden an Ihrem Auto feststellt.

    Geben Sie das Schadengutachten bei einem Gutachter Ihrer Wahl in Auftrag, tragen Sie die Kosten meist selbst.

  • Was tun, wenn der Gutachter die Reparaturkosten zu niedrig ansetzt?

    Falls der Gutachter den Wertverlust durch den Hagelschaden oder die Instandsetzungskosten niedriger einschätzt als Sie oder überhaupt keinen Schaden feststellt, können Sie laut Bestimmung A.2.6 der Allgemeinen Bedingungen für die Kraftfahrt­versicherung ein Sach­verständigen­verfahren einleiten. Aber: Bestätigt der Ausschuss die Einschätzung des Ver­si­che­rungs­gut­achters, tragen Sie die Kosten des Verfahrens.
  • Hagelschaden selbst reparieren?

    Lassen Sie Hagelschäden am besten in einer Fachwerkstatt reparieren. Je nach Schadenausmaß verfügen Profis über das richtige Spezial­werk­zeug und Know-how, um zum Beispiel Dellen von der Rückseite des Blechs mit speziellen Hebeln herauszudrücken, ohne den Lack zu beschädigen.

    Versierte Hobby­hand­werker können Hageldellen auch in Eigenregie ausbeulen. Bevor Sie selbst Hand anlegen, sollte jedoch ein Kfz-Gutachter die Schaden­höhe abschätzen, falls Sie die Reparatur­kosten belegen und geltend machen möchten.

  • Wie kann ich Autoschäden durch Hagel vorbeugen?

    Damit Ihr Wagen keine Hagelschäden erleidet, können Sie folgende Vorkehrungen treffen:

    • Nutzen Sie einen überdachten Stellplatz oder eine Garage als Unterstellmöglichkeit – vor allem im Sommer und auch dann, wenn es nicht nach einem Unwetter aussieht.
    • Befestigen Sie eine geprüfte Hagelschutzmatte sturmfest an der Karosserie Ihres Wagens. Beschädigungen durch Hagelschlag fallen so meist geringer aus.
    • Laden Sie eine Hagelschutz-App auf Ihr Smartphone. Zieht ein Unwetter auf, erhalten Sie eine Warnung und können Ihr Kfz rechtzeitig in eine Garage fahren oder abdecken.
6 von 6
Service und Kontakt
Die Allianz Agentur in Ihrer Nähe
Kontaktieren Sie die Allianz
Allianz Service: Schreiben Sie uns Ihr Anliegen
Schreiben Sie Ihr Anliegen in unser Kontaktformular - wir kümmern uns darum.
Berechnen Sie Ihren Tarif zur Allianz Versicherung
Finden Sie den
passenden Tarif
Berechnen Sie Ihren individuellen Tarif zur Kfz-Versicherung.