Warnung: Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte wechseln Sie zu einem moderneren Browser wie Chrome, Firefox oder Microsoft Edge.

Blick auf eine pittoreske Küstenstraße
Das kosten die Modelle des japanischen Autobauers

Kfz-Versicherung für Ihren Mazda

Kurz erklärt in 30 Sekunden
  • Mazda ist eine der bekanntesten Automarken weltweit, die mit einem breiten Portfolio an Modellen und Ausstattungsvarianten aufwartet.
  • Innerhalb einzelner Modellreihen kann die Versicherung für den Mazda sehr unterschiedlich ausfallen.
  • In der Kfz-Haftpflichtversicherung sind Kompaktwagen wie der Mazda3 am günstigsten. Die Kombilimousine gibt es seit 2019 in vierter Generation.
  • SUVs wie der Mazda CX-5 bewegen sich hingegen auf einem mittleren bis hohen Kostenniveau. Den Mittelklasse-Wagen gibt es seit 2011.
1 von 5
Von Kleinwagen bis Geländefahrzeug

Der japanische Autobauer Mazda mit Sitz in Fuchū bot Mitte der 60er-Jahre  mit den Modellen Familia und Luce seine ersten Fahrzeuge in Europa an. Der Mazda 323 zählte in Deutschland viele Jahre zu den meistverkauften Kompaktklasse-Importen. Der Mazda3 ist sein Nachfolger und rollt seit 2003 bereits in vierter Generation in verschiedenen Karosserie- und Antriebsvarianten über die Straßen. 

Das Portfolio des japanischen Automobilherstellers ist vielfältig. Seit Produktionsstart hat es in jeder Fahrzeugklasse verschiedene Modelle auf dem Markt gegeben. Unter den Mazda-Modellen befinden sich Kleinwagen, Kompaktwagen, Kombis, Sportwagen und SUVs, wie den Mazda CX-5

Der Mittelklasse-Geländewagen rollt seit April 2012 über deutsche Straßen und überzeugt seitdem weltweit fast 2,9 Millionen Käufer. Das SUV ist das beliebteste Modell der Japaner auf dem europäischen Markt. 

Für alle Mazda-Modelle sind zahlreiche Ausstattungsvarianten und moderne Assistenzsysteme verfügbar. Dem japanischen Autohersteller gelingt mit innovativer Motorentechnologie die Balance zwischen Fahrerlebnis und Effizienz. Zudem erfüllen alle aktuellen Mazda-Modelle die EURO 6d-TEMP-Norm.

2 von 5
Änderungen für 2022 im Überblick

Die Typklassenstatistik 2022 sieht für viele leistungsstarke Mittelklasse-Fahrzeuge eine höhere Typklasse vor. Fahrer der japanischen Automarke konnten sich jedoch dieses Jahr freuen. Die Typklassen der meisten Modelle sind gesunken oder bleiben konstant. 

Modelle wie Mazda CX-5 2.2 D AWD (HSN/TSN: 7118/AHF) oder Mazda 6 Kombi 2.0 (HSN/TSN: 7118/AFP) haben sich in der Teil- und Vollkasko verbessert (von 27 auf 26 bzw. 22 auf 21 und von 26 auf 25 bzw. 24 auf 22). Auch Fahrer des Mazda 3 2.0 FLH AWD (HSN/TSN: 7118/AIA) können sich freuen. Ihr Teilkaskoschutz verbesserte sich um zwei Typklassen auf 24, ihre Haftpflicht verbesserte sich um eine Typklasse auf 16, die Vollkasko blieb konstant auf mittlerem Niveau

Übrigens: Einige profitieren zusätzlich von den Vorteilen einer Zweitwagenversicherung und nutzen die kompakten Modelle von Mazda als Zweitwagen für die Stadt.

3 von 5
Regionalklasse, Typklasse und Co.
  • Regionalklasse: Die Regionalklasse ergibt sich aus der Schaden- und Unfallbilanz einer Region, in der Sie Ihren Mazda anmelden.
  • Typklasse: Je häufiger es bei einem Fahrzeugmodell zu Unfällen, Diebstählen oder anderen Schäden kommt, desto höher ist die Typklasseneinstufung.
  • Schadenfreiheitsklasse: Jahrelanges, unfallfreies Fahren wirkt sich positiv auf den Versicherungsbeitrag aus.
  • Versicherungstyp: Während die Teilkaskoversicherung die gängigsten Schäden am eigenen Fahrzeug abdeckt, bietet die Vollkasko einen umfangreichen Versicherungsschutz. Kfz-Haftpflicht deckt hingegen Personen-, Sach- und Vermögensschäden Dritter, die durch Ihr Fahrzeug verursacht wurden.
  • Individuelle Faktoren: Neben anderen Faktoren beeinflusst zum Beispiel Ihr Alter oder die Anzahl der berechtigten Fahrer den Versicherungsbeitrag.
Individuelle Kosten berechnen
Ganz gleich, ob Grundschutz oder Rundum-Absicherung: Bei der Allianz finden Sie verschiedene Versicherungspakete, die Sie ganz nach Ihren eigenen Bedürfnissen auswählen und optional um Zusatzmodule erweitern können. Ermitteln Sie Ihren individuellen Kfz-Versicherungstarif in unserem Beitragsrechner.
4 von 5
Häufige Fragen
Was möchten Sie gerne wissen?
  • Wie bekomme ich die eVB-Nummer für die Versicherung meines Mazdas?

    Wenn Sie Ihren Mazda beispielsweise nach einem Kauf neu anmelden möchten, geben Sie Ihre Daten in unseren Tarifrechner ein. Direkt nach der Antragsstellung können Sie die elektronische Versicherungsbestätigung (eVB-Nummer) online unter Meine Allianz ausdrucken. Die eVB wird zudem von der Allianz an eine zentrale Online-Datenbank übermittelt. Die Zulassungsstelle hat Zugriff auf diese Datenbank und kann Ihre eVB-Nummer dort abrufen. Oder Sie nutzen den Vor-Ort-Service in einer unserer Agenturen. Dort erfahren Sie ebenfalls Ihre eVB-Nummer.
  • Ist die Versicherung auch für Teilnehmer am Begleiteten Fahren mit 17 geeignet?

    Ja, die Autoversicherung der Allianz ist auch für Teilnehmer am Programm "Begleitetes Fahren mit 17" geeignet. Da diese statistisch gesehen weniger Unfälle verursachen, können sie von günstigeren Konditionen bei der Versicherung profitieren. Wenn Sie als Elternteil bereits über eine Kfz-Versicherung bei uns verfügen, haben Sie die Möglichkeit, den Fahrerkreis Ihres Kfz-Versicherungsvertrages zu erweitern und junge Fahrer, also z.B. Ihren Sohn oder Ihre Tochter, zu günstigen Beiträgen mit aufzunehmen.
Ihre Meinung ist uns wichtig
Geben Sie uns ein Feedback
5 von 5
Service und Kontakt
Die Allianz Agentur in Ihrer Nähe
Kontaktieren Sie die Allianz
Allianz Service: Schreiben Sie uns Ihr Anliegen
Schreiben Sie Ihr Anliegen in unser Kontaktformular - wir kümmern uns darum.
Berechnen Sie Ihren Tarif zur Allianz Versicherung
Finden Sie den
passenden Tarif
Berechnen Sie Ihren individuellen Tarif zur Kfz-Versicherung.
+
  • Leider ist der Live-Chat momentan nicht verfügbar. Bitte versuchen Sie es zu einem späteren Zeitpunkt erneut.