So sinnvoll ist sie

Zahnzusatz­versicherung für Studenten

1 von 6
Kurz erklärt in 30 Sekunden
Packen Sie es jetzt an!
  • In der Ausbildung und besonders in der Klausurenphase gilt manchmal: Zähne zusammenbeißen. Damit Sie das auch nach vielen Jahren noch können, sollten Sie mit einer Zahnzusatzversicherung vorsorgen.
  • Eine Zahnzusatzversicherung als Student ist sinnvoll. Dann sind Ihre Zähne noch jung und meist gesund, sodass Sie in der Regel Ihre Zähne problemlos versichern können. Hat der Zahnarzt schon eine Behandlung angeraten oder begonnen, zahlt die Versicherung dafür nicht.
  • Kieferorthopädische Behandlungen erhalten Sie als junger Mensch nur bis zu einem bestimmten Alter (meist 16, 18 oder 21 Jahre). Steht die Behandlungsbedürftigkeit bei Vertragsabschluss schon fest oder wurde die Behandlung bereits begonnen, zahlt die Zahnversicherung keine Zahnspange.
  • Vergleichen Sie verschiedene Tarife der Zahnzusatzversicherungen und wählen Sie den Tarif, der zu Ihren Bedürfnissen passt. Die meisten Versicherungen bieten für junge Erwachsene generell Tarife mit günstigen Einstiegsbeiträgen.
2 von 6

Zwischen all dem Klausuren-Stress, der nächsten WG-Party und dem Werkstudentenjob haben Sie sich bisher keine Gedanken über eine Zahnzusatzversicherung gemacht? Und als Student sind Sie doch sowieso viel zu jung, um eine Zahnversicherung abzuschließen? Nein, Stopp. Es gibt gute Gründe, warum Sie sich bereits während dem Studium um eine Zahnzusatzversicherung kümmern sollten:

  • Pflegen Sie Ihre Zähne: Damit Sie auch in vielen Jahren keine Probleme mit den Zähnen haben, sollten Sie vorsorgen und neben der täglichen Zahnpflege regelmäßig eine professionelle Zahnreinigung durchführen lassen. Die Kosten liegen meist zwischen 80–120 Euro und werden (je nach Tarif) von der Zahnzusatzversicherung übernommen.
  • Überbrücken Sie die Wartezeit ohne Behandlung: In vielen Zahnzusatzversicherungen gibt es Wartezeiten von acht Monaten. Erst danach können Sie die Leistungen der Zahnzusatzversicherung in Anspruch nehmen. (Manche Versicherungen erstatten gewisse Leistungen auch ohne Wartezeit wie beispielsweise die professionelle Zahnreinigung). Je früher Sie eine Zahnzusatzversicherung abschließen, desto wahrscheinlicher ist es, dass Sie die Wartezeit ohne Behandlung überbrücken, weil junge Zähne meistens gesünder sind.
  • Versichern Sie sich vor der ersten Feststellung der Behandlungsbedürftigkeit: Beim Abschluss einer Zahnzusatzversicherung müssen Sie in der Regel Gesundheitsfragen beantworten. Hat der Arzt bereits eine Behandlung angeraten oder begonnen, so übernimmt die Versicherung meist diese Kosten nicht. Versichern Sie sich daher am besten schon als Student oder Auszubildender, solange Ihre Zähne noch gesund sind.
  • Profitieren Sie von günstigeren Beiträgen: Wer bereits frühzeitig eine Versicherung abschließt, profitiert von günstigeren Einstiegsbeiträgen und kann dennoch Leistungen wie die Prophylaxe regelmäßig nutzen.
3 von 6
Rundum versorgt
Allianz - Grafik: Zahnzusatzversicherung Zahnarzt mit Patient

Prüfen Sie vor Abschluss genau, welche Leistungen in den Tarifen enthalten sind und überlegen Sie sich am besten vorab, was Ihnen wichtig ist. Informieren Sie sich daher genau über die Tarifinhalte (Leistungen, Erstattungshöhe, Alterssprünge- und Begrenzungen, Wartezeiten, Materiallisten o.ä.) Ihrer gewünschten Zahnzusatzversicherung.

Professionelle Zahnreinigung

Auf eine regelmäßige professionelle Zahnreinigung sollten Sie auch als Student nicht verzichten. Damit können Sie auf dem nächsten Instagram-Urlaubsfoto ihr bezauberndstes Lächeln präsentieren und Ihre Zähne bleiben noch lange gesund.

Zahnersatz, Inlays & Co.

Wenn Sie von einem Zahnersatz, einem Inlay oder einer Zahnfüllung mehr erwarten, als die Kassenlösung bietet, ist eine Zahnzusatzversicherung genau das Richtige für Sie. Sie bekommen hochwertige Implantate und andere Behandlungen und zahlen dabei je nach Tarif nur einen geringen Eigenanteil. Gerade für Studenten mit einem kleinen Geldbeutel ist das sinnvoll.

Kieferorthopädische Behandlungen

Viele Studenten wollen eine Zahnzusatzversicherung, um noch eine kieferorthopädische Korrektur vornehmen zu lassen. Doch Achtung: Die meisten Zahnversicherungen bieten diese Behandlungen nur bis zu einer gewissen Altersgrenze. Manche Versicherungen zahlen schon ab 16 Jahren keine Zahnspange mehr, andere Zahnzusatzversicherungen wie die Allianz versichern Sie in den Tarifen DentalPlus und DentalBest bis 21 Jahre für kieferorthopädische Behandlungen. Bei Unfällen werden diese sogar darüber hinaus übernommen. Vor Vertragsabschluss angeratene und begonnene Behandlungen sind so gut wie immer ausgeschlossen.

Allianz - Grafik: Zahnzusatzversicherung Zahnarzt mit Patient
4 von 6
Allianz - Icon Zahnversicherung:  Zahnarzt  berät Patientin
Darauf sollten Sie achten
Allianz - Icon Zahnversicherung:  Zahnarzt  berät Patientin

Müssen Sie als Student genauestens darauf achten, was Sie im Monat ausgeben? Dann sollten Sie unsere Tipps beherzigen, damit Sie am Ende das beste Preis-Leistungs-Verhältnis erhalten.

Checken Sie das Vertragsangebot nach diesen Kriterien:

  • Wie hoch sind die Beiträge und gibt es Alterssprünge (Beitragssprünge)?
  • Gibt es eine Altersrückstellung?
  • Wie lange dauern die Wartezeiten?
  • Wie hoch sind die Erstattungssummen?
  • Welche Leistungen sind inklusive?

Für die Beitragshöhe ist meist nicht Ihr Studium / Ihre Ausbildung relevant, sondern Ihr Alter und der Status Ihrer Zahngesundheit. Vergleichen Sie daher sorgfältig all Ihre Möglichkeiten und bedenken Sie, dass die Versicherung auch über Ihr Studium / Ihre Ausbildung hinaus für Sie relevant ist.

5 von 6
Nach dem Studium / der Ausbildung
Allianz - Icon: Zahnzusatzversicherung für Studenten Frau mit Vertrag

Und nach dem Studium/der Ausbildung? Der Berufseinstieg ist oftmals genauso spannend wie der Beginn des Studiums/der Ausbildung. Damit Sie sich nicht auch noch Gedanken über Ihre Zahnzusatzversicherung machen müssen, ist es sinnvoll, bereits während des Studiums/der Ausbildung einen Tarif zu wählen, der für Sie langfristig optimalen Schutz bietet.

Denn in der Regel müssen Sie eine erneute Gesundheitsprüfung durchführen, wenn Sie in einen leistungsstärkeren Tarif wechseln wollen, um Ihren Versicherungsschutz zu verbessern.

Unterschieden wird zwischen Tarifen, die ab dem 21. Lebensjahr Alterungsrückstellungen bilden (und daher zu diesem Zeitpunkt einen Beitragssprung haben) und den sogenannten Risikotarifen, die dies nicht tun (diese haben in der Regel günstigere Einstiegspreise, dafür zu fest gelegten Zeitpunkten Beitragssprünge). Tarife mit und ohne Alterungsrückstellungen sind bis zum 21. Lebensjahr sehr gut miteinander vergleichbar. Neben den Beiträgen sollten auch die Leistungen der Tarife betrachtet werden: Wie lange ist die Wartezeit, wie hoch ist die Zahnstaffel oder wie hoch sind die Erstattungshöchstgrenzen bei Kieferorthopädie?

Bei der Allianz unterstützen wir Sie bei der Wahl des geeigneten Versicherungsschutzes.

Allianz - Icon: Zahnzusatzversicherung für Studenten Frau mit Vertrag
Optimal abgesichert
6 von 6
Unser Service für Sie
Haben Sie noch Fragen zur Zahnzusatz­versicherung?
Die Allianz Agentur in Ihrer Nähe
Kontaktieren Sie die Allianz Service-Hotline
Allianz Service jetzt kontaktieren
Jetzt kontaktieren
Schreiben Sie Ihr Anliegen - wir kümmern uns darum.
Berechnen Sie Ihren Tarif zur Allianz Versicherung
Finden Sie den 
passenden Tarif
Jetzt berechnen
Berechnen Sie Ihren individuellen Tarif zur Zahnzusatzversicherung.