Vorteile, Nachteile und Sofortleistung der Zahnversicherung

Zahnzusatz­versicherung ohne Wartezeit

1 von 6
Kurz erklärt in 30 Sekunden
Keine Wartezeiten bei der Zahnzusatzversicherung
  • Wer kennt es nicht? Der Alltag ist stressig und am Abend hat man keine Zeit und Lust, sich mit Versicherungen zu beschäftigten. Da geht der Abschluss einer Zahnzusatzversicherung oft unter. Eine teure zahnärztliche Behandlung kann jedoch schneller von Nöten sein als man denkt.
  • Doch aufgepasst: Bei einer Zahnzusatzversicherung sind Wartezeiten von acht Monaten üblich, bis Sie alle Leistungen in Anspruch nehmen können. Außerdem bekommen Sie in den ersten Jahren nur einen festgelegten Betrag erstattet, dessen Höhe sich nach der bereits zuvor vergangenen Vertragslaufzeit richtet.
  • Wer nicht so lange warten möchte, für den ist die Zahnzusatzversicherung ohne Wartezeit die Lösung. Aber auch bei diesen Tarifen kann es zu Beginn eine begrenzte Erstattungssumme geben. Laufende oder angeratene Behandlungen werden in der Regel gar nicht übernommen.
2 von 6
Zahnzusatzversicherung ohne Wartezeit
Wer auf der Suche nach einer Zahnzusatzversicherung ist, der wird auf die unterschiedlichsten Tarife stoßen. Eine Möglichkeit ist, Zahnversicherungen mit oder ohne Wartezeiten zu wählen. Doch was ist für Sie am sinnvollsten? Zur Orientierung sehen Sie hier alle Vor- und Nachteile der Zahnzusatzversicherung ohne Wartezeit im Überblick:
  • Zusatzkosten für eine Zahnbehandlung, zum Beispiel Wurzelbehandlungen oder Füllungen werden meist sofort übernommen.
  • Sie bekommen je nach Tarif direkt einen hochwertigen Zahnersatz, Implantate oder Inlays erstattet.
  • Abhängig vom Tarifinhalt werden auch Rechnungen des Kieferorthopäden sofort übernommen.
  • Zahnzusatzversicherungen ohne Wartezeit versichern in der Regel keine laufenden oder angeratenen Behandlungen.

  • Zahnzusatzversicherungen mit Sofortleistungen erstatten anfangs nicht alle Kosten, sondern haben oft einen Erstattungshöchstbetrag.
  • Für eine Zahnzusatzversicherung ohne Wartezeit müssen Sie meist höhere Beiträge zahlen.
Wie Sie sehen, bringt die Zahnzusatzversicherungen ohne Wartezeit auch einige Nachteile mit sich. Wenn Sie gesunde Zähne haben und demnächst nicht mit höheren Zahnarztkosten rechnen, lohnt sich daher eine Zahnzusatzversicherung mit Wartezeit. Dort profitieren Sie von günstigen Beiträgen und können sofort kleinere Leistungen wie die professionelle Zahnreinigung nutzen. Außerdem leistet eine Zahnzusatzversicherung mit Wartezeit auch sofort bei Unfällen.
3 von 6
Wieso, weshalb, warum?
Wenn Sie auf der Suche nach einer Zahnzusatzversicherung sind, werden Sie schnell feststellen, dass die meisten Tarife Wartezeiten enthalten. Das bedeutet, Sie müssen mehrere Monate warten, bis Sie alle Leistungen tariflich in Anspruch nehmen können. Wieso das so ist und ab wann man den vollen Leistungsumfang in Anspruch nehmen kann, erklären wir Ihnen im Folgenden.
Allianz - Illustration: Mann und Kalender
Die Wartezeiten dienen zur Risikobegrenzung für den Versicherer und somit auch für das Versichertenkollektiv, um stabilere Beiträge zu ermöglichen.
Allianz - Illustration: Mann und Kalender
Allianz - Illustration: Mann, Kalender und Geldschein
Allianz - Illustration: Mann, Kalender und Geldschein
Wie lange die Wartezeiten bei einer Zahnzusatzversicherung sind, ist von Versicherung zu Versicherung unterschiedlich. Normalerweise dauert es acht Monate, bis die Versicherung alle Leistungen übernimmt. Es gibt allerdings auch kürzere oder längere Wartezeiten. Manche Zahnzusatzversicherungen mit Wartezeiten bieten sogar Sofortleistungen an, zum Beispiel eine professionelle Zahnreinigung.
Allianz - Illustration: Zahnaerzte stehen bereit

Es gibt bei der Zahnzusatzversicherung Leistungen, die Sie sofort ohne Wartezeit erhalten. Andere Behandlungen können Sie erst später im Rahmen der Zahnzusatzversicherung geltend machen. Wir haben zusammengefasst, wie das bei den Zahnzusatzversicherungen DentalPlus und DentalBest der Allianz ist:

  • Professionelle Zahnreinigung (0 Monate Wartezeit)
    Leistungen zur Prophylaxe wie eine professionelle Zahnreinigung stehen Ihnen sofort zur Verfügung, wenn Sie eine Zahnzusatzversicherung abgeschlossen haben. Sie müssen keine Wartezeit überbrücken und bekommen in den Tarifen DentalPlus bis zu 100 Euro bzw. DentalBest bis zu 120 Euro im Jahr für die Vorsorge Ihrer Zahngesundheit.
  • Unfall (0 Monate Wartezeit)
    Brauchen Sie wegen eines Unfalls eine zahnärztliche Behandlung, sind Sie mit der Zahnzusatzversicherung sofort geschützt. Sie erhalten alle Leistungen, auch wenn die Wartezeit noch nicht vorbei ist.
  • Zahnersatz, Inlays und Implantate (8 Monate Wartezeit)
    Stellt der Zahnarzt in den ersten acht Monaten fest, dass Sie einen Zahnersatz brauchen, werden die Kosten, die während der Wartezeit entstehen, nicht vom Versicherer übernommen. Kosten für Zahnersatz, Inlays und Implantate zahlt der Versicherer erst nach acht Monaten.
  • Zahnbehandlungen (8 Monate Wartezeit)
    Zusatzkosten für Wurzelbehandlungen und andere Therapien beim Zahnarzt übernimmt die Versicherung nach acht Monaten.
Allianz - Illustration: Zahnaerzte stehen bereit
Gut zu wissen
Neben den Leistungen mit und ohne Wartezeit, zahlen viele Versicherer in den ersten Jahren auch nicht die gesamten Kosten. In der Tabelle sehen Sie, ab welchem Jahr die Allianz welche Erstattungssumme leistet. Die Tarife DentalPlus und DentalBest sind Tarife mit Wartezeiten.

Wischen um mehr anzuzeigen

 
Erstattungsbeträge im Tarif DentalPlus
Erstattungsbeträge im Tarif DentalBest
im 1. Jahr 800 € 900 €
im 2. Jahr 1.600 € 1.800 €
im 3. Jahr 2.400 € 2.700 €
im 4. Jahr 3.200 € 3.600 €
ab dem 5. Jahr volle Leistung volle Leistung
4 von 6
Achtung bei Tarifen ohne Wartezeit

Hat Ihnen Ihr Zahnarzt vor Kurzem eröffnet, dass er eine Behandlung durchführen muss, die sehr teuer wird? Viele Patienten hoffen dann, noch schnell eine Zahnzusatzversicherung abschließen zu können. Doch Stopp. So leicht ist das nicht. Denn auch wenn Ihnen Sofortleistungen angeboten werden, gibt es meist doch einige Einschränkungen, wofür die Zahnzusatzversicherung leistet und wofür nicht. Sie sollten sich die Vertragsbedingungen daher bei Tarifen ohne Wartezeiten genau ansehen.

Zahlt die Zahnzusatz­versicherung ohne Wartezeit, wenn ich bereits in Behandlung bin?

Der Abschluss einer Zahnzusatzversicherung, die sofort alle Kosten übernimmt, ist gar nicht so leicht. Denn auch eine Zahnzusatzversicherung ohne Wartezeit zahlt normalerweise nicht, wenn Sie bereits in Behandlung sind. Außerdem übernimmt der Versicherer in der Regel keine Behandlungskosten, die auf Behandlungsbedürftigkeiten beruhen, die Ihr Zahnarzt bereits vor Abschluss der Zahnzusatzversicherung festgestellt hat. Es gibt allerdings ein paar wenige Versicherer, die auch dann zahlen, wenn die Behandlung schon angeraten wurde. Hier müssen Sie jedoch mit deutlichen höheren Beitragszahlungen rechnen.

Gibt es eine begrenzte Erstattungssumme?

Eine weitere Einschränkung bei Zahnzusatzversicherungen ohne Wartezeiten sind begrenzte Erstattungssummen. Das bedeutet: Wenn Ihre Zahnbehandlung im ersten Jahr 1.500 Euro kostet und die Summenbegrenzung Ihrer Zahnzusatzversicherung bei 1.000 Euro liegt, müssen Sie 500 Euro aus eigener Tasche leisten. Die Erstattungssummen sind meist gestaffelt, sodass Sie in den auf den Vertragsschluss folgenden Jahren immer mehr bezahlt bekommen. Sie können auch einen Tarif ohne Summenbegrenzung wählen. Diese Tarife sind jedoch oftmals teurer, damit sich der Abschluss für die Versicherung rechnet. Wieso das so ist, erfahren Sie im nächsten Kapitel mit dem Thema, warum es bei der Zahnzusatzversicherung Wartezeiten gibt.

5 von 6
So wählen Sie den richtigen Tarif
  • Gesundheitsprüfung

    Das Versicherungsunternehmen überprüft mit den Gesundheitsfragen das individuelle Risiko und stellt so fest, ob es den Kunden versichern kann (ggf. mit Risikozuschlag) oder nicht.
  • Kosten

    Weil Sie als Versicherungsnehmer die Leistungen der Zahnzusatzversicherung ohne Wartezeit sofort wahrnehmen können, ist es bei diesen Tarifen meist so, dass die monatlichen Beiträge deutlich höher sind als bei einer Zahnzusatzversicherung mit Wartezeit.

    Außerdem können Sie Verträge mit und ohne Summenbegrenzung oder Altersrückstellung abschließen. Wie Tarife ohne Wartezeit, sind Tarife ohne Summenbegrenzung meist teurer.

    Prüfen Sie daher die Tarife und Vertragsbedingungen am besten genau und überlegen Sie, welcher Tarif für sie am besten geeignet ist.

  • Leistungen

    Bevor Sie eine Zahnzusatzversicherung ohne Wartezeit abschließen, sollten Sie sich informieren, welche Behandlungskosten übernommen werden. Bei vielen Zahnzusatzversicherungen gibt es in den ersten Jahren eine Summenbegrenzung, sodass nicht alle Kosten für Ihren Zahnersatz oder eine Behandlung übernommen werden. Wie hoch die Erstattungssumme ist, sollten Sie daher vorab ermitteln.
Optimal abgesichert
6 von 6
Unser Service für Sie
Haben Sie noch Fragen zur Zahnzusatz­versicherung?
Die Allianz Agentur in Ihrer Nähe
Kontaktieren Sie die Allianz Service-Hotline
Allianz Service jetzt kontaktieren
Jetzt kontaktieren
Schreiben Sie Ihr Anliegen - wir kümmern uns darum.
Berechnen Sie Ihren Tarif zur Allianz Versicherung
Finden Sie den 
passenden Tarif
Jetzt berechnen
Berechnen Sie Ihren individuellen Tarif zur Zahnzusatzversicherung.
+
  • Für Sie erreichbar:
    Mo bis Fr 7:00 - 22:00 Uhr
    Sa 8:00 - 18:00 Uhr
  • Finden Sie einen Ansprechpartner in Ihrer Nähe.

      Warte auf Daten ...