Agentur suchen

Finden Sie eine Agentur in Ihrer Nähe

Zahnzusatz­versicherung nachträglich abschließen

Geht das überhaupt?

Kurz erklärt in 30 Sekunden

Zu spät für eine Zahnzusatzversicherung? Das sollten Sie wissen

Allianz - Stoppuhr mit Allianz Logo im Hintergrund
  • Sie liegen auf dem Behandlungsstuhl beim Zahnarzt und beginnen zu überlegen, welche Kosten jetzt auf Sie zu kommen. Vermutlich fragen Sie sich genau dann, warum Sie nicht schon früher eine Zahnzusatzversicherung abgeschlossen haben.
  • Für genau solche Fälle ist es ratsam, eine Zahnzusatzversicherung zu haben, denn die gesetzliche Krankenkasse zahlt nicht in allen Fällen oder nur teilweise die vom Zahnarzt angeratene Behandlung.
  • Ohne Zahnzusatzversicherung müssen Patienten die Kosten, die von der gesetzlichen Krankenversicherung nicht bezahlt werden, selber bezahlen. Daher lohnt sich ein frühzeitiger Abschluss.

Zähne im Nachhinein absichern

Möglichkeiten für eine nachträgliche Zahnzusatzversicherung

Allianz - Grafik: Kalender

Sie haben keine Zahnzusatzversicherung und sind bereits in Behandlung beim Zahnarzt oder diese steht unmittelbar bevor? Dann sollten Sie wissen, dass Versicherer in der Regel nicht für bereits entstandene Behandlungskosten aufkommen. Außerdem gibt es meist Wartezeiten (während dieser Zeit werden noch keine Kosten übernommen) und ggf. auch Staffelungen der Erstattungshöchstbeträge in den ersten Versicherungsjahren.

Versicherer bieten aber auch Tarife ohne Wartezeiten an, wobei man sich hier genau informieren sollte, wie der Versicherer mit bereits angeratenen oder empfohlenen Behandlungen umgeht. Wenn Sie aufgrund der Gesundheitsfragen Probleme mit dem Abschluss einer Zahnzusatzversicherung haben, können Sie sich über Tarife ohne Gesundheitsfragen informieren.

Eine Zahnbehandlung steht bevor

Zahlt die Zahnzusatzversicherung bei angeratener Behandlung?

Allianz - Zahnbehandlung: Arzt erklärt Röntgenaufnahmen

Hat Ihr Zahnarzt oder Kieferorthopäde Ihnen bereits eine Behandlung angeraten, kann dies für den Abschluss einer Zusatzversicherung relevant sein. Sofern Gesundheitsfragen gestellt werden müssen diese wahrheitsgemäß angegeben werden.
Von einer angeratenen Maßnahme können Sie ausgehen, wenn

  • mit dem Kieferorthopäden oder Zahnarzt eine mögliche Behandlung besprochen wurde,
  • Röntgenaufnahmen vorhanden sind, die einen Behandlungsbedarf erkennen lassen,
  • bereits ein Heil- oder Kostenplan erstellt wurde oder
  • eine Behandlungsbedürftigkeit über Zahnersatz oder eine kieferorthopädische Maßnahme gestellt und in der Patientenakte eingetragen wurde.

Ihr Zahnarzt kann Ihnen vor der Beantwortung von Gesundheitsfragen Auskunft darüber geben, was in Ihrer Patientenakte vermerkt ist.

Ihre Zähne sind nicht versichert

Was tun, wenn keine Zahnzusatzversicherung vorhanden ist?

Allianz - Icon: Info-Button

Haben Sie keine Zahnzusatzversicherung, müssen Sie die Kosten selber tragen, die über die gesetzlichen Leistungen hinausgehen. Daher sollten Sie frühzeitig eine Zahnzusatzversicherung abschließen, vor allem da Wartezeiten und Zahnstaffeln (also eingeschränkte Leistungen in den ersten Versicherungsjahren) anfallen können. Für welche Behandlungen die gesetzliche Krankenkasse aufkommt, finden Sie weiter unten im Abschnitt "Welche Kosten trägt die Krankenkasse?"

Der Abschluss einer Zahnzusatzversicherung bei der Allianz mit den beiden Tarifen DentalPlus oder DentalBest geht ganz schnell und sogar online. Dazu müssen Sie lediglich im Rahmen von Gesundheitsfragen beantworten, ob Sie aktuell in zahnärztlicher oder kieferorthopädischer Behandlung sind beziehungsweise eine solche angeraten oder beabsichtigt ist. Ab 14 Jahren wird zusätzlich gefragt, wie viele Zähne Ihnen bereits fehlen und nicht ersetzt sind.

Erstattung bereits entstandener Kosten

Behandlungskosten nachträglich einreichen

Besitzen Sie bereits eine Zahnzusatzversicherung und bei Ihrem Zahnarztbesuch stellt sich heraus, dass die erforderlichen Behandlungen über den Leistungsrahmen der gesetzlichen Krankenkasse hinausgehen? Die Kosten, die über die der gesetzlichen Krankenkasse hinaus gehen, können Sie entweder selbst zahlen oder bei Ihrer Zahnzusatzversicherung einreichen. Dabei ist Folgendes unbedingt zu beachten:

  • Bitte prüfen Sie Ihre Vertragsbedingungen, ob eine schriftliche Zusage notwendig ist.
  • Reichen Sie dann den Heil- und Kostenplan vorab zur Prüfung ein und warten Sie auf die Antwort Ihrer Versicherung.
  • Wenn Sie sich unsicher sind und der Kostenvoranschlag hohe Kosten beinhaltet, reichen Sie diesen am Besten vorab ein, um eine Auskunft über die voraussichtliche Kostenübernahme zu erhalten. Beachten Sie: Damit die gesetzliche Krankenversicherung Kosten für Zahnersatz übernimmt, ist eine vorherige Genehmigung notwendig.
Allianz - Zahnbehandlung: Trennlinie

Ist Ihre Zahnbehandlung teurer als 1.000 Euro?

Ja:

  1. Reichen Sie den Heil- und Kostenplan Ihres Zahnarztes vor dem Behandlungsbeginn bei Ihrer gesetzlichen Krankenversicherung und ggf. auch bei Ihrem Zahnzusatzversicherer ein
  2. Warten Sie auf die schriftliche Freigabe Ihrer Behandlung
  3. Lassen Sie sich behandeln
  4. Reichen Sie die Rechnung bei Ihrem Zahnzusatzversicherer ein (auch online, per App oder per E-Mail möglich)
  5. Sie erhalten Ihre tarifliche Erstattung

Nein:

  1. Reichen Sie einen Heil- und Kostenplan unabhängig vom Betrag ein
  2. Lassen Sie sich behandeln
  3. Reichen Sie die Rechnung bei Ihrer Zahnzusatzversicherung ein (auch online oder per E-Mail möglich)
  4. Sie bekommen Ihre Kosten (anteilig) zurückerstattet
Allianz - Grafik: Rechnung

Das zahlt die Krankenkasse

Welche Kosten trägt die Krankenkasse?

Damit Sie vor dem Zahnarztbesuch wissen, welche Behandlungen die gesetzliche Krankenkasse zahlt und bei welchen Zahnbehandlungen Sie ohne Zahnzusatzversicherung selbst zahlen müssen, finden Sie im Folgenden eine kleine Übersicht über die Leistungen der Krankenkassen für Zahnbehandlungen:

  • Vorsorgeuntersuchungen
  • Zahnfüllungen
  • Schmerzvorbeugung/-reduzierung
  • Wurzelkanalbehandlung
  • Parodontitis
  • Zahnersatz
Vorsorgeuntersuchungen

Zwei Vorsorgeuntersuchungen pro Jahr von Mund, Zähnen und Kiefer übernimmt die Krankenkasse. Im Rahmen der gesetzlichen Krankenversicherung kann der Zahnarzt den sogenannten „Paradontalen Screening Index“, kurz PSI, einmal alle zwei Jahre erheben. So kann Parodontitis frühzeitig erkannt und behandelt werden.

Die professionelle Zahnreinigung ist keine Leistung der gesetzlichen Krankenversicherung.  Manche Kassen übernehmen Kosten im Rahmen von Bonusprogrammen oder bezuschussen diese als Satzungsleistung.

Zahnfüllungen

Die Krankenkasse bezahlt für Schneide- und Eckzähne Füllungen aus Komposit und für Backenzähne die Füllungen aus Amalgam. Alle Abweichungen müssen Sie im Regelfall selbst zahlen. Aber: Jeder Zahnarzt muss seinen Patienten für notwendige Füllungen eine zuzahlungsfreie Versorgung anbieten.

Schmerzvorbeugung/-reduzierung

Zur Reduzierung der Schmerzen haben Sie einen Anspruch auf eine schmerzstillende Spritze. Ist eine Schmerzlinderung auf diese Art nicht möglich, zahlt die Kasse bei bestimmten Behandlungen auch Narkose-, Beruhigungs- oder andere Schmerzmittel.

Wurzelkanalbehandlung

In der Regel übernimmt die Krankenkasse die Kosten für Wurzelkanalbehandlungen. Aber nicht immer. Daher sollten Sie sich bei einer bevorstehenden Wurzelkanalbehandlung genau bei Ihrer Krankenkasse erkundigen, ob Sie in Ihrem Fall selbst einen Anteil zahlen müssen.

Parodontitis

Die Behandlungskosten bei Parodontitis bezahlt Ihre Krankenkasse dann, wenn Ihre Zahnfleischtaschen tiefer als 3,5 Millimeter sind und der Zahnarzt alle für ihn erreichbaren Beläge entfernt und die Wurzel glättet. Für die professionelle Zahnreinigung vor der Behandlung und die Nachsorge müssen Sie im Regelfall selbst aufkommen.

Zahnersatz

Grundsätzlich zahlen die gesetzlichen Kassen wie im Sozialgesetzbuch V beschrieben alle medizinisch notwendigen (ausreichende, zweckmäßige und wirtschaftliche) Maßnahmen. Behandlungen, die darüber hinaus gehen - wie beispielsweise Implantate - fallen nicht darunter.

Einige Maßnahmen, wie beispielsweise Zahnersatz, müssen vor dem Behandlungsbeginn bei der Krankenkasse schriftlich beantragt und genehmigt werden, damit Ihre Krankenkasse sich an den Kosten beteiligt.

Darum lohnt sich eine Zahnzusatzversicherung

Vorteile einer Zahnzusatzversicherung

Allianz - Vorteile einer Zahnzusatzversicherung: Junger Mann lacht

Schon bei Routinebehandlungen wie einer Zahnreinigung kann sich eine Zahnzusatz­versicherung für Sie lohnen, weil die gesetzliche Krankenversicherung grundsätzlich hierfür nicht leistet, aber ggf. freiwillig bezuschusst. Selbst private Zusatzversicherungen haben unterschiedliche Erstattungshöhen. Daher lohnt sich ein Vergleich. Informieren Sie sich gründlich über die Vorteile einer Zahnzusatzversicherung.
Bei der Allianz im Tarif DentalBest erhalten Sie beispielsweise bis zu 120 € im Jahr für Ihre Zahnprophylaxe. Weitere Behandlungen wie für hochwertige Füllungen in Zahnfarbe sowie Zahlungen für Parodontitis- und Wurzelbehandlungen werden bei den beiden Tarifen DentalPlus und DentalBest ebenfalls erstattet. Außerdem können Sie sich für hochwertigen und meist sehr teuren Zahnersatz, Inlays und Implantate frühzeitig absichern und den Eigenanteil der Behandlungskosten so möglichst gering halten.

Zahnzusatzversicherung ohne Wartezeit

Suchen Sie eine Zahnzusatzversicherung, sollte Ihnen bewusst sein, dass die meisten Versicherungen einen Wartezeitraum bis zur ersten Übernahme der Kosten vertraglich geregelt haben (in der Regel 8 Monate). In den Allianz Tarifen DentalBest und DentalPlus können Sie beispielsweise Behandlungen wie eine professionelle Zahnreinigungen sofort und ohne Wartezeit in Anspruch nehmen. Die Erstattungsbeträge sind häufig gestaffelt, d.h. Sie erhalten je nach Versicherungsjahr Höchststummen an Erstattungsbeträgen.

Leistungen in den ersten 48 Monaten

Sind Sie bereits 49 Monate bei der Allianz versichert oder es ist direkt nach einem Unfall eine Zahnbehandlung notwendig, erhalten Sie die volle Leistung der Zahnzusatzversicherung. Bis dahin gilt eine Staffelung nach folgenden Beträgen:

Tarif12 Monate24 Monate36 Monate48 Monate
DentalPlus800 €1.600 €2.400 €3.200 €
DentalBest900 €1.800 €2.700 €3.600 €

Allianz - Grafik: Zahn

Optimal abgesichert

Der richtige Schutz für Ihre Zähne - Allianz Zahnzusatzversicherung

Allianz - Schöne Zähne zeigt man gern
Der Zahnschutz für Ihr strahlendes Lächeln
  • Bis zu 100 % Erstattung der Zahnarztkosten
  • Bis zu 90 % für kieferorthopädische Leistungen
  • Besonders günstig für junge Leute

Unsere Empfehlung

Informiert und abgesichert in jeder Situation

Jan Frodeno Ironman

Allianz - Frodeno trainiert viel

Private Krankenversicherung

  • Bis zu 100 % Leistung beim Arzt, Zahnarzt oder im Krankenhaus
  • Weltweiter Schutz
  • Exklusive Gesundheits­services

Private Krankenversicherung für Selbstständige und Angestellte

Allianz - Mann in Hängematte

Kommen Sie gesund wieder

  • Weltweiter Schutz
  • Gesundheits- und Reise-Assistance mit 24h-Notruf-Service
  • Individueller Top-Schutz

Auslandskrankenversicherung

Allianz - Krankenzusatzversicherung Kind: Frau trägt Mädchen Huckepack

Krankenzusatz­versicherung für Ihr Kind

  • Freie Auswahl zwischen drei Kinderpaketen
  • Passgenauer Rundum-Schutz beim Arzt, Heilpraktiker, Zahnarzt und im Krankenhaus
  • Niedrige Beiträge für unter 20 Euro im Monat

Krankenzusatzversicherung für Ihr Kind

Service und Kontakt

Haben Sie noch Fragen zum Thema Gesundheit?

Service

Schreiben Sie uns Ihr Anliegen.

Jetzt berechnen

Ihre individuelle Zahnzusatzversicherung.

Ihre Vorteile in der Agentur

  • Persönliche Beratung – individuell und kompetent
  • Schnelle Hilfe, wenn Ihnen etwas passiert
  • Rund 8.300 Mal in Deutschland – und einmal in Ihrer Nähe

Newsletter bestellen

Weitere Service-Angebote

Teilen Sie mit Freunden, was Sie auf allianz.de entdeckt haben. Dabei nehmen wir die Sicherheit Ihrer Daten nicht auf die leichte Schulter: Wenn Sie auf einen der Social-Media-Links klicken, übertragen wir personenbezogene Daten (z.B. IP-Adresse) an das ausgewählte soziale Netzwerk. Mit Ihrem Klick stimmen Sie dieser Datenübertragung zu.

Für weitere Informationen zu unseren Datenschutz-Grundsätzen rufen Sie bitte unsere Datenschutz Seite auf.