Kurz erklärt in 30 Sekunden
  • Eine Zahn­zusatz­versicherung (ZZV) können Sie aufgrund unter­schiedlicher Gründe kündigen. 
  • Eine ordent­liche Kündi­gung kann frühestens zum Ablauf der Mindest­vertrags­laufzeit erfolgen.
  • Die Kündi­gung der Zahn­zusatz­versicherung muss innerhalb der vertraglich verein­barten Frist in Text­form eingereicht werden, zum Beispiel als Brief oder per E-Mail.
  • Den Schritt der Kündi­gung sollten Sie sich gut überlegen. Denn gerade nach längerem Bestehen der Versicherung können Sie von vollen Leistungen ohne Warte­zeit und Summen­begrenzungen (Zahn­staffel) profitieren.
  • Im Falle einer Kündigung ist es möglich, dass Sie die für den Vertrag gebildeten Alters­rück­stellungen (Ansparbeiträge) verlieren. Wechseln Sie jedoch beim gleichen Anbieter in einen anderen Zahnzusatztarif mit Alterungsrückstellungen, statt zu kündigen, bleiben Ihre Ansparbeiträge erhalten, falls Sie bereits Rücklagen gebildet haben.
1 von 5
Gut zu wissen
Die Gründe für eine Kündigung können sehr unterschiedlich sein.

Sie sollten eine Kündi­gung der Zahnzusatzversicherung in Betracht ziehen, wenn ...

  • ... Sie mit dem Service unzufrieden sind.
  • ... die Leistungen nicht mehr Ihrem Bedarf ent­sprechen und ein Tarif­wechsel in einen höher­wertigen Zahn­tarif nicht möglich/gewünscht ist,
  • ... die Leistungen ( Zahnreinigung, Implantate und Co.) nicht mehr Ihrem Bedarf entsprechen.
  • ... Sie das Versicherungs­unternehmen wechseln möchten und bereits ein neuer Vertrag vorliegt.
  • ... Sie keine Zahn­zusatz­versicherung mehr benötigen.

Eine Kündi­gung durch die Versicherungs­gesellschaft kommt nur sehr selten vor. In der Regel verankern Versicherer einen Verzicht auf ihr ordentliches Kündigungs­recht in den Verträgen.

2 von 5
Optionen

Die folgenden Aus­führungen stellen die beiden Kündigungs­möglichkeiten vor, die Ihnen nach gesetzlichen Vor­gaben zustehen. Davon abweichend können in Ihrem Versicherungs­vertrag möglicherweise für Sie günstigere Regelungen vereinbart sein. Daher ist es empfehlenswert, Versicherungs­schein und Versicherungs­bedingungen genau durchzulesen.

Sie haben folgende Möglich­keiten zur Kündigung Ihrer Zahnzusatzversicherung:

3 von 5
Tipps & Checkliste
Diese Aspekte sollten Sie berücksichtigen, wenn Sie eine Kündigung Ihres Vertrags in Erwägung ziehen.

Befinden Sie sich in laufender Zahnbehandlung, für die Ihre Zahn­zusatz­versicherung aufkommt, sollten Sie von einer Kündigung absehen. Kündigen Sie dennoch, tragen Sie die Kosten ab dem Zeit­punkt selbst, ab dem Ihr Versicherungs­schutz frist­gemäß beendet und die Vertrags­lauf­zeit abge­laufen ist. Bedenken Sie auch, dass eine neue Zahn­zusatz­versicherung keine Kosten über­nimmt, wenn die Behandlung bereits angeraten wurde oder begonnen hat.

  • Eine Beitragsanpassung ist immer ärgerlich. Dennoch sollten Sie genau abwägen, ob sich eine Kündigung lohnt. Schließen Sie nämlich einen neuen Vertrag ab, müssen Sie meist mit Leistungs­begrenzungen, erneuter Gesundheitsprüfung und Warte­zeiten rechnen. Das hängt davon ab, was in dem neuen Tarif versichert ist.
  • Möglicherweise machen Sie sogar Verlust, wenn Sie einen Tarif mit Altersrückstellungen genutzt und gekündigt haben. Denn bei einem Wechsel zu einem anderen Versicherungs­unternehmen gehen die gebildeten Alterungs­rück­stellungen verloren. Jedoch: Wechseln Sie beim selben Ver­sicherer in einen anderen Tarif mit Alterungs­rückstellung, werden Ihnen die bisher gebildeten Alterungsrückstellungen in der Regel angerechnet.
  • Im Falle einer Kündigung erhalten Sie außer­dem für bereits gezahlte Beiträge von Ihrer Zahn­zusatz­versicherung kein Geld zurück.

 

4 von 5
Muster­kündigung
Aus Nachweis­gründen sollten Sie Versicherungs­verträge immer schriftlich kündigen. Schicken Sie das Kündigungs­schreiben bitte per Post (Ein­schreiben mit Rück­schein) an Ihren Versicherer. Der Rück­schein gilt als rechts­gültiger Nach­weis für die Zu­stellung der Kündi­gung.

Von Gesetzes wegen ist allerdings auch eine Kündi­gung per E-Mail (Textform) ausreichend. Zudem bieten viele Versicherer Online-Kündigungs­services an. Erkundigen Sie sich dazu vorab. Natürlich müssen Sie die Kündigungs­frist einhalten, die Sie üblicher­weise in den all­gemeinen Versicherungs­be­dingungen finden. Sollten Sie eine Einzugs­er­mächtigung erteilt haben, dann widerrufen Sie diese gleich­zeitig.

Der schnelle Weg zur Kündi­gung einer Allianz Zahn­zusatz­versicherung ist direkt online über Meine Allianz. Sie können auch schriftlich kündigen. In der Regel dauert der schriftliche Weg länger.

Sie können Ihre Allianz Zahn­zusatz­versicherung ganz einfach mit wenigen Klicks online kündigen. Ohne Papier und Unterschrift. Sollten Sie noch Fragen haben, finden Sie dort auch die Nummer unserer Service-Hotline.
Tragen Sie Ihre Daten in das Muster­formular ein und drucken Sie es anschließend auf Ihrem Computer aus und versenden Sie die Kündi­gung per Post. Unterschrift nicht vergessen!
5 von 5
Versicherungswechsel
Möchten Sie die Zahnzusatzversicherung wechseln, gibt es zwei Möglich­keiten:
Einen Tarif­wechsel innerhalb des Unter­nehmens (beim gleichen Versicherer) und einen Wechsel zu einem anderen Versicherungs­unternehmen.
Ein Tarif­wechsel innerhalb des Unter­nehmens, bei dem Sie schon versichert sind, geht einfach. Für den Fall, dass Sie ein erweitertes Leistungs­angebot gewählt haben, wird lediglich eine Risiko­prüfung durch­geführt. Werden im neuen und alten Tarif Alterungs­rück­stellungen gebildet, können diese über­tragen werden und verringern den zu zahlenden Beitrag.
Tipp: Bei der Allianz ersparen Sie sich bei MeinZahnschutz Tarifwechseln innerhalb einer Leistungsstufe (von Tarif ohne Alterungsrückstellung zu Tarif mit Alterungsrückstellung) eine erneute Risikoprüfung. Das gleiche gilt auch bei einem Tarifwechsel von einer höheren Deckung in eine niedrigere, z.B. von MeinZahnschutz 100 in MeinZahnschutz 75.
Bei einem Wechsel zu einem anderen Versicherungs­unternehmen ist in der Regel immer eine voll­ständige Risiko­prüfung notwendig. Möchten Sie den Versicherer wechseln, gehen Sie einfach wie folgt vor:
 
  • Vergleichen Sie die Angebote verschiedener Zahnzusatzversicherungen miteinander, um das beste Preis-Leistungs-Verhältnis für Ihre indivi­duellen Bedürf­nisse zu finden.
  • Wählen Sie den für sich passenden Tarif aus.
  • Schließen Sie den neuen Vertrag ab.
  • Kündigen Sie erst, wenn der neue Vertrag "sicher" ist. Um keine Absicherungs­lücke entstehen zu lassen, sollte der Versicherungs­beginn der neuen Versicherung mit dem Ende der alten Versicherung zusammenliegen.
Richtig versichern
Ihre Meinung ist uns wichtig
Geben Sie uns bitte Feedback
Unser Service für Sie
Ihr Ansprechpartner vor Ort
Kontaktieren Sie die Allianz Service
Melden Sie sich bei dem Allianz Service
Schicken Sie uns Ihre Beratungsanfrage - wir melden uns bei Ihnen.
Berechnen Sie Ihren Tarif zur Allianz Versicherung
Finden Sie den
passenden Tarif
Berechnen Sie Ihren individuellen Tarif zur Zahnzusatzversicherung.