Lumineers: Alle Infos für Sie im Überblick
Vorteile, Kosten und Haltbarkeit

Lumineers: Extra dünne Verblend­schalen für Ihre Zähne

Kurz erklärt in 30 Sekunden
  • Lumineers sind dünne, flache Schalen aus Keramik. Sie kaschieren Risse, leichte Fehl­stellungen und Ver­färbungen und eignen sich vor allem für die Frontzähne. Bei Lumineers handelt sich um besonders dünne Keramikschalen. Diese werden in den USA in patentierter Technik in Handarbeit gefertigt. Der Begriff Veneers steht allgemein für Verblendschalen an Zähnen.
  • Im Vergleich zu anderen Keramikschalen werden Lumineers ohne vorherige Präparation des Zahnes oder Zahnsubstanzverlustes angebracht (Non-Prep Technik). Lumineers sind mit 0,3 bis 0,5 mm auch dünner, aber teurer als Alternativen.
  • Lumineers fallen gelten in der Regel als Zahn­kosmetik, da es sich um eine Verschönerung Ihres Zahn­bogens handelt.
  • Wer gesetzlich versichert ist, trägt die Kosten der Lumineers selbst. Auch in der Privaten Kranken­versicherung (PKV) können Sie selten mit einer Beteili­gung für die zahn­kosmetische Behand­lung rechnen. Private Zahnzusatz­versicherungen erstatten die Kosten bei medizinischer Notwendigkeit.

Bei medizinischer Not­wendig­keit erstattet die Allianz bis zu 100 Prozent der Kosten. Zu beachten sind dabei die tarifliche Zahnstaffel und die Gebührenordnung. Die Allianz zahlt bis zu den Höchstsätzen laut Gebührenordnung für Zahnärzte (GOZ) / für Ärzte (GOÄ).

1 von 6
Definition
Wer Wert auf Zahnästhetik legt, kann seine Zähne mit Verblendschalen verschönern. Eine Variante sind die besonders dünnen Lumineers. Sie können schonend angebracht werden und sind sogar wieder entfernbar.

Lumineers® für die Zähne sind hauch­dünne Keramik­schalen. Sie werden verwendet, um die Ästhetik der Zähne zu ver­bessern und können zum Beispiel unschöne Verfär­bungen kaschieren. Den Einsatz von Lumineers nennt man auch Zahn­verblendung, da die Maßnahme nicht den ganzen Zahn umfasst

Als Material dient Keramik. Bei Lumineers-Zahn­schalen handelt es sich um eine spezielle Veneers-Marke aus den USA. Sie sind bei guter Zahn­pflege bis zu 20 Jahre haltbar.

Ja, Lumineers lassen sich rückstandslos entfernen. Allerdings können die adhäsiv befestigten Verblendschalen aus Keramik dabei brechen. Eine Wiederverwendung ist dann nicht mehr möglich. Sollten Sie sich später noch einmal für Keramikschalen für Ihre Zähne entscheiden, müssen Sie erneut für die Kosten aufkommen.
2 von 6
Ihre Vorteile und Nachteile
Das Anbringen von Lumineers an Ihren Zähnen ist ein kosmetischer Eingriff. Er fällt in den Bereich der Zahn­ästhetik. In den meisten Fällen bezahlen Sie die Keramik­schalen für Ihre Zähne selbst. Deshalb sollten Sie abwägen, ob Lumineers sinn­voll für Sie sind.
  • Ob Lumineers für Ihre Zähne sinnvoll und geeignet sind, hängt vom medi­zinischen Befund, aber auch vom per­sönlichen Geschmack und Budget ab.
  • Mit Lumineers lassen sich stellenweise ver­färbte oder abge­nutzte Zähne verdecken. Das ist besonders für die sicht­baren Vorder­zähne sinnvoll. Auch schiefe Zähne oder Lücken kann der Zahnarzt mit den Keramik­schalen kaschieren.
  • Lumineers auf Kronen oder Brücken sind ohne Probleme möglich. Sie können verwendet werden, wenn z.B. die Keramikverblendung beschädigt ist. Dies ist meist eine günstigere Möglichkeit, als einen komplett neuen Zahnersatz anzufertigen.
  • Das Anbringen der Lumineers ist unkompliziert, da es sich um Non-Prep-Veneers handelt: Die Zähne müssen nicht abge­schliffen werden.
  • Auch eine Betäubung ist nicht notwendig. Es handelt sich um eine minimal­invasive Zahn­behandlung, das Verfahren ist adhäsiv. Das heißt: Die Lumineers werden auf die Zähne aufgeklebt. Das Klebe­verfahren geht schnell.
  • Zudem lassen sich Lumineers ohne Probleme rück­stands­los entfernen. Daher eignen sie sich auch für einen kurz­fristigen Einsatz.
  • Sie sollten allerdings etwas zeitlichen Vorlauf für die Behand­lung ein­planen. Da Lumineers in den USA her­gestellt werden, dauert die Anfertigung einige Wochen.

Im Vergleich zu anderen Keramikschalen sind Lumineers besonders dünn. Starke Ver­färbungen kann die Zahn­ver­schönerung daher nicht ver­decken. Ein Bleaching ist dafür oft besser geeignet.

Bei stark verschachtelten Zähnen oder anderen Fehlstellungen lassen sich die dünnen Keramikschalen unter Umständen nicht anbringen. Dafür ist eher eine kiefer­ortho­pädische Behandlung geeignet.

Auch für Zähneknirscher sind die hauch­dünnen Keramik­schalen nicht geeignet. Das Knirschen kann die Lumineers beschädigen. In manchen Fällen lassen sie sich mit einer Behandlung mittels Aufbiss-S­chiene kombinieren.

Gut zu wissen
Bei Lumineers kann eine medizinische Notwendigkeit zum Beispiel bei abgesplitterten Zähnen, Zahn­erosionen, durch Parodontitis frei­liegenden Zahn­hälsen oder feinen Rissen im Zahnschmelz vorliegen. In einigen Fällen können andere Behandlungs­methoden der Zahn­heil­kunde oder alternative Verblendschalen für die Zähne sinnvoll sein. Ihr Zahn­arzt berät Sie zu den Möglichkeiten einer Zahnverschönerung. Gute Nachricht für Sie: Private Zahn­zusatz­versicherungen erstatten bei medi­zinischer Not­wendig­keit für Lumineers die Kosten bis zu 100 Prozent.
3 von 6
Preis & Kostenerstattung
Die Kosten für Lumineers sind von mehreren Faktoren abhängig. Sowohl die Stück­zahl als auch der Arbeits­aufwand für den Zahn­arzt spielen eine Rolle.
Lumineers für die Zähne haben ihren Preis: Die Kosten für die Zahnverblendungen liegen bei 700 bis 1.500 Euro je Stück. Um die Gesamt­kosten zu senken, können Sie mit dem Zahn­arzt über das Honorar verhandeln. Feste Gebühren gibt es für diese Art der Zahn­behandlung nicht. Wie viel der Zahn­arzt­besuch kostet, entscheidet Ihr Zahn­arzt. Holen Sie daher mehrere Ange­bote von Zahn­ärzten und Zahn­kliniken ein. Fordern Sie dafür einen Kosten­plan an. So können Sie Preise für die Lumineers beim Zahnarzt senken.
Nein, denn Verblendschalen sind eine Möglichkeit der Zahnverschönerung und gelten als kosmetische Maßnahme. Lumineers zählen als eine Form von Non-Prep-Veneers ebenfalls dazu. Aus diesem Grund gibt es keine Kostenbeteiligung durch die GKV.
Die PKV kommt nicht in jedem Fall für Lumineers auf. Für Eingriffe im Bereich der Zahnkosmetik leisten private Kranken­versicherer meist nicht. Das Anbringen von Lumineers fällt in den meisten Fällen in diesen Bereich. Ob ein Versicherer dennoch leistet und in welcher Höhe, richtet sich nach dem Leistungskatalog des Anbieters. Gleiches gilt für die Kosten, die Zusatz­versicherungen übernehmen. Zahnzusatzversicherungen leisten nur bei medizinischer Notwendigkeit und wenn die Maßnahmen tariflich versichert sind.

Wischen um mehr anzuzeigen

Anzahl Lumineers
Preise für Lumineers
1 Lumineer 700 - 1.500 Euro
2 Lumineers 1.400 - 3.000 Euro
4 Lumineers 2.800 - 6.000 Euro
6 Lumineers 4.200 - 9.000 Euro
8 Lumineers 5.600 - 12.000 Euro

Grundsätzlich ist eine Zahn­zusatz­versicherung sinnvoll, um vorzusorgen. Aber auch, um Kostenerstattungen für Leistungen zu erhalten, die Ihre Krankenversicherung nicht oder nur teilweise übernimmt. Eine Zahnzusatz zahlt beispielsweise für Prophylaxe-Maßnahmen wie eine professionelle Zahn­reinigung. Anderer­seits leistet sie für hochwertige, langlebige Behandlungs­alternativen und federt die Kosten eines hohen Eigenanteils ab, zum Beispiel bei Zahnprothesen oder Keramik­kronen.

Sollten Sie bereits eine Zahnzusatz­versicherung haben, fragen Sie bei Ihrem Ver­sicherer nach, ob diese Lumineers bei medizinischer Notwendigkeit bezahlt. Prüfen Sie Ihren Tarif und lassen Sie sich Zusagen grund­sätzlich schriftlich erteilen. Tipp: Bei medizinischer Not­wendigkeit erstattet beispielsweise die Allianz Zahnzusatzversicherung bis zu 100 Prozent der Kosten, auch mit Sofortleistung.

Finden Sie jetzt heraus, was die MeinZahnschutz-Tarife der Allianz leisten und kosten.

Zu beachten sind dabei die tarifliche Zahnstaffel und die Gebührenordnung. Die Allianz zahlt bis zu den Höchstsätzen laut Gebührenordnung für Zahnärzte (GOZ) / für Ärzte (GOÄ).

4 von 6
Lumineers, Veneers und Co.
Mit dem Begriff Veneers sind alle Formen der Verblendschalen für die Zähne gemeint. Lumineers ist der Markenname einer sehr verbreiteten, bestimmten Art von Keramikschalen.
Lumineers ist eine US-amerikanische Marke, die in Handarbeit spezielle Non-Prep-Veneers herstellt. Diese werden nach einem besonderen Klebeverfahren auf den Zähnen angebracht. Lumineers unterscheiden sich zu Prep-Veneers wie folgt:
  • Lumineers sind teurer als Alternativen.
  • Lumineers sind dünner als andere Keramikschalen.
  • Beim Anbringen der Lumineers muss im Gegen­satz zu herkömmlichen Verblendschalen der Zahn nicht geschliffen oder präpariert werden.
Zu Lumineers gibt es Alternativen, die unterschiedlich zum Einsatz kommen; Veneers-to-go, auch Sofort-Veneers genannt, und Komposit-Veneers. Diese Arten von Veneers unter­scheiden sich hin­sichtlich Material­zusammen­setzung und Behandlungs­methode. Je nach Beschaffenheit der Zähne oder bei einer laufenden Behandlung eignen sich unter Umständen nicht alle Verblend­schalen für Sie. Ihr Zahnarzt berät Sie sicher gerne zu Lumineers und Alternativen.
In einer klinischen Langzeitstudie aus den USA wird Lumineers eine Haltbarkeit von bis zu 20 Jahren bescheinigt. Nur wenige Verblendschalen mussten in diesem Zeitraum ersetzt werden. 94 Prozent der Lumineers blieben stabil.
Sofortschutz mit 100% Kostenerstattung für Zahnreinigung & Zahnbehandlung. Bis zu 100% für Zahnersatz. Entdecken Sie das neue Alles + Mehr Paket der Allianz Zahnzusatzversicherung.
5 von 6
Zähne­putzen
Nach dem Anbringen der Lumineers spielt Zahn­hygiene eine wichtige Rolle, besonders bei Parodontose. Beachten Sie folgende Hygiene-Tipps, um Probleme mit den Lumineers zu vermeiden und Karies in den Räumen zwischen Zähnen und Keramikschalen zu verhindern.
  • Gründliche Zahn­hygiene: Putzen Sie mindestens zweimal täglich die Lumineers und Zähne und verwenden Sie Zahn­seide und Mund­wasser.
  • Keramik ist farb­resistent und verfärbt sich nicht, die daneben liegenden Zähne aller­dings schon. Achten Sie auch hier auf Zahn­hygiene.
  • Achten Sie auf eine gesunde Ernährung. Vermeiden Sie möglichst Tabak, Kaffee und stark färbende Lebens­mittel.
  • Besuchen Sie regel­mäßig auch mit Lumineers Ihren Zahnarzt und lassen Sie für den Zahnerhalt eine professionelle Zahnreinigung durchführen.
Richtig versichern
6 von 6
Häufige Fragen
  • Kann man Lumineers wieder vom Zahn entfernen?

    Ja, denn Lumineers sind adhäsiv befestigt, das ist eine minimal­invasive Zahn­behandlung. Der Zahn muss dafür nicht abgeschliffen werden. Das heißt: Der Zahnarzt klebt die Verblend­schalen auf den unbehandelten Zahn, das gilt auch für Lumineers auf Kronen oder Brücken. Deswegen lassen sich diese Keramik­schalen (ob auf einem natürlichen Zahn oder einer vorhandenen Krone) rückstandslos entfernen.
  • Ist das Anbringen von Lumineers auch bei vorhandenen Kronen und Brücken sinnvoll bzw. überhaupt möglich?

    Ja, Zahnärzte können Lumineers auf Kronen oder Brücken anbringen. Mittels Lumineers lassen sich so zum Beispiel die Frontzähne einheitlich gestalten oder kleine Defekte an Zahnkronen kaschieren.
  • Können sich Lumineers verfärben?

    Nein. Lumineers sind aus Keramik und Keramik ist farbresistent. Die Klebefugen sind das allerdings nicht. Sollten diese sich verfärben, ist die Klebestelle undicht. Das behebt ein Zahnarzt ohne Probleme.
  • Ist das Anbringen von Lumineers schmerzhaft?

    Nein. Das Anbringen von Lumineers auf schiefe Zähne, Kronen, Brücken oder bei Verfärbungen verursacht keine Schmerzen und findet ohne örtliche Betäubung statt. Die Zähne benötigen keine Vor­behandlung. Die Keramikschalen werden einfach aufgeklebt.
  • Sind Lumineers für Kinder geeignet?

    Ja, Lumineers sind auch für Kinder und Jugend­liche geeignet. Mit den Keramik­schalen lassen sich zum Bei­spiel Zahn­lücken schließen und leichte Verfärbungen kaschieren. Bei kleineren Fehl­stellungen lassen sich mit Lumineers auch schiefe Zähne korrigieren.
Ihre Meinung ist uns wichtig
Geben Sie uns bitte Feedback
Unser Service für Sie
Ihr Ansprechpartner vor Ort
Kontaktieren Sie die Allianz Service
Melden Sie sich bei dem Allianz Service
Schicken Sie uns Ihre Beratungsanfrage - wir melden uns bei Ihnen.
Berechnen Sie Ihren Tarif zur Allianz Versicherung
Finden Sie den
passenden Tarif
Berechnen Sie Ihren individuellen Tarif zur Zahnzusatzversicherung.