Agentur suchen

Finden Sie eine Agentur in Ihrer Nähe

Zweitwagen versichern –  So sparen Sie viel Geld

Nutzen Sie die Möglichkeiten der Sondereinstufung

Kurz erklärt in 30 Sekunden

Zweitwagen versichern - Auf den Punkt gebracht

Allianz - Stoppuhr vor Allianz Logo - Zweitwagen versichern in 30 Sekunden erklärt
  • Eine Zweitwagenversicherung ist ein Sondertarif von Versicherungen für Kunden mit mindestens zwei Autos. Die Versicherung eines zweiten Fahrzeugs bei ein- und demselben Versicherer beschert Ihnen als Kunden in der Regel eine günstigere Einstufung beim Zweitfahrzeug - und damit einen günstigeren Tarif.
  • Viele Versicherer bieten ihren Versicherungsnehmern diese sogenannte Zweitwagenregelung an. Voraussetzung für eine günstigere Einstufung des zweiten Autos ist: Der Wagen wird auf Sie, Ihren Ehe- oder Lebenspartner zugelassen.
  • Mit der Einstufung "Zweitwagen, Ehegatten und Kundenkinder" kommen Sie bei Vertragsbeginn in den Genuss von günstigeren Beiträgen für das weitere Fahrzeug. Beim zweiten Auto im Haushalt sparen Sie also bares Geld.
  • Trotz weniger Fahrpraxis zahlen auch Fahranfänger weniger: Wenn Mutter, Vater oder Ehepartner das zweite Fahrzeug auf ihren Namen versichern, profitieren sie von einer besseren Schadenfreiheitsklasse.

Gut zu wissen

Kein Limit: Es lassen sich beliebig viele Zweitwagen versichern

Allianz - Icon Information

Ob Sie zwei Autos über eine Zweitwagenversicherung versichern oder 20, spielt keine Rolle. Versicherer haben die Anzahl der Fahrzeuge nicht begrenzt, denen Sie Versicherungsschutz gewähren. Das heißt, Autofans oder Großfamilien kommen gleichermaßen in den Genuss von Sondereinstufungen für weitere über den Erstvertrag hinaus abgeschlossene Kfz-Versicherungen.

Praktisch: Sonderkonditionen gibt es nicht nur für Pkw. Auch Versicherungsnehmer mit Motorrad oder Wohnmobil können mit der Zweitwagenversicherung sparen.

Sparen und Rabatte nutzen

Zweitwagen versichern - und Kosten um ein Vielfaches senken

Wenn Sie bereits ein Auto versichert haben und sich ein Zweitfahrzeug anschaffen, können Sie für dieses beim gleichen Versicherer günstiger eingestuft werden. Voraussetzung: Der Wagen wird auf Sie, Ihren Ehe- oder Lebenspartner zugelassen. Wählen Sie für Ihren Zweitwagen einen anderen Versicherer, sind die Rabatte dahin.

Schadenfreiheitsklasse: Zweitwagen besser eingestuft

Bei den meisten Versicherer gilt: Für eine Sondereinstufung des Zweitwagens muss sich das Erstfahrzeug mindestens in der Schadenfreiheitsklasse 1/2 befinden. Manche Versicherer vergeben für den Zweitwagen aber auch Sondereinstufungen, die sich nach der Höhe der Erstwagen-Einstufung richten. Motto: Je besser das Erstfahrzeug eingestuft ist, desto besser ist die SF-Einstufung des Zweitwagens.

Allianz bietet noch mehr Kostenvorteile

Ist das Erstfahrzeug mindestens in SF-Klasse 1/2 eingestuft, so erhalten Sie für Ihren Zweitwagen die Einstufung in Schadenfreiheitsklasse 1. Ist das erste Auto bei der Allianz in Schadenfreiheitsklasse 1/2 eingestuft, und alle Fahrer des Fahrzeugs sind 25 Jahre oder älter, können Sie mit Ihrem Zweitwagen sogar in Schadenfreiheitsklasse 3 eingestuft werden.

Bei der Allianz Kfz-Versicherung gibt es insgesamt 35 Schadenfreiheitsklassen - in der besten Klasse (SF 35) zahlen Sie nur noch 20 Prozent vom Tarifbeitrag.

Trotz geringer Fahrpraxis

Zweitwagen versichern: So profitieren Fahranfänger

Allianz - Zweitwagen versichern: Junges Paar sitzt zufrieden im Cabrio

Das erste Auto ist für Fahranfänger meist eine teure Angelegenheit – nicht nur beim Kauf, auch bei der Kfz-Versicherung: Sie zahlen die höchsten Beiträge, da aufgrund der geringen Fahrpraxis statistisch gesehen ein höheres Unfallrisiko besteht. Darum belohnen Versicherer  sie erst später mit weiteren Rabatten.

Von einer Zweitwagenversicherung profitieren Fahranfänger, ob jung oder alt, jedoch genauso wie Eltern oder Ehepartner: Das neue Auto wird einfach auf Vater, Mutter oder Ehepartner als zweites Fahrzeug versichert. So erfolgt eine Einstufung in die günstigere Schadenfreiheitsklasse. Die Prämie für den Erstwagen verteuert sich dadurch übrigens nicht.

Gut zu wissen

Wie Sie eine Zweitwagenversicherung übertragen oder übernehmen

Versicherte können ihre Zweitwagenversicherung auf einen anderen Versicherungsnehmer übertragen. Das ist jedoch nur zwischen Verwandten 1. Grades möglich. Häufig übertragen Eltern die Zweitwagenversicherung inklusive Sonderkonditionen auf ihr Kind. Hat der Fahranfänger mit der Zeit einige unfallfreie Jahre angesammelt, kann er den Schadenfreiheitsrabatt auf eine eigene Autoversicherung übertragen.

Bevor Fahrneulinge die Zweitwagenversicherung übernehmen und auf sich umschreiben können, muss der bisher Versicherte offiziell der Übertragung zustimmen. Außerdem muss der Übernehmer nachweisen, dass er das Auto überwiegend selbst gefahren hat.

Bei der Allianz ist eine Mitbenutzung des Fahrzeugs nicht erforderlich. Es genügt, dass der Übernehmende entsprechend lange den Führerschein besitzt. So kann eine SF-Klasse 10 mit zehn Jahren Führerscheinbesitz übernommen werden. 

Übrigens können Fahranfänger auch eigene Schadenfreiheitsrabatte in die Versicherung übernehmen - zum Beispiel von einem zulassungspflichtigen Roller.

Allianz - Zweitwagen-Versicherung: Autoschlüssel mit Allianz-Logo-Schlüsselanhänger

In 5 Schritten zum Angebot

Berechnen Sie ganz leicht Ihre Zweitwagenversicherung

Allianz - Grafik zu Schritt 1: Ausgangssituation
Allianz -

Sie wollen Ihren neuen Pkw versichern.

Um einen Zweitwagen zu versichern, klicken Sie weiter unten auf den Button "Jetzt online berechnen". Im Online-Rechner gehen Sie dann im ersten Schritt auf das Feld "Sie kaufen einen Pkw und möchten diesen versichern".

Allianz - Grafik zu Schritt 2: Fahrzeughalter
Allianz -

Machen Sie Angaben zum Versicherungsnehmer.

Geben Sie in diesem Schritt an, ob Sie den Wagen nur privat oder privat und geschäftlich nutzen werden. Tragen Sie zusätzlich Geburtsdatum, Fahrzeughalter, Postleitzahl und Berufsgruppe ein.

Allianz - Grafik zu Schritt 3: Angaben zum Fahrzeug
Allianz -

Tragen Sie die Daten zu Ihrem Zweitwagen ein.

Übertragen Sie Hersteller- und Typschlüsselnummer (HSN/TSN) sowie Monat und Jahr der Erstzulassung ins Antragsformular oder wählen Sie den Fahrzeugtyp über die Suchfunktion aus. Ergänzen Sie die Finanzierung des Zweitwagens sowie die Kennzeichenart.

Allianz - Grafik zu Schritt 4: Angaben Kilometer und Zusatzfahrer
Allianz -

Schätzen Sie die Fahrzeugnutzung ein.

Tragen Sie ein, wie viele Kilometer pro Jahr Sie das Zweitfahrzeug nutzen werden und wer zum Fahrerkreis zählt. Sprich: Wer außer Ihnen soll mitversichert werden - zum Beispiel Ihr Lebenspartner oder Ihr Kind?

Allianz - Grafik zu Schritt 5: Auswahl Versicherungsleistungen
Allianz -

Wählen Sie Ihren Versicherungsschutz.

Entscheiden Sie sich zunächst zwischen reiner Haftpflichtversicherung, Teilkasko und Vollkasko. Klicken Sie dann auf das Feld "Noch keine SF-Klasse vorhanden". Danach geben Sie an, auf wen das weitere Fahrzeug versichert ist. Dann starten Sie die Online-Berechnung und erhalten unser Angebot für Ihren Zweitwagen.

Die elektronische Versicherungsbestätigung (eVB) für die Zulassung erhalten Sie nach dem Absenden des Antrags sofort per E-Mail. Mehr dazu unter eVB-Nummer.

Sie möchten Ihre Zweitwagenversicherung berechnen? Dann klicken Sie einfach ins orange Feld "Jetzt online berechnen".

Häufige Fragen

Was möchten Sie gerne wissen?

  • Wie bekomme ich für meinen Zweitwagen eine bessere Schadenfreiheitsklasse?
  • Wie kann ich meine aktuelle Schadenfreiheitsklasse berechnen?
  • Wie kann ich eine Zweitwagenversicherung wechseln bzw. kündigen?
  • Gilt die Zweitwagenversicherung auch im Ausland?
Wie bekomme ich für meinen Zweitwagen eine bessere Schadenfreiheitsklasse?

Je höher die Schadenfreiheitsklasse, umso größer der Schadenfreiheitsrabatt: Was fürs Erstfahrzeug gilt, ist auch bei der Zweitwagenversicherung der Fall – jedoch unabhängig voneinander. So ist für den Zweitwagen die Einstufung des Erstwagens lediglich bei Vertragsbeginn ausschlaggebend. Nach einem unfallfreien Jahr (im Jahr der Anmeldung nach mindestens 180 Tagen) steigt die SF-Klasse dann automatisch, was einen höheren Schadenfreiheitsrabatt bedeutet. Haben Sie bereits ein Fahrzeug bei der Allianz versichert, wird Ihr Zweitwagen unter bestimmten Voraussetzungen (siehe oben) bei der Antragsstellung sogar in SF 3 eingestuft.

Wie kann ich meine aktuelle Schadenfreiheitsklasse berechnen?

Ihre Schadenfreiheitsklasse finden Sie in der aktuellen Beitragsrechnung Ihrer Kfz-Versicherung. Möchten Sie ein Angebot für das nächste Jahr berechnen, addieren Sie einfach eine Stufe hinzu – sofern Ihnen im laufenden Kalenderjahr kein Unfall widerfahren ist (und Sie nicht schon ohnehin in der höchsten Schadenfreiheitsklasse eingestuft sind).

Wie kann ich eine Zweitwagenversicherung wechseln bzw. kündigen?

Für einen unkomplizierten Wechsel der Kfz-Versicherung ist der Kündigungstermin (Stichtag) entscheidend. Normalerweise ist das jeweils der 30. November eines Jahres. In besonderen Fällen haben Sie das Recht auf Sonderkündigung. Das trifft beispielsweise bei Beitragserhöhungen, einem Fahrzeugwechsel oder nach einem Schadensfall zu. Bevor Sie Ihren Versicherungsvertrag kündigen, sollten Sie unbedingt eines beachten: Eine Versicherung kann einen Antrag auf Versicherungsschutz auch ablehnen. Darum: Kündigen Sie Ihre alte Versicherung erst, wenn der neue Vertrag wirksam ist.

Gilt die Zweitwagenversicherung auch im Ausland?

Grundsätzlich gelten bei der Zweitwagenversicherung die gleichen Regeln wie bei der Kfz-Versicherung. Das heißt, Versicherte genießen Versicherungsschutz innerhalb der geografischen Grenzen Europas. Wer zum Beispiel nach Italien, Österreich und Frankreich fährt, ist abgesichert. Gleiches gilt in den außereuropäischen Gebieten, die zum Geltungsbereich der Europäischen Union gehören.

Geschützt sind Sie mit einer internationalen Versicherungsbescheinigung („Grüne Karte“). Diese bestätigt Ihren Schutz für die dort genannten nicht-europäischen Länder. Marokko, Tunesien und Israel sowie die außereuropäischen Teile der Türkei, Portugals (Madeira-Inseln) und Spaniens (Kanarische Inseln) zählen dazu. Die "Grüne Karte" bekommen Sie von der Allianz.

Zweitwagen versichern in der Schweiz: Ihr Auto ist in der Heimat von Heidi und Matterhorn automatisch versichert. Seit 1974 existiert ein Kennzeichenabkommen mit den Eidgenossen. Die Schweizer Behörden erkennen das Autokennzeichen als Nachweis der Haftpflichtversicherung an. Darum müssen deutsche Autofahrer in der Schweiz die Grüne Karte nicht extra mitführen.

Unsere Empfehlung

Informiert und abgesichert in jeder Situation

Allianz - Gebrauchtwagen Versicherung: Junger Mann gibt Gebrauchtwagenhändler Hand nach Unterzeichnung des Kaufvertrages

Den Gebrauchtwagen besser versichern

Ab welchem Pkw-Alter sich die  Gebrauchtwagen Versicherung lohnt und worauf Sie beim Abschluss achten müssen, erfahren Sie hier.

Allianz - Kfz-Versicherung wechseln: Junges Paar lachend mit Taschenrechner und Papieren

Wann ein Wechsel sinnvoll ist

Die Kfz-Versicherung zu wechseln lohnt sich – häufig nicht nur finanziell. Oft profitieren Kunden von einem passenderen Leistungsangebot.

Service und Kontakt

Haben Sie noch Fragen zu Zweitwagen versichern?

Persönlicher Kontakt

Finden Sie die Agentur in Ihrer Nähe.

Service Hotline

Mo bis So 8 - 22 Uhr

0800 7 243 959

Online-Rechner

Berechnen Sie hier Ihre Kfz-Versicherung.

Weitere Service-Angebote

Teilen Sie mit Freunden, was Sie auf allianz.de entdeckt haben. Dabei nehmen wir die Sicherheit Ihrer Daten nicht auf die leichte Schulter: Wenn Sie auf einen der Social-Media-Links klicken, übertragen wir personenbezogene Daten (z.B. IP-Adresse) an das ausgewählte soziale Netzwerk. Mit Ihrem Klick stimmen Sie dieser Datenübertragung zu.

Für weitere Informationen zu unseren Datenschutz-Grundsätzen rufen Sie bitte unsere Datenschutz-Seite auf.