Unsere Website verwendet Cookies, um Ihnen das bestmögliche Erlebnis zu bieten. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden.
Weitere Informationen zu Cookies

Auf Ihrem Gerät wird dieser Browser nicht unterstützt. Ihre Version: CCBot 2

Dadurch kann es zu Abweichungen in der Darstellung und Funktionsweise unserer Website kommen.
Aktuellen Browser herunterladen

JavaScript ist deaktiviert

Unsere Website benötigt JavaScript für die optimale Funktionsfähigkeit. In Ihrem Browser ist JavaScript deaktiviert. Wir unterstützen Sie gerne dabei, JavaScript in Ihrem Browser zu aktualisieren.
So aktivieren Sie JavaScript

Die Website wird nicht korrekt angezeigt.

Um alle Funktionen nutzen und die richtige Darstellung unserer Website sehen zu können
deaktivieren Sie bitte den Kompatibilitätsmodus
Agentur suchen

Finden Sie eine Agentur in Ihrer Nähe

Nutzen Sie günstige Schadenfreiheitsklassen

Zweitwagen versichern – So können Sie sparen

Zweitwagen
Autos stehen am Straßenrand

  • Mit bestehender Schaden­freiheitsklasse den Zweiten günstiger versichern.
  • Sind Erst- und Zweitwagen bei der Allianz zugelassen, sinkt die Versicherungsprämie.
  • Auch Fahranfänger profitieren von einer besseren SF-Klasse.
Zweitwagen
Autos stehen am Straßenrand

Zweitwagen versichern – Die Themen auf einen Blick

Was ist eine Zweitwagen-Versicherung?

Allianz - Zweitwagen-Versicherung: groesseres und kleines Auto

Ein zweites Auto belastet die Haushaltskasse – doch wenn es darum geht, einen Zweitwagen zu versichern, können Sie einiges an Geld sparen! Für jedes Fahrzeug ist zwar eine Kfz-Haftpflichtversicherung vorgeschrieben, ein zweites Auto im Haushalt muss jedoch nicht ganz neu versichert werden. Mit der Einstufung "Zweitwagen, Ehegatten und Kundenkinder" können Sie bei Vertragsbeginn von günstigeren Beiträgen profitieren.

Familienmitglieder und Fahranfänger profitieren

Allianz - Zweitwagen-Versicherung: Beliebt bei Cabrios

Das erste Auto ist für Fahranfänger meist eine teure Angelegenheit – nicht nur beim Kauf, auch bei der Kfz-Versicherung: Sie zahlen die höchsten Beiträge, da aufgrund der geringen Fahrpraxis statistisch gesehen ein höheres Unfallrisiko besteht.

Von einer Zweitwagen-Versicherung profitieren Fahranfänger, ob jung oder alt, daher genauso wie die Eltern oder der Ehepartner: Das neue Auto wird ganz einfach auf den Vater,  die Mutter oder den Ehepartner als zweites Fahrzeug versichert. So erfolgt eine Einstufung in die günstigere Schadenfreiheitsklasse. Die Prämie für den Erstwagen verteuert sich dadurch übrigens nicht.

Falls Sie Ihr Erstfahrzeug bei der Allianz versichert und mindestens SF-Klasse 1/2 erreicht haben, startet Ihr zweiter Wagen gleich in der SF-Klasse 3! Voraussetzung ist, dass Sie oder Ihr Ehe- oder Lebenspartner als Fahrzeughalter gelten und alle Fahrer mindestens 25 Jahre alt sind.

Hat der Neuling dann mit der Zeit einige unfallfreie Jahre angesammelt, kann er den Schadenfreiheitsrabatt auf eine eigene Autoversicherung übertragen. Dazu muss der bisherige Versicherungsnehmer zustimmen und der Neu-Kunde nachweisen, dass er das Auto hauptsächlich gefahren hat. Übrigens können Fahranfänger auch eigene Schadenfreiheitsrabatte, zum Beispiel von einem zulassungspflichtigen Roller, in die Versicherung übernehmen.

So schließen Sie in wenigen Schritten Ihre Allianz Zweitwagenversicherung ab

Allianz - Grafik zu Schritt 1: Ausgangssituation
Allianz -

Sie wollen Ihren neuen Pkw versichern.

Um einen Zweitwagen zu versichern, klicken Sie im ersten Schritt bitte das Feld "Sie kaufen einen Pkw und möchten diesen versichern".

Allianz - Grafik zu Schritt 2: Fahrzeughalter
Allianz -

Machen Sie Angaben zum Versicherungsnehmer.

Geben Sie in diesem Schritt an, ob Sie den Wagen nur privat oder privat und geschäftlich nutzen werden. Tragen Sie zusätzlich Geburtsdatum, Fahrzeughalter, Postleitzahl und Berufsgruppe ein.

Allianz - Grafik zu Schritt 3: Angaben zum Fahrzeug
Allianz -

Tragen Sie die Daten zu Ihrem Zweitwagen ein.

Übertragen Sie Hersteller- und Typschlüsselnummer (HSN/TSN) sowie Monat und Jahr der Erstzulassung ins Antragsformular oder wählen Sie den Fahrzeugtyp über die Suchfunktion aus. Ergänzen Sie die Finanzierung des Zweitwagens sowie die Kennzeichenart.

Allianz - Grafik zu Schritt 4: Angaben Kilometer und Zusatzfahrer
Allianz -

Schätzen Sie die Fahrzeugnutzung ein.

Tragen Sie ein, wie viele Kilometer pro Jahr Sie das Zweitfahrzeug nutzen werden und ob außer Ihnen noch ein zusätzlicher Fahrer mitversichert werden soll.

Allianz - Grafik zu Schritt 5: Auswahl Versicherungsleistungen
Allianz -

Wählen Sie Ihren Versicherungsschutz.

Entscheiden Sie sich zunächst zwischen reiner Haftpflichtversicherung, Teilkasko und Vollkasko. Klicken Sie dann auf das Feld "Noch keine SF-Klasse vorhanden". Danach geben Sie an, auf wen das weitere Fahrzeug versichert ist. Dann starten Sie die Online-Berechnung und erhalten unser Angebot für Ihren Zweitwagen.

Die elektronische Versicherungsbestätigung (eVB) für die Zulassung erhalten Sie nach dem Absenden des Antrags sofort per E-Mail. Mehr dazu unter eVB-Nummer.

Für Schnellrechner: Zweitwagen versichern bei der Allianz

Wenn Sie bereits ein Auto versichert haben und sich ein Zweitfahrzeug anschaffen, können Sie für diesen günstiger eingestuft werden. Voraussetzung: Der Wagen wird auf Sie, Ihren Ehe- oder Lebenspartner zugelassen.

Ist das erste Auto in die Schadenfreiheitsklasse 1/2 eingestuft, so erhalten Sie für Ihren Zweitwagen die Einstufung in die Schadenfreiheitsklasse 1. Ist das erste Auto bei der Allianz in die Schadenfreiheitsklasse 1/2 eingestuft, und Sie sind 25 Jahre oder älter, werden Sie mit Ihrem Zweitwagen in die Schadenfreiheitsklasse 3 eingestuft.

Allianz - Zweitwagen-Versicherung: Autoschlüssel mit Allianz-Logo-Schlüsselanhänger

Zweitwagen-Regelung: Weitere häufige Fragen

Was möchten Sie gerne wissen?

  • Wie bekomme ich für meinen Zweitwagen eine bessere Schadenfreiheitsklasse?
  • Wie kann ich meine aktuelle Schadenfreiheitsklasse berechnen?
Wie bekomme ich für meinen Zweitwagen eine bessere Schadenfreiheitsklasse?

Je höher die Schadenfreiheitsklasse, umso größer der Schadenfreiheitsrabatt: Was für den Erstwagen gilt, ist auch bei der Zweitwagenversicherung der Fall – jedoch unabhängig voneinander. So ist für den Zweitwagen die Einstufung des Erstwagens lediglich bei Vertragsbeginn ausschlaggebend. Nach einem unfallfreien Jahr (im Jahr der Anmeldung nach mindestens 180 Tagen) steigt die SF-Klasse dann automatisch, was einen höheren Schadenfreiheitsrabatt bedeutet. Haben Sie bereits ein Fahrzeug bei der Allianz versichert, wird Ihr Zweitwagen unter bestimmten Voraussetzungen (siehe oben) bei der Antragsstellung sogar in SF 3 eingestuft.

Wie kann ich meine aktuelle Schadenfreiheitsklasse berechnen?

Ihre Schadenfreiheitsklasse finden Sie in der aktuellen Beitragsrechnung Ihrer Kfz-Versicherung. Möchten Sie ein Angebot für das nächste Jahr berechnen, addieren Sie einfach eine Stufe hinzu – sofern Ihnen im laufenden Kalenderjahr kein Unfall widerfahren ist (und Sie nicht schon ohnehin in der höchsten Schadenfreiheitsklasse eingestuft sind).

Teilen Sie mit Freunden, was Sie auf allianz.de entdeckt haben. Dabei nehmen wir die Sicherheit Ihrer Daten nicht auf die leichte Schulter: Wenn Sie auf einen der Social-Media-Links klicken, übertragen wir personenbezogene Daten (z.B. IP-Adresse) an das ausgewählte soziale Netzwerk. Mit Ihrem Klick stimmen Sie dieser Datenübertragung zu.

Für weitere Informationen zu unseren Datenschutz-Grundsätzen rufen Sie bitte unsere Datenschutz Seite auf.

Das könnte Sie auch interessieren

Allianz - KFZ-Versicherung: Blaues Auto fährt auf einer Landstraße

Auto anmelden mit der eVB-Nummer

Eine Versicherungsbestätigung, die eVB-Nummer, brauchen Sie, wenn Sie Ihren Wagen an- oder ummelden wollen.

Allianz - Frau hält Smartphone mit Notruf App in die Kamera

Wertvolle Minuten, die Leben retten

Mit der Notruf-App der Allianz, dem AutoNotruf, haben Sie ein Sicherheitssystem im Auto, das Unfälle erkennt und den Rettungs­dienst ruft.

Allianz - Ratgeber Reifendruck

Der richtige Druck

Mit dem richtigen Reifendruck erhöhen Sie nicht nur die Lebensdauer Ihrer Reifen, sondern sparen noch bares Geld.