Warnung: Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte wechseln Sie zu einem moderneren Browser wie Chrome, Firefox oder Microsoft Edge.

Zahntechnikerin hält einen künstlichen Kiefer in der Hand
Ausgaben, die auf Sie zukommen

Wie viel kosten Jacketkronen?

Kurz erklärt in 30 Sekunden
  • Die Jacketkrone ist eine hochwertige Krone aus Vollkeramik, die bevorzugt im Frontzahnbereich eingesetzt wird.
  • Die Krone zeichnet sich durch eine natürliche Ästhetik ohne störenden Metallrand aus. Eine einfache Anpassung an die natürliche Zahnfarbe ist gegeben.
  • Die Kosten für die Krone übernimmt die gesetzliche Krankenkasse anteilig in Höhe des Festzuschusses für die Regelversorgung. Voraussetzung ist eine medizinische Notwendigkeit.
  • Wenn die medizinische Notwendigkeit gegeben ist, lohnt sich für eine sichere und umfassende Finanzierung der Jacketkrone der Abschluss einer privaten Zahnzusatzversicherung (ZZV).
1 von 6
Gut zu wissen
Die Jacketkrone gehört zu den wichtigsten Kronen-Arten der modernen Zahnmedizin. Die Zahnkrone ist aus Vollkeramik ohne metallischen Rand gefertigt und überzeugt vor allem durch ihre natürliche Ästhetik. Sie wird vor allem im Frontzahnbereich eingesetzt. Damit verleiht sie der sichtbaren Zahnreihe eine möglichst natürliche Wirkung.
2 von 6
Entscheidungshilfe
  • Ein großer Vorteil der Jacketkrone ist ihre Verträglichkeit. Auf einen natürlichen Stiftzahn aufgesetzt, stabilisiert die Zahnkrone die Zahnsubstanz bei einer sehr natürlichen Wirkung. Zu dieser trägt auch die einfache Anpassung der Farbgebung dieser Vollkeramikkrone bei. 
  • Außerdem fehlt der Rand aus Metall wie bei anderen Kronen, was die optisch natürliche Wirkung zu den Nachbarzähnen fördert.
  • Die Kosten der hochwertigen Krone fallen vergleichsweise hoch aus, falls diese aus eigener Tasche zu zahlen sind.    
  • Der Zahnarzt muss relativ viel, auch gesunde Zahnsubstanz abschleifen, damit die Jacketkrone gut verankert werden kann.
3 von 6
Haltbarkeit
Die Lebensdauer einer Jacketkrone beträgt circa 15 Jahre. Es kann vorzeitig zu einer Beschädigung kommen, beispielsweise wenn der Träger häufig harte Speisen mit der Keramikkrone beißen und zermahlen möchte. Kommt es zu einer Beschädigung, ist ein zeitnaher Ersatz der Krone zu empfehlen. Bei einer Neuanfertigung sind im Regelfall die gleichen Kosten wie bei der ersten Anfertigung zu zahlen.
4 von 6
Finanzielle Ausgaben
Der durchschnittliche Preis pro Krone und Zahn liegt im Bereich zwischen 400 und 600 Euro. Im unteren Preisbereich sind vor allem Import-Kronen zu finden, bei denen Kompromisse in der Haltbarkeit möglich sind. Eine hochwertige Keramikkrone aus einem deutschen Dental-Labor liegt im höheren Preisbereich.
5 von 6
Kostenübernahme

Aktuell zahlt die gesetzliche Krankenkasse für die Jacketkrone lediglich einen Anteil in Höhe des Festzuschusses für die Regelversorgung. Unter die Regelversorgung fallen Behandlungen für Brücken, Kronen oder Prothesen, die die GKV übernimmt und Ihnen gesetzlich zustehen. Die Kostenübernahme erfolgt nur, wenn sich eine medizinische Notwendigkeit für den Einsatz der besonderen Krone herausstellt. In vielen Fällen ist der Wunsch nach einer Jacketkrone aus kosmetischen oder ästhetischen Gründen gegeben. In diesen Fällen beteiligt sich die gesetzliche Krankenkasse nicht.

Falls es zu einer Beteiligung der gesetzlichen Krankenkasse kommt, gewährt diese aktuell einen Festzuschuss im Bereich zwischen circa 190 und 320 Euro. Bei einer hochwertigen Mantelkrone, die circa 550 Euro bis zu 1.000 Euro und mehr kostet, bleiben Sie als Patient schnell auf einem Eigenanteil von mehreren Hundert Euro sitzen. Haben Sie keinen privaten Zusatzschutz abgeschlossen, ist dieser Differenzbetrag pro Zahnkrone aus der privaten Geldbörse zu zahlen.

Wie hilft eine Zahnzusatzversicherung weiter?

Mit einer Zahnzusatzversicherung (ZZV) können Sie die Zuzahlung zu einem großen Teil an eine private Versicherung weitergeben. Über hochwertige Zusatztarife lassen sich neben der Jacketkrone die Kosten für viele weitere Formen des Zahnersatzes mit absichern. Achten Sie beim Vertragsabschluss darauf, dass Jacket- beziehungsweise Vollkeramikkronen im Leistungsspektrum Ihres Tarifes enthalten sind.

6 von 6
Verschiedene Optionen

Die Jacketkrone ist eine hochwertige Art des Zahnersatzes. Falls dieser nicht gewünscht oder finanzierbar ist, sind Veneers oder eine Vollgusskrone die richtigen Alternativen. Ein Veneer verblendet das Zahnmaterial hauptsächlich von der sichtbaren Seite. Durch den geringeren Einsatz von Material lässt sich der Kostenfaktor positiv beeinflussen.

Die Vollgusskrone dient der Fassung des Zahnes, ist jedoch aus Metall gefertigt. Hierdurch wird sie bevorzugt für Front- und Backenzähne eingesetzt, damit die ästhetische Wirkung des Gebisses nicht geschmälert wird. Theoretisch ist aus Kostengründen auch die Nutzung im Frontzahnbereich denkbar.

Die passende Versicherung
Ihre Meinung ist uns wichtig
Geben Sie uns ein Feedback
Unser Service für Sie
Haben Sie noch Fragen zur Zahnzusatzversicherung?
Die Allianz Agentur in Ihrer Nähe
Kontaktieren Sie die Allianz Service
Melden Sie sich bei dem Allianz Service
Schicken Sie uns Ihre Beratungsanfrage - wir melden uns bei Ihnen.
Berechnen Sie Ihren Tarif zur Allianz Versicherung
Finden Sie den
passenden Tarif
Berechnen Sie Ihren individuellen Tarif zur Zahnzusatzversicherung.