Unsere Website verwendet Cookies, um Ihnen das bestmögliche Erlebnis zu bieten. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden.
Weitere Informationen zu Cookies

Auf Ihrem Gerät wird dieser Browser nicht unterstützt. Ihre Version: CCBot 2

Dadurch kann es zu Abweichungen in der Darstellung und Funktionsweise unserer Website kommen.
Aktuellen Browser herunterladen

JavaScript ist deaktiviert

Unsere Website benötigt JavaScript für die optimale Funktionsfähigkeit. In Ihrem Browser ist JavaScript deaktiviert. Wir unterstützen Sie gerne dabei, JavaScript in Ihrem Browser zu aktualisieren.
So aktivieren Sie JavaScript

Die Website wird nicht korrekt angezeigt.

Um alle Funktionen nutzen und die richtige Darstellung unserer Website sehen zu können
deaktivieren Sie bitte den Kompatibilitätsmodus

Das kostet die Wolfsburger Kompaktklasse der siebten Generation

VW Golf 7 Kfz-Versicherung: Alle Informationen im Überblick

Das sollten Sie zur VW Golf 7 Versicherung wissen

Wenn Sie sich einen VW Golf 7 anschaffen möchten, sollten Sie wissen, mit welchen Versicherungskosten Sie rechnen müssen. Erfahren Sie hier, welche Kriterien für die Beitragshöhe relevant sind und in welche Typklassen beliebte Golf 7-Modelle eingeordnet sind.

VW Golf 7 Versicherung: Gefragte Modelle in der Versicherung

Allianz - Icon drei Autos

Der VW Golf 7: Die neueste Golf-Generation im Versicherungs-Check

Die siebte Generation des VW Golf ist noch einmal moderner geworden. Neben zahlreichen integrierbaren Assistenzsystemen wie dem Spurwechsel-Assistenten bietet der VW Golf 7 ein modulares Infotainment-System mit Touchscreen und Internetzugang an. Zudem ist der Kompaktwagen mit integrierter Start-Stopp-Automatik (auf dem Blatt) spritsparender als seine Vorgänger. Neben Benzin- und Dieselfahrzeugen beinhaltet die Modellreihe unter anderem ein Elektroauto, ein Plug-in-Hybrid-Modell sowie die Sondermodelle Golf 7 R und Golf 7 GTD. Insgesamt liegt die Versicherung des VW Golf 7 bei allen Modellen auf einem mittleren Kostenniveau.

Allianz - icon-kasten-info-109x109

Typklasse vs. Regionalklasse: Wofür stehen die beiden Tarifkriterien?
Jedes Jahr erfolgt die Neueinstufung aller Autos in Typklassen. Diese orientiert sich an der Schaden- und Unfallbilanz des Vorjahres. Fahrzeuge, die häufig in Unfälle verwickelt waren, werden dabei in höhere Typklassen eingeordnet als andere.
Die Regionalklasse richtet sich hingegen nach dem Ort, an dem Sie Ihr Fahrzeug zulassen. Wer in einem Gebiet mit einer hohen Kfz-Schadenbilanz wohnt, muss generell einen höheren Beitrag für die Versicherung zahlen. Auch die Regionalklassen werden jährlich neu bestimmt.

Typklassen 2017 für beliebte VW Golf 7-Modelle

Die Golf 7 1.2 TSI Versicherung

Der Turbobenziner der 7. Golfreihe bietet - je nach Motorvariante - Leistungen von 85 bis 110 PS. Sowohl in der Haftpflicht- wie auch in der Teilkasko- und Vollkaskoversicherung ist der Golf 7 1.2 TSI in mittlere Typklassen eingestuft. Somit liegt die Versicherung des 1.2 TSI auf einem durchschnittlichen Preisniveau.

HaftpflichtTeilkaskoVollkasko
14-1617-1917-21

Die Golf7 1.6 TDI Versicherung

Das Kompaktmodell mit 1,6-Liter-Dieselmotor zählt in der Golf-7-Reihe zu den soliden und weniger sportlichen Fahrzeugen. Die liegt für einen Diesel preislich im mittleren Bereich. Beim Vollkaskoschutz ist die Versicherung allerdings mit den Typklassen 17 bis 18 geringfügig günstiger als die Teilkasko mit den Klassen 20 bis 21.

HaftpflichtTeilkaskoVollkasko
14-1620-2117-18

Die Golf 7 2.0 TDI Versicherung

Die Dieselvariante mit 2-Liter-Motor und 150 PS gibt es schon seit Markteinführung des Golf 7 und ist im Vergleich zum 1.6 TDI wesentlich sportlicher unterwegs. In der Teilkaskoversicherung liegt der Golf 7 2.0 TDI seit Jahren auf einem durchschnittlichen Preisniveau. Für die Haftpflichtversicherung, die ebenfalls im mittleren Kostenbereich liegt, lässt sich ein leichter Abwärtstrend über die letzten Jahre feststellen.

HaftpflichtTeilkaskoVollkasko
13-1621-2217-19

Die Golf 7 GTI Versicherung

Serienmäßig ist der Golf 7 GTI mit Sportfahrwerk, 17-Zoll-Leichtmetallrädern und Sportsitzen ausgestattet. In der Teil- und Vollkaskoversicherung für den GTI müssen Sie mit etwa gleich hohen Beitragsprämien rechnen. In beiden Versicherungsarten sind je nach Modellvariante Typklassen bis 25 möglich.

HaftpflichtTeilkaskoVollkasko
1424-2522-25

Die Golf 7 GTD Versicherung

Seit Sommer 2013 ist der Golf 7 auch als besonders sportliche GTD-Version zu haben. Im Vergleich zum GTI-Modell ist die Versicherung für den Golf 7 GTD günstiger. Bei der Haftpflichtversicherung wird er in die Klassen 13 bis 14 eingeordnet, während die Vollkaskoversicherung mit Typklasse 21 auf einem guten, durchschnittlichen Niveau liegt.

HaftpflichtTeilkaskoVollkasko
13-1421-2421

So setzt sich Ihr Beitrag für die VW Golf 7 Versicherung zusammen

Generell befinden sich alle Golf 7-Modelle in mittleren Typklassen wieder. Bei der Einstufung gibt es allerdings Unterschiede. Die PS-starken Modelle wie der Golf 7 GTI, der Golf 7 GTD und der Golf 7 R werden bei den Typklassen ein paar Stufen höher eingeordnet.

Ebenso wie Typ- und Regionalklasse bestimmen individuelle Faktoren wie z.B. Ihr Alter die Beitragshöhe Ihrer Versicherung. Wie hoch Ihre persönliche Prämie ist, können Sie ganz einfach mit unserem Beitragsrechner ermitteln.

Allianz - Rechner-Icon

Berechnen Sie jetzt Ihre individuelle VW Golf 7 Versicherung

Mehr zum Thema Autofahren lesen, die beliebtesten Automarken herausfinden oder Angebot zur Kfz-Versicherung berechnen:

Allianz - icon-servicehotline-158x144

Haben Sie Fragen?

Wir beraten Sie gerne oder erstellen ein persönliches Angebot für Sie.

0800 7 243 959

Kostenlose Beratung: Mo bis Fr 7-23 Uhr, Sa 8-23 Uhr, So 9-23 Uhr