Warnung: Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte wechseln Sie zu einem moderneren Browser wie Chrome, Firefox oder Microsoft Edge.

Junge rothaarige Frau sitzt in einem Hängesessel im Garten und liest ein Buch, im Hintergrund ist ein kleines Gartenhaus zu sehen
Gartenmöbel & Co. absichern

Garten versichern: Rundum-Schutz für Ihr Garten­haus & Co.

Kurz erklärt in 30 Sekunden
  • Welche Versicherung bei Unwetter- oder Vandalismus­schäden an Ihrem Garten leistet, ist von dessen Standort abhängig.
  • Ist der Garten Teil Ihres Grund­stücks, können Sie ihn über die Wohn­gebäude- und Hausrat­versicherung absichern.
  • Mit diesen beiden Versicherungen sind Schäden durch Feuer, Sturm, Hagel, Leitungswasser, Einbruch­dieb­stahl sowie Vandalismus in der Regel abgesichert, genauso wie Schäden an Gartenmöbeln, Grill und Pool
  • Ist der Garten nicht Teil Ihres Grundstücks, beispielsweise ein Schrebergarten, benötigen Sie eine separate Gartenversicherung.
1 von 7
Illustration Info: Gut zu wissen
Gut zu wissen
Illustration Info: Gut zu wissen

Die Absicherung des Gartens lohnt sich vor allem bei großen Grundstücken, die schlecht zu überblicken sind. Denn: Demolieren Unbekannte Ihre Garten­laube mutwillig oder schädigt ein Unwetter Ihren Besitz, entstehen schnell hohe Kosten. Insbesondere das Garten­häuschen dient oft als Lagerort für teure Gartenmöbel und -geräte.

Zudem ist der Garten für Hausbesitzer und Kleingärtner ein persönlicher Rückzugsort, der entsprechend abgesichert sein sollte – egal, ob er sich direkt am Haus oder in einer Kleingartenanlage befindet.

2 von 7
Wer zahlt?
Welche Versicherung für Schäden an Ihrem Garten aufkommt, hängt davon ab, wo dieser sich befindet. Wollen Sie einen Garten versichern, der unmittelbar an Ihr Haus anschließt, sind Gartenmöbel und Co. über Ihre Hausrat­versicherung mit abgesichert, Ihr Gartenhaus, sofern vereinbart, über Ihre Wohngebäudeversicherung.
Garten mit Gartenhaus und Gartenmöbel

Gartenmöbel können in Hausrat­versicherung abgesichert werden

Befindet sich die Grünfläche auf demselben Grundstück wie Ihr Wohnhaus, können Sie Schäden am Garteninventar und -mobiliar über Ihre Hausrat­versicherung  absichern. 

Wohngebäude­versicherung schützt Ihr Gartenhaus

Anders als die Ausstattung Ihres Gartens ist die Laube, sofern vereinbart, über Ihre Wohngebäudeversicherung geschützt. Voraussetzung ist auch hier, dass sich Garten und Gartenhaus auf dem gleichen Grundstück befinden wie das im Versicherungs­vertrag aufgeführte Wohnhaus.

Optimal abgesichert
Die Allianz Hausratversicherung
3 von 7
Tipp
Illustration - Ein Mann hält ein Megaphon in der rechten Hand und zeigt mit dem Zeigefinger der linken Hand auf drei Schilder mit Sternen, die hinter ihm hängen.

Da sich Kleingärten nicht auf dem eigenen Grundstück befinden, stellen sie einen Sonderfall dar. Für Schrebergärten müssen Sie eine separate Versicherung abschließen, die ebenfalls eine Kombination aus Hausrat- und Wohn­gebäude­versicherung darstellt. So sind sowohl die Gartenlaube und darin befindliches Inventar als auch Zäune, Bäume, Pflanzenkulturen und Ernten abgesichert. Die Police greift in der Regel auch bei Schäden durch Feuer, Sturm, Hagel, Leitungswasser, Einbruch­dieb­stahl und Vandalismus.

Eine Kleingarten­versicherung ist in Deutschland keine Pflicht. Sind Sie Mitglied in einem Kleingarten­verein oder Teil einer Kleingarten­kolonie, kann jedoch ein bestimmter Versicherungs­schutz vorgeschrieben sein. Meist haben Sie in einem Verein die Möglichkeit, Ihren Kleingarten über eine Gruppen­versicherung abzusichern.

Illustration - Ein Mann hält ein Megaphon in der rechten Hand und zeigt mit dem Zeigefinger der linken Hand auf drei Schilder mit Sternen, die hinter ihm hängen.
4 von 7
Leistungen

Ihre Hausrat­versicherung und Wohngebäudeversicherung beinhalten in der Regel eine Gartendeckung, die Ihre Bäume und Sträucher sowie Ihr Garteninventar gegen Schäden durch versicherte Gefahren wie Brand, Blitzschlag, Unwetter, Explosion, Sturm, Hagel sowie Wasserschäden (z. B. durch austretendes Leitungs­wasser) absichern.

Darüber hinaus leisten die Versicherungen meist bei:

  • Schäden durch Einbruch­diebstahl sowie Raub
  • Mutwillig verursachten Vandalis­mus­schäden nach einem Einbruch
  • Schäden an Garten­geräten auf der Terrasse, im Garten und im Gartenhaus
  • Schäden an Grill, Rasenmäher und Co.
  • Schäden an Pools
5 von 7
Kosten
Wie hoch die Kosten für die Versicherung Ihres Gartens ausfallen, lässt sich nicht pauschal sagen. Die Prämien­höhe richtet sich auch nach dem Wert des Garten-Hausrats. Eine Rolle spielt auch, ob Sie zusätzliche Gefahren versichern. Bei der Allianz Hausratversicherung ist ab dem Tarif Smart – die Versicherungssumme variiert ja nach Tarif – beispielsweise Ihr Garteninventar wie Gartenmöbel oder Gartengeräte gegen Diebstahl geschützt. Ebenso versichert sind Schäden am Garteninventar durch Sturm oder Hagel. Wie hoch die Kosten für Ihre persönliche Allianz Hausratversicherung ist, können Sie hier errechnen:
6 von 7
Gut zu wissen
Illustration - Eine Frau hält ein rundes Schild mit einem Info-i in der Hand.

Gärten und Kleingärten, die nicht ausreichend abgesichert sind, werden häufig zum Ziel von Dieben und Einbrechern. Diese Tipps zum Einbruchschutz sorgen dafür, dass Ihr Garten vor Langfingern sicher ist:

  • Sichern Sie Ihr Gartenhaus mit einer stabilen Türe sowie einem Zylinder­schloss.
  • Ein Sicherheitsschließblech erschwert den Einbruch.
  • Sichern Sie die Laubenfenster von innen, zum Beispiel mit einem Gitter.
  • Schließen Sie Türen und Fenster immer ab.
  • Lassen Sie keine Gartengeräte oder Werkzeuge ungesichert herumliegen. Einbrecher könnten sie als Einstiegshilfe oder Aufbruchwerkzeug nutzen.
  • Sichern Sie Gartenmöbel, Sonnenschirm, Grill und Co. mit Kette und Schloss.
  • Kommt es doch zum Einbruch: Melden Sie diesen umgehend der Polizei und räumen Sie erst nach der Spurensicherung die Schäden auf. 
Illustration - Eine Frau hält ein rundes Schild mit einem Info-i in der Hand.
7 von 7
Häufige Fragen
Was möchten Sie gerne wissen?
  • Ist ein Pool in meinem Garten über die Wohngebäudeversicherung oder die Hausratversicherung mitversichert?

    Sie können Ihren Swimmingpool im Garten mit einer Wohngebäudeversicherung schützen. Falls Ihr Pool nicht fest im Boden eingelassen ist, ist er in der Regel durch eine Hausratversicherung geschützt. Das heißt: Können Sie den Pool bewegen, zählt er als Hausrat.
  • Sind Gartengeräte über die Hausratversicherung mitversichert?

    Ja, Gartengeräte auf der Terrasse oder im Garten sind je nach gewähltem Tarif automatisch über Ihre Hausratversicherung geschützt.
  • Kann ich Schäden durch Vandalismus absichern?

    Ja, Ihr Gartenhaus auf dem Grundstück ist - je nach gewähltem Tarif - über die Wohngebäudeversicherunggegen Vandalismus abgesichert. 
  • Bin ich gegen Sturmschäden am Gartenhaus versichert?

    Ja, ist Ihr Gartenhaus in Ihrer Wohngebäudeversicherung mitversichert, greift die jeweilige Police auch bei Sturmschäden. Vorausgesetzt, Sturmschäden sind in Ihrem Versicherungsschutz enthalten. Steht Ihre Gartenlaube auf einem separaten Grundstück, kommt die Kleingartenversicherung dafür auf. 
  • Wie melde ich Schäden in meinem Garten der Versicherung?

    Die Schadenmeldung ist bei den meisten Versicherungsanbietern online möglich. Bei der Allianz zum Beispiel können Sie Schäden rund um die Uhr online melden.
Service und Kontakt
Haben Sie noch Fragen zur Hausratversicherung?
Die Allianz Agentur in Ihrer Nähe
Allianz Service jetzt kontaktieren
Allianz Service
Schreiben Sie Ihr Anliegen in unser Kontaktformular - wir kümmern uns darum.
Allianz - Illustration: Online-Rechner Hausratversicherung
Finden Sie den
passenden Tarif
Berechnen Sie Ihren individuellen Tarif zur Hausratversicherung.
+
  • Leider haben wir gerade ein technisches Problem.
    Bitte versuchen Sie es zu einem späteren Zeitpunkt erneut oder wählen Sie einen anderen Kontaktweg.
    Vielen Dank.