Agentur suchen

Finden Sie eine Agentur in Ihrer Nähe

Mietwohnung: Abgesichert mit der Hausratversicherung

Schutz für die Wohnungseinrichtung

Kurz erklärt in 30 Sekunden

Hausratversicherung Mietwohnung: Die wichtigsten Fakten

Allianz - Stoppuhr mit Allianz Logo im Hintergrund
  • Eine Hausratversicherung gehört zu den Policen, auf die Sie als Mieter nicht verzichten sollten: Sie sichert Ihr Wohneigentum – egal, ob Möbel, Elektrogeräte oder andere Wertsachen.
  • Im Schadensfall zahlt Ihre Hausrat­versicherung in der Regel den Neuwert des beschädigten Gegenstandes.
  • Mit Zusatzbausteinen können Sie Ihren Schutz individuell zusammenstellen und Ihren wohnlichen Gegebenheiten anpassen.
  • Eine Hausratversicherung leistet auch bei grober Fahrlässigkeit.

Sinnvoll für jeden

Warum brauche ich eine Hausratversicherung für die Mietwohnung?

Der Abschluss einer Hausratpolice ist grundsätzlich für jeden ratsam, der in einer Mietwohnung wohnt. Denn die Wohngebäude­versicherung des Vermieters deckt nur Schäden ab, die unmittelbar am Gebäude entstanden sind und kommt nicht für Schäden am Hausrat der Mieter auf. Dass viele Menschen die Empfehlung befolgen, zeigen diese Zahlen: Laut dem Statistik-Portal Statista besaßen 2016 rund 73 Prozent der deutschen Haushalte eine Hausratversicherung. Damit wird diese Police mit Abstand am meisten abgeschlossen – vor der privaten Haftplicht- (rund 66 Prozent) und der Kfz-Vollkaskoversicherung (rund 37 Prozent).

Dass die Hausratpolice so großen Zuspruch findet, hat seinen Grund: Schließlich möchte jeder die Dinge schützen, die ihm wichtig sind. Wenn es dann beispielsweise einmal zu einem Wasserschaden in der Wohnung kommt, übernimmt die Versicherung die Kosten. Auch bei Defekten oder Verlusten, die etwa durch Feuer, Sturm oder Einbruchdiebstahl entstehen, springt die Versicherung ein.

Wichtig ist, dass Ihre Police Ihren wohnlichen Gegebenheiten entspricht. Hierzu können Sie Ihren Schutz mithilfe einzelner Zusatzbausteine individuell zusammenstellen. Wohnen Sie beispielsweise an einem Flussufer im Erdgeschoss, wäre eine Absicherung bei Hochwasser sinnvoll und wichtig. Sind Sie viel mit dem Fahrrad unterwegs, lohnt sich ein Schutz gegen Fahrraddiebstahl.

Gut zu wissen

Was darf der Vermieter?

Allianz - Icon: Information

Ein Vermieter kann vom Mieter, zum Beispiel für Schäden durch Leitungswasser, nicht den Abschluss einer Hausratversicherung verlangen. Steht eine solche Klausel im Mietvertrag, ist sie ungültig. Ebenso wenig darf der Vermieter eine Hausratversicherung für die Mietwohnung abschließen und die Versicherungsprämie auf die Nebenkosten der Mieter umlegen. Es ist also ganz allein die Entscheidung des Mieters, eine Hausratpolice abzuschließen. Hat er keine, muss er bei einem Schaden selbst für die entstandenen Kosten aufkommen.

Erste eigene Wohnung, WG oder Zwischenmiete

Für jede Wohnsituation gut gerüstet mit einer Hausratversicherung

Allianz - Zur Miete wohnen: Drei junge Frauen in der Küche

WG-Zimmer, ein Zimmer zur Zwischenmiete oder die erste eigene Wohnung: Vor allem bei jungen Menschen ändert sich die Wohnsituation noch recht häufig. Kein Wunder, schließlich ist für Ausbildung, Studium oder Praktikum viel Flexibilität gefragt. Gut, dass eine Hausratpolice das alles mitmacht.

Erste eigene Wohnung: Hausratversicherung für die Mietwohnung

Wenn Sie in Ihre erste eigene Wohnung ziehen, ändert sich vieles. Mitunter das Beste dabei ist, sich einzurichten: ein schickes Sofa, ein großer Esstisch, ein neuer Laptop – alles nach Ihrem Geschmack. Damit Sie den Start in Ihrer Wohnung unbeschwert genießen können, sollten Sie die Dinge, die Ihnen lieb sind, absichern. Dafür benötigen Sie als Mieter nun auch eine eigene Hausratversicherung. Denn sobald Sie Ihre erste eigene Wohnung beziehen, greift die Versicherung der Eltern unter Umständen nicht mehr.

Hausratversicherung bei Zwischenmiete an einem anderen Wohnort oder im Ausland

Wer während seiner Ausbildung für ein Praktikum oder ein Auslandssemester kurzzeitig seinen Wohnort verlässt, ist - bei der Allianz - trotzdem versichert. Denn Azubis oder Studenten, die keine eigene Hausratversicherung haben, sind hier über die Außenversicherung der elterlichen Hausratpolice geschützt. Sie ist Vertragsbestandteil und versichert, sofern sie keinen eigenen Haushalt gründen, ihren Hausrat auch außerhalb der Wohnung – zum Beispiel in Zimmern zur Zwischenmiete. Angenommen also, Ihnen wird in Ihrem Zuhause auf Zeit bei einem Einbruch der Laptop gestohlen, dann ersetzt ihn die Hausratversicherung.

Wenn Sie eine eigene Hausratversicherung besitzen und während eines Praktikums oder eines Auslandssemesters zur Zwischenmiete wohnen, greift die Außenversicherung Ihrer eigenen Hausratpolice. Solange kein eigener Haushalt gegründet wird.

Tipp: In den meisten Fällen bietet die Außenversicherung für einen Zeitraum von mindestens drei Monaten Schutz; im SicherheitPlus-Tarif der Allianz sind es sechs, bei SicherheitBest sogar zwölf Monate.

Hausratversicherung in einer Wohngemeinschaft

Möchten Mitglieder einer WG ihren Hausrat versichern, ist eine gemeinsame Hausrat­versicherung ratsam, auf die sich die WG einigt. Versicherungsnehmer ist dann der Hauptmieter. Alle Mitbewohner sind automatisch in den Versicherungsschutz eingeschlossen, ohne dass sie namentlich aufgeführt werden müssen. Darüber hinaus empfiehlt es sich, dass  jeder Mitbewohner eine eigene Privat-Haftpflichtversicherung abschließt. Damit sind Haftpflichtschäden der Mitbewohner untereinander auch abgedeckt.

Hausrat sinnvoll versichern

Gemeinsame Mietwohnung: Ein Vertrag oder besser zwei Verträge?

Allianz - Mietwohnung versichern: Junges Paar in neuer Wohnung

Es ist so weit: Sie lösen Ihren Singlehaushalt auf und ziehen mit Ihrem Partner zusammen. Doch was geschieht dabei mit Ihrer Hausratversicherung? Zunächst einmal gelten Ihre Einzelpolicen für einen Zeitraum von mindestens zwei Monaten, je nach Versicherer, sowohl für Ihre neue als auch für Ihre jeweils alte Wohnung. Spätestens jedoch, wenn alle Kisten ausgepackt sind, sollten Sie sich Gedanken darüber machen, wie Sie sich zukünftig versichern möchten.

Was ist sinnvoller: Den Hausrat gemeinsam versichern oder Einzelverträge behalten?

Zusammen wohnen, zusammen versichern? Natürlich ist das die einfachste Variante. Doch viele bleiben – zumindest am Anfang – lieber doch erst einmal einzeln versichert. Was zählt, ist, dass Ihre Einrichtung und Ihre Wertgegenstände ausreichend abgesichert sind.

1. Einzelne Versicherungen

Sie können Ihre Einzelverträge problemlos weiterführen oder, wenn Sie bislang noch nicht versichert waren, zwei Policen abschließen. Achten Sie jedoch unbedingt darauf, dass die Versicherungssummen aus beiden Verträgen dem Gesamtwert Ihres gemeinsamen Hausrats entsprechen.

Die Versicherungssumme ist dabei der Wert, den Sie bei einem Schaden maximal erstattet bekämen. Liegt diese bei Ihrem Vertrag also beispielsweise bei 30.000 Euro und die Ihres Partners bei 25.000 Euro, so wäre Ihr Hausstand bis zu einer Summe von insgesamt 55.000 Euro abgesichert. Übersteigt diese Summe den Wert Ihres gemeinsamen Hab und Guts, sind Sie überversichert; ist Ihr Hausrat deutlich mehr wert, läge eine Unterversicherung vor. In beiden Fällen sollten Sie Ihre Policen anpassen lassen. Kommt es dann beispielsweise aufgrund eines Elektrobrands zu einem Schaden in Ihrer gemeinsamen Wohnung, teilen sich die Versicherungsgesellschaften die Kosten.

2. Gemeinsame Versicherung

Wenn Sie beide bei demselben Versicherer sind, lassen sich die Policen problemlos zu einem Vertrag zusammenlegen. Sind Sie bei verschiedenen Anbietern versichert, wird der jüngere Vertrag aufgehoben und der andere entsprechend an den gemeinsamen Hausrat angepasst. Das bedeutet, die Versicherungssumme wird so erhöht, dass sie den Wert Ihres gemeinsamen Hausrats abdeckt.

Eine gemeinsame Versicherung ist grundsätzlich empfehlenswert. Denn wenn beispielsweise eine defekte Waschmaschine einen Wasserschaden verursacht, ist die Abwicklung des Schadens über nur eine Versicherungsgesellschaft unkomplizierter als mit zwei Verträgen.

Übrigens: Wenn bislang nur einer von Ihnen eine Hausratversicherung abgeschlossen hat, kann der andere problemlos mit in den Vertrag aufgenommen werden.

Privat-Haftpflichtversicherung zusammenlegen?

Auch die Privat-Haftpflichtversicherungen können Sie zusammenlegen. Der Vorteil: Sie zahlen nur noch die Versicherungsprämie für einen Vertrag. Wichtig ist, dass Sie beide namentlich im Versicherungsvertrag genannt werden. Wenn Sie nicht verheiratet sind, haben Sie jedoch die Möglichkeit, Ihre beiden einzelnen Verträge fortzuführen.

Zwei Verträge sind vorteilhaft, wenn es zu Schäden untereinander kommt, Ihnen also beispielsweise aus Versehen das Smartphone Ihres Partners herunterfällt. In einem solchen Fall können Sie jeweils die Versicherung des anderen in Anspruch nehmen, eine gemeinsame Police schließt dies aus. Bei Ehepaaren geht das nicht.

Fazit: Einzelpolicen bieten nicht verheirateten Paaren mehr Versicherungsschutz und sind daher einer gemeinsamen Privat-Haftpflichtversicherung vorzuziehen.

Für junge Menschen

Versicherungen, die ebenfalls sinnvoll sind

Allianz - Mietwohnung: Junge Frau am Laptop

Wenn Sie in Ihre erste eigene Wohnung ziehen, gibt es einiges zu tun. Da ist es doch schön, dass Sie sich um Ihre Versicherungen schon mal keine großen Gedanken machen müssen. Denn für einen unkomplizierten Grundschutz bietet die Allianz für junge Menschen und kleine Haushalte die Hausrat-Haftpflicht-Kombi an. Diese umfasst neben der Hausratpolice weitere wichtige Versicherungen in einem günstigen Starterpaket.

Die Privat-Haftpflichtversicherung schützt Sie im Alltag

Grundsätzlich greift diese Police, wenn Sie Menschen oder Personen unbeabsichtigt schaden. Ziehen Sie in eine Mietwohnung, achten Sie darauf, dass Ihre Privat-Haftpflichtversicherung auch Mietsachschäden abdeckt. So sind beispielsweise Schäden an Waschbecken oder Parkettfußböden versichert. Auch eine Ausfalldeckung ist ratsam. Dabei handelt es sich um eine Klausel, aufgrund derer die Haftpflicht­versicherung einspringt, wenn Ihnen jemand einen Schaden zufügt und dafür nicht aufkommen kann.

Internetschutz gegen Schäden beim Online-Banking

Wenn Ihnen beim Online-Banking finanzielle Schäden durch eine Phishing-Mail oder durch Pharming entstehen, sichert Sie in der Hausrat-Haftpflicht-Kombi MeinHaushalt enthaltene Internetschutz ab. Er deckt Kosten bis zu einer festgelegten Höchstsumme. Wenn Streitig­keiten nach Onlinekäufen oder eine Verletzung des Urheberrechts im Internet entstehen, deckt MeinHaushalt auch die Kosten einer telefonischen anwaltlichen Erstberatung.

Auch wenn durch einen Virus, Sturz oder durch Flüssigkeiten Daten auf Ihrem Rechner zerstört werden, sind Sie geschützt: Die Kosten für die professionelle Datenrettung für Ihre privat genutzten Geräte übernimmt ebenfalls der Versicherer. Der Internetschutz der Hausrat-Haftpflicht-Kombi der Allianz deckt für maximal einen Fall pro Jahr 3.000 Euro Vermögensschäden bei Onlinebanking sowie 1.000 Euro für die Datenrettung ab.

Reisegepäckversicherung bietet Schutz im Urlaub

Eine Reisegepäckversicherung ersetzt Schäden durch Diebstahl Ihres Reisegepäcks bis zu einem festgelegten Höchstwert, inklusive aller elektronischen Geräte - auch wenn es im Gewahrsam eines Beförderungsunternehmens abhanden kommt. Die Hausrat-Haftpflicht- Kombi der Allianz haftet zwischen 48 Stunden und maximal sechs Monaten. Im Schadensfall bekommen Sie maximal 500 Euro erstattet.

Fahrradversicherung schützt bei Diebstahl

Sie kommen morgens aus dem Haus und wollen zur Arbeit radeln – doch von Ihrem Fahrrad ist nur noch das aufgebrochene Schloss am Laternenpfahl übrig. Ein klarer Fall für die Fahrradversicherung: Sie schützt weltweit, rund um die Uhr und übernimmt die Kosten für ein neues Rad bis zu einer vereinbarten Summe. Bei der Hausrat-Haftpflicht-Kombi der Allianz beträgt diese bis zu 1.000 Euro.

Versicherung abschließen

Tipps rund um den Vertragsabschluss

Allianz - Hausratversicherung für Mietwohnungen: Frau am Schreibtisch

Bevor Sie die für Ihre Bedürfnisse passende Hausratversicherung abschließen können, sollten Sie folgende Aspekte beachten:

Wie hoch soll Ihre Versicherungssumme sein?

Die Hausratversicherung ist eine sogenannte Neuwertversicherung. Wenn Sie also zum Beispiel infolge eines Brandes eine neue Wohnzimmereinrichtung benötigen, zahlt die Versicherung den Neupreis der Möbel. Wichtig ist daher, dass die Versicherungssumme, die Sie vertraglich festlegen, dem Wert Ihres Hausrats entspricht.

Sie können die Summe mithilfe eines Wertermittlungsbogens berechnen oder aber pauschal ermitteln und somit auch gleich einen sogenannten Unterversicherungsverzicht vereinbaren. Wenn Sie unsicher sind, welche Berechnungsmethode für Sie besser passt, lassen Sie sich von einem Versicherungsexperten beraten.

Möchten Sie eine Selbstbeteiligung vereinbaren?

Wenn Sie eine Hausratversicherung abschließen, besteht die Möglichkeit, eine Selbstbeteiligung, auch Selbstbehalt genannt, zu vereinbaren. Dabei gilt: je höher die Selbstbeteiligung, also die Summe, die Sie bei einem Schaden selbst zahlen müssen, desto niedriger der Versicherungsbeitrag.

Viele Versicherungen bieten verschiedene Selbstbeteiligungen zur Auswahl an. Bei der Allianz Hausratversicherung beispielsweise können Sie eine Selbstbeteiligung von 150 Euro vereinbaren, in drei weiteren Tarifen haben Sie die Wahl zwischen 0 und 2.500 Euro. Wenn es nun zu einem Schaden kommt, zahlen Sie den vereinbarten Selbstbehalt - den Rest übernimmt die Versicherung.

Wollen Sie Schäden als Folge grober Fahrlässigkeit versichern?

Wenn Sie zum Beispiel für längere Zeit das Zimmer verlassen, während Kerzen brennen, kann es sich um grobe Fahrlässigkeit handeln. Entsteht daraus ein Schaden, beispielsweise ein Zimmerbrand, zahlt die Versicherung nur anteilig. Um sich davor zu schützen, ist es ratsam, Folgen grober Fahrlässigkeit in der Hausratpolice mitzuversichern.

Gut zu wissen

Versicherung kündigen? So geht's

Allianz - Icon: Information

Möchten Sie Ihre Hausratversicherung kündigen, so ist dies mit einer dreimonatigen Frist zum Vertragsablauf, danach zum Ende eines Versicherungsjahres oder im Schadenfall möglich. Die Kündigung muss schriftlich erfolgen – am besten als Einschreiben mit Rückschein, denn so haben Sie einen Nachweis über Ihre fristgerechte Kündigung. Das Schreiben muss bis zum Ende der Frist bei Ihrer Versicherung eingegangen sein.

Bei besonderen Umständen können Sie sich auf Ihr Sonderkündigungsrecht berufen. Dann gilt in der Regel eine einmonatige Kündigungsfrist. Recht auf außerordentliche Kündigung haben Sie beispielsweise, wenn Ihre Versicherung Sie über eine Beitragserhöhung oder eine Schadensregulierung informiert, Sie ins Ausland oder mit einer anderen Person zusammenziehen.

Maßnahmen

Schäden in der Mietwohnung: So verhalten Sie sich richtig

Allianz - Hausrat in der Miewohnung absichern: Frau mit Handwerker

Egal ob durch Sturm, Feuer, Hoch- oder Leitungswasser: Wenn ein Schaden entsteht, melden Sie ihn möglichst schnell Ihrer Versicherung. Ein Beispiel: Stellen Sie sich vor, Ihr Wasch­becken oder Ihre Bade­wanne sind übergelaufen und Ihr Badezimmer steht knöchelhoch unter Wasser. So verhalten Sie sich richtig:

1. Notmaßnahmen ergreifen

Verhindern Sie Folgeschäden. Das heißt: Schließen Sie zuerst den Wasserhahn am Wasch­becken oder der Badewanne, um das Leitungswasser zu stoppen. Ist dieser defekt, dann drehen Sie den Haupthahn zu. Abhängig davon, wieviel Schaden das Wasser angerichtet hat, rufen Sie die Feuerwehr.

2. Schaden dokumentieren

Bevor Sie anfangen, das Wasser aufzuwischen, oder bevor die Feuerwehr – im schweren Fall – Ihr Badezimmer auspumpt, dokumentieren Sie die Überschwemmung. Fotografieren Sie alles und schreiben Sie auf, was durch das Wasser beschädigt wurde.

3. Schaden melden

Informieren Sie zeitnah Ihren Versicherer. Dafür teilen Sie ihm den Schaden schriftlich mit. In der sogenannten Schadensanzeige beschreiben Sie detailliert den entstandenen Schaden, erläutern die Ursache, wenn Ihnen diese bekannt ist, nennen, wenn möglich, Zeugen und legen Fotos bei. Ganz wichtig ist, dass Sie sich den Eingang der Schadensanzeige bestätigen lassen. Schicken Sie sie also am besten per Einschreiben mit Rückschein.

Tipp: Bei der Allianz können Sie einen Schaden auch online melden.

4. Schaden begutachten lassen

Ihre Versicherung wird sich selbst ein Bild machen wollen. Deshalb beauftragt sie einen Sachverständigen, der die Folgen des Wasserschadens begutachtet und den Schadenswert festlegt.

Häufige Fragen

Was möchten Sie gerne wissen?

  • Ist Bargeld in der Hausratpolice mitversichert?
  • Muss ich bei einem Umzug meine Hausratversicherung kündigen?
  • Brauche ich eine Hausratversicherung für einen Nebenwohnsitz?
  • Muss ich ein Baugerüst vor dem Fenster meiner Wohnung melden?
  • Wie kann ich die Einrichtung einer möblierten Wohnung versichern?
Ist Bargeld in der Hausratpolice mitversichert?

2.000 Euro Bargeld versichert, wenn dieses nicht unter besonderem Verschluss ist, also beispielsweise in einem Tresor liegt. Wer regelmäßig Bargeld zu Hause hat, sollte sich bei seiner Versicherung über die genauen Voraussetzungen für den optimalen Versicherungsschutz informieren.

Muss ich bei einem Umzug meine Hausratversicherung kündigen?

Ihre Hausratversicherung läuft nach einem Umzug weiter und kann an Ihre neuen Wohnverhältnisse angepasst werden. Sollten Sie die Police nicht mehr benötigen, zum Beispiel wenn Sie dauerhaft ins Ausland umziehen, müssen Sie sie schriftlich kündigen. Die unterschriebene Kündigung können Sie direkt über Ihre Vertretung einreichen oder an folgende Adresse senden:

Allianz Versicherungs-AG
10900 Berlin

Brauche ich eine Hausratversicherung für einen Nebenwohnsitz?

Ja, für einen Zweitwohnsitz muss eine eigenständige Hausratpolice abgeschlossen werden. Der Vertrag für die Hauptwohnung greift hier nicht. Sie können aber mit dem Baustein WohnenPlus bis 20.000 Euro im Hauptvertrag einschließen.

Muss ich ein Baugerüst vor dem Fenster meiner Wohnung melden?

Bei der Allianz nicht. Hier ist zum Beispiel auch der Einbruchdiebstahl über ein Gerüst am Haus mitversichert. Sie als Kunde können das Gerüst aber natürlich trotzdem melden. Informieren Sie dann einfach Ihren Kundenberater oder wenden Sie sich an die zuständigen Kollegen unter sachversicherung@allianz.de oder unter 0800 4100 105. Sie sollten dann in Kürze eine schriftliche Bestätigung darüber erhalten, dass Sie das Baugerüst gemeldet haben. Noch ein Tipp: Achten Sie vor allem jetzt darauf, Ihre Fenster stets zu schließen, wenn Sie Ihre Wohnung verlassen!

Wie kann ich die Einrichtung einer möblierten Wohnung versichern?

Das Inventar einer möblierten Wohnung ist Eigentum des Vermieters. Der Mieter kann das Inventar also nicht durch eine Hausratpolice selbst versichern. Der Vermieter der möblierten Wohnung kann jedoch eine solche Versicherung abschließen und die Kosten auf den Mieter umlegen. Somit wäre das Inventar der möblierten Wohnung bei Schäden versichert.

Die passende Versicherung

Optimal abgesichert mit der Allianz Hausratversicherung

Allianz - Frau sitzt im Sessel und streckt sich
  • Die Allianz Hausratversicherung schützt, was Ihnen lieb und teuer ist: Möbel, elektrische Geräte, Kleidung, Wertgegenstände.
  • Mit zahlreichen passgenauen Zusatzbausteinen können Sie Ihre Hausratversicherung exakt an Ihre Bedürfnisse anpassen.

Unsere Empfehlung

Informiert und abgesichert in jeder Situation

Allianz - Schlüssel steckt im Schloss einer Haustür

Sicherheit – Schutz für Hab und Gut

Unwetter, Einbrüche, Autodiebstähle und Datenmissbrauch können jeden treffen. Die wichtigsten Tipps zum Thema Sicherheit haben wir Ihnen hier zusammengefasst.

Allianz - Vandalismus Graffiti: Farbschmierereien auf Fensterscheibe

Blinde Zerstörungswut

Wie Sie sich schützen können und was noch alles wichtig ist, erfahren Sie in unserem Ratgeber zum Thema Vandalismus.

Allianz - Einbruchschutz: Hund liegt schläfrig am Boden

Richtig vorbeugen

Alle vier Minuten wird in Deutschland eingebrochen. Damit Sie sich jederzeit in Ihrem Zuhause sicher fühlen können, geben wir Ihnen gute Tipps zum richtigen Einbruchschutz.

Service und Kontakt

Haben Sie noch Fragen zur Allianz Hausratversicherung?

Persönlicher Kontakt

Ihre Agentur freut sich über Ihren Anruf.

Service

Schreiben Sie uns Ihr Anliegen.

Online-Rechner

Berechnen Sie Ihre Hausratversicherung.

Weitere Service-Angebote

Teilen Sie mit Freunden, was Sie auf allianz.de entdeckt haben. Dabei nehmen wir die Sicherheit Ihrer Daten nicht auf die leichte Schulter: Wenn Sie auf einen der Social-Media-Links klicken, übertragen wir personenbezogene Daten (z.B. IP-Adresse) an das ausgewählte soziale Netzwerk. Mit Ihrem Klick stimmen Sie dieser Datenübertragung zu.

Für weitere Informationen zu unseren Datenschutz-Grundsätzen rufen Sie bitte unsere Datenschutz-Seite auf.