Warnung: Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte wechseln Sie zu einem moderneren Browser wie Chrome, Firefox oder Microsoft Edge.

Vor Blitzeinschlag schützen: Blitze sind am Himmel über zwei Häusern zu sehen
Schäden an Gebäude, Hausrat & Co.

Blitzeinschlag: So sichern Sie Ihr Zuhause ab

Kurz erklärt in 30 Sekunden
  • Pro Jahr gibt es bis zu 600.000 Blitz­ein­schläge in Deutschland. An Wohn­gebäuden und Hausrat entstehen dadurch jährlich Schäden in Höhe von insgesamt rund 250 Millionen Euro.
  • Brandschäden an Gebäuden infolge eines Blitzschlags und Überspannungsschäden durch ein Gewitter übernimmt in der Regel die Wohngebäudeversicherung, sofern die Gefahr „Feuer“ eingeschlossen wurde. 
  • Bei Über­spannungs­schäden an elektrischen Geräten und anderen Schäden durch das Unwetter am Mobiliar greift Ihre Haus­rat­ver­si­che­rung.
  • Dokumentieren Sie die Schäden, die der Blitzeinschlag an Gebäude, Einrichtung und Co. verursacht hat, mit Fotos und Skizzen. Melden Sie den Schadensfall schnellstmöglich Ihrer Versicherung.
1 von 3
Gut zu wissen

Die eigenen vier Wände sind während eines Unwetter der sicherste Aufenthaltsort. Über 600.000 mal schlägt jährlich in Deutschland der Blitz ein. Die Gefahr von starken Gewitter und damit Blitz­einschlägen ist in Süd- und Süd­ost­deutschland am höchsten. Die Berge und die starken Temperatur­gefälle in Kombination mit feuchter Luft sorgt im Sommer dafür, dass es besonders häufig kracht.

Bei einem Blitz­einschlag entlädt sich Strom mit einer Spannung von bis zu 100 Millionen Volt bzw. einer Stärke von mehreren 10.000 Ampere. Zum Vergleich: Haus­halts­übliche Elektro­geräte funktionieren mit rund zehn Ampere. Trifft er ein Gebäude ohne Blitzableiter kann er innerhalb von Sekunden­bruch­teilen sehr teure Schäden verursachen. 

Dass Bewohner im Haus ein Blitzeinschlag trifft und verletzt, kommt äußerst selten vor. Nach Angaben des Deutschen Wetterdienstes kommen durchschnittlich 130 Deutsche pro Jahr durch Blitze zu Schaden. Bei drei bis vier Menschen endet der Blitzeinschlag tödlich.

 

2 von 3
Versicherungsschutz
Die Energie, die ein Blitz freisetzt, kann Brände, Explosionen und Überspannungen hervorrufen. Oft beschädigt oder zerstört die Hochspannung Mauerwerk und Dachstuhl. Auch technische Geräte, die in den Wohnräumen an das Stromnetz angeschlossen sind, können Schaden nehmen. Welche Versicherung entstandenen Schaden erstattet, hängt von der Art des Schadens ab.
Allianz - Illu Schaden melden: Paar vor einem Tablet
Schaden melden - Wir helfen weiter
Allianz - Illu Schaden melden: Paar vor einem Tablet
Sie haben ein Schaden erlitten - durch Unwetter, Wasserrohrbruch oder Einbruchdiebstahl? Ihr Auto ist beschädigt, Glas zerbrochen oder Sie sind in einen Rechtsstreit geraten? Melden Sie uns Ihren Schaden, egal welcher Art: Wir helfen Ihnen weiter und gestalten die Abwicklung für Sie so einfach wie möglich. Melden Sie Ihren Schaden über den SchadenDirektruf unter 0800 11223344 (aus dem Ausland 00800 11223344) oder schnell und einfach über unser Online-Tool.
3 von 3
Prävention
Ein Gewitter zieht über Ihre Wohngegend hinweg? Wer ein paar einfache Regeln befolgt, schützt sich und seine Wohnung vor einem Blitzeinschlag.
  • Blitzableiter und spezielle Blitz­schutz­anlagen schützen Ihr Haus oder Ihre Wohnung zuverlässig vor einem Blitzeinschlag. Fragen Sie ggf. bei Ihrem Vermieter oder Ihrer Vermieterin nach, ob ein Blitzschutz am Gebäude vorhanden ist. Schließen Sie zur Sicherheit bei Gewitter die Fenster.
  • Trennen Sie Elektrogeräte vom Stromnetz, wenn zwischen Blitz und Donner weniger als zehn Sekunden vergehen. Um kein Risiko einzugehen, sollten Sie während eines Gewitters keine kabel­ge­bundenen Elektrogeräte wie Fön oder Mikrowelle benutzen.
  • Elektro­geräte vor Urlaub ausstecken: Schädigt während Ihrer Ab­wesen­heit ein Blitz­ein­schlag Strom­leitungen, können Kabel verschmoren. Ein Wohnungs­brand kann die Folge sein.
  • Installieren Sie ein Über­spannungs­schutz­gerät im Verteilerkasten. Computer und andere wertvolle Elektrogeräte bewahren Sie mit einem speziellen Spannungs­schutz vor Über­spannungs­schäden.
  • Telefonieren mit Festnetz meiden: Schlägt der Blitz in der Umgebung Ihres Hauses ein, kann die Hochspannung auf in der Nähe verlaufende Strom- oder Telefonleitungen überspringen. Telefonieren Sie deshalb nicht mit einem schnur­ge­bunden­en Fest­netztelefon. Schnurlose Geräte oder Ihr Smartphone können Sie bedenkenlos bedienen, wenn es draußen gewittert.
  • Vermeiden Sie den Kontakt zur Wasserleitung. Ein in der Nähe einschlagender Blitz kann sich auch über das Wasser­leitungs­netz ausbreiten. Verschieben Sie Duschen, Abwaschen und andere Tätig­keiten mit fließendem Wasser daher besser auf einen späteren Zeitpunkt.
Optimal abgesichert
Service und Kontakt
Haben Sie noch Fragen zur Wohngebäude­versicherung?
Die Allianz Agentur in Ihrer Nähe
Melden Sie sich bei dem Allianz Service
Schicken Sie uns Ihre Beratungsanfrage - wir melden uns bei Ihnen.
"Allianz hilft" Forum
Unsere Experten versprechen schnelle Hilfe in unserem Forum.
+
  • Der Live-Chat steht Ihnen Mo-Fr von 8.00 - 20.00 Uhr zur Verfügung.

    Unseren Live-Chat können Sie leider nur dann nutzen, wenn Sie Cookies für Marketingzwecke akzeptiert haben. Ihre Einstellungen können Sie hier anpassen: https://www.allianz.de/datenschutz/cookies/