Ansgar Bartoschek
Generalvertretung

Agentur in Ihrer Nähe

Vertreter-Visitenkartenbild
Ansgar Bartoschek
Generalvertretung
Malchiner Str.4
17153 Stavenhagen
Tel: 039954 27452
Fax: 039954 27453
Wir beraten Sie gerne:

Oldtimerversicherung

Bester Schutz für Ihren Klassiker

Kurz erklärt in 30 Sekunden

Oldtimerversicherung: Alles, was Sie wissen müssen

Allianz - Stoppuhr vor Allianz Logo
  • Eine Oldtimerversicherung deckt Schäden an historischen Fahrzeugen ab. Als Oldtimer versicherbar sind Pkw, Krafträder wie Roller, Mopeds oder Motorräder, aber auch Traktoren und andere Nutzfahrzeuge.
  • Versicherungen für Oldtimer sind meist deutlich günstiger als herkömmliche Kfz-Versicherungen. Denn sie richten sich an Fahrer, die ihren Oldtimer nur gelegentlich nutzen. Voraussetzung ist eine bereits bestehende Kfz-Versicherung für einen Alltagswagen.
  • Wie bei jeder Autoversicherung ist auch für historische Fahrzeuge die Kfz-Haftpflichtversicherung die gesetzlich vorgeschriebene Basis. Dieser Grundschutz kann durch eine Teil- oder Vollkasko erweitert werden.
  • Die Oldtimerversicherung der Allianz, MeinOldtimer, können Sie mit verschiedenen Zusatzleistungen individuell an Ihre Bedürfnisse anpassen.

Die Leistungen im Überblick

Das bietet Ihnen die Allianz Oldtimerversicherung

Allianz - Oldtimerversicherung: Frau sitzt am Steuer eines Oldtimer-Cabrios mit männlichem Beifahrer

Kfz-Haftpflicht als Basisversicherung

Eine Kfz-Haftpflichtversicherung ist im Straßenverkehr Pflicht. Mit einer Versicherungssumme von 100 Millionen Euro für Sachschäden bietet die Kfz-Haftpflicht MeinOldtimer der Allianz weit mehr als die gesetzlich vorgeschriebene Grundabsicherung. Bei Personenschäden beträgt die Deckung bis zu 15 Millionen Euro pro verletzter Person. Zusätzlich deckt dieser Grundschutz auch Ansprüche nach dem Umweltschadensgesetz ab, zum Beispiel wenn Öl oder Benzin aus Ihrem Oldtimer ausgelaufen ist. Die Kfz-Haftpflicht bildet den optimalen Basisschutz für Ihren Klassiker.

Erweiterter Schutz mit der Teilkasko

Die Teilkasko versichert Ihren Oldtimer gegen Diebstahl, Brände oder Explosionen, Glasschäden und Kurzschlüsse. Ebenfalls inbegriffen sind Elementarschäden, etwa durch Sturm oder Hagel, aber auch durch Lawinenabgänge, Erdrutsche oder Erdfälle. Außerdem umfasst der Teilkaskoschutz auch Schäden durch Tierbisse sowie Zusammenstöße mit Haarwild, Pferden, Rindern, Schafen und Ziegen. Weiteres Plus bei MeinOldtimer: Anders als bei einer regulären Kfz-Versicherung sind über die Teilkasko für Oldies zusätzlich auch Schäden versichert, die durch Vandalismus oder bei einem Fahrzeugtransport entstehen.

Rundumschutz für Oldtimer mit der Vollkasko

Zusätzlich zu den Teilkaskoleistungen deckt die Vollkasko auch selbstverschuldete Schäden ab. Der Verzicht auf Einwand der groben Fahrlässigkeit garantiert Ihnen selbst dann volle Kostendeckung, wenn Sie fahrlässig gehandelt haben – etwa wenn Sie auf abschüssigem Gelände die Handbremse nicht anziehen. Bei einem Pkw können Sie zum Vollkaskoschutz auch eine Allgefahrendeckung abschließen. Sie deckt Risiken wie Brems-, Betriebs- oder Bruchschäden ab. Voraussetzung: Ein Gutachten bescheinigt dem Fahrzeug einen Wert ab 25.000 Euro mit einer Zustandsnote von 2 oder besser.

Pkw, Motorrad, Wohnmobil oder Lkw

Für welche Fahrzeugarten lässt sich ein Oldtimerschutz abschließen?

Ob Pkw, Roller oder Moped bis 50 Kubikzentimeter, Mofa, Motorrad, Wohnmobil, Lkw, Traktor oder Unimog – grundsätzlich können Fahrer ab 23 Jahren, die bereits einen Wagen für den Alltag versichert haben, all diese Fahrzeugarten auch als Oldtimer versichern. Eine offizielle H-Zulassung als Oldtimer ist in Deutschland möglich, wenn das Fahrzeug mindestens 30 Jahre alt ist. Das gilt für Pkw und Motorräder, Lkw oder Traktoren ohne H-Zulassung müssen mindestens 50 Jahre oder älter sein.

Ist Ihr Fahrzeug jünger, können Sie diesen bei der Allianz als Youngtimer versichern. Die Youngtimer Versicherung gilt für Pkw, die mindestens 25 Jahre alt sind.

Diese Voraussetzungen für Pkw und Krafträder gelten bei der Allianz

 

Pkw

Krafträder

Mindestalter des Fahrzeuges (gerechnet ab dem Tag der Erstzulassung)

25

30

Mindestalter des Versicherungsnehmers

23

23

Alltagsfahrzeug (Pkw) muss vorhanden sein

ja

ja

maximale Jahresfahrleistung

9.000 km

4.000 km

Vorlage von Kurzbewertung/Gutachten*, sofern eine Kaskoversicherung gewünscht ist (*höchstens 1 Jahr alt, beinhaltet Marktwert, Erhaltungszustand und Zustandsnote von mindestens Note 3)

bis 10.000 Euro Marktwert: nicht erforderlich

bis 50.000 Euro Marktwert: Kurzbewertung

ab 50.000 Euro Marktwert: Vollgutachten

bis 7.500 Euro Marktwert: nicht erforderlich

bis 20.000 Euro Marktwert: Kurzbewertung

ab 20.000 Euro Marktwert: Vollgutachten

Für diese Sonderfälle und Fahrzeugtypen gelten andere Bedingungen

Für seltene Sammlerfahrzeuge mit einem Marktwert ab 100.000 Euro, Pkw mit einer Fahrleistung ab 9.000 Kilometern im Jahr sowie Krafträder mit einem Wert ab 50.000 Euro oder einer jährlichen Fahrleistung über 6.000 Kilometern muss ein individuelles Versicherungsangebot erstellt werden.

Dasselbe gilt auch für außergewöhnliche Fahrzeugtypen, beispielsweise Traktoren sowie andere Nutzfahrzeuge. Ebenso zählen alle Fahrzeuge, deren Erhaltungszustand von einem Gutachter mit der Note 3 oder schlechter bewertet wurden, als Sonderfälle.

Erkundigen Sie sich in diesen Fällen am besten bei einer Allianz Agentur in Ihrer Nähe nach einem individuellen Angebot für Ihren Oldtimer.

Das passende Produkt für Sie

Die Allianz Oldtimerversicherung im Detail

MeinOldtimer

 

Kfz-Haftpflichtversicherung Weit mehr als die gesetzlich vorgeschriebene Grundabsicherung

Weit mehr als die gesetzlich vorgeschriebene Grundabsicherung

Versicherungs­summe
Versicherungs­summe
100 Millionen Euro
Versicherungssumme bei Personenschäden
Versicherungssumme bei Personenschäden
15 Millionen Euro pro Person
Versicherungssumme
bei Umweltschäden
Versicherungssumme
bei Umweltschäden
5 Millionen Euro
Mietwagenschutz im Ausland (Mallorca-Police)
Mietwagenschutz im Ausland (Mallorca-Police)
Yes

Teilkasko Damit sind diese Schäden an Ihrem Oldtimer abgesichert

Damit sind diese Schäden an Ihrem Oldtimer abgesichert

Vollkasko Der Rundumschutz für Ihren Oldtimer

Der Rundumschutz für Ihren Oldtimer

Drei besondere Vorteile

Darum Allianz MeinOldtimer wählen

Allianz - Icon Häkchen

Individueller Schutz

Sie können den Grundschutz der Oldtimerversicherung um individuelle Bausteine ergänzen - und Ihre Versicherung so exakt Ihren Bedürfnissen anpassen.

Allianz - Icon Häkchen

Keine Rückstufung

Wenn Sie mit Ihrem Oldtimer einen Schaden verursachen, werden Sie nicht zurückgestuft. Die Schadenfreiheitsklasse bleibt erhalten, die Prämie gleich.

Allianz - Icon Häkchen

Rundum abgesichert

Mutwillige Beschädigungen durch Vandalismus und Schäden beim Oldtimertransport sind bei der Kaskoversicherung abgedeckt.

Zusatzbausteine

So können Sie Ihren Versicherungsschutz individuell erweitern

Allgefahrendeckung

Die Allgefahrendeckung gilt in Verbindung mit einer Vollkaskoversicherung für Oldtimer-Pkw mit der Zustandsnote 2 und ab einem Marktwert von 25.000 Euro. Dieser Zusatzbaustein deckt alle Risiken für Ihren Oldtimer wie beispielsweise Brems-, Betriebs- oder Bruchschäden ab.

AuslandSchadenSchutz

Mit diesem Zusatzschutz sind Sie gewappnet, wenn Sie außerhalb von Deutschland mit Ihrem Oldtimer unverschuldet in einen Unfall verwickelt werden: Der Schaden wird in diesem Fall nach deutschem Schadenersatzrecht ersetzt.

FahrerPlus

Ist ein Unfall mit dem historischen Fahrzeug selbstverschuldet, bietet FahrerPlus umfangreichen Schutz. Dieser Baustein gilt ausschließlich für Pkw und deckt die finanziellen Einbußen bei Verdienstausfall oder Invalidität sowie im Todesfall die Rentenleistung an Hinterbliebene ab.

Garagenversicherung

Wird Ihr Oldtimer nicht gefahren, sondern beispielsweise in einer Garage restauriert, bietet die Garagenversicherung den passenden Schutz. Das Besondere: Selbst wenn Ihr Fahrzeug zuvor noch nicht bei der Allianz versichert war, können Sie diese Teilkaskoversicherung abschließen.

Schutzbrief

Muss Ihr Oldtimer abgeschleppt werden, leistet diesen Service der Schutzbrief. Haben Sie mehr als 50 Kilometer von Ihrem Wohnort entfernt eine Panne, sind mit diesem Zusatzbaustein die Kosten für eine Weiterfahrt, Rückfahrt oder Übernachtung abgedeckt.

TeilkaskoPlus

Ihr Kaskoschutz wird auf Folgeschäden nach Kurzschluss oder Tierbiss bis 10.000 Euro erweitert. Abgedeckt sind Schäden, die durch Dachlawinen oder Kollision mit Tieren jeder Art entstehen. Verursachen Haus- oder Nutztiere den Schaden, greift die Haftpflicht des Tierbesitzers.

Preise kalkulieren

Das kostet es, einen Oldtimer zu versichern

Oldtimer-Besitzer nutzen ihr Fahrzeug in der Regel weniger oft als ein modernes Kfz, fahren es zugleich vorsichtiger und investieren meist viel Zeit und Geld in die Pflege. Deswegen und weil die Halter bereits ein modernes Alltagsfahrzeug versichert haben, sind Oldtimerversicherungen deutlich günstiger als eine reguläre Kfz-Versicherung.

Gleichzeitig müssen die Besitzer mit zusätzlichen Kosten rechnen, wenn Sie Ihr Liebhaberstück als Oldtimer anmelden wollen. Dazu zählen beispielsweise die Kosten für ein Oldtimergutachten sowie die offizielle Zulassung des Klassikers als historisches Fahrzeug.

Allianz - Historisches Fahrzeug absichern: Paar fährt mit Oldtimer-Cabrio

So berechnen sich die Kosten der Oldtimerversicherung

Ausschlaggebend für den Versicherungsbeitrag ist im Wesentlichen die Versicherungsart: Die Haftpflichtprämie etwa beginnt bei MeinOldtimer bereits ab rund 60 Euro pro Jahr, eine Teilkasko mit 150 Euro Selbstbeteiligung startet bei 57 Euro, die Vollkasko kostet mindestens 105 Euro.

Darüber hinaus sind auch individuelle Merkmale wie das Fahrzeugalter oder die Motorleistung Kostenfaktoren. Eine niedrige jährliche Fahrleistung wirkt sich beispielsweise positiv auf die Beitragshöhe aus.

Keine Oldtimerzulassung ohne Gutachten

Ab einem Fahrzeugwert von 10.000 Euro bei Pkw und 7.500 Euro bei Krafträdern benötigen Sie für die Zulassung als historisches Fahrzeug ein Oldtimergutachten. Eine Kurzbewertung, die rund 100 bis 150 Euro kostet, oder ein Vollgutachten, das ab circa 350 Euro erhältlich ist, stellt Ihnen ein Sachverständiger aus. Der Gutachter benotet den Zustand des Fahrzeugs und legt den aktuellen Marktwert fest. Nach diesem errechnet sich auch der zukünftige Versicherungsbeitrag.

Nach der Hauptuntersuchung gibt’s das H-Kennzeichen

Wenn der Tag der Erstzulassung mindestens 30 Jahre zurückliegt und Ihnen der Gutachter den Originalzustand Ihres Oldtimers bescheinigt hat, können Sie diesen als historisches Fahrzeug bei der Zulassungsstelle anmelden.Dafür benötigen Sie übrigens auch die eVB-Nummer Ihrer Kfz-Versicherung.Die Gebühren für die Anmeldung betragen rund 28 Euro.

Ist eine Hauptuntersuchung fällig, kommen hierfür noch einmal etwa 100 Euro hinzu. Das Prägen des H-Kennzeichens (H steht für „historisches Fahrzeug“) kostet 20 bis 30 Euro. Damit ist Ihr Fahrzeug als offizieller Oldtimer auf der Straße zu erkennen und darf ohne grüne Plakette in alle Umweltzonen fahren. Für die Versicherung als Oldtimer ist ein H-Kennzeichen zwar nicht verpflichtend – ohne dieses Kennzeichen haben Sie allerdings keine steuerlichen Vorteile.

Für Oldtimer gilt ein reduzierter Steuersatz

Bei der Kfz-Steuer sind Fahrzeuge mit einem H-Kennzeichen begünstigt. Mit 191,73 Euro für Pkw und 46,02 Euro für Motorräder liegt der Pauschalbetrag in der Regel deutlich unter dem sonst fälligen Steuersatz, der sich nach Hubraum und Schadstoffklasse berechnet. Lediglich Oldtimer-Pkw mit sehr wenig Hubraum – unter 600 Kubikzentimetern bei Diesel- und weniger als 800 Kubikzentimetern bei Benzinmotoren – fahren mit dem regulären Steuersatz eventuell günstiger.

Im Ausland

Welche Unterschiede gibt es bei Oldtimern in Österreich und der Schweiz?

Fahrzeugalter:

In Deutschland und Österreich muss die Erstzulassung mindestens 30 Jahre zurückliegen, damit ein Fahrzeug offiziell als Oldtimer auf die Straße darf. In der Schweiz, in der die offizielle Bezeichnung für Oldtimer übrigens Veteranenfahrzeug lautet, sind es je nach Kanton25 oder 30 Jahre. In Südtirol, dem deutschsprachigen Teil Italiens, können Pkw, Motorräder und Co. schon mit einem Fahrzeugalter von 20 Jahren als Veteran eingestuft werden.

Jahresfahrleistung:

Während es in Deutschland keine gesetzlichen Einschränkungen dafür gibt, wie oft und wie viele Kilometer ein Oldtimer gefahren werden darf, ist die Benutzung eines historischen Kraftwagens in Österreich auf 120 Tage pro Jahr, bei historischen Krafträdern auf 60 Tage pro Jahr begrenzt. Der Nachweis muss entweder durch einen entsprechenden Kfz-Versicherungsvertrag, einen Fahrtenschreiber oder ein bei einem Veteranenclub registriertes Fahrtenbuch erbracht werden.

In der Schweiz dürfen Oldtimer wie in Deutschland an beliebig vielen Tagen im Jahr bewegt werden. Die Kilometerleistung ist jedoch auf jährlich 3.000 Kilometer beschränkt.

Steuern:

Anders als in Deutschland und der Schweiz bekommen Oldtimer in Österreich keine Steuervergünstigung.

Klarheit im Schadensfall

Wann zahlt die Oldtimerversicherung, wann nicht?

Allianz - Grafik: Haken

MeinOldtimer zahlt, wenn …

… Sie einen Unfall verursacht haben. Bei Sach- und Personenschäden übernimmt die Kfz-Haftpflicht die Kosten.
… es durch einen Zusammenstoß mit einem Wildschwein, Rind, Pferd, einer Ziege oder einem Schaf zu einem Schaden gekommen ist. Die Kosten erstattet die Kaskoversicherung.
… durch Tierbiss Schäden am Oldtimer entstehen, etwa wenn ein Marder Kabel anknabbert. Die Reparaturkosten deckt die Kaskoversicherung ab.
… Ihr Oldtimer durch Vandalismus beschädigt wurde und über einen Kaskoschutz verfügt.
Allianz - Grafik: X

MeinOldtimer zahlt nicht, wenn …

… Sie ein defektes Fahrzeug ohne gültigen TÜV gefahren sind.

… Sie Ihren Oldtimer vorsätzlich beschädigt haben.

… Sie Ihren Oldtimer auf einem ungeeigneten Transportfahrzeug befördern und er dabei beschädigt wird.

… den Schadensfall nicht innerhalb der geltenden Frist von zwei Wochen gemeldet haben.

Häufige Fragen

Was möchten Sie gerne wissen?

  • Was ist, wenn der Marktwert höher als der Versicherungswert ist?
  • Welche Sonderregelung gilt beim Oldtimer-Wechselkennzeichen?
  • Was ist der Unterschied zwischen einer Ruheversicherung und einer Garagenversicherung?
  • Wie funktioniert der SchadenDirektruf?
Was ist, wenn der Marktwert höher als der Versicherungswert ist?

Im Gegensatz zu regulären Fahrzeugen gibt es bei vielen Klassikern mit der Zeit keinen Wertverlust, sondern sie werden mit den Jahren sogar immer wertvoller. Steigt der Wert Ihres Oldtimers, passt sich Ihr Allianz MeinOldtimer Versicherungsschutz an: Automatisch abgedeckt ist eine Wertsteigerung Ihres Fahrzeugs um bis zu 15 Prozent ab Versicherungsbeginn. Um eine Unterversicherung zu vermeiden, ist es empfehlenswert, das Wertgutachten regelmäßig aktualisieren zu lassen.

Ein Beispiel:

Ihr Oldtimer wurde mit einem Wert von 20.000 Euro versichert. Im darauffolgenden Jahr lassen Sie den Wagen aufwendig restaurieren. Ein Gutachten bestätigt Ihnen nun einen neuen Marktwert von 30.000 Euro – Ihr bisheriger Versicherungswert deckt aber nur eine Wertsteigerung in Höhe von maximal 3.000 Euro ab. Um im Schadenfall nicht unterversichert zu sein, sollten Sie Ihre Oldtimerversicherung daher an den neuen Fahrzeugwert anpassen lassen.

Welche Sonderregelung gilt beim Oldtimer-Wechselkennzeichen?

Ein Oldtimer-Wechselkennzeichen – das rote 07-Kennzeichen – empfiehlt sich dann, wenn Sie zum Beispiel mehrere Oldtimer besitzen, aber maximal einen davon bewegen. Dann bezieht sich der Hauptvertrag der Versicherung stets auf das Fahrzeug mit dem höchsten Marktwert. Die Nutzung eines Kfz mit diesem speziellen Oldtimerkennzeichen ist beschränkt: Gestattet sind nur Ausfahrten zu Oldtimertreffen, Rallyes oder Fahrten zur Wartung oder Reparatur.

Was ist der Unterschied zwischen einer Ruheversicherung und einer Garagenversicherung?

Wenn Ihr Oldtimer nicht angemeldet, sondern beispielsweise permanent Teil einer Ausstellung oder Sammlung ist, gewährleistet die Garagenversicherung für ihn den Schutz im Umfang der Teilkaskoversicherung. Die Garagenversicherung endet automatisch, sobald Ihr Oldtimer zum Verkehr zugelassen wird.

Besitzen Sie hingegen einen Oldtimer mit Saisonkennzeichen, können Sie von der Ruheversicherung profitieren. Außerhalb des Saisonzeitraums darf das Fahrzeug nicht auf öffentlichen Straßen bewegt werden, ist aber dennoch versichert. In dieser Zeit zahlen Sie einen reduzierten Versicherungsbeitrag.

Wie funktioniert der SchadenDirektruf?

Wenn Sie mit Ihrem Oldtimer einen Unfall haben, bietet Ihnen der kostenlose SchadenDirektruf der Allianz unter 0800 11223344 (aus dem Ausland 00800 11223344) rund um die Uhr schnell und unbürokratisch Hilfe.

Unsere Empfehlung

Informiert und abgesichert in jeder Situation

Allianz - Wohnmobilversicherung: An einem See in den Bergen parken viele Wohnmobile

Erobern Sie die Welt mit MeinWohnmobil

  • Top-Grundschutz - einfach ergänzbar nach Ihren individuellen Bedürfnissen
  • Hausratversicherung für Ihr Wohnmobil inklusive!
  • Regulierung Ihres Kasko-Schadens binnen 5 Tagen

Wohnmobilversicherung

Allianz - Kfz-Versicherung wechseln: Junges Paar lachend mit Taschenrechner und Papieren

Wann ein Wechsel sinnvoll ist

Die Kfz-Versicherung zu wechseln lohnt sich – häufig nicht nur finanziell. Oft profitieren Kunden von einem passenderen Leistungsangebot.

Service und Kontakt

Haben Sie noch Fragen zur Anhängerversicherung?

Persönlicher Kontakt

Finden Sie die Agentur in Ihrer Nähe.

Service

Schreiben Sie uns Ihr Anliegen.

"Allianz hilft" Forum

Wenden Sie sich an unsere Experten.

Weitere Service-Angebote