Allianz - Zahnzusatzversicherung - Teleskopkrone: Eine Hand hält Zahnersatz, die andere einen Pinsel zur Modellierung
Kosten, die Sie einkalkulieren sollten

Wie viel kosten Teleskopkronen?

Das finden Sie hier
1 von 6
Kurz erklärt in 30 Sekunden
Prothesen sicher befestigen
  • Alle Teleskopkronen werden als Doppelkronen gefertigt.
  • Die aus zwei Teilen bestehende Teleskopkrone ist eine der modernsten Lösungen im Bereich Zahnersatz. Mit der Teleskopkrone kann unter anderem eine Teil-Prothese sicher an Ihren Zähnen verankert werden.
  • Im Vergleich zu anderem herausnehmbaren Zahnersatz sind die Kosten sehr hoch. Rechnen Sie mit mehreren Tausend Euro.
  • Die Kostenübernahme durch eine private Zahnzusatzversicherung ist möglich. Die Höhe der Erstattung hängt dabei vom gewählten Tarif ab und liegt für viele Tarife zwischen 70 und 90 Prozent.
2 von 6
Allianz - Zahnzusatzversicherung - Teleskopkrone Illustration: Aufbau einer Teleskopkrone
Erklärung
Allianz - Zahnzusatzversicherung - Teleskopkrone Illustration: Aufbau einer Teleskopkrone

Die Teleskopkrone ist ein zweiteiliger Zahnersatz. Diese sogenannte Doppelkrone dient als Verankerung für eine Prothese.

Sie besteht aus zwei Teilen:

  1. Primärkrone (Innenteleskop)
  2. Sekundärkrone (Außenteleskop)

Der Primärteil wird wie bei einer herkömmlichen Krone auf vorhandenes, natürliches Zahnmaterial oder alternativ auf ein Implantat aufgesetzt und dort fixiert. Der Sekundärteil lässt sich anschließend nach dem Teleskop-Prinzip auf diesen Träger aufschieben.

3 von 6
Doppelkronen im Vergleich
Allianz - Zahnzusatzversicherung - Teleskopkrone: Techniker arbeitet am Zahnersatz

Teleskopkronen sind ein hochwertiger und funktioneller Ersatz für ein oder mehrere Zähne. Grundsätzlich sind alle Teleskopkronen als Doppelkronen gefertigt. Als Doppelkrone wird ein Zahnersatz mit parallel geschliffenen Außenwänden der Zähne bezeichnet, der geometrisch einem Zylinder ähnelt. Sie kann aber auch als Konuskrone hergestellt werden – mit einem konischen Schnitt und der Verjüngung hin zur Spitze der Krone. Stabilität gewinnt die Konuskrone vorrangig durch die Verkeilung am Gebiss. Dadurch ist sie sehr belastbar. Bei der gradlinigen Doppelkrone entsteht der Halt durch Reibung.

Mögliche Materialien für die Teleskopkrone:

  • Nicht-Edel-Metall Legierungen
  • Verblendung der Außenteleskope aus Keramik
  • Galvanogold für Innenteleskope
  • Goldlegierungen
  • Keramik
  • Zirkonoxid (Zirkoniumdioxid)

Vorteile eines Zahnersatzes mit Teleskopkronen im Vergleich zu anderen herausnehmbaren Zahnersatzarten: 

  • Sehr gute Ästhetik (keine sichtbaren Klammern vorhanden)
  • Kauen und Sprechen mit gut sitzenden Prothesen problemlos möglich
  • Gute Druckverteilung
  • Zahnfleisch wird nicht bzw. nur in geringem Maße belastet
  • Prothese sitzt sicher und stabil (hoher Tragekomfort)

Die Nachteile der Teleskopkrone halten sich in Grenzen. Um genug Platz für die Doppelkrone zu schaffen, muss der Zahnarzt mehr Zahnhartsubstanz abschleifen. Hinzu kommt der hohe Preis. Dafür können Sie aber auch mit einer überdurchschnittlichen Langlebigkeit rechnen.

 
Allianz - Zahnzusatzversicherung - Teleskopkrone: Techniker arbeitet am Zahnersatz
4 von 6
Behandlungskosten und Kostenbeteiligung

Die Kosten der Teleskopprothese (Cover Denture) werden vor allem dadurch beeinflusst, wie viele Zähne oder Implantate mit Doppelkronen versorgt werden sollen. Die Prothesenbasis kostet je nach Qualität und Art zwischen 500 und 1.500 Euro. Die Doppelkronen kosten zwischen 700 bis 1.000 Euro pro Krone. Unser Rechenbeispiel zeigt, dass Teleskopprothesen schnell teuer werden können.

Bei einer Überbrückung von drei zahnlosen Abschnitten und drei verbleibenden Zähnen zahlen Sie für gute Qualität:

  • durchschnittlich 1.100 Euro für die Prothese und
  • drei mal 800 Euro für die Doppelkronen.
  • Dies ergibt einen Gesamtbetrag von 3.500 Euro.

Die gesetzliche Krankenkasse beteiligt sich befundbezogen mit einem sogenannten Festzuschuss. Ohne ein gut geführtes Bonusheft liegt der Zuschuss für eine Teleskopkrone aktuell bei 270 Euro, für die Prothese bei 400 Euro (Regelversorgung). 

Die genannten Kosten können je nach gewähltem Tarif ganz oder teilweise von einer privaten Zahnzusatzversicherung übernommen werden. Starke Tarife der Versicherungen zahlen für Zahnersatz mit Teleskopkronen zwischen 70 und 90 Prozent der Gesamtkosten für eine hochwertige Versorgung. Beim Vertragsabschluss sollten Sie auf die Teleskopkrone als abgesicherte Tarifleistung achten.

5 von 6
Optimal abgesichert
6 von 6
Unser Service für Sie
Haben Sie noch Fragen zur Zahnzusatzversicherung?
Die Allianz Agentur in Ihrer Nähe
Kontaktieren Sie die Allianz Service
Melden Sie sich bei dem Allianz Service
Zur Beratung
Schreiben Sie Ihr Anliegen in unser Kontaktformular - wir kümmern uns darum.
Berechnen Sie Ihren Tarif zur Allianz Versicherung
Finden Sie den
passenden Tarif
Jetzt berechnen
Berechnen Sie Ihren individuellen Tarif zur Zahnzusatzversicherung.
Wir sind für Sie da!
Hier finden Sie immer die wichtigsten Kontakt-Angebote und nützliche Service-Links.
+
  • Ansprechpartner vor Ort
  • Hotline