Unsere Website verwendet Cookies, um Ihnen das bestmögliche Erlebnis zu bieten. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden.
Weitere Informationen zu Cookies

Auf Ihrem Gerät wird dieser Browser nicht unterstützt. Ihre Version: CCBot 2

Dadurch kann es zu Abweichungen in der Darstellung und Funktionsweise unserer Website kommen.
Aktuellen Browser herunterladen

JavaScript ist deaktiviert

Unsere Website benötigt JavaScript für die optimale Funktionsfähigkeit. In Ihrem Browser ist JavaScript deaktiviert. Wir unterstützen Sie gerne dabei, JavaScript in Ihrem Browser zu aktualisieren.
So aktivieren Sie JavaScript

Die Website wird nicht korrekt angezeigt.

Um alle Funktionen nutzen und die richtige Darstellung unserer Website sehen zu können
deaktivieren Sie bitte den Kompatibilitätsmodus
Agentur suchen

Finden Sie eine Agentur in Ihrer Nähe

Immobilienkauf

Immobilienblase: Jetzt in Immobilien investieren?

Allianz - Mann betrachtet aus Fenster die Skyline einer Stadt

Teilen Sie mit Freunden, was Sie auf allianz.de entdeckt haben. Dabei nehmen wir die Sicherheit Ihrer Daten nicht auf die leichte Schulter: Wenn Sie auf einen der Social-Media-Links klicken, übertragen wir personenbezogene Daten (z.B. IP-Adresse) an das ausgewählte soziale Netzwerk. Mit Ihrem Klick stimmen Sie dieser Datenübertragung zu.

Für weitere Informationen zu unseren Datenschutz-Grundsätzen rufen Sie bitte unsere Datenschutz-Seite auf.

Die Bauzinsen sind auf einem historischen Tief, die Nachfrage nach Wohnraum übersteigt das Angebot bei weitem – kein Wunder, dass die Preise explodieren. Wer sich fragt, ob er bereits zu spät dran ist, um eine Immobilie zur Eigennutzung oder als Investment zu kaufen, sollte die folgenden Experten-Tipps lesen.

Die Allianz hat zusammen mit Prognos Anfang 2016 untersucht, wie sich der Wohnungsbedarf bis ins Jahr 2045 entwickeln wird. Laut der Studie wächst die deutsche Bevölkerung in den nächsten 30 Jahren auf 85 Millionen Menschen an. Neben der Zuwanderung ist dafür auch der anhaltende Trend zu mehr Singlehaushalten verantwortlich, außerdem die sogenannte Binnenwanderung: Jüngere Menschen ziehen aus dem ländlichen oder suburbanen Raum in Groß- und Universitätsstädte; für Familien ist das gut angebundene Umland wirtschaftsstarker Ballungsräume wie München, Berlin, Frankfurt, Hamburg und Stuttgart attraktiv.

Mit einer Entspannung auf dem Wohnungsmarkt ist also auf absehbare Zeit nicht zu rechnen. Im Gegenteil: Bis 2030 fehlen rund eine Million Häuser und Wohnungen in Deutschland. Allerdings gilt das nicht für alle Gegenden gleich: Während die Nachfrage nach Wohnraum in den wirtschaftsstarken Zentren weiter steigt, müssen strukturschwache Regionen sogar damit rechnen, weitere Teile ihrer Bevölkerung zu verlieren.

Allianz - Übersicht fehlende Wohnungen im Zeitraum 2013 bis 2030

Die Immobilienpreise sind extrem gestiegen – lohnt es sich noch, zu kaufen?

Wann der richtige Zeitpunkt für den Kauf einer Immobilie ist, ist schwer einzuschätzen. Wer die aktuellen Immobilienpreise mit denen von vor wenigen Jahren vergleicht, ärgert sich sicher, nicht bereits damals zugegriffen zu haben. Doch wer jetzt in einem starken Umfeld wie beispielsweise der Region Stuttgart oder Rhein-Main eine Wohnung oder ein Haus kaufen möchte, sollte die Kaufentscheidung nicht mit dem Blick auf vergangene Chancen aufschieben. Die Allianz / Prognos Studie zeigt, dass die Nachfrage in den nächsten 15 Jahren auf diesen Wohnungsmärkten aller Voraussicht nach zunehmen und nicht abnehmen wird.

Allianz - Mehrstöckige Wohnanlage wird mit Kran gebaut

Gibt es Regionen, in denen man besser nicht investieren sollte?

Jeder von uns hat ganz persönliche und individuelle Gründe für die Wahl seines Wohnortes. Entscheidend ist, ob die Immobilie selbst bewohnt oder vermietet werden soll. Wer eine Immobilie als Wertanlage betrachtet, sollte nachdrücklich die Lage bedenken und sich intensiv mit den Preisen von Vergleichsobjekten befassen. Die Wertentwicklung in einer strukturschwachen Region ist sicher geringer als in einer Metropole. Aber auch in wirtschaftsstarken Zentren gibt es Liebhaber-Objekte, die so teuer sind, dass man die heutigen Preise bei einem Wiederverkauf vielleicht nicht mehr erzielen kann.

Allianz - Metropolen-Panorama

Die Bauzinsen sind sehr niedrig – was bedeutet das für Anleger?

Gerade in der derzeitigen Zinslandschaft spricht viel für die Investition in eine Immobilie. Wer einen Kredit aufnimmt, muss die langfristigen Tilgungs- und Zinsverpflichtungen beachten. Bei einer Kreditlaufzeit von zehn Jahren können bei der Anschlussfinanzierung die Zinsbelastungen deutlich höher sein. Die Baufinanzierung der Allianz bietet als einer von wenigen Wettbewerbern Finanzierungen mit einer Zinsbindung von bis zu 40 Jahren an.

Neben günstigen Zinsen und langen Zinsbindungen ist aber auch eine gewisse Flexibilität in der Tilgungsphase wichtig, denn Lebensumstände können sich rasch ändern. Das Recht auf Sondertilgungen, und die Möglichkeit den Tilgungssatz zu wechseln, sind solche Elemente. Eine gute Finanzierung beginnt deshalb bei der kompetenten Beratung. Dort wird zum Beispiel auch geprüft, ob staatliche Fördermittel wie KfW-Darlehen in die Finanzierung mit eingebunden werden können.

Teilen Sie mit Freunden, was Sie auf allianz.de entdeckt haben. Dabei nehmen wir die Sicherheit Ihrer Daten nicht auf die leichte Schulter: Wenn Sie auf einen der Social-Media-Links klicken, übertragen wir personenbezogene Daten (z.B. IP-Adresse) an das ausgewählte soziale Netzwerk. Mit Ihrem Klick stimmen Sie dieser Datenübertragung zu.

Für weitere Informationen zu unseren Datenschutz-Grundsätzen rufen Sie bitte unsere Datenschutz-Seite auf.

Das könnte Sie auch noch interessieren

Allianz - Tablet mit Home Control Funktion

Haus der Zukunft

Können Sie sich vorstellen, dass in Ihrem Haus der Zukunft 60 Geräte miteinander interagieren und kommunizieren?

Allianz - Säugling schläft auf Unterarm

Risikolebensversicherung

Die Risikolebensversicherung der Allianz bietet Ihnen und Ihrer Familie finanzielle Sicherheit und optimalen Schutz.

Allianz - Polizist mit Daumen hoch

Richtig vorbeugen

Alle vier Minuten wird in Deutschland eingebrochen. Damit Sie sich jederzeit in Ihrem Zuhause sicher fühlen können, geben wir Ihnen gute Tipps zum richtigen Einbruchschutz.