Warnung: Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte wechseln Sie zu einem moderneren Browser wie Chrome, Firefox oder Microsoft Edge.

Frau sitzt vor Sofa vor ihrem Laptop und begutachtet Dokumente
Anleitung, wichtige Infos und Fallbeispiel    

Rechtsschutz­versicherung von der Steuer absetzen

Kurz erklärt in 30 Sekunden
  • Bei der Rechtsschutzversicherung können Sie nur den Arbeitsrechtschutz von der Steuer absetzen. Alle anderen Rechtsschutzleistungen lassen sich nicht absetzen.
  • Die Arbeitsrechtsschutzversicherung tragen Sie in der Steuererklärung als Werbungskosten ein.
  • Haben Sie eine Kombinationsrechtsschutzversicherung, müssen Sie den Anteil des Arbeitsrechtsschutzes kennen. Den erfahren Sie auf Ihrer Rechnung oder durch Nachfragen bei Ihrer Versicherung.
  • Die Angabe der Arbeitsrechtsschutzversicherung in der Steuererklärung lohnt sich erst, wenn Ihre gesamten Werbungskosten 1.000 Euro übersteigen.

Dies ist eine allgemeine Übersicht zum Thema Rechtsschutzversicherung von der Steuer absetzen. Details klären Sie bitte mit Ihrem Steuerberater.
1 von 6
Allianz - Rechtsschutzversicherung steuerliche Absetzbarkeit: Mann sitzt am Schreibtisch vor Laptop und kalkuliert mit dem Taschenrechner
Nicht alles ist absetzbar!
Allianz - Rechtsschutzversicherung steuerliche Absetzbarkeit: Mann sitzt am Schreibtisch vor Laptop und kalkuliert mit dem Taschenrechner

Sie sitzen gerade vor Ihrer Steuererklärung und fragen sich, ob und wie Sie Ihre Rechtsschutzversicherung eintragen können? Die Rechtsschutzversicherung steuerlich absetzen ist gar nicht so kompliziert, wie es scheint.

Bei der Rechtsschutzversicherung können Sie nur den Arbeitsrechtsschutz in der Steuererklärung geltend machen. Die Versicherung springt ein, wenn Sie zum Beispiel gegen eine Kündigung vorgehen möchten oder andere rechtliche Unstimmigkeiten mit Ihrem Arbeitgeber haben. Alle anderen Rechtsschutzversicherungen, zum Beispiel für den privaten Bereich oder Verkehr, können Sie nicht von der Steuer absetzen.

Der Arbeitsrechtschutz hingegen gehört zu den Werbungskosten und kann deshalb vollständig von der Steuer abgesetzt werden.

Werbungskosten in der Steuererklärung sind die Kosten, die in Zusammenhang mit Ihrem Arbeitsverhältnis entstehen.

Dazu zählen zum Beispiel die Fahrtkosten von und zur Arbeit, Berufsbekleidung, Fachbücher rund um Ihren Beruf, Fort- und Weiterbildungen und die Arbeitsrechtsschutzversicherung.

2 von 6
Arbeitnehmer oder Selbständige

Als Arbeitnehmer können Sie nur die Arbeitsrechtsschutzversicherung von der Steuer absetzen.

Sind Sie selbständig und haben eine Rechtsschutzversicherung für Ihren Betrieb, können Sie die Kosten als Betriebsausgaben in Ihrer Einkommenssteuererklärung angeben und vollständig von der Steuer absetzen.

Im Gegensatz zu einigen anderen Versicherungen, gibt es bei der beruflichen Rechtsschutzversicherung keine Höchstgrenze für die Ermittlung der Steuerersparnis. Sie können Ihre Beiträge in voller Höhe steuerlich beim Finanzamt geltend machen.
Illustration einer männlichen Person, die auf ein Tablet schaut

Ihre Arbeitsrechtsschutzversicherung können Sie in der

  • Anlage N
  • in Zeile 47-48 (*) eintragen.

Die Zeilen befinden sich in der Regel auf der zweiten Seite und gehören zu dem Punkt „Sonstiges“.

(*) Stand November 2020

Illustration einer männlichen Person, die auf ein Tablet schaut
3 von 6
Allianz - Rechtsschutzversicherung steuerliche Absetzbarkeit: Frau liegt auf Teppich, Laptop auf Bauch, Ordner liegt daneben
Gut zu wissen
Allianz - Rechtsschutzversicherung steuerliche Absetzbarkeit: Frau liegt auf Teppich, Laptop auf Bauch, Ordner liegt daneben

Bei Ihrer Steuererklärung werden automatisch 1.000 Euro Werbungskosten verrechnet. Die Pauschale erhalten Sie, ohne dass Sie etwas in Ihrer Steuererklärung angeben müssen.

Es lohnt sich also erst dann die Arbeitsrechtsschutzversicherung anzugeben, wenn Sie mit Ihren Werbungskosten insgesamt über 1.000 Euro kommen. Denn alles über 1.000 Euro können Sie voll von der Steuer absetzen.

Die 1.000 Euro können Sie zum Beispiel durch folgende Werbungskosten erreichen:

  • Fahrtkosten von/zur Arbeitsstätte (mit dem Auto oder öffentlichen Verkehrsmitteln), Zeile 31-39 (*) in der Steuererklärung
  • Berufskleidung und deren Reinigung, Zeile 46-48 (*)
  • Feierkosten (wenn eine beruflich veranlasste Feier ansteht), Zeile 46-48 (*) 
  • Fort- und Weiterbildungen, Zeile 45 (*)
  • Beruflich bedingte Umzugskosten, Zeile 46-48 (*)

(*) Stand November 2020

Was tun bei Kombipaketen?

Haben Sie einen Kombinationsrechtsschutz, also zum Beispiel eine Versicherung für Arbeitsschutzrecht, Mietrechtsschutz und Wohnungs- und Grundstücksrechtschutz zusammen, müssen Sie den anteiligen Betrag der Arbeitsrechtsschutzversicherung herausfinden.

Dazu können Sie entweder:

  • auf Ihrer Rechnung nachsehen. Manche Versicherer geben den Anteil für den Rechtsschutz extra an.
  • oder bei Ihrer Versicherung nachfragen und sich eine schriftliche Bestätigung zuschicken lassen.
4 von 6
Fallbeispiel
Die Ausgangssituation: Ein Bauleiter hat eine Rechtsschutzversicherung, die ihn bei arbeitsrechtlichen und privaten Themen schützt.
01
Anteiligen Versicherungsbeitrag herausfinden
Da der Bauleiter in seiner Rechnung für den Privatrechtsschutz keine Angabe zum Anteil des Arbeitsrechtsschutzes findet, ruft er seine Versicherung an und bittet um eine schriftliche Auskunft. Die erhält er in den nächsten Tagen per Post.
Allianz - Grafik: Person am Laptop
Allianz - Grafik: Person am Laptop
02
Illustration eines Mannes, der etwas schreibt
Steuererklärung ausfüllen
Er kennt jetzt den Anteil des Arbeitsrechtschutzes. Der beträgt 25 Euro von insgesamt 100 Euro, die er für die gesamte Rechtsschutzversicherung bezahlt.
Die 25 Euro trägt er in der Anlage N in Zeile 48 (Stand November 2020) ein, mit der Bezeichnung „Arbeitsrechtsschutzversicherung“.
Illustration eines Mannes, der etwas schreibt
03
Steuererklärung einreichen
Die fertige Steuererklärung reicht der Bauleiter fristgerecht beim zuständigen Finanzamt ein.
Allianz - Grafik: Brief oder E-Mail versenden
Allianz - Grafik: Brief oder E-Mail versenden
5 von 6
Weitere Einsparmöglichkeiten

Neben der Arbeitsrechtsschutzversicherung können Sie unter anderem folgende Versicherungen von der Steuer absetzen:
 

 

Muss ich dem Finanzamt meine Versicherungsbeiträge nachweisen?

Ihre Beiträge zur Kranken-, Pflege-, Arbeitslosen- und Rentenversicherung erhält das Finanzamt automatisch. Ihre privaten Versicherungen können Sie einfach in der Steuererklärung angeben. Einen Nachweis müssen Sie nur dann an das Finanzamt schicken, wenn es explizit danach fragt.

 

Gibt es Versicherungen, die ich nicht von der Steuer absetzen kann?

Als Privatperson können Sie Sachversicherungen nicht von der Steuer absetzen. Dazu zählen die Kfz-Kaskoversicherung, Hausratversicherung, Reisegepäckversicherung, Gebäudeversicherung und die Fahrradversicherung.

 

Wann springt die Rechtsschutzversicherung ein?

Die Allianz Rechtsschutzversicherung beispielsweise vertritt Sie in vielen Lebensbereichen. Sie erhalten Rechtsschutz bei Rechtsstreitigkeiten im privaten Bereich, im Arbeits- und Berufsleben, im Straßenverkehr sowie in miet- und eigentumsrechtlichen Angelegenheiten. Das kann zum Beispiel ein Streit mit dem Nachbarn, dem Finanzamt, in Strafsachen oder mit einem Unfallgegner sein. Zudem erhalten Sie Beratungsrechtsschutz im Familien-, Lebenspartnerschafts- und Erbrecht.

Die passende Versicherung
6 von 6
Service und Kontakt
Die Allianz Agentur in Ihrer Nähe
Allianz Service jetzt kontaktieren
Service
Wir kümmern uns um Ihre Anfrage.
Berechnen Sie Ihren Tarif zur Allianz Versicherung
Online Rechner
Berechnen Sie Ihren Rechtsschutz-Tarif.