Unsere Website verwendet Cookies, um Ihnen das bestmögliche Erlebnis zu bieten. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden.
Weitere Informationen zu Cookies

Auf Ihrem Gerät wird dieser Browser nicht unterstützt. Ihre Version: CCBot 2

Dadurch kann es zu Abweichungen in der Darstellung und Funktionsweise unserer Website kommen.
Aktuellen Browser herunterladen

JavaScript ist deaktiviert

Unsere Website benötigt JavaScript für die optimale Funktionsfähigkeit. In Ihrem Browser ist JavaScript deaktiviert. Wir unterstützen Sie gerne dabei, JavaScript in Ihrem Browser zu aktualisieren.
So aktivieren Sie JavaScript

Die Website wird nicht korrekt angezeigt.

Um alle Funktionen nutzen und die richtige Darstellung unserer Website sehen zu können
deaktivieren Sie bitte den Kompatibilitätsmodus
Agentur suchen

Finden Sie eine Agentur in Ihrer Nähe

Kleine Vertragsklausel mit großer Wirkung

Unterversicherungs­verzicht bei der Hausratversicherung

Allianz - Unterversicherungsverzicht schützt vor zu niedriger Versicherungssumme

Teilen Sie mit Freunden, was Sie auf allianz.de entdeckt haben. Dabei nehmen wir die Sicherheit Ihrer Daten nicht auf die leichte Schulter: Wenn Sie auf einen der Social-Media-Links klicken, übertragen wir personenbezogene Daten (z.B. IP-Adresse) an das ausgewählte soziale Netzwerk. Mit Ihrem Klick stimmen Sie dieser Datenübertragung zu.

Für weitere Informationen zu unseren Datenschutz-Grundsätzen rufen Sie bitte unsere Datenschutz-Seite auf.

Die Themen im Überblick

Unterversicherungsverzicht: Das Wichtigste in 30 Sekunden

Allianz - Stoppuhr vor Allianz Logo

Wer einen Unterversicherungsverzicht vereinbart, kann im Schadensfall mit einer schnellen und unkomplizierten Abwicklung rechnen.

  • Bei einem Schaden prüft die Versicherung nicht, ob eine Unterversicherung besteht.
  • Ein Unterversicherungsverzicht garantiert im Versicherungsfall den Ersatz des Schadens in der Regel zum Neuwert - bis zur vertraglich vereinbarten Versicherungssumme.
  • Ohne Unterversicherungsverzicht leistet die Versicherung nur anteilig, wenn sich nach einem Schaden herausstellt, dass Sie unterversichert waren.

Was heißt Unterversicherungsverzicht?

Wer in seiner Hausratversicherung einen Unterversicherungsverzicht vereinbart, sichert sich für den Schadensfall eine unkomplizierte und abzugsfreie Erstattung. Zwar bietet bereits der Abschluss einer Hausratpolice Versicherungsschutz – beispielsweise wenn es aufgrund eines Defekts an der Waschmaschine zu einem Wasserschaden kommt. Doch ob der Versicherer den Schaden in voller Höhe ersetzt, hängt von der vertraglich vereinbarten Versicherungssumme ab. Deckt diese nämlich nicht den Wert Ihres gesamten Hausrats ab, zahlt die Versicherung einen Schaden nur anteilig. Die Folge: Zu dem persönlichen Verlust kommt ein finanzieller hinzu. Und der kann – abhängig davon, wie viel die vertraglich vereinbarte Deckungssumme vom tatsächlichen Versicherungswert abweicht – hoch sein.

Unterversicherungsverzicht in der Hausratpolice: Das müssen Sie wissen

Allianz - Hausratversicherung mit Unterversicherungsverzicht abschließen

Wird bei Vertragsabschluss einer Hausratversicherung die Klausel zum Unterversicherungsverzicht mit aufgenommen, bedeutet dies, dass der Versicherer im Schadensfall nicht prüft, ob eine Unterversicherung vorliegt. In diesem Fall bekämen Sie als Versicherungsnehmer also den  Schaden ohne Abzug ersetzt – maximal bis zur Höhe der vereinbarten Versicherungssumme.

Wie berechnet sich die Versicherungssumme?

Die Versicherungssumme richtet sich nach der Größe Ihrer Wohnung. Es kommt das sogenannte Summenmodell zum Einsatz. Hierbei legen die Versicherer eine bestimmte Versicherungssumme je Quadratmeter Wohnfläche zugrunde. Diese beträgt abhängig vom Versicherer zwischen 600 und 750 Euro pro Quadratmeter, bei der Allianz sind es 650 Euro.

Rechenbeispiel: Welche Versicherungssumme für den Hausrat?

Angenommene Eckdaten
Wohnfläche80 m²
Mindestversicherungssumme pro Quadratmeter650 €
Berechnung
Quadratmeter x Mindestversicherungssumme pro Quadratmeter = Versicherungssumme
Für das genannte Beispiel heißt das:80 x 650 = 52.000 €
Ergebnis
Müssten Sie aufgrund eines Schadens Ihren gesamten Hausrat ersetzen, würde Ihre Versicherung Ihnen 52.000 Euro zahlen.

Wenn Sie jedoch beispielsweise besonders wertvollen Erbschmuck besitzen oder eine überdurchschnittlich teure Einrichtung in einer eher kleinen Wohnung haben, kann die so errechnete Versicherungssumme zu niedrig sein.

Wenn Sie unsicher sind, welchen materiellen Wert Ihre privaten Dinge haben, nehmen Sie einen Wertermittlungsbogen zu Hilfe. Darin können Sie Zimmer für Zimmer alle Möbel und Gegenstände aufführen und deren aktuellen Wiederbeschaffungspreis selbst schätzen. Den Aufwand wollten Sie sich mit der Berechnungspauschale über die Wohnfläche zwar ersparen, doch im Schadensfall werden Sie froh darum sein.

MeinHaushalt

Die smarte Hausrat-Haftpflicht-Kombi für kleine Haushalte

Was sind die Vorteile des Unterversicherungsverzichts?

Eine Klausel zum Unterversicherungsverzicht lohnt sich vor allem für Haushalte, deren Ausstattung weder außerordentlich exklusiv noch besonders minimalistisch ist. In diesem Fall ergeben sich für den Versicherungsnehmer folgende Vorteile:

  • keine akribische Berechnung der Versicherungssumme
  • Schmuck oder Kunstwerke, die den Wert Ihres Hausrats im überschaubaren Maß steigern, müssen der Versicherung nicht gemeldet werden
  • keine Prüfung auf Unterversicherung im Schadensfall
  • schnelle und unkomplizierte Schadensabwicklung

Was bedeutet ein Unterversicherungsverzicht bei der Wohngebäude- und Gewerbeversicherung?

Nicht nur in der Hausrat-, auch bei der Wohngebäude- und Gewerbeversicherung ist es möglich, einen Unterversicherungsverzicht zu vereinbaren. Auch hier gilt: Im Schadensfall wird nicht geprüft, ob eine Unterversicherung vorliegt. Während der Versicherer bei der Gewerbeversicherung den Schaden bis zur vereinbarten Versicherungssumme zahlt, übernimmt er ihn bei der Wohngebäudeversicherung zum "gleitenden Neuwert" auch dann in voller Höhe, wenn dabei die Deckungssumme überschritten wird.

Wie vermeide ich eine Unterversicherung?

Allianz - Unterversicherung: Wenn der Versicherer nur anteilig zahlt

Eine Unterversicherung besteht dann, wenn die Versicherungssumme zum Zeitpunkt eines Schadens niedriger ist als der Wert Ihres Hausrats. Sie sind also nicht ausreichend versichert. Dies können Sie leicht verhindern.

Deckungssumme hoch genug ansetzen: Bei der Festlegung der Versicherungssumme hilft Ihnen ein Wertermittlungsbogen, auf dem Sie für Ihren gesamten Hausrat den heutigen Neupreis eintragen. Alles summiert, ergibt sich daraus die Versicherungssumme, die Sie mindestens ansetzen sollten.

Versicherungssumme regelmäßig prüfen: Damit Ihr Hab und Gut nicht unterversichert ist, empfiehlt es sich, bei größeren Anschaffungen, Erbschaften oder Veränderungen die Versicherungssumme zu überprüfen. Ändert sich diese, teilen Sie dies bitte Ihrer Versicherung mit.

Tipp:

Aus Angst vor einer Unterversicherung sollten Sie sich auch nicht überversichern. Dies bringt im Schadensfall keine Vorteile, sondern kostet Sie lediglich zu hohe Versicherungsbeiträge. Eine Überversicherung liegt dann vor, wenn Sie den Neuwert Ihres Hab und Guts zu hoch einschätzen, also beispielsweise für eine neue Couch 5.000 Euro veranschlagen, obwohl sie heute neu nur 2.000 Euro kostet.

Folgen einer Unterversicherung ohne Unterversicherungsverzichtklausel

„Besteht eine Unterversicherung, zahlt der Versicherer einen Schaden nur anteilig – und zwar nach dem Verhältnis der Versicherungssumme zum Versicherungswert“, erklärt Allianz Versicherungsexperte Gordon Schüler. Das bedeutet: Würde die vereinbarte Versicherungssumme nur der Hälfte des eigentlichen Werts Ihres Hausrats entsprechen, bekämen Sie auch bei kleineren Schäden nur 50 Prozent ersetzt – den Rest müssten Sie aus eigener Tasche bezahlen. Die gängige Berechnungsformel zur Ermittlung der Entschädigungssumme lautet dabei wie folgt:

Beispiel Einbruchdiebstahl

Angenommene Eckdaten
vereinbarte Versicherungssumme:30.000 €
reeller Versicherungswert:50.000 €
entstandener Schaden:6.000 €
Berechnung
Schadensbetrag × Versicherungssumme= Entschädigung
Versicherungswert
Für das genannte Beispiel heißt das:
6.000 x 30.000= 3.600 €
50.000
Ergebnis
Die Versicherung zahlt eine Entschädigung von 3.600 Euro. Aufgrund der bestehenden Unterversicherung müssten Sie in diesem Beispiel also 2.400 Euro selber zahlen.

Tipp:

Bei der Hausrat-Haftpflicht-Kombi MeinHaushalt der Allianz, die vor allem kleinere Wohnungen oder Singlehaushalte versichert, werden Hausrat-Schäden bis zu einer Summe von 30.000 Euro ohne Prüfung auf Unterversicherung bezahlt. Der Versicherer wird die Entschädigung also nicht kürzen, auch wenn eine Unterversicherung vorliegen sollte.

Teilen Sie mit Freunden, was Sie auf allianz.de entdeckt haben. Dabei nehmen wir die Sicherheit Ihrer Daten nicht auf die leichte Schulter: Wenn Sie auf einen der Social-Media-Links klicken, übertragen wir personenbezogene Daten (z.B. IP-Adresse) an das ausgewählte soziale Netzwerk. Mit Ihrem Klick stimmen Sie dieser Datenübertragung zu.

Für weitere Informationen zu unseren Datenschutz-Grundsätzen rufen Sie bitte unsere Datenschutz-Seite auf.

Das könnte Sie auch noch interessieren

Allianz - Daten sichern und gelöschte Dateien wiederherstellen: So geht‘s

Sicher ist sicher

Wie Sie Daten sichern und gelöschte Dateien wiederherstellen können, erfahren Sie hier.

Allianz - Vandalismus - Was tun bei blinder Zerstörungswut

Blinde Zerstörungswut

Wie Sie sich schützen können und was noch alles wichtig ist, erfahren Sie in unserem Ratgeber zum Thema Vandalismus.

Allianz - Polizist mit Daumen hoch

Richtig vorbeugen

Alle vier Minuten wird in Deutschland eingebrochen. Damit Sie sich jederzeit in Ihrem Zuhause sicher fühlen können, geben wir Ihnen gute Tipps zum richtigen Einbruchschutz.

Mehr zu Sicherheit lesen oder Angebot zur Hausratversicherung berechnen: