Die besten Hausmittel und Tipps für Eltern

Kindergesundheit

1 von 4
Kurz erklärt in 30 Sekunden
Hausmitteltipps zur Kindergesundheit
  • Die Gesundheit Ihres Kindes liegt Ihnen besonders am Herz! Vor allem in den ersten Lebensjahren sind Kinder anfällig für Krankheiten. Früherkennungsuntersuchungen sind daher wichtige Instrumente, um in den ersten Lebensjahren schwerwiegende Krankheiten rechtzeitig zu erkennen.
  • Ist Ihr Kind bereits erkrankt, können Hausmittel die Beschwerden lindern und den Gesundheitszustand Ihres Kindes verbessern. Dennoch ersetzen diese keine medizinische Behandlung.
  • Bei Unsicherheit sollten Sie sich an den Arzt wenden. Ist dieser nicht erreichbar, wenden Sie sich an die Nothilfe eines Krankenhauses.
  • Kinder sind bei weiten Reisen stärker durch Infektionskrankheiten gefährdet als Erwachsene. Informieren Sie sich daher rechtzeitig über Schutzmaßnahmen bei Ihrem Arzt.
2 von 4
Allianz - Kindergesundheit: Junge spielt mit Teddybär
Schutzmaßnahmen
Allianz - Kindergesundheit: Junge spielt mit Teddybär

In den ersten Lebensjahren entwickeln Kinder ihr Immunsystem und schnappen während dieser Zeit so manche Krankheit auf. Vom harmlosen Schnupfen bis zu schweren Infekten ist alles dabei. Unsere Gratisbroschüre Kindergesundheit enthält wertvolle Ratschläge, darunter Informationen zu effektiven Hausmitteln bis hin zu Schutzmaßnahmen auf Reisen.

Wenn das Kind Fieber hat, schrillen bei den Eltern oft die Alarmglocken. Dabei ist Fieber ja keine Krankheit, sondern zeigt, dass sich der Körper gegen einen Infekt wehrt. Und darum sollte die erhöhte Temperatur nicht immer gleich unterdrückt, sondern erst ab etwa 39 Grad gebremst werden. Aber Achtung: Bei kleinen Kindern hilft hier der traditionelle Wadenwickel nicht - wegen der im Verhältnis zum Körper ungenügenden Durchblutung der Beine. Stattdessen ist ein Bauchwickel empfehlenswert, zusätzlich soll der kleine Patient viel trinken.

3 von 4
Nützliche Tipps
Allianz : Mädchen mit Pusteblume auf der Broschüre Kindergesundheit
Wie Sie Ihrem Kind bei der Behandlung von häufigen Beschwerden helfen können, erfahren Sie in der Broschüre zur Kindergesundheit. Dazu kommen Hinweise auf Anzeichen ernsthafter Erkrankungen, bei denen ein Arzt aufgesucht werden sollte. Weitere Themen: Worauf kommt es bei der Dosierung von Medikamenten an, und in welcher Form kann man sie Kindern am besten verabreichen? Ab welchem Alter sind Reisen unproblematisch, welche vorbeugenden Schutzimpfungen sind nötig, und wie erhält man die Kleinen im Urlaub gesund? Alle Antworten finden Sie in unserer Broschüre.
Allianz : Mädchen mit Pusteblume auf der Broschüre Kindergesundheit
Unfallversicherung für Kinder
Allianz - Kindergesundheit: Junge und Mädchen auf einem Skateboard
Toben, laufen, springen – Kinder sollen spielen und Spaß haben. Aber auch erstklassig abgesichert sein, wenn mal etwas passiert. Perfekten Schutz bietet die Allianz mit der  Unfallversicherung Kind - weltweit und rund um die Uhr. Sie zahlt bereits ab einem Invaliditätsgrad von einem Prozent und verdoppelt bzw. verfünffacht die Leistung ab bestimmten Schweregraden. Auch wichtig: Die Folgen von Impfungen und Zeckenbissen sind mitabgedeckt.
Der richtige Schutz bei Krankheit
4 von 4
Service und Kontakt
Haben Sie noch Fragen zum Thema Kindergesundheit?
Die Allianz Agentur in Ihrer Nähe
Schnelle Hilfe im Allianz Forum "Allianz hilft"
"Allianz hilft" Forum
Frage stellen
Unsere Experten versprechen schnelle Hilfe in unserem Forum.
Allianz Service jetzt kontaktieren
Allianz Service
Jetzt kontaktieren
Schreiben Sie Ihr Anliegen in unser Kontaktformular - wir kümmern uns darum.
Wir sind für Sie da!
Hier finden Sie immer die wichtigsten Kontakt-Angebote und nützliche Service-Links.
+
  • Finden Sie einen Ansprechpartner in Ihrer Nähe.

      Warte auf Daten ...