Warnung: Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte wechseln Sie zu einem moderneren Browser wie Chrome, Firefox oder Microsoft Edge.

Mann steht mit seinem Motorrad auf einer Landstraße im Wald

Premium Schutzbrief nur

9,90

im Jahr

 Günstiger Schutz für Ihr Zweirad

Leichtkraftrad-Versicherung

Premium Schutzbrief nur

9,90

im Jahr

Kurz erklärt in 30 Sekunden
  • Die Leichtkraftrad-Versicherung ist für Bikes mit einem Hubraum von über 50 bis maximal 125 ccm und einer Nennleistung von höchstens 11 kW gesetzlich vorgeschrieben.
  • Die Leichtkraftrad-Versicherung der Allianz können Sie bequem online abschließen. Als besonderen Service bieten wir Ihnen immer erreichbare Ansprechpartner.
  • Basis ist die Kfz-Haftpflicht. Die Grundsicherung kommt für Sach-, Personen- oder Vermögensschäden auf, die Sie bei anderen verursachen. 
  • Erweiterten Schutz erhalten Sie mit unserer Teil- oder Vollkaskoversicherung. Beide übernehmen beispielsweise Schäden durch Sturm oder Diebstahl.
Ihre Vorteile
1 von 7
Die Leistungen im Überblick
Die Leichtkraftrad-Versicherung der Allianz hat für jedes Sicherheitsbedürfnis das passende Produkt im Angebot. Ob Basisschutz oder erweiterte Versicherungsleistungen: Das bieten Ihnen unsere Haftpflicht-, Teil- und Vollkaskoversicherungen.
  • Kfz-Haftpflicht ist gesetzlich vorgeschrieben. Sie übernimmt Sach-, Personen- und Vermögensschäden, die Sie als Versicherungsnehmer mit Ihrem Leichtkraftrad bei Dritten verursachen. Sach- und Vermögensschäden ersetzt die Allianz bis zu einer Deckungssumme von 100 Millionen Euro, Per­so­nen­schäden pauschal bis zu 15 Millionen Euro pro Geschädigtem. Das ist wesentlich mehr, als der Gesetzgeber vorschreibt. Im Versicherungsschutz inklusive ist die Mallorca-Police: Sie hebt im Ausland die Versicherungssumme eines ausländischen Mietfahrzeuges auf deutsches Niveau an.
  • Teilkasko erstattet Kosten für fremd­verschuldete Schäden an Ihrem Leichtkraftrad, die beispielsweise bei Diebstahl, Tierbiss, Wildunfällen und Natur­gewalten wie Blitz­schlag, Hagel und Hochwasser entstehen. Eine Teilkaskoversicherung ist freiwillig. Sie können sie mit und ohne Selbstbeteiligung abschließen.
  • Vollkasko als ebenfalls freiwilliger Versicherungsschutz sichert Ihr Leichtkraftrad vollumfänglich ab. Sie beinhaltet alle Leistungen der Teilkaskoversicherung und leistet darüber hinaus bei selbstver­schul­deten Unfällen und Schäden, die durch Vandalismus entstanden sind. 
Zur Beratung
Sie haben Fragen zur Haftpflicht oder einer der Kaskoversicherungen? Wir beraten Sie gerne.
Jetzt berechnen
Sie haben sich bereits für einen Schutz entschieden? Hier berechnen Sie Ihren Tarif.
Gut zu wissen: Definition
Leichtkrafträder sind motorisierte Zweiräder mit einem Hubraum zwischen über 50 und maximal 125ccm. Ihre Motorleistung beträgt bis zu 11 kW bzw. 15 PS. Die Fahrzeuge sind zulassungsfrei, weshalb es für sie keine Zulassungsbescheinigung 2 (ehemals Fahrzeugbrief) gibt. Darüber hinaus sind sie laut Kraftfahrzeugsteuergesetz von der Kfz-Steuer befreit.
2 von 7
Das passende Produkt für Sie
 

Haftpflicht

Teilkasko

Vollkasko

Versicherungs­summe je Schaden (100 Millionen Euro)
Versicherungs­summe je Schaden (100 Millionen Euro)

Versicherungs­summe je Schaden (100 Millionen Euro)

Versicherungs­summe je Schaden (100 Millionen Euro)

davon Versicherungssumme bei Personenschäden (15 Millionen Euro)
davon Versicherungssumme bei Personenschäden (15 Millionen Euro)

davon Versicherungssumme bei Personenschäden (15 Millionen Euro)

davon Versicherungssumme bei Personenschäden (15 Millionen Euro)

davon Versicherungssumme bei Umweltschäden (5 Millionen Euro)
davon Versicherungssumme bei Umweltschäden (5 Millionen Euro)

davon Versicherungssumme bei Umweltschäden (5 Millionen Euro)

davon Versicherungssumme bei Umweltschäden (5 Millionen Euro)

Versicherungssumme bei Nutzung fremder Fahrzeuge im Ausland (Mallorca Police): 100 Millionen Euro
Versicherungssumme bei Nutzung fremder Fahrzeuge im Ausland (Mallorca Police): 100 Millionen Euro

Versicherungssumme bei Nutzung fremder Fahrzeuge im Ausland (Mallorca Police): 100 Millionen Euro

Versicherungssumme bei Nutzung fremder Fahrzeuge im Ausland (Mallorca Police): 100 Millionen Euro

Schäden an Ihrem Eigentum, durch das eigene Kfz verursacht (bis 50.000 Euro)
Schäden an Ihrem Eigentum, durch das eigene Kfz verursacht (bis 50.000 Euro)

Schäden an Ihrem Eigentum, durch das eigene Kfz verursacht (bis 50.000 Euro)

Schäden an Ihrem Eigentum, durch das eigene Kfz verursacht (bis 50.000 Euro)

Diebstahl
Diebstahl
Diebstahl

Diebstahl

Brand, Explosion oder Kurzschluss
Brand, Explosion oder Kurzschluss
Brand, Explosion oder Kurzschluss
Brand, Explosion oder Kurzschluss

Zusammenstoß mit Tieren aller Art
Zusammenstoß mit Tieren aller Art
Zusammenstoß mit Tieren aller Art

Zusammenstoß mit Tieren aller Art

Tierbiss, ohne Ausschluss bestimmter Tierarten
Tierbiss, ohne Ausschluss bestimmter Tierarten
Tierbiss, ohne Ausschluss bestimmter Tierarten

Tierbiss, ohne Ausschluss bestimmter Tierarten

Elementarschäden
Elementarschäden
Elementarschäden

Elementarschäden

Glasschäden (ohne Glaspartner)
Glasschäden (ohne Glaspartner)
Glasschäden (ohne Glaspartner)

Glasschäden (ohne Glaspartner)

Überführungs- und Zulassungskosten
Überführungs- und Zulassungskosten
Überführungs- und Zulassungskosten

Überführungs- und Zulassungskosten

Grob fahrlässige Handlungen mitversichert
Grob fahrlässige Handlungen mitversichert
Grob fahrlässige Handlungen mitversichert

Grob fahrlässige Handlungen mitversichert

Schäden bei Benutzung von Fähren (Havarie-Grosse)
Schäden bei Benutzung von Fähren (Havarie-Grosse)
Schäden bei Benutzung von Fähren (Havarie-Grosse)

Schäden bei Benutzung von Fähren (Havarie-Grosse)

Sonderausstattung
Sonderausstattung
Sonderausstattung

Sonderausstattung

Neu- bzw. Kaufpreisentschädigung (bis zu 18 Monate)
Neu- bzw. Kaufpreisentschädigung (bis zu 18 Monate)
Neu- bzw. Kaufpreisentschädigung (bis zu 18 Monate)

Neu- bzw. Kaufpreisentschädigung (bis zu 18 Monate)

GAP-Deckung/Differenzkasko
GAP-Deckung/Differenzkasko
GAP-Deckung/Differenzkasko

GAP-Deckung/Differenzkasko

Zusatzschutz für Elektro
Zusatzschutz für Elektro
Zusatzschutz für Elektro

Zusatzschutz für Elektro

inklusive Allgefahrendeckung

Unfall und Vandalismus
Unfall und Vandalismus
Unfall und Vandalismus
Unfall und Vandalismus

Cyber-/Hackerangriff
Cyber-/Hackerangriff
Cyber-/Hackerangriff
Cyber-/Hackerangriff

3 von 7
Nur 4 Schritte
01
Legen Sie sich Zulassungsbescheinigung Teil I (Fahrzeugschein) und ggf. Versicherungsunterlagen parat. Danach rufen Sie den Rechner auf und wählen bei Fahrzeugart erst "Motorrad", danach "Kraftrad"Geben Sie die Daten des Versicherungsnehmers sowie des Fahrzeugs ein, das Sie versichern möchten. Anhand Ihrer Angaben erkennt der Rechner, dass es sich um ein Leichtkraftrad handelt.
Illustration Fahrzeugauswahl
Illustration Fahrzeugauswahl
02
Illustration Auswahl Angebot
Jetzt wählen Sie Ihren gewünschten Versicherungsschutz aus Haftpflicht, Teilkasko oder Vollkasko. Bestimmen Sie Höhe der Selbstbeteiligung und Zahlungs­modalitäten. Zu guter Letzt können Sie Ihre Versicherung durch freiwillige Zusatzbausteine erweitern.
Illustration Auswahl Angebot
03
Im dritten Schritt machen Sie Angaben zu Kontakt-, Konto- und weiteren Fahrzeugdaten. Wählen Sie anschließend Ihre persönliche Allianz Agentur aus und klicken auf "Weiter zum Abschluss".
Illustration Kontaktdaten Eingabe
Illustration Kontaktdaten Eingabe
04
Illustration Vertragsabschlusss Leichtkraftradversicherung
Abschließen
Jetzt haben Sie es fast geschafft! Überprüfen Sie nochmal Ihre Angaben und Auswahl. Ist alles korrekt ausgefüllt, schließen Sie mit zwei weiteren Klicks den Versicherungsvertrag für Ihr Leichtkraftrad ab.
Illustration Vertragsabschlusss Leichtkraftradversicherung
Silbergraues Motorrad steht auf Straße im Sonnenuntergang
Dann schreiben Sie uns. Wir helfen Ihnen gerne bei Ihrer Wahl.
4 von 7
Beitragssatz

Die Kosten einer Leichtkraftrad- oder 125er-Versicherung variieren je nach Anbieter. Günstige Tarife starten abhängig vom Modell bei rund 50 Euro pro Jahr. Teure Versicherungsprämien kommen auf mehr als 70 Euro. Bei der Allianz versichern Sie beispielsweise eine KTM 125 Duke (Erstzulassung 2/2011) ab 47,01 Euro pro Versicherungsjahr.

Achten Sie beim Versicherungsschutz allerdings nicht nur auf den Preis. Lieber zahlen Sie etwas mehr, haben dafür aber umfangreichere Leistungen und besseren Service. 

Wie setzen sich Kosten einer Leichtkraftrad-Versicherung zusammen?

Ob Leichtkraftrad mit 80 ccm oder 125ccm: Versicherungs-Kosten hängen von diversen Kriterien ab. Legen Sie sich diese Informationen bereit, bevor Sie sich mit Ihrem Versicherungsagenten in Verbindung setzen oder einen Online-Rechner aufrufen:

  • Fahrzeugtyp
  • Hubraumgröße und Leistung
  • Alter des Fahrzeugs
  • Wohnort des Halters
  • Alter des Fahrers
  • Beruf des Versicherungsnehmenden
  • Kilometerfahrleistung pro Jahr
  • Schadenfreiheitsklasse

Übrigens: Wenn Sie Ihr Bike oft auf einem Anhänger privat überführen oder trans­portieren, muss dieser auch separat mit einer Anhänger-Versicherung abgesichert werden.

5 von 7
Klarheit im Schadensfall
  • Zubehör bis zu einem Gesamtneuwert von 10.000 Euro beschädigt wird. Die Leistung ist ohne Aufpreis in Ihrem Vertrag enthalten.
  • … Sie Teil- oder Vollkaskoschutz abgeschlossen haben. Die Kaskoversicherungen leisten, wenn Ihr Zweirad außerhalb der Saison durch Brand­ oder Diebstahl Schaden erleidet. Voraussetzung: Das Leichtkraftrad war auf privater Fläche abgestellt.
  • … Sie im Urlaub ein Fahrzeug mieten und unver­schul­det in einen Unfall geraten. Der Zusatzbaustein Auslands­schaden­schutz erstattet Schäden nach deutschem Recht bis zur Versicherungssumme der Kfz-Haftpflichtversicherung.
  • … Sie grob fahrlässig einen Unfall verursachen – beispielsweise, weil Sie nicht aufpassen und auf das vorausfahrende Fahrzeug auffahren. Die Allianz verzichtet in Kfz-Haftpflicht-, Voll- und Teilkaskoversicherung auf den Einwand der groben Fahrlässigkeit und erstattet den kompletten Schaden.
  • … Sie beispielsweise mit einem Rind, Schaf oder Pferd zusammenstoßen. Die Allianz schützt Biker nicht nur bei Kollisionen mit Haarwild (z.B. Wildschweine, Rehe oder Hirsche), sondern mit Tieren aller Art.
  • … Sie an unerlaubten Rennen oder Übungsfahrten teil­nehmen, in denen der Fokus auf Höchstgeschwindigkeit liegt. Für genehmigte Rennen müssen Veranstalter speziellen Versicherungsschutz ab­schließen.
  • … Sie Ihr Gefährt länger als 18 Monate stilllegen. Bis dahin genießen Sie in Ihrer Teil- oder Vollkaskoversicherung beitragsfreien Ruheversicherungsschutz.
  • … Sie mit Ihrem Fahrzeug außerhalb des Saisonzeitraums auf öffentlichen Straßen fahren und einen Unfall erleiden.
  • … Sie Ihr Bike auf einem Anhänger  privat überführen oder trans­portieren und es dabei zu Schaden kommt.
In unserem Tarifrechner ermitteln Sie in nur vier Schritten Ihren individuellen Versicherungsbeitrag.
6 von 7
Häufige Fragen
  • Kann ich die Kosten für eine 125ccm Leichtkraftrad-Versicherung von der Steuer absetzen?

    Ja, Sie können Kosten der Haftpflicht einer 125ccm-Leichtkraftrad-Versicherung steuerlich geltend machen. Nutzen Sie das Zweirad ausschließlich privat, geben Sie Ihren Jahresbeitrag als Vorsorgeaufwendung in der Steuererklärung an. Geschäftsleute sind steuerlich im Vorteil. Wenn sie ihr Bike mit 125ccm versichern, akzeptiert das Finanzamt sämtliche Kosten. Vorausgesetzt, sie nutzen die Maschine als Firmenfahrzeug.
  • Gilt die Leichtkraftrad-Versicherung auch im Ausland?

    Ja, Ihre Leichtkraftrad-Versicherung greift auch im Ausland. Ihr Bike genießt Versicherungsschutz innerhalb der Europäischen Union (EU) sowie in den außereuropäischen Gebieten, die zu deren Geltungsbereich gehören. Wenn Sie eine Internationale Versicherungsbescheinigung besitzen, gilt Ihr Versicherungs­schutz auch in den dort genannten nicht europäischen Ländern. Dazu gehören Israel, Marokko, Tunesien sowie die außer­eu­ro­päischen Teile der Türkei, Spaniens (Kanarische Inseln) und Portugals (Inselgruppe Madeira).
  • Gibt es Unterschiede zwischen Kleinkrafträdern / Leichtkrafträdern bei der Versicherung?

    Ja, es gibt tatsächlich Unterschiede bei der Versicherung von Kleinkraft- oder Leichtkrafträdern. Der Versicherungsbeginn einer Kleinkraftrad-Versicherung ist immer der 1. März eines Jahres und erstreckt sich über zwölf Monate. Eine Kündigung des Versicherungsverhältnisses ist nicht nötig. Es endet automatisch zum Ende der Vertragslaufzeit. Versicherten stehen als Basisschutz Haftpflicht und als erweiterter Schutz Teilkasko zur Auswahl. 

    Die Leichtkraftrad-Versicherung dagegen ist wie die KFZ-Versicherung an kein festes Datum gebunden. Der Versicherte legt fest, ab wann der Versicherungsschutz greifen soll. Das Versicherungsverhältnis endet erst mit Kündigung des Vertrags. Versicherte können ihren Vertrag mit einer Frist von vier Wochen zum Ende des Versicherungsjahres beenden. Die Kündigung muss allerdings schriftlich dem Versicherer vorliegen. Neben Haftpflicht und Teilkasko können Fahrer für ihr Gefährt auch eine Vollkaskoversicherung abschließen. Gleiches gilt für die Roller-125ccm-Versicherung bzw. Leichtkraftroller-Versicherung. Schließlich zählen Scooter mit 125ccm Hubraum zu den Leicht- und nicht Kleinkrafträdern.

  • Gibt es bei der Leichtkraftrad-Versicherung auch einen Schadenfreiheitsrabatt?

    Ja, auch in der Leichtkraftrad-Versicherung gewähren Versicherer Schadenfreiheitsrabatt. Je länger Sie schadenfrei mit Ihrem Bike unterwegs sind, desto höher fällt der Nachlass auf den Versicherungstarif aus. Rabatte gewähren Versicherungsunternehmen nur auf Haftpflicht- und Vollkasko. In der Teilkaskoversicherung gibt es aufgrund von unfallfreiem Fahren keine Tarifvergünstigungen.
  • Was ist günstiger in der Versicherung: Leichtkraftrad oder Roller?

    Ob ein Leichtkraftrad oder doch ein Roller günstiger zu versichern ist, hängt von Hubraum und Leistung ab. Viele Roller weisen einen Hubraum von über 50ccm und höchstens 125ccm bei maximal 11 kW bzw. 15 PS auf. Damit gelten Sie als Leichtkrafträder und haben die gleichen Versicherungstarife. Beträgt der Hubraum des Motorrollers nicht mehr als 50ccm, die Leistung ist nicht stärker als 4 kW bzw. 6 PS und die Höchstgeschwindigkeit liegt bei 45 km/h, dann handelt es sich um ein Kleinkraftrad. Die Versicherung für Kleinkrafträder ist in der Regel günstiger als eine Leichtkraftrad-Versicherung.
  • Wie melde ich ein Leichtkraftrad an?

    Zum Anmelden Ihres Leichtkraftrads bei der Zulassungsstelle benötigen Sie diese Unterlagen:

    • eVB-Nummer der Versicherung
    • Allgemeine Betriebserlaubnis (ABE)
    • Certificate of Conformity (COC), auch bekannt als EU-Übereinstimmungserklärung beziehungsweise Kaufvertrag und die Datenbestätigung des Herstellers
    • Personalausweis
    • falls eine andere Person das Zweirad zulässt: eine Vollmacht (auch über Auskunft in steuerlichen Angelegenheiten) und Personalausweis des Vollmachtgebers
    Voraussetzung für die Leichtkraftrad-Zulassung ist eine Verfügungsberechtigung. Diese weisen Sie durch COC-Papier, ABE-Dokument oder eine eidesstattliche Erklärung nach. Kosten variieren von Zulassungsstelle zu Zulassungsstelle. Hinzu kommen Ihre Ausgaben fürs Nummernschild Ihres Leichtkraftrads.
  • Welche Papiere bekomme ich für ein 125er Leichtkraftrad?

    Achten Sie beim Kauf eines Leichtkraftrads darauf, Kaufvertrag, Certificate of Conformity (COC) und die Allgemeine Betriebserlaubnis (ABE) vom Verkäufer zu erhalten. Das erspart Ihnen Komplikationen beim Zulassen Ihres Kleinmotorrads.
  • Welche Dokumente muss ich mitführen, wenn ich ein Leichtkraftrad fahre?

    Wenn Sie mit einem Leichtkraftrad auf öffentlichen Straßen fahren, müssen Sie Ihren Führerschein und Betriebserlaubnis oder Zulassungsbescheinigung Teil I (Fahrzeugschein) bei sich haben.
7 von 7
Service und Kontakt
Die Allianz Agentur in Ihrer Nähe
Allianz Service: Schreiben Sie uns Ihr Anliegen
Telefonische Beratung von 
Mo bis Sa 8-20 Uhr
Berechnen Sie Ihren Tarif zur Allianz Versicherung
Finden Sie den
passenden Tarif
Berechnen Sie Ihren individuellen Tarif zur Motorrad Versicherung.
+
  • Der Live-Chat steht Ihnen Mo-Fr von 8.00 - 20.00 Uhr zur Verfügung.

    Unseren Live-Chat können Sie leider nur dann nutzen, wenn Sie Cookies für Marketingzwecke akzeptiert haben. Ihre Einstellungen können Sie hier anpassen: https://www.allianz.de/datenschutz/cookies/