Unsere Website verwendet Cookies, um Ihnen das bestmögliche Erlebnis zu bieten. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden.
Weitere Informationen zu Cookies

Auf Ihrem Gerät wird dieser Browser nicht unterstützt. Ihre Version: CCBot 2

Dadurch kann es zu Abweichungen in der Darstellung und Funktionsweise unserer Website kommen.
Aktuellen Browser herunterladen

JavaScript ist deaktiviert

Unsere Website benötigt JavaScript für die optimale Funktionsfähigkeit. In Ihrem Browser ist JavaScript deaktiviert. Wir unterstützen Sie gerne dabei, JavaScript in Ihrem Browser zu aktualisieren.
So aktivieren Sie JavaScript

Die Website wird nicht korrekt angezeigt.

Um alle Funktionen nutzen und die richtige Darstellung unserer Website sehen zu können
deaktivieren Sie bitte den Kompatibilitätsmodus
Agentur suchen

Finden Sie eine Agentur in Ihrer Nähe

Wenn die Gegenseite nicht zahlen kann

Ausfalldeckung: Schadenersatz durch die private Haftpflicht

Allianz - Ist die Gegenseite zahlungsunfähig, sichert die Ausfalldeckung Schadenersatz

Teilen Sie mit Freunden, was Sie auf allianz.de entdeckt haben. Dabei nehmen wir die Sicherheit Ihrer Daten nicht auf die leichte Schulter: Wenn Sie auf einen der Social-Media-Links klicken, übertragen wir personenbezogene Daten (z.B. IP-Adresse) an das ausgewählte soziale Netzwerk. Mit Ihrem Klick stimmen Sie dieser Datenübertragung zu.

Für weitere Informationen zu unseren Datenschutz-Grundsätzen rufen Sie bitte unsere Datenschutz-Seite auf.

Forderungsausfalldeckung: Die Themen im Überblick

Ausfalldeckung: Das Wichtigste in 30 Sekunden

Allianz - Stoppuhr vor Allianz Logo

Eine Forderungsausfalldeckung greift, wenn Ihnen jemand Schaden zufügt und für diesen finanziell nicht aufkommen kann.

  • Eine gute Ausfalldeckung gilt auch im Ausland.
  • Wichtig: Alte Versicherungsverträge enthalten meist keine Ausfalldeckung. Eine Prüfung und gegebenenfalls ein Wechsel der Versicherung lohnt!
  • Eine Schadenersatzrechtsschutz kann die Forderungsausfalldeckung sinnvoll ergänzen.

Was ist eine Forderungsausfalldeckung?

Eine Forderungsausfalldeckung ist bei privaten Haftpflichtversicherungen nicht grundsätzlich als Leistung enthalten, sondern in der Regel nur bei Premium Tarifen inbegriffen oder als Zusatzleistung abschließbar. Eine Haftpflichtversicherung mit Forderungsausfalldeckung übernimmt im Schadensfall die Kosten für Sie, wenn der Schadenverursacher nicht zahlen kann.

Ein Beispiel: Stellen Sie sich vor, Sie sitzen bei sich zu Hause in geselliger Runde. Dabei verschüttet ein Freund versehentlich Rotwein auf Ihrer hellen Couch, die Flecken gehen nicht mehr raus. Ein klassischer Fall für die Privathaftpflicht – leider nur besitzt besagter Freund keine. Er müsste Ihnen den Schaden also aus eigener Tasche zahlen, wozu er finanziell jedoch nicht in der Lage ist. In diesem Fall bliebe Ihnen nichts anderes übrig, als die Kosten für ein neues Sofa selbst zu tragen. Haben Sie in Ihrer Privat-Haftpflichtversicherung jedoch eine Ausfalldeckung vereinbart, übernimmt die Versicherung den Schaden. In der Regel muss der Schaden ein bestimmte Höhe überschreiten (Mindestschaden), dann wird der Betrag aber voll übernommen.

Tipp: In den Tarifen SicherheitPlus und SicherheitBest der Allianz Privat-Haftpflichtversicherung ist der Forderungsausfallschutz bereits inbegriffen.

Warum brauche ich eine Ausfalldeckung?

Die Grafik zeigt die Entwicklung im Vertragsbestand in der allgemeinen Haftpflichtversicherung in Deutschland in den Jahren von 1980 bis 2016 (in Millionen).

Allianz - Die Anzahl der in Deutschland bestehenden Haftpflichtverträge lag 2016 bei knapp 46 Millionen.

Die Grafik von Statista, basierend auf einer Erhebung des Gesamtverbandes der Deutschen Versicherungswirtschaft (GDV) im Januar 2017, zeigt: Immer mehr Menschen in Deutschland schließen eine Privat-Haftpflichtversicherung ab. Im Jahr 2016 gab es in Deutschland knapp 46 Millionen Haftpflichtverträge. Das Risiko, dass Sie bei einem Schaden, den Ihnen jemand zufügt, keine Kostenerstattung bekämen, ist somit recht hoch. Um sich davor zu schützen, ist der Abschluss einer Forderungsausfalldeckung ratsam.

Ein Beispiel: Ihre Nachbarn machen im Garten ein Lagerfeuer – leider zu dicht an Ihrem Geräteschuppen. Funken springen über, der Schuppen gerät in Brand. Die Nachbarn besitzen weder eine Privat-Haftpflicht, noch sind sie in der Lage, selbst für den Schaden aufzukommen. Besitzen Sie eine private Haftpflichtversicherung mit Ausfalldeckung, übernimmt Ihre Versicherung den Schaden. Denn eine Forderungsausfalldeckung kommt immer dann zum Tragen, wenn die Person, die Sie geschädigt hat, nicht zahlen kann. Haben Sie bei Ihrer Privat-Haftpflichtversicherung jedoch keine Ausfalldeckung vereinbart, bleiben Sie auf den Kosten sitzen.

Tipp: Im Tarif SicherheitBest der Allianz Privat-Haftpflichtversicherung gilt der Forderungsausfallschutz nicht nur, wenn Sie durch ein Missgeschick zu Schaden kommen, sondern auch, wenn Sie Opfer einer Gewalttat wurden.

Allianz - Beim Grillen kann es zu einem Brand beim Nachbarn kommen

Ausfalldeckung: Das zahlt Ihre private Haftpflichtversicherung

Die Zahlungshöchstgrenzen bei einer Ausfalldeckung entsprechen meistens der vereinbarten Versicherungssumme Ihrer Privat-Haftpflichtversicherung. Das bedeutet: Liegt Ihre Versicherungssumme beispielsweise bei 5 Millionen Euro für Personenschäden und Sachschäden, bekämen Sie über die Forderungsausfalldeckung ebenfalls maximal diese Summe erstattet.

Bei vielen Versicherern ist eine Mindestschadenhöhe bei einer Ausfalldeckung vorausgesetzt. Erst, wenn diese erreicht ist, kommt die Versicherung für den Schaden auf. Kleinschäden bis zu einer Summe von 2.500 Euro, zum Beispiel die Reparatur eines Fahrrads oder eine neue Fensterscheibe, sind üblicherweise nicht versichert.

Tipp: Im Tarif SicherheitBest der Privat-Haftpflichtversicherung bietet die Allianz eine verbesserte Forderungsausfall-Deckung bis zu 60 Millionen Euro pauschal für Personen- und Sachschäden – und schon ab einem Mindestschaden von 1.500 Euro.

Privat-Haftpflichtversicherung

Ihr zuverlässiger Schutz bei Missgeschicken und alltäglichen Risiken

Welche Voraussetzungen gelten für eine Forderungsausfalldeckung?

Damit der Schutz der Ausfalldeckung Ihrer Privat-Haftpflichtversicherung greift, müssen bestimmte Bedingungen im Schadensfall erfüllt sein:

  • Kein Vorsatz
  • Mindestschadenhöhe
  • Keine gewerbliche Tätigkeit
  • Kein anderer Leistungsträger
  • Rechtskräftiger Titel
  • Örtlicher Geltungsbereich
Kein Vorsatz

Der Versicherungsfall darf nicht vorsätzlich herbeigeführt worden sein. Es darf also kein absichtliches Handeln zugrunde liegen.

Mindestschadenhöhe

Bei vielen Versicherern ist eine Mindestschadenhöhe bei der Forderungsausfalldeckung in der Police festgelegt. Die Versicherung übernimmt den Schaden erst, wenn diese erreicht ist.

Keine gewerbliche Tätigkeit

Beschädigt ein von Ihnen bestellter Handwerker etwas, ist das über die Ausfalldeckung nicht versichert.

Tipp: Neben der privaten Haftpflicht kann eine Ausfalldeckung auch in der Betriebshaftpflicht vereinbart werden. Auch die Allianz bietet für Firmenkunden eine Betriebshaftpflicht.

Kein anderer Leistungsträger

Ist im Schadensfall ein Sozialversicherungsträger wie die Kranken oder Rentenkasse leistungspflichtig, muss dieser für die Kostenerstattung aufkommen.

Rechtskräftiger Titel

Voraussetzung für eine Leistung ist der Nachweis einer berechtigten Forderung gegen einen Dritten und dessen Zahlungsunfähigkeit. Die Forderung muss durch ein rechtskräftiges Urteil vor einem Gericht in Deutschland oder der EU festgestellt worden sein. Zahlungs- oder Leistungsunfähigkeit besteht, wenn eine Zwangsvollstreckung ergebnislos war, eine eidesstattliche Versicherung abgelegt wurde oder ein Konkurs-, Vergleichs- oder Insolvenzverfahren erfolglos war oder mangels Masse abgelehnt wurde.

Örtlicher Geltungsbereich

Die meisten Forderungsausfalldeckungen gelten in Deutschland und der EU. Gilt Ihre Ausfalldeckung nicht im außereuropäischen Ausland, haben Sie keinen Schutz, wenn sich der Schaden dort ereignet. Bei der Allianz gilt die Forderungsausfalldeckung weltweit. Für die Erbringung der Leistung ist jedoch immer Voraussetzung, dass das Gerichtsurteil in Deutschland oder in einem Gericht der EU erwirkt worden ist.



Tipp: Wenn es sich um Schäden an Kraftfahrzeugen, Immobilien, Reittieren, Zugtieren oder Zuchttieren handelt, übernimmt die Ausfalldeckung die Kosten nicht.

In diesen Fällen greifen spezielle Haftpflichtversicherungen:

Darauf sollten Sie bei Vertragsabschluss achten

Allianz - Bei Abschluss einer Haftpflichtversicherung Ausfalldeckung mitversichern.

Bei vielen Versicherern ist die Forderungsausfalldeckung in den Premium Tarifen bereits fester Bestandteil der Versicherungspolice. In den Basis Tarifen ist die Ausfalldeckung zumeist nicht mitversichert. Bei Verträgen, die älter als zehn Jahre sind, ist die Forderungsausfalldeckung zumeist auch nicht inbegriffen. Prüfen Sie daher Ihren Vertrag und lassen Sie sich auch von Ihrer Allianz Agentur vor Ort beraten. Gegebenenfalls lohnt es sich, die bestehende Privat-Haftpflicht zu kündigen und eine neue abzuschließen, die eine Ausfalldeckung bereits enthält. 

Beachten Sie beim Vertragsabschluss Folgendes:

  • Die Forderungsausfalldeckung sollte auch im Ausland gelten.
  • Wenn möglich, vereinbaren Sie keinen Selbstbehalt.
  • Die Mindestschadenshöhe sollte gering sein, im besten Fall gibt es keine.
  • Ein Schadenersatzrechtsschutz kann eine sinnvolle Ergänzung sein.

Fragen Sie nach, ob ein Schadenersatzrechtsschutz Bestandteil der Ausfalldeckung ist. Einige Versicherer bieten diese Rechtshilfe ergänzend zur Ausfalldeckung an. Falls Ihr Schadensfall vor Gericht verhandelt wird, unterstützt Sie der Schadenersatzrechtsschutz bei der Durchsetzung Ihrer Schadenersatzansprüche, die sich auf Grund gesetzlicher Haftpflichtbestimmungen ergeben.

Tipp: Im Tarif SicherheitBest der Allianz Privat-Haftpflichtversicherung ist die kostenlose telefonische Erstberatung durch einen in Deutschland zugelassenen Rechtsanwalt inklusive. Auch die Kostenübernahme für eine Rechtsverfolgung von bis zu 60.000 Euro ist im Tarif enthalten.

Alle Punkte finden Sie auch in unserer praktischen Checkliste zum Download.

Teilen Sie mit Freunden, was Sie auf allianz.de entdeckt haben. Dabei nehmen wir die Sicherheit Ihrer Daten nicht auf die leichte Schulter: Wenn Sie auf einen der Social-Media-Links klicken, übertragen wir personenbezogene Daten (z.B. IP-Adresse) an das ausgewählte soziale Netzwerk. Mit Ihrem Klick stimmen Sie dieser Datenübertragung zu.

Für weitere Informationen zu unseren Datenschutz-Grundsätzen rufen Sie bitte unsere Datenschutz-Seite auf.

Das könnte Sie auch noch interessieren

Allianz - Schäden durch spielende Kinder deckt die Familienhaftpflicht

Eine für alle

Familienhaftpflicht­versicherung: Mit nur einer Police ist die gesamte Familie in einem Haushalt gegen Schadensersatzforderungen Dritter abgesichert.

Allianz - Vandalismus - Was tun bei blinder Zerstörungswut

Blinde Zerstörungswut

Wie Sie sich schützen können und was noch alles wichtig ist, erfahren Sie in unserem Ratgeber zum Thema Vandalismus.

Allianz - Anwältin mit Klienten

Rechtsschutz­versicherung

  • Umfassender Rechtsschutz in allen Bereichen
  • Übernahme des Kostenrisikos bei Prozessen
  • Schnelle und unbüro-
    kratische Regulierung

Rechtsschutzversicherung

Mehr zu Sicherheit lesen oder Angebot zur Privat-Haftpflichtversicherung berechnen: