0800 4720 112 Mo bis Fr 8 – 20 Uhr
Kurz erklärt in 30 Sekunden
  • Eine Haushaft­pflicht­versicherung schützt Haus- und Grund­besitzer vor hohen Folge­kosten, wenn anderen in Ver­bindung mit ihrem Grund­stück Schäden entstehen. Stürzt zum Bei­spiel ein Dach­ziegel von Ihrem Haus auf ein fremdes Auto, leistet Ihre Haus­haft­pflicht Schadens­ersatz.
  • Bei der Allianz schließen Sie den Haus-Haft­pflicht­schutz als Zusatz­baustein zur Wohn­gebäude­versicherung ab. Die umfangreichen Leistungen schützen Sie unter anderem bei Sach- und Personen­schäden – bis zu einer Ver­sicherungs­summe von 75 Millionen Euro.
  • Die Haus- und Grund­besitzer­haft­pflicht­versicherung ist sinn­voll für Haus­besitzer, die ihre Immobilie vermieten oder anderen über­lassen. Wer selbst in seinem Eigen­heim wohnt, ist mit einer Privat-Haft­pflicht ausreichend abgesichert.
1 von 8
Definition
Die Haushaftpflichtversicherung ist eine Haftpflichtversicherung für Ihre Immobilie. Sie schützt Hausbesitzer vor hohen Kosten, wenn anderen durch Gefahren­quellen auf ihrem Grund­stück etwas zustößt.

Die Haushaftpflicht­versicherung, auch Grund­besitzer­haft­pflicht­versicherung genannt, ist eine wichtige Zusatz­versicherung für Immobilien­besitzer. Denn von jedem Gebäude bzw. Grund gehen Gefahren aus, die Sie als Eigen­tümer kaum im Blick behalten können. Zum Bei­spiel kann jemanden ein Ast treffen, der bei Sturm von einem Baum auf Ihrem Grund­stück abbricht. Oder ein Fuß­gänger verletzt sich beim Passieren Ihres Hauses, weil ein lockerer Dach­ziegel auf ihn herab­stürzt. Stellt die geschädigte Person Schadens­ersatz­forderungen an Sie, springt Ihre Haus- und Grund­besitzer­haft­pflicht­versicherung ein.

Bei der Allianz ist der Haus-Haft­pflicht­schutz ein Baustein zur Wohn­gebäude­versicherung. Vermieter oder Haus­eigen­tümer können ihren Versicherungs­schutz mit der Zusatz­leistung nach Bedarf erweitern. Der Abschluss einer eigen­ständigen Haus- und Grund­besitzer­haft­pflicht­versicherung ist nicht möglich.

2 von 8
Der Baustein im Überblick
Der Zusatzbaustein zur Allianz Wohngebäude­versicherung deckt Sach-, Personen- und Vermögens­schäden ab, die durch Gefahrenquellen auf Ihrem Grundstück entstehen. Schutz besteht zum Beispiel auch bei Schäden durch Umbauarbeiten oder Abwasser.
 
Passiert fremden Personen oder deren Eigen­tum etwas auf Ihrem Grund­stück, schützt der Allianz Haus-Haft­pflicht­schutz Sie vor hohen Folge­kosten. Die Allianz prüft, ob und in welcher Höhe Schadens­ersatz­pflicht gegenüber geschädigten Personen besteht. Ist der Anspruch berechtigt, über­nimmt Ihr Haus-Haft­pflicht­schutz den Schaden bis zur vereinbarten Versicherungs­summe. Un­be­rechtigte Ansprüche wehrt die Allianz für Sie ab – notfalls vor Gericht.

Der Haus-Haftpflichtschutz der Allianz greift auch bei Schäden, die häusliche Abwässer im Gebäude selbst oder durch Rück­stau im Straßen­kanal verursachen. Kommen Dritte durch Abwasser zu Schaden, deckt die Haus- und Grund­besitzer­haft­pflicht­versicherung Kosten für Reparaturen, medizinische Behandlungen und Co. ab.

Wichtig: Der Haus-Haft­pflichtschutz ist nicht für jeden Wasserschaden zuständig. Zerstört Abwasser zum Beispiel Ihr eigenes Mobiliar, liegt kein Haft­pflicht­schaden vor. In diesem Fall springt Ihre Allianz Hausratversicherung ein.

Gestalten Sie Ihre Immobilie um, sichert der Haus-Haft­pflicht­schutz Sie auch bei Schäden durch Umbau­arbeiten ab. Dazu zählen zum Beispiel Erweiterungs-, Renovierungs- und Sanierungs­arbeiten ein­schließ­lich anfallender Ab­bruch­arbeiten. Voraus­setzung ist, dass die fest­gelegte Eigen­schaft des Gebäudes (z.B. Ein- oder Zwei­familien­haus) trotz der Bau­maß­nahmen erhalten bleibt oder durch den Um­bau erreicht wird. Die Bau­summe ist unbegrenzt.

Als Eigenheimbesitzer beschränkt sich Ihre Instandhaltungspflicht nicht nur auf das Wohngebäude. Sie umfasst auch dazugehörige Anlagen, Plätze und Wege. Der Haus-Haftpflichtschutz der Allianz deckt deshalb alle Haftpflicht-Risiken ab, die zur versicherten Immobilie gehören. Dazu zählen zum Beispiel:

  • Nebengebäude (z.B. Garagen, Gartenhäuser)
  • Gemeinschaftsanlagen (z.B. Kinderspiel-, Wäschetrocken- und Mülltonnenstellplätze)
  • Schwimmbecken, Teiche und Biotope
  • Versitz- oder Sickergruben bzw. Hauskläranlagen
  • selbst genutzte Antennenanlagen und Flüssiggastanks
  • Zugänge und Wege
Der Allianz Haus-Haftpflichtschutz sichert nicht nur Sie selbst als Grund- und Hausbesitzer ab. Sondern auch Personen, die Sie per Arbeitsvertrag mit der Verwaltung, Reinigung, Beleuchtung und sonstigen Betreuung Ihrer Immobilie beauftragt haben.
3 von 8
Gut zu wissen: Richtig absichern
Eine Haus- und Grund­besitzer­haft­pflicht­versicherung macht Sinn für Haus- und Grund­eigen­tümer, die ihre Immo­bilie ver­mieten oder jemandem über­lassen.

Wenn Sie Ihre Immobilie nicht selbst bewohnen, sondern zum Bei­spiel an jemanden vermieten, haben Sie eine Verkehrs­sicherungs­pflicht. Sprich: Sie müssen dafür sorgen, dass von Ihrem Eigen­tum keine Gefahr für Dritte ausgeht. Dazu sind Sie gesetzlich verpflichtet.

Wer seinen Eigentümer­pflichten nicht nach­kommt, ist für die Folgen ver­antwortlich. Möchten Haus­besitzer finanziell nicht im vollen Umfang für Schäden Dritter haften, ist eine Haus­haft­pflicht­versicherung empfehlens­wert.

Eine Haus­haft­pflicht ist nicht notwendig, wenn Sie selbst in Ihrem Eigenheim wohnen und eine private Haftpflichtversicherung haben. Das gilt auch, wenn Sie als Eigentümer eines Zwei­familien­hauses eine Einheit selbst bewohnen. Vermieter gewerb­licher Objekte schließen statt einer Haus­haft­pflicht eine betriebliche Haft­pflicht­versicherung ab.

4 von 8
Drei besondere Vorteile
5 von 8
Das passende Produkt für Sie
 

Allianz Zusatzbaustein

 Haus-Haftpflicht 

zur Wohngebäudeversicherung

UNSERE LEISTUNGEN IM ÜBERBLICK

UNSERE LEISTUNGEN IM ÜBERBLICK

Versicherungs­summe

Versicherungs­summe

75 Millionen Euro

Abwasserschäden

Abwasserschäden

Zum Gebäude gehörende Nebengebäude, Garagen, Gemeinschaftsanlagen

Zum Gebäude gehörende Nebengebäude, Garagen, Gemeinschaftsanlagen

Umbauarbeiten

Umbauarbeiten

Umweltschäden nach USchadG

Umweltschäden nach USchadG

bis 75 Millionen Euro

BESONDERE LEISTUNGEN

BESONDERE LEISTUNGEN

Betrieb von Photovoltaik-, Solar-, Erdwärmeanlagen

Betrieb von Photovoltaik-, Solar-, Erdwärmeanlagen

Regressverzicht bei Angehörigen als Miteigentümern

Regressverzicht bei Angehörigen als Miteigentümern

IHRE OPTIONEN - Sinnvolle Ergänzung zu Ihrem Versicherungsschutz

IHRE OPTIONEN - Sinnvolle Ergänzung zu Ihrem Versicherungsschutz

Öltank-Haftpflichtschutz

Öltank-Haftpflichtschutz

Als Baustein zur Wohngebäudeversicherung wählbar

Unsere Tarif-Leistungen im Detail
Versicherungsbedingungen und Dokumente

Die Produkte der Allianz sind modular aufgebaut und können so Ihrem Bedarf angepasst werden. Die vorliegenden Versicherungsbedingungen zeigen eine beispielhafte Zusammenstellung. Ihre persönlichen Versicherungsbedingungen werden entsprechend Ihres gewählten Versicherungsschutzes aufgebaut. Sie erhalten diese bei Antragsstellung im Online-Tarifrechner oder bei Ihrer Allianz Agentur.

6 von 8
Klarheit im Schadensfall
  • ... Personenschäden durch Ihre Immobilie entstehen. Zum Beispiel, wenn ein Fußgänger stürzt, weil Sie vor Ihrem Haus nicht rechtzeitig Schnee räumen und streuen.
  • ... es durch Ihr Gebäude zu Sachschäden kommt, weil sich bei Sturm ein Dachziegel löst und auf das geparkte Auto Ihres Mieters fällt.
  • ... Schäden durch Nebengebäude Ihrer Immobilie, Plätze oder Wege hervorgerufen werden.
  • ... Personen betroffen sind, die Sie als Hausbesitzer vertraglich mit Verwaltung, Reinigung oder sonstiger Betreuung Ihrer Immobilie beauftragt haben.
  • ... Sie ein gewerbliches Objekt vermieten. Hier bietet eine betriebliche Haftpflichtversicherung passenden Schutz.
  • ... Sie den Schaden vorsätzlich herbeigeführt oder selbst erlitten haben. Zum Beispiel, wenn Sie als Versicherungsnehmer selbst vor Ihrer Haustür ausrutschen.
  • ... Dritten Schäden durch ständige Emissionen entstehen (z.B. Geräusche, Gerüche, Erschütterungen).
7 von 8
Beitrag, Steuer & Co.
Haushaftpflicht­versicherungs-Kosten variieren je nach Immobilie und Leistungs­umfang. Ver­mieter können die Beiträge zwar nicht von der Steuer ab­setzen, aber auf ihre Mieter umlegen.
 

Was eine Haus- und Grund­besitzer­haft­pflicht­versicherung kostet, lässt sich nicht pauschal beantworten. Für die individuellen Haus­haft­pflicht­versicherungs-Kosten sind unter anderem Alter, Zustand und Lage des Gebäudes relevant. Aber auch, welche Gefahren der Haft­pflicht­schutz abdeckt.

Bei der Allianz erhalten Sie eine Wohn­gebäude­versicherung bereits ab 9,78 Euro im Monat. Ergänzen Sie den Gebäudeschutz mit dem Baustein Haus-Haft­pflicht­schutz, fällt der Beitrag etwas höher aus.

Grundlage der Berechnung: 

  • EFH/ZFH in 01465 Radeberg, Badstraße 22
  • Geburtsdatum 03.03.1960
  • Baujahr 2022
  • Gesamntwohnfläche mit ausgebautem Keller
  • ohne bauliche Besonderheiten
  • ohne Vorschäden
  • Laufzeit 3 Jahre / Mit Lastschrift / monatliche Zahlweise
  • Tarif Basis mit 150 Euro Selbstbeteiligung

Ja, für Vermieter sind Kosten einer Haus­haft­pflicht­versicherung auf Mieter umleg­bar. Das bedeutet: Vermieten Sie Ihre Immobilie, dürfen Sie die Beiträge Ihrer Haushaftpflichtversicherung als Neben­kosten angeben und somit an Ihre Mieter weiter­reichen.

Als umlagefähige Nebenkosten gelten auch Beiträge von Gebäude­versicherungen, die Ihre Immobilie gegen Feuer, Sturm, Hochwasser und sonstige Elementarschäden absichern.

Steuerlich geltend machen können Sie meist nur Versicherungen, die der persönlichen Absicherung und Vorsorge dienen. Darunter fällt zum Beispiel Ihre private Haftpflichtversicherung oder Unfallversicherung. Eine Haushaftpflichtversicherung kann das Finanzamt aber unter Umständen auch zu den Sachversicherungen zählen. Bei Eigenheimbesitzern kann es daher vorkommen, dass die Haushaftpflicht in der Steuererklärung nicht anerkannt wird. Vermieter dagegen können die Haushaftpflichtversicherung in der Steuererklärung als Werbungskosten geltend machen.

Details zur steuerlichen Absetzbarkeit klären Sie bitte mit Ihrem Steuerberater, da die Allianz keine Steuerberatung leisten kann.

8 von 8
Häufige Fragen
  • Wann brauche ich eine Haushaftpflichtversicherung?

    Eine Haushaftpflichtversicherung brauchen Sie, wenn Sie Grund- oder Hausbesitzer sind und Ihre Immobilie vermieten bzw. anderen überlassen. Die Haushaftpflicht ist zwar nicht gesetzlich vorgeschrieben, aber sinnvoll als Schutz vor finanziellen Folgen, wenn jemand durch Ihre Immobilie zu Schaden kommt.
  • Wofür brauche ich eine Haus- und Grundbesitzerhaftpflicht­?

    Eine Haus- und Grund­besitzer­haft­pflicht sorgt dafür, dass Sie bei Schäden, die anderen durch Ihre Immobilie entstehen, finanziell abgesichert sind. Denn als Haus- oder Grund­besitzer sind Sie für alle Gefahren­quellen ver­ant­wortlich, die von Ihrem Eigen­tum ausgehen. Per Gesetz haben Sie eine Verkehrs­sicherungs- und Instand­haltungs­pflicht. Kommen Sie diesen Pflichten nicht nach, haften Sie für Personen-, Sach- und Vermögens­schäden Dritter. Und zwar mit Ihrem privaten Vermögen.

    Teils gilt die umgekehrte Beweis­last. Das heißt: Der Haus­besitzer muss beweisen, dass er alles für die Abwehr möglicher Gefahren getan hat. Das ist nicht immer einfach. Umso sinnvoller ist eine Grund­besitzer­haftpflicht­versicherung. Heizen Sie mit Öl, ist zusätz­lich eine Heizöltank-Haftpflichtversicherung sinnvoll.

  • Was deckt die Haushaftpflicht­versicherung ab?

    Der Allianz Haus-Haftpflichtschutz deckt unter anderem Sach-, Personen- und Vermögens­schäden ab, die anderen in Ihrem Haus oder auf Ihrem Grund­stück entstehen. Die Allianz prüft, ob gegen Sie erhobene Schadens­ersatz­ansprüche berechtigt und Sie zur Entschädigung ver­pflichtet sind. Falls ja, erhalten die Geschädigten Schadens­ersatz. Und zwar schnell und un­büro­kratisch, bis zur Höhe der vereinbarten Versicherungs­summe. Sind die Ansprüche an Sie zu hoch oder un­ge­recht­fertigt, bieten wir Ihnen Rechtsschutz und wehren die Forderungen für Sie ab – kostenfrei.
  • Brauche ich eine Haus- und Grundbesitzerhaftpflichtversicherung für ein unbebautes Grundstück?

    Für ein unbebautes Grundstück bis 3.000 Quadratmeter ist kein separater Haus-Haftpflichtschutz notwendig. Vorausgesetzt, Sie haben bei der Allianz bereits eine Privat-Haftpflichtversicherung abgeschlossen.
  • In welchen Fällen springt die Haus- und Grundbesitzerhaftpflicht­versicherung ein?

    Ihre Haus- und Grund­besitzer­haft­pflicht­versicherung greift, wenn Dritten auf Ihrem Grund und Boden durch Ihre Nach­lässig­keit Schäden entstehen. Ihre Haushaftpflicht springt zum Beispiel ein, wenn:

    • … Sie im Winter Ihre Räum- und Streu­pflicht ver­nach­lässigen und ein Fuß­gänger vor Ihrem Haus ausrutscht.
    • … jemand im Treppen­haus Ihrer Immobilie stürzt, weil Sie nicht für aus­reichende Be­leuchtung gesorgt haben.

    Zusätzlich ist Ihre gesetzliche Haft­pflicht als Bauherr bei Umbau­arbeiten mit­versichert. Dazu gehören unter anderem Erweiterungs-, An- und Zusatz­bauten. Und Renovierungs- und Sanierungs­arbeiten – ein­schließ­lich hierbei anfallender Abbruch­arbeiten. Bauen Sie ein neues Haus, greift die Haus­haft­pflicht­versicherung nicht. Dann brauchen Sie eine separate Bauherren-Haftpflicht.

  • Wo gilt der Versicherungsschutz durch meine Haus- und Grundbesitzerhaftpflicht­versicherung?

    In der Haus- und Grundbesitzerhaftpflichtversicherung abgesichert sind Besitz und Vermietung Ihres Hauses in Deutschland.
  • Wer ist in der Haus- und Grundbesitzerhaftpflicht mitversichert?

    Im Allianz Baustein Haus-Haftpflichtschutz sind neben Ihnen als Grund­besitzer auch Per­sonen mitversichert, die Sie im Zusammen­hang mit der ver­sicherten Immobilie beauftragen. Dazu zählen zum Beispiel Haus­meister, Haus­verwaltung oder Winter­dienst.
Service und Kontakt
Haben Sie noch Fragen zur Allianz Haus-Haftpflicht­versicherung?
Ihr Ansprechpartner vor Ort
Melden Sie sich bei dem Allianz Service
Schicken Sie uns Ihre Beratungsanfrage - wir melden uns bei Ihnen.
"Allianz hilft" Forum
Unsere Experten versprechen schnelle Hilfe in unserem Forum.
+
  • Leider ist der Live-Chat momentan nicht verfügbar. Bitte versuchen Sie es zu einem späteren Zeitpunkt erneut.