Die Unterstützung für Ihre professionelle Pflege zu Hause

Pflegesachleistung

1 von 6
Kurz erklärt in 30 Sekunden
Unterstützung durch professionelle Hilfe
  • Für gesetzlich Versicherte gilt: Pflegesachleistungen erhalten Sie, wenn ein ambulanter Pflegedienst Sie zu Hause pflegt. Ihre Pflegekasse bezahlt den Dienst direkt, sodass Sie keine Geldleistung, sondern eine Sachleistung bekommen. Privat Versicherte bekommen die Kosten für den Pflegedienst erstattet.
  • Als Pflegebedürftiger haben Sie ab Pflegegrad 2 Anspruch auf Pflegesachleistungen. Deren Höhe ist dabei abhängig von Ihrem Pflegegrad.
  • Bei Bedarf können Sie Pflegesachleistungen und Pflegegeld kombinieren. Letzteres erhalten Sie, wenn Angehörige Sie pflegen.
2 von 6
Allianz - Icon - Mann mit Pfleger
Pflege im eigenen Heim
Allianz - Icon - Mann mit Pfleger

Falls Sie pflegebedürftig werden und sich für eine Pflege im eigenen Zuhause entscheiden, können Sie einen Pflegedienst mit Ihrer Betreuung als Pflegesachleistung beauftragen. Ihre Pflegekasse übernimmt die Kosten dafür bis zu einer Höchstgrenze: Je höher Ihr Pflegegrad ist, desto mehr Sachleistungen stehen Ihnen zu. Die Pflegekassen zahlen dabei für die Grundpflege sowie für verschiedene Leistungen im hauswirtschaftlichen Bereich. Dazu gehören vor allem:

  • Beratung für Sie und ihre Angehörigen
  • Pflegemaßnahmen, z. B. Unterstützung bei Körperpflege und Ernährung
  • pflegerische Betreuung und Begleitung im Alltag, etwa durch gemeinsame Spaziergänge oder Gedächtnistraining
  • Unterstützung im Haushalt: Kochen, Einkaufen, Putzen etc.
3 von 6
Auf einen Blick
Allianz - Pflegesachleistungen: aelterer Mann und Pfleger

Wann bekommen Sie Pflegesachleistungen?

Generell haben Sie Anspruch auf Pflegesachleistungen, wenn Sie sich für eine Pflege zu Hause entscheiden. Dabei gelten folgende Voraussetzungen für den Erhalt von Pflegesachleistungen:

  • nachweisliche Pflegebedürftigkeit
  • anerkannter Pflegegrad 2 bis 5 (früher Pflegestufe 1 bis 3)
  • häusliche Pflege durch einen professionellen Pflegedienst

Wo beantragen Sie Pflegesachleistungen?

Den Antrag auf Pflegesachleistungen reichen Sie bei Ihrer Pflegeversicherung ein. Diese stellt Ihnen dazu ein entsprechendes Formular zur Verfügung. Legen Sie Ihrem Antrag alle nötigen Informationen bei, wie die Anschrift des ausgewählten Pflegedienstes. In der privaten Pflegeversicherung ist kein vorheriger Antrag erforderlich. Hier erhalten Sie von Ihrem ambulanten Pflegedienst eine Rechnung, die Sie bei Ihrer Pflegeversicherung einreichen.

Wer finanziert die Pflegesachleistung?

Ihre Versorgung übernehmen ambulante Pflegedienste. Diese rechnen die Kosten bei gesetzlich Versicherten direkt mit der Pflegekasse ab. Als privat Versicherter müssen Sie die Kosten zunächst selbst bezahlen, bekommen sie aber von Ihrer Pflegepflicht­versicherung erstattet.  Falls die Aufwendungen den Maximalbetrag übersteigen, der Ihnen bei Ihrem Pflegegrad zusteht, müssen Sie für diese zusätzlichen Kosten selbst aufkommen. Sie können auch frühzeitig eine private Pflegeversicherung abschließen, die diese Leistungen dann für Sie übernimmt.

Wie hoch sind die Pflegesachleistungen je Pflegegrad?

Die Pflegegrade bestimmen die Höhe der Leistungen. Im Pflegegrad 5 haben Sie Anspruch auf die höchsten Leistungen (maximal 1.995 Euro/Monat). Im Pflegegrad 1 gibt es keine ausdrücklichen Pflegesachleistungen; Sie können aber den monatlichen Entlastungsbetrag von 125 Euro für Leistungen eines Pflegedienstes nutzen.

Wischen um mehr anzuzeigen

Pflegegrad
Pflegesachleistung
1 keine Leistung
2 689 €
3 1.298 €
4 1.612 €
5 1.995 €
4 von 6
Gut zu wissen
5 von 6
Allianz - Mann bekommt Essen vom Pflegedienst - Kombination von Sachleistungen und Pflegegeld
Oft gefragt
Allianz - Mann bekommt Essen vom Pflegedienst - Kombination von Sachleistungen und Pflegegeld

Ja, Sie können Pflegesachleistungen und Pflegegeld parallel beziehen. Diese Kombinationsleistung dürfen Sie nutzen, wenn Sie zum Beispiel üblicherweise ein Angehöriger pflegt (und Sie dafür Pflegegeld erhalten) und dieser einmal verhindert ist. Dann kann ein Pflegedienst einspringen. Sie können zudem aber auch standardmäßig einplanen, dass der Pflegedienst Sie tagsüber pflegt und Ihre Angehörigen in der Nacht die Pflege übernehmen. Die Höhe des Pflegegelds verringert sich dabei abhängig von den gezahlten Sachleistungen. Nehmen Sie beispielsweise 70 Prozent der Ihnen zustehenden Sachleistungen in Anspruch, erhalten Sie noch 30 Prozent des Pflegegelds.

Rechenbeispiel

Wenn Sie mit Pflegegrad 3 Sachleistungen in Höhe von 908,60 Euro erhalten – also 70 Prozent von 1.298 Euro – dann stehen Ihnen noch 30 Prozent des Pflegegeldes zu. Dies bedeutet 163,50 Euro von 545 Euro.

Welche Vorteile bietet die Kombinationspflege?

  • individuelle Anpassung an Ihre Pflegebedürfnisse
  • flexible Entlastung pflegender Angehöriger
  • Tages- und Nachtpflege als Sachleistung möglich
  • Ambulante Pflege ist auch bei Urlaub/Krankheit der pflegenden Angehörigen gewährleistet
Der passende Versicherungsschutz
Hohe Planungssicherheit mit der Pflegerenten­versicherung
6 von 6
Unser Service für Sie
Haben Sie noch Fragen zu den Pflege­versicherungen der Allianz?
Die Allianz Agentur in Ihrer Nähe
Allianz Service jetzt kontaktieren
Allianz Hotline
0800 4 730 110
Telefonische Beratung zur Allianz Pflegeversicherung von Mo bis Fr 8-18 Uhr. 
Allianz - Jetzt kontaktieren
Allianz Service
Jetzt kontaktieren
Schreiben Sie uns Ihr Anliegen in unser Kontaktformular - wir kümmern uns darum.
  • Disclaimer

    Die Inhalte dieser Allianz Webseiten werden stets sorgfältig erarbeitet. Dabei wird insbesondere darauf Wert gelegt, zutreffende und aktuelle Informationen bereitzustellen. Gleichwohl können Fehler auftreten. Gewähr für Aktualität, Richtigkeit und Vollständigkeit der Informationen wird nicht übernommen. Zusätzlich wird darauf hingewiesen, dass pauschalierte, vereinfachte Darstellungen im Text enthalten sind.
Wir sind für Sie da!
Hier finden Sie immer die wichtigsten Kontakt-Angebote und nützliche Service-Links.
+
  • Finden Sie einen Ansprechpartner in Ihrer Nähe.

      Warte auf Daten ...  
  • Für Sie erreichbar:
    Mo bis Fr 8:00 - 20:00 Uhr