So finden Sie anhand von Test-Ergebnissen Ihren optimalen Schutz

Berufs­unfähigkeits­versicherungen (BU) im Vergleich

1 von 7
Kurz erklärt in 30 Sekunden
Für Sie zusammengefasst
  • Versicherungen werden regelmäßig durch so genannte Rating-Unternehmen einem Vergleich unterzogen. Dabei werden das Produkt als auch der Anbieter gründlich bewertet.
  • Neben der Stiftung Warentest untersuchen zum Beispiel die Experten von Morgen & Morgen die Tarife in der Versicherungsbranche.
  • Bei diesen Ratings erhält die Allianz regelmäßig Bestnoten im Test und erzielt überdurchschnittliche Werte im Vergleich zu anderen Anbietern.
  • Bei der Auswahl einer Berufsunfähigkeitsversicherung sollten Sie besonders auf Kriterien wie die Leistungsquote, das Verteuerungsrisiko und die Finanzstärke des Versicherers achten.
2 von 7
Vergleichen Sie selbst
Allianz - Stiftung Warentest Testsiegel
2019 hat Stiftung Warentest 59 Berufsunfähigkeitsversicherungen getestet, von denen 35 mit der Note „sehr gut“ abgeschnitten haben. Die Berufsunfähigkeitsversicherung der Allianz erhielt die Note 0,9. Ein sorgfältiger Vergleich lohnt sich also. Nachfolgend erläutern wir Ihnen einige Kriterien, auf die Sie bei einem Berufsunfähigkeitsversicherungs-Vergleich besonders achten sollten.
Allianz - Stiftung Warentest Testsiegel
3 von 7
Berufs­unfähigkeits­versicherungen
  • Stiftung Warentest 2019

    Der Test der Stiftung Warentest 2019

    Angebote im Test: 59

    Gesamtergebnis: 35 Angebote erhielten die Bestnote „sehr gut“ – darunter die Berufsunfähigkeitsversicherung der Allianz. 23 Angebote wurden mit „gut“ bewertet, eins mit „befriedigend“.

    Das wurde getestet: Wie kundenfreundlich sind die Versicherungsbedingungen und die Antragsunterlagen?

    Bewertung: Finanztest hat sich seit Jahren als Tester von Berufsunfähigkeitsversicherungs-Produkten etabliert. Untersucht wurden ausschließlich die Produkte. Dabei gingen die Versicherungs­bedingungen zu 75 % in die Bewertung ein und die Anträge zu 25 %, bei denen zum Beispiel die Gesundheitsprüfung beurteilt wurde. Die Unternehmen wurden jedoch nicht betrachtet – so wird zum Beispiel die Finanzstärke des Anbieters nicht bewertet, die aber für die Beitragsstabilität entscheidend ist.

    Allianz - Testsiegel Berufsunfähigkeitsversicherung

    Das Ergebnis für die Allianz

    Testurteil: 0,9 („sehr gut“) für die selbstständige Berufsunfähigkeitsversicherung Plus. Sie erreicht den zweitbesten Platz von 59 Angeboten.

    Fazit: Stiftung Warentest hat die Berufsunfähigkeitsversicherung der Allianz in der Gesamt-Note als „sehr gut“ bewertet.

    Quelle: Finanztest Heft 07/2019

     

  • Focus Money 2017

    Der Test von Focus Money 2017

    Anbieter im Test: Der gesamte Berufsunfähigkeitsversicherungs-Markt. Veröffentlicht wurden nur die Gesellschaften mit der Gesamtnote „hervorragend“ oder „sehr gut“. Für beide Notenstufen erfolgt die Darstellung in alphabetischer Reihenfolge.  

    Gesamtergebnis: Für fünf Kundengruppen mit jeweils zwei repräsentativen Berufen wurden vom DFSI Teil-Bewertungen in folgenden Bereichen vergeben:

    • Versicherungsbedingungen
    • Prämie
    • Finanzstärke

    Das wurde getestet: Sind die Versicherungsbedingungen verbraucherfreundlich? Wo liegen die Beiträge jetzt und wo könnten sie in ein paar Jahren liegen (Verteuerungsrisiko)?  Ist der Anbieter finanzstark und kann seine finanziellen Verpflichtungen erfüllen?

    Bewertung: Focus Money hat einen umfassenden Test veröffentlicht, in dem teilweise je nach Kundengruppe individuelle Bedingungsmerkmale untersucht wurden.

    Das Ergebnis für die Allianz

    Testurteil: Note „hervorragend“ (Bestbewertung) für die Qualität der Versicherungsbedingungen und Note „sehr gut“ (Bestbewertung) für die Finanzstärke.

    Fazit: Bei vier von fünf Kundengruppen landet die Allianz bei der Gesamtwertung auf einem der ersten beiden Plätze.

    Quelle: Focus Money Heft 36/2017 (Sonderbeilage)

  • Capital 2015

    Der Test von Capital 2015

    Anbieter im Test: Die Rating-Agentur Morgen & Morgen hat 532 Tarife von 73 Anbietern untersucht. Die leistungsstärksten davon – alle mit einem Fünf-Sterne-Rating – gingen in die Untersuchung von „Capital“ ein.

    Gesamtergebnis: Die Tester haben Tarife für Berufseinsteiger und für Berufserfahrene verglichen. Der beste Anbieter bekam die Note 1,6 – der schlechteste eine 3,4.

    Das wurde getestet:

    • Das Preis-Leistungs-Verhältnis der Berufsunfähigkeitsversicherung.
    • Die Kompetenz der Versicherer beim Thema „Berufsunfähigkeit“.
    • Das Verteuerungsrisiko – ob der Beitrag mit der Zeit ansteigen kann
    • Die Leistungsquote – wie viele Leistungsanträge bewilligt und wie viele abgelehnt werden.

    Bewertung: Mit dem Fokus auf die Kennzahlen „Verteuerungsrisiko“ und „Leistungsquote“ werden Qualitätskriterien untersucht, die jeder Kunde bei der Wahl seines BU-Versicherers berücksichtigen sollte.

    Das Ergebnis für die Allianz

    Testurteil:

    • Platz 2 im Preis-Leistungs-Verhältnis für Berufseinsteiger (Note 1,7), Platz 3 für das Angebot an Berufserfahrene (Note 1,7).
    • Platz 2 bei der Leistungsquote
    • Bestbewertung mit fünf Sternen bei der BU-Kompetenz.

    Fazit: Die Berufsunfähigkeitsversicherung der Allianz hat überzeugt. Das Preis-Leistungs-Verhältnis wurde sehr gut bewertet. Die Tester lobten das geringe Verteuerungsrisiko, die exzellente Leistungsquote und die hohe Kompetenz des Anbieters beim Thema „Berufsunfähigkeit“.

    Quelle: Capital Heft 8/2015

  • Euro 2015

    Der Test von Euro 2015

    Anbieter im Test: Die Versicherungs-Ratingagentur Franke und Bornberg hat 42 Versicherungen untersucht. Das Euro-Magazin hat den Test publiziert und um Noten ergänzt.

    Gesamtergebnis: Bewertet wurden die Versicherer mit Noten von „sehr gut“ bis „mangelhaft“. Acht Versicherer wurden „sehr gut“ bewertet, sechs erhielten ein „mangelhaft“.

    Das wurde getestet: In verschiedenen Kundengruppen wurden Leistungsmerkmale von Berufsunfähigkeitsversicherungen bewertet, außerdem die Beiträge sowie das Unternehmensrating der BU-Versicherer.

    Bewertung: Die Untersuchung konzentriert sich bei der Bewertung auf die Versicherungsbedingungen. Die Finanzkraft bemisst sich nach einem Rating. Nicht bewertet wurde die Verbraucherfreundlichkeit der Antragsunterlagen.

    Das Ergebnis für die Allianz

    Testurteil: Note „gut“ in allen untersuchten Kundengruppen.

    Fazit: Die Allianz hat mit der Berufsunfähigkeitsversicherung Plus und der BerufsunfähigkeitsStartPolice in allen Kundengruppen eine gute und verbraucherfreundliche Bewertung von Franke und Bornberg erhalten. 

    Quelle: Euro Magazin Heft 4/2015

4 von 7
Gut zu wissen

Wie findet man die beste Berufsunfähigkeitsversicherung für sich? Sie können Testberichte lesen und so die Angebotsmenge eingrenzen. Prüfen Sie einfach anhand der Testberichte, ob die Versicherungsangebote folgende Merkmale erfüllen:
  • Volle Rente ab 50 % Berufsunfähigkeit.
  • Keine abstrakte Verweisung: Maßgeblich ist der Beruf, den Sie zuletzt ausgeübt haben, auch wenn Sie eine andere Tätigkeit ausüben könnten.
  • Leistungen schon bei längerer Krankschreibung.
  • Keine Wartezeit: Sofortschutz ab dem ersten Beitrag.
  • Verkürzter Prognosezeitraum auf sechs Monate: Sie erhalten Ihre BU-Rente, wenn Sie voraussichtlich mindestens sechs Monate berufsunfähig sind oder bereits sechs Monate berufsunfähig waren.
  • Beitragsbefreiung im Falle der Berufsunfähigkeit.
  • Umfangreiche Erhöhungsoptionen: Sie können Ihre BU-Rente ohne erneute Gesundheitsprüfung erhöhen, etwa bei Heirat, Geburt eines Kindes oder Kauf einer Immobilie.
5 von 7
Tipps für Ihre Versicherungs­auswahl
Wichtiger als Du denkst
6 von 7
Häufige Fragen
  • Worauf muss ich beim Vergleich einer Berufsunfähigkeitsversicherung achten?

    Beim Vergleich achten viele erst einmal auf den Preis. Ein günstiger Beitrag sollte aber nicht das einzige Qualitätskriterium sein.

    Ein kompetenter Berater zeigt auch, wie gut die Versicherungsbedingungen sind, die im Falle einer Berufsunfähigkeit darüber entscheiden, ob und wie lange Ihre Berufsunfähigkeitsrente gezahlt wird. Hier ist ein Vergleich der vielen Anbieter und Tarife ein Muss.

    Bei einem Vergleich sollte aber auch der Anbieter selbst im Fokus stehen:

    • Wie gut ist er wirtschaftlich aufgestellt, um die kalkulierten Beiträge auch wirklich halten zu können?
    • Wie ist im Vergleich zu den Mitbewerbern das Verhalten im Leistungsfall?

    Antworten auf diese Fragen bietet ein Blick auf die Finanzstärke, die Leistungsquote und das Verteuerungsrisiko – mehr dazu in der nächsten FAQ.

  • Was versteht man unter dem Verteuerungsrisiko?

    Das Verteuerungsrisiko ist ein wichtiges Vergleichskriterium, wenn Sie sich für eine Berufsunfähigkeitsversicherung entscheiden. Es gibt die Differenz zwischen dem sogenannten Brutto- und dem Nettobeitrag in Prozent an.

    Unter dem Nettobeitrag ist der tatsächlich zu zahlende Beitrag zu verstehen, der üblicherweise auch bei den Angeboten zur Berufsunfähigkeitsversicherung ausgewiesen wird. Dieser gilt aber nur, solange ein Versicherer die erwarteten Überschüsse wirklich erzielt. Gelingt dies nicht, kann der Nettobeitrag deutlich ansteigen, bis zum sogenannten Bruttobeitrag.

    Das Verteuerungsrisiko beschreibt somit den Spielraum für mögliche Beitragserhöhungen während der Vertragslaufzeit. Deshalb sollten Sie nicht nur auf Ihren aktuell zu zahlenden Beitrag achten, sondern auch darauf, dass das Verteuerungsrisiko möglichst gering ist – so wie bei der Allianz.

    Ein Beispiel: Ihr Nettobeitrag (Zahlbeitrag) liegt aktuell bei 40 Euro, der Bruttobeitrag beträgt 50 Euro. Das heißt: Werden die vom Versicherer erwarteten Überschüsse von 10 Euro nicht erzielt, kann der Beitrag maximal auf bis zu 50 Euro ansteigen. Dieser Spielraum für eine mögliche Beitragserhöhung von 10 Euro entspricht einem Verteuerungsrisiko von 25 %.

  • Auf welche Anpassungsmöglichkeiten sollte ich beim Vergleich achten?

    Wichtig ist vor allem, dass die bei Vertragsschluss vereinbarte Berufsunfähigkeitsrente angepasst werden kann, wenn sich Ihre Lebensumstände ändern. Die Allianz Berufsunfähigkeitsversicherung bietet Ihnen zahlreiche Anpassungsmöglichkeiten:

    Sie können eine Dynamik vereinbaren, so dass die versicherte Rente Jahr für Jahr steigt.

    Sie haben außerdem die Möglichkeit, bei bestimmten Lebensereignissen wie Ihrer Hochzeit, der Geburt eines Kindes oder dem Kauf einer Immobilie die vereinbarte Rente an die neuen Lebensumstände anzupassen – ohne erneute Gesundheitsprüfung. In den ersten fünf Vertragsjahren der Versicherung können Sie die Rente auch ohne einen bestimmten Anlass erhöhen.

  • Ist für den Vergleich der Berufsunfähigkeitsversicherung ein Rating wichtig?

    Auf jeden Fall. Renommierte Gesellschaften wie Morgen & Morgen oder Franke und Bornberg untersuchen regelmäßig die verschiedenen Berufsunfähigkeitsversicherungen sowie deren Anbieter.

    Als Kunde erfahren Sie so,

    • wie verbraucherfreundlich die Versicherungsbedingungen der einzelnen Gesellschaften sind,
    • wie die Versicherer sich bei Antragstellung und im Leistungsfall verhalten,
    • welche Unternehmen sich durch eine hohe Solidität auszeichnen und Ihre Leistungsversprechen zuverlässig einhalten.

    Die Allianz erreicht beim Rating der Agentur Morgen & Morgen in allen Teilbereichen das Top-Rating von 5 Sternen. Und die Ratingagentur Franke und Bornberg zeichnet die Allianz ebenfalls mit der höchsten Bewertung „hervorragend“ (FFF) aus.

  • Einsteigertarife: Wie können junge Menschen sich eine Berufsunfähigkeitsversicherung leisten?

    Berufsunfähigkeit ist keine Frage des Alters: Junge Menschen benötigen ebenso Schutz durch eine geeignete Versicherung wie Ältere, denn auch in jungen Jahren können Unfälle, psychische oder körperliche Erkrankungen zu einer lebenslangen Berufsunfähigkeit führen. Das Budget junger Leute – vor allem in der Ausbildung oder im Studium – ist aber erfahrungsgemäß knapp. Um trotzdem den vollwertigen Schutz einer Berufsunfähigkeitsversicherung zu bekommen, gibt es sogenannte Einsteigertarife, also reduzierte Prämien in den ersten Jahren der Vertragslaufzeit.

    Der Top-Schutz der Allianz wird so Ihrem Budget angepasst – trotzdem bekommen Sie ab dem ersten Tag einen ausgezeichneten Schutz gegen die finanziellen Risiken einer Berufsunfähigkeit.

    Außerdem können Sie mit unseren Starter-Tarifen für Berufseinsteiger Ihre private Altersvorsorge aufbauen. Und das Beste: Im Falle einer Berufsunfähigkeit erhalten Sie nicht nur eine Berufsunfähigkeitsrente, auch die Beiträge für Ihre Altersvorsorge werden von der Allianz weitergezahlt.

  • Was sollte bei der Berufsunfähigkeitsversicherung immer getestet werden?

    Die Basis sollten immer die Versicherungsbedingungen sein. Darüber hinaus gilt bei der Berufsunfähigkeitsversicherung: Versicherungstests sollten immer vier weitere Faktoren berücksichtigen. Das sind:

    • Finanzstärke des Anbieters: Sie entscheidet darüber, ob die Beiträge dauerhaft günstig bleiben.
    • Verteuerungsrisiko: Dieser Wert gibt an, um wie viel Prozent der Beitrag steigen kann, wenn die Überschüsse nicht wie erwartet erwirtschaftet werden.
    • Verhalten im Leistungsfall: Die Leistungsquote gibt an, wie die Versicherung im Fall einer Berufsunfähigkeit tatsächlich reagiert. Die sogenannte Prozessquote gibt Auskunft darüber, wie oft Kunden vor Gericht um Ihre Ansprüche kämpfen müssen.
    • Annahmequote: Sie beziffert, welcher Anteil der Versicherungsanträge tatsächlich angenommen wird.
  • Berufsunfähigkeitsversicherung Test: Kann ich den Ergebnissen vertrauen?

    Hochwertige Tests sagen schon eine Menge aus. Dennoch ist es bei der Berufsunfähigkeitsversicherung sehr wichtig, dass Sie persönlich prüfen: Berücksichtigen die Untersuchungen auch die Punkte, die gerade für Sie zählen? Auch Ihr Beruf kann mitentscheiden, ob Sie bei einer bestimmten Versicherung besonders gut aufgehoben sind. In einem Beratungsgespräch können Sie derartige Fragen gut klären.
  • Ist die Test-Qualität bei einer Berufsunfähigkeitsversicherung ausreichend?

    Grundsätzlich gilt bei der Berufsunfähigkeitsversicherung: Test-Informationen werden in der Regel von einer Rating-Agentur oder einem Analysehaus an die Medien geliefert, die die Ergebnisse dann redaktionell aufbereiten und veröffentlichen. Vor allem Morgen & Morgen sowie Franke und Bornberg – die beiden renommierten Analysehäuser – sind kompetente Partner für die Tests. Sie analysieren und bewerten die Berufsunfähigkeitsversicherungen unabhängig und nach Faktoren wie:

    • Höhe der Beiträge
    • Qualität der Versicherungsbedingungen
    • Finanzstärke der Anbieter
    • Verhalten im Leistungsfall
    • Bedingungen für die Versicherbarkeit
  • Berufsunfähigkeitsversicherung: Ist die Beitragshöhe relevant für das Test-Ergebnis?

    Vorsicht, wenn sich ein Test für die Berufsunfähigkeitsversicherung ausschließlich am Beitrag orientiert. Die Höhe der Beiträge aus Test-Ergebnissen gelten immer nur für das betrachtete Beispiel. Welche Beiträge Sie zahlen, wird individuell aus Ihren persönlichen Daten berechnet, etwa dem Alter, Beruf, Gesundheitszustand, Vertragslaufzeit. Die Höhe des Beitrags sagt auch wenig über die Qualität des Versicherungsschutzes aus, denn oft sind Lockangebote so niedrig, dass die Wahrscheinlichkeit umso höher ist, dass ihr Beitrag schon bald nach Vertragsschluss steigt.
7 von 7
Service und Kontakt
Haben Sie noch Fragen zur Berufs­unfähigkeits­versicherung der Allianz?
Die Allianz Agentur in Ihrer Nähe
Kontaktieren Sie die Allianz Service-Hotline
Allianz Service
Jetzt kontaktieren
Schreiben Sie Ihr Anliegen in unser Kontaktformular - wir kümmern uns darum.
Berechnen Sie Ihren Tarif zur Allianz Versicherung
BU-Rechner
Jetzt berechnen
Berechnen Sie Ihren
individuellen Tarif.