Ihre Versorgung durch Betreuungskräfte aus Osteuropa

Polnische Pflegekräfte: Kosten

1 von 7
Kurz erklärt in 30 Sekunden
Entlastung durch polnische Pflegekräfte
  • Die Bezeichnung „polnische Pflegekräfte“ hat sich als gängiger Sammelbegriff für Betreuungskräfte aus Osteuropa etabliert.
  • Sie können eine osteuropäische Pflegekraft bei sich zu Hause wohnen lassen. Diese unterstützt Sie bei der Grundpflege sowie im Haushalt und sorgt dafür, dass Sie sich nicht einsam fühlen.
  • Wenn die Pflegekraft nicht fachlich ausgebildet ist, dürfen Sie sie nur zur Betreuung beschäftigen. Sie darf keine medizinischen Aufgaben übernehmen. Mit der medizinischen Behandlungspflege müssen Sie dann einen dafür qualifizierten Pflegedienst beauftragen.
  • Die Beschäftigung von osteuropäischen Pflegekräften ist legal. Es gibt zwei Möglichkeiten für eine Anstellung: direkt oder über eine Agentur.
2 von 7
Gut zu wissen
Allianz - Icon: Frau mit Senior
„Polnische Pflegekräfte“ steht in Deutschland umgangssprachlich für eine bestimmte Art der Seniorenbetreuung. Der Begriff umfasst nicht nur Menschen aus Polen, sondern auch aus anderen Ländern Osteuropas wie Litauen, Lettland, Ungarn, Tschechien oder Rumänien. Bei dieser Art der Pflege wohnt die Pflegekraft bei Ihnen daheim. Neben der regelmäßigen Grundpflege hilft sie Ihnen im Haushalt und bei täglichen Erledigungen. Aufgrund der engen Beziehungen zwischen Polen und Deutschland besitzen vor allem polnische Pflegekräfte meist sehr gute Deutschkenntnisse. Sie haben jedoch häufig keine qualifizierte fachliche Ausbildung. In diesem Fall dürfen sie lediglich Aufgaben in der Pflege und im Haushalt übernehmen, nicht aber medizinische Tätigkeiten wie Verbandswechsel oder Medikamentengabe.
Allianz - Icon: Frau mit Senior
3 von 7
Ob im Haushalt oder in der Pflege
4 von 7
Das spricht für polnische Pflegekräfte
Allianz - Polnische Pflegekräfte: Rentner Zuhause
  • Sie können länger zu Hause wohnen bleiben – auch im hohen Alter
  • Rund-um-die-Uhr-Betreuung
  • Entlastung im Haushalt
  • Hilfe und Unterhaltung im Alltag
  • Gemeinsame Aktivitäten
  • Physische und psychische Entlastung für Ihre Angehörigen
  • Mit der richtigen Vermittlung: legale und unkomplizierte Anstellung
  • Bezahlbare Alternative zu einem Pflegedienst
  • Chance auf eine freundliche bis freundschaftliche Beziehung zu Ihrer Betreuungskraft
5 von 7
Das sollten Sie wissen
Allianz - Pflegerin betreut Mann - das kostet es

Es gibt viele Agenturen, die Sie bei der Beschäftigung einer polnischen Pflegekraft unterstützen können. Alternativ können Sie sie auch selbst anstellen. Kosten und Aufwand der beiden Varianten sind durchaus unterschiedlich. Ein Vergleich mehrerer Agenturen lohnt sich in jedem Fall.   

Was verdienen polnische Pflegekräfte?  

Eine polnische Pflegekraft sollte mindestens den deutschen Pflege-Mindestlohn verdienen. Rechnen Sie mit monatlichen  Kosten zwischen 2.500 und 3.000 Euro für eine umfangreiche Betreuung.

Wie setzt sich das Gehalt zusammen?   

Je nachdem, ob Sie polnische Pflegekräfte über eine Agentur oder persönlich beschäftigen, gibt es Unterschiede. Generell zahlen Sie den vereinbarten Lohn, Sozialversicherung und Steuern. Dazu kommen Unfallversicherung, Kost und Logis (insgesamt sind dies meist 400 bis 600 Euro pro Monat). Gegebenenfalls fallen noch Gebühren der Vermittlungs- und Betreuungsagentur an.

Wie können Sie die Pflegekraft finanzieren?     

Die Kosten für polnische Pflegekräfte tragen Sie zunächst selbst. Zusätzlich haben Sie Anspruch auf Pflegegeld oder Verhinderungspflege.

Können Sie die Kosten steuerlich absetzen?    

Wenn Sie eine Pflege- oder Betreuungskraft aus Osteuropa beschäftigen, können Sie die Kosten dafür als haushaltsnahe Dienstleistungen steuerlich absetzen – pro Jahr mehrere Tausend Euro.

Allianz - Pflegerin betreut Mann - das kostet es
Info
Allianz - Info - Recht und Gesetz polnische Pflegekräfte
Inzwischen dürfen Arbeitnehmer aus EU-Ländern in Osteuropa europaweit ohne Arbeitserlaubnis arbeiten. Allerdings müssen Sie in Deutschland das Arbeitnehmer-Entsendegesetz beachten: Der Arbeitgeber muss für die Zeit der Entsendung an den deutschen Arbeitsort die dortigen Rahmenbedingungen gewähren. Dazu zählen beispielsweise die Einhaltung der Arbeitszeiten sowie der Mindestlohn.
Allianz - Info - Recht und Gesetz polnische Pflegekräfte
6 von 7
Diese Beschäftigungsmodelle sollten Sie kennen
Allianz - Polnische Pflegekräfte: Älteres Paar liest

Wenn Sie eine Pflegekraft aus Polen oder anderen Ländern Osteuropas beschäftigen möchten, gibt es zwei legale Beschäftigungsmodelle, das Entsende- und das Arbeitgebermodell:

Entsendungsmodell

Die Pflegekraft können Sie über eine Agentur buchen und bei sich beschäftigen. Es gibt zwei Arten von Agenturen: Die Vermittlungsagentur macht Ihnen Vorschläge für eine passende Betreuungskraft, die Betreuungsagentur kümmert sich um die korrekte Anstellung.

Wie funktioniert das Entsende-Modell ?

Sie müssen in der Regel mit einer deutschen Vermittlungsagentur und einer Betreuungs­agentur im jeweiligen Heimatland der Pflegekraft zusammenarbeiten. Die Vermittlungs­agentur macht Ihnen Personalvorschläge und berät Sie bei allen Fragen. Die Betreuungs­agentur im Ausland ist der weisungsbefugte Arbeitgeber der Pflegekraft und übernimmt auch die Sozialversicherung. Sie schließen mit beiden Agenturen einen Vertrag. Dieses Modell wird häufig genutzt, da es für Sie und Ihre Angehörigen recht unkompliziert ist.

Tipp: Woran erkennen Sie eine seriöse Agentur?

  • kostenlose Beratung
  • Suche nach Betreuungskräften gemeinsam mit Ihnen
  • Zusicherung der Mindestlohnzahlung
  • Kosten der Dienstleistung liegen im Rahmen von 2.500 und 3.000 Euro
  • Mitglied in einem anerkannten Verband, beispielsweise im Verband für häusliche Betreuung und Pflege (VHBP)

Sie können die Pflegekraft auch direkt bei sich anstellen. Allerdings ist das etwas aufwendiger, da Sie den Vertrag mit der Pflegekraft selbst schließen.

Wie funktioniert das Arbeitgebermodell?

Wenn Sie selbst der offizielle Arbeitgeber der Pflegekraft sind, müssen Sie sich auch um die Organisation kümmern. Hierzu gehört zunächst das Suchen der Pflegekraft, dann die Anmeldung bei der Sozialversicherung und die ordnungsgemäße Lohnzahlung. Sie haben also deutlich mehr Aufwand mit dieser Variante. Der Vorteil: Sie können mehr Details selbst steuern, etwa die Höhe des Gehalts. Zudem entfallen Kosten für die Agenturen.

Der passende Versicherungsschutz
Im Pflegefall individuell abgesichert mit der Pflegezusatz­versicherung
7 von 7
Service und Kontakt
Haben Sie noch Fragen zur Pflegezusatz­versicherung?
Die Allianz Agentur in Ihrer Nähe
Kontaktieren Sie die Allianz Service-Hotline
Melden Sie sich bei dem Allianz Service
Zur Beratung
Schreiben Sie Ihr Anliegen in unser Kontaktformular - wir kümmern uns darum.
Berechnen Sie Ihren Tarif zur Allianz Versicherung
Finden Sie den
passenden Tarif
Jetzt berechnen
Berechnen Sie Ihren individuellen Tarif zur Pflegezusatzversicherung.
  • Disclaimer

    Die Inhalte dieser Allianz Webseiten werden stets sorgfältig erarbeitet. Dabei wird insbesondere darauf Wert gelegt, zutreffende und aktuelle Informationen bereitzustellen. Gleichwohl können Fehler auftreten. Gewähr für Aktualität, Richtigkeit und Vollständigkeit der Informationen wird nicht übernommen. Zusätzlich wird darauf hingewiesen, dass pauschalierte, vereinfachte Darstellungen im Text enthalten sind.
Wir sind für Sie da!
Hier finden Sie immer die wichtigsten Kontakt-Angebote und nützliche Service-Links.
+
  • Finden Sie einen Ansprechpartner in Ihrer Nähe.

      Warte auf Daten ...  
  • Für Sie erreichbar:
    Mo bis Fr 8 - 20 Uhr
    Anrufen