Rechte, Fristen & Musterkündigung

Wohngebäudeversicherung kündigen: Darauf sollten Sie achten

1 von 8
Kurz erklärt in 30 Sekunden
Den Schutz für Ihr Wohnhaus richtig beenden
  • Eine ordentliche Kündigung der Gebäudeversicherung ist bis zu drei Monate vor Vertragsende möglich.
  • Kündigen Sie den Vertrag nach Ablauf der vereinbarten Vertragsdauer nicht, verlängert er sich automatisch um ein weiteres Jahr.
  • In Sonderfällen hat der Versicherungsnehmer ein außerordentliches Kündigungsrecht, mit dem er die Wohngebäudeversicherung außerhalb der üblichen Kündigungsfristen beenden kann.
  • Formulieren Sie Ihre Kündigung eindeutig und in schriftlicher Form: „Hiermit kündige ich ordentlich und fristgerecht zum nächstmöglichen Termin“. Die Angabe eines Kündigungsgrunds ist für eine ordentliche Kündigung nicht nötig.
2 von 8
Vertrag fristgerecht beenden
Allianz - Wohngebäudeversicherung Kündigung: Frau mit Handy und Dokumenten am Laptop

Eine ordentliche Kündigung der Gebäudeversicherung muss Ihrem Versicherer spätestens drei Monate vor Vertragsablauf vorliegen. Ansonsten verlängert sich der Vertrag jeweils um ein weiteres Jahr. Bei der Fristwahrung der Kündigung zählt nicht das Absendedatum des Kündigungsschreibens, sondern das Eingangsdatum beim Versicherer. Deshalb wählen Sie am besten den Versand per Einschreiben mit Rückschein, weil hier das Zustelldatum dokumentiert ist. Bei einem normalen Einschreiben oder Fax dient der Sendebericht als fristgerechte Eingangsbestätigung.

Bei einer ordentlichen Kündigung müssen Sie keine Gründe angeben, warum Sie die Wohngebäudeversicherung kündigen. Die Kündigung sollte allerdings schriftlich erfolgen und folgende Angaben enthalten:

  • Name, Adresse und Versicherungsnummer
  • Adresse der Versicherung
  • Betreff: Kündigung der Gebäudeversicherung
  • Klar formulierte Willenserklärung, die Versicherung zum Ablauf des jeweiligen Versicherungszeitraums zu kündigen: „Hiermit kündige ich ordentlich und fristgerecht zum nächstmöglichen Termin, dem TT.MM.JJ“
  • Ihre Unterschrift sowie Ort und Datum

Neben der schriftlichen Kündigung bieten einige Versicherungen auch die Möglichkeit, die Wohngebäudeversicherung online zu beenden. Auch bei der Allianz können Sie Ihre Gebäudeversicherung ganz einfach über ein Online-Formular kündigen.

Wie Sie als Miteigentümer eine Wohngebäudeversicherung kündigen können:

Wenn Sie alleiniger Eigentümer der Immobilie sind, können Sie uneingeschränkt darüber entscheiden, ob und wann Sie Ihre Wohngebäudeversicherung kündigen. Sind Sie nur Miteigentümer, ist in der Regel auch die Zustimmung der übrigen Eigentümer erforderlich. Der Grund dafür ist, dass die Wohngebäudeversicherung gesamtschuldnerisch abgeschlossen wurde und daher nur gemeinsam gekündigt werden kann. Bei Wohnungseigentum wird dafür ein entsprechender Beschluss der Eigentümerversammlung benötigt.

  • Sind Sie mit Ihrem bestehenden Vertrag zur Wohngebäudeversicherung unzufrieden, lässt dieser sich in vielen Fällen durch einen Tarifwechsel auf Ihre Bedürfnisse abstimmen. Informieren Sie sich jetzt gleich online zur Wohngebäudeversicherung der Allianz. Auch Ihre Allianz Agentur vor Ort berät Sie gerne zu einem passenden Schutzpaket für Ihre Immobilie.
3 von 8
Allianz - Wohngebäudeversicherung Kündigung - Illustration: Man mit Megafon und Tips
Gut zu wissen
Allianz - Wohngebäudeversicherung Kündigung - Illustration: Man mit Megafon und Tips

Wann eine Kündigung wirksam wird, hängt vom vertraglich festgelegten Kündigungszeitpunkt ab. In den meisten Fällen handelt es sich um Jahresverträge, die zum Ende des Versicherungsjahres gekündigt werden können. Wenn die im Versicherungsvertrag vereinbarte Laufzeit aber drei Jahre oder länger ist, kann eine ordentliche Kündigung frühestens zum Ende des dritten Versicherungsjahres erfolgen.

Der Vorteil von Dreijahresverträgen ist, dass sie im Vergleich zu einem Jahresvertrag meist günstiger sind. Der Nachteil ist, dass Sie sich als Versicherungsnehmer für mehrere Jahre an die Versicherungsgesellschaft binden und weniger flexibel sind. Erst nach Ablauf der Mindestvertragslaufzeit können Sie regulär kündigen und auf eine günstigere Wohngebäudeversicherung umsteigen.

4 von 8
Sonderkündigungsrecht

Unter besonderen Umständen können Sie Ihre Wohngebäudeversicherung auch vorzeitig kündigen – also unterjährig und ohne bis zum Ende der regulären Vertragslaufzeit warten zu müssen. Eine Sonderkündigung der Gebäudeversicherung ist normalerweise in drei Situationen möglich:

  • Bei einer Beitragserhöhung durch den Versicherer
  • Nach einem Schadensfall 
  • Bei einem Eigentümerwechsel

Beim Sonderkündigungsrecht spielen Vertragslaufzeiten und der Zeitpunkt der Kündigung keine Rolle. Die reguläre Dreimonatsfrist zum Vertragsende müssen Sie also nicht einhalten. 

Wichtig dagegen ist, dass Sie von Ihrem Sonderkündigungsrecht innerhalb eines Monats nach dem jeweiligen Ereignis Gebrauch machen – bei einer Beitragserhöhung innerhalb eines Monats nach der Ankündigung, im Versicherungsfall innerhalb eines Monats nach erfolgter Schadenregulierung.

Für das Kündigungsschreiben der Wohngebäudeversicherung gelten die gleichen Regeln wie bei einer ordentlichen Kündigung (in schriftlicher Form und per Einschreiben mit Rückschein). Allerdings muss aus dem Inhalt eindeutig hervorgehen, dass Sie die Wohngebäudeversicherung außerordentlich kündigen. Dazu gehört in diesem Fall auch die Angabe eines Kündigungsgrundes.

Umfassend informiert zu Rechten und Pflichten
  • Kann ich meine Gebäudeversicherung nach einer Beitragserhöhung kündigen?

    Erhöht Ihr Versicherer den Beitrag Ihrer Wohngebäudeversicherung, ohne Ihnen gleichzeitig bessere Leistungen zu bieten, haben Sie grundsätzlich das Recht auf eine außerordentliche Kündigung. Diese müssen Sie fristgerecht binnen eines Monats einreichen, nachdem Ihnen die Beitragserhöhung mitgeteilt worden ist. Üblicherweise erfolgen Beitragsanpassungen zum Ende eines Versicherungsjahres für das jeweilige Folgejahr. 

    Eine außerordentliche Kündigung im Falle einer Tariferhöhung ist allerdings nur möglich, wenn alle anderen Vertragsbedingungen unverändert bleiben. Ein Sonderkündigungsrecht besteht also nicht, wenn… 

    … gleichzeitig eine Leistungsverbesserung einhergeht.

    … der gleitende Neuwertfaktor erhöht wurde. 

  • Definition: Wohngebäudeversicherung zum gleitenden Neuwert

    Der Versicherungsbeitrag für Ihre Wohngebäudeversicherung wird auf Basis der Gebäudebeschreibung und der Wohnfläche ermittelt. Haben Sie bei Vertragsabschluss eine gleitende Neuwertversicherung vereinbart, besteht für die Wiederherstellung des versicherten Gebäudes Versicherungsschutz ohne Höchstentschädigungsgrenze.  Die Wohngebäudeversicherung passt sich kontinuierlich den sich verändernden Baupreisen an (daher "gleitender" Neuwert) und sichert Sie so vor einer Unterversicherung ab. 
  • Kann ich meine Wohngebäudeversicherung nach einem Schadensfall kündigen?

    Auch im Versicherungsfall haben Sie das Recht auf eine außerordentliche Kündigung. Dabei ist es unerheblich, ob Ihr Versicherer den Schaden reguliert oder nicht. Entscheidend ist vielmehr, dass der Vorgang abgeschlossen ist.

    Auch im Schadensfall beträgt die Kündigungsfrist einen Monat und beginnt, sobald eine Entschädigung auf Ihrem Konto eingegangen ist oder Sie von einer anderweitigen Entscheidung in der Angelegenheit erfahren haben. Dann können Sie die Wohngebäudeversicherung entweder mit sofortiger Wirkung oder spätestens zum Ende des laufenden Versicherungsjahres kündigen. Wenn Sie kündigen, vergessen Sie nicht, die Schadennummer in Ihrem Kündigungsschreiben mit anzugeben.

  • Ich habe mein Haus verkauft. Kann ich meine Wohngebäudeversicherung jetzt einfach kündigen?

    Verkaufen Sie Ihre Immobilie, müssen Sie Ihre Versicherung über den Eigentumswechsel informieren. Dazu teilen Sie dem Unternehmen den Namen und die Anschrift des neuen Besitzers mit. Mit dem Grundbucheintrag geht Ihre Wohngebäudeversicherung dann automatisch auf den Erwerber über. Eine Kündigung der Gebäudeversicherung durch Sie als Veräußerer ist nicht erforderlich – und auch nicht möglich, da Sie nicht mehr der Versicherungsnehmer sind. 
  • Übernehme ich nach einem Hauskauf automatisch die Wohngebäudeversicherung des Verkäufers?

    Erwerben Sie eine Immobilie, geht die vom Vorbesitzer abgeschlossene Wohngebäudeversicherung automatisch auf Sie über. Diese Regelung gewährleistet, dass der Versicherungsschutz bei einem Hausverkauf auch in der Übergangsphase bestehen bleibt.

    Möchten Sie die Gebäudeversicherung des Vorbesitzers nicht fortführen, ist eine Kündigung unproblematisch, da bei einem Eigentümerwechsel ebenfalls ein Sonderkündigungsrecht besteht. Sobald Sie das Eigentum am Haus rechtskräftig erlangt haben, können Sie die Wohngebäudeversicherung binnen eines Monats außerordentlich kündigen. Der maßgebliche Zeitpunkt für die Eigentumsübertragung ist das Datum des Grundbucheintrags.

  • Der Eigentümerwechsel erfolgt erst mit Änderung des Grundbucheintrags

    Die Umschreibung des Grundbucheintrags nimmt allerdings einige Zeit in Anspruch und erfolgt oft erst lange nachdem ein notariell beglaubigter Kaufvertrag vorliegt. Der Kaufvertrag allein reicht aber noch nicht aus, damit das Eigentum am Haus übergeht. Auch durch die Vormerkung des Käufers im Grundbuch, die sogenannte Auflassung, erfolgt noch kein rechtskräftiger Eigentümerwechsel.
  • Kann ich die Prämie für die Wohngebäudeversicherung nach einem Eigentümerwechsel anteilig vom Versicherer zurückverlangen?

    Obwohl die Wohngebäudeversicherung bei einem Hausverkauf auf den Erwerber übergeht, haften Veräußerer und Erwerber während der laufenden Versicherungsperiode gesamtschuldnerisch für die Versicherungsprämie. Das gilt auch dann, wenn im Kaufvertrag die Übernahme der Prämien durch den Käufer vereinbart wird. Zahlt er nicht, muss der Verkäufer einspringen.

    Nimmt der Erwerber sein Sonderkündigungsrecht in Anspruch und kündigt den bestehenden Versicherungsvertrag innerhalb eines Monats nach Grundbucheintragung, steht dem Versicherer nur der anteilige Beitrag zu. Hat der Veräußerer die Prämie bereits am Jahresanfang entrichtet, kann er den zu viel entrichteten Beitrag vom Versicherer zurückverlangen.

    Tipp: Klare Verhältnisse beim Haus(ver-)kauf sind wichtig. Deswegen sollten Sie die Modalitäten zur Beitragszahlung immer mit dem Käufer besprechen und auch beim Notar festhalten.

  • Was passiert mit der Wohngebäudeversicherung bei einem Eigentümerwechsel durch Zwangsvollstreckung?

    Wechselt ein Wohngebäude nach einer Zwangsvollstreckung den Besitzer, gelten weitgehend dieselben Regeln wie bei einer Veräußerung durch Verkauf. Der Erwerber kann die Wohngebäudeversicherung innerhalb eines Monats außerordentlich kündigen. Der Stichtag für den Eigentümerwechsel ist jedoch nicht die Umschreibung des Grundbucheintrags, sondern bereits der Zuschlag bei der Versteigerung.    
  • Kann ich als Erbe einer Immobilie den laufenden Versicherungsvertrag außerordentlich kündigen?

    Stirbt der Eigentümer einer Immobilie, geht sie nach §§ 1922, 1967 BGB automatisch auf den oder die gesetzlichen Erben über. Der Erbe beziehungsweise die Erbengemeinschaft der versicherten Immobilie erbt aber nicht nur die Immobilie, sondern auch die bestehende Wohngebäudeversicherung. Anders als ein Käufer kann der Erbe den Vertrag aber nicht außerordentlich kündigen, sondern muss alle damit verbundenen Rechte und Pflichten weiterführen. Erst zum Ablauf der vereinbarten Vertragsdauer kann der Erbe – unter Einhaltung der Kündigungsfrist von drei Monaten – die Wohngebäudeversicherung ordentlich kündigen.
Allianz - Wohngebäudeversicherung Kündigung - Illustration: Mann mit Fragezeichen Sprechblase
Gut zu wissen
Allianz - Wohngebäudeversicherung Kündigung - Illustration: Mann mit Fragezeichen Sprechblase

In der Regel können Sie frei entscheiden, ob und wann Sie Ihre Wohngebäudeversicherung kündigen. Eine Einschränkung gibt es jedoch bei Immobilien, die mit einer Hypothek belastet sind. In diesem Fall ist die Zustimmung des Kreditinstituts erforderlich, damit die Kündigung des Versicherungsvertrages wirksam wird.

Kündigen Sie die Gebäudeversicherung, um zu einer Versicherungsgesellschaft mit attraktiveren Konditionen zu wechseln, wird die Bank in der Regel einverstanden sein. Sie wird ihre Zustimmung allerdings verweigern, wenn sich der Versicherungsschutz durch die Kündigung verschlechtert oder ganz entfällt. Das nämlich beeinträchtigt die Werthaltigkeit der Sicherheit für die Bank.

5 von 8

Ebenso wie der Versicherungsnehmer kann auch das Versicherungsunternehmen die Wohngebäudeversicherung ordentlich und außerordentlich kündigen. Mit einer Frist von drei Monaten zum Ablauf des laufenden Versicherungsjahres hat also auch der Versicherer die Möglichkeit, eine bestehende Police ohne weitere Angabe von Gründen zu beenden (ordentliche Kündigung).

 

Wann hat die Wohngebäudeversicherung das Recht, den Vertrag außerordentlich zu kündigen?

Neben ihrem regulären Kündigungsrecht hat die Versicherung ebenfalls ein Sonderkündigungsrecht und kann Ihre Wohngebäudeversicherung mit einer Frist von einem Monat außerordentlich kündigen. In der Regel ist dies in folgenden Fällen möglich

  • nach einem Versicherungsfall, etwa nach einem Schaden durch Brand oder Blitzschlag
  • nach einem Eigentümerwechsel
  • bei gravierenden Vertragsverletzungen seitens des Versicherungsnehmers, zum Beispiel wenn dieser seine vorvertragliche Anzeigepflicht bei Vorschäden verletzt oder Sicherheitsvorschriften am Gebäude nicht einhält

Darf eine Versicherung wegen Schadenhäufigkeit kündigen? 

Dass nicht nur der Kunde, sondern auch das Versicherungsunternehmen nach einem Versicherungsfall kündigen darf, ist klar in den allgemeinen Versicherungsbedingungen verankert. Nach wie vielen Versicherungsfällen der Versicherer von seinem Kündigungsrecht Gebrauch macht, liegt in seinem eigenen Ermessen. 

 Extremwetter in Deutschland

Schwere Stürme, große Hitze, starke lokale Überschwemmungen – 2018 ist Sinnbild für Extremwetter in Deutschland. Laut Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft (GDV) zahlten Versicherer 2018 für Schäden durch Stürme, Starkregen und Hagel insgesamt 2,7 Milliarden Euro. Allein Orkantief „Friederike“ im Januar 2018 verursachte Sachschäden in Höhe von rund 900 Millionen Euro. Nur die Stürme „Jeanett“ (2002) und „Kyrill“ (2007) waren seit 2000 noch stärker als „Friederike“. Damit zählt 2018 zu den schwersten Sturmjahren der letzten beiden Jahrzehnte.

Die hohen Auszahlungen der Versicherungsgesellschaften führen zu einem Anstieg der Schadensquote. Je höher diese ist, desto weniger kostendeckend ist die jeweilige Wohngebäudeversicherung für den Versicherer. Beitragsanpassungen oder Kündigungen der laufenden Versicherungsverträge können die Folge sein.

Allianz - Wohngebäudeversicherung Kündigung - Infografik: Stürme und Sachschädenhöhe der letzten 20 Jahre
Allianz - Wohngebäudeversicherung Kündigung - Illustration: Frau hält einen Info Zettel hoch
Gut zu wissen
Allianz - Wohngebäudeversicherung Kündigung - Illustration: Frau hält einen Info Zettel hoch
Hochwasser und Starkregen führen in Deutschland seit einigen Jahren zu steigenden Schadenssummen. Ein erweiterter Elementarschadenschutz ist daher sinnvoll. Als Zusatzbaustein zur Wohngebäudeversicherung sichert die Elementarversicherung der Allianz unter anderem gegen Schäden durch Erdbeben, Überschwemmungen, Starkregen und Schneelawinen ab.     
6 von 8
Wichtige Versicherungsleistungen

Grundsätzlich sollten Sie Ihre bestehende Wohngebäudeversicherung nur kündigen, wenn Sie bereits eine neue Police besitzen. So gewährleisten Sie einen durchgehenden Versicherungsschutz für Ihre Immobilie. Eine Versicherungslücke kann im Extremfall ein enormes finanzielles Risiko bedeuten – selbst wenn der Zeitraum nur sehr kurz ist.

Bevor Sie sich für einen neuen Versicherer entscheiden, sollten Sie die Konditionen unterschiedlicher Anbieter genau vergleichen und darauf achten, dass Ihre neue Wohngebäudeversicherung nicht nur Standardleistungen wie Schutz bei Feuer, Hagel oder Leitungswasser umfasst. Auch Folgekosten, sogenannte Sekundärschäden, die durch Aufräumarbeiten, Hotelübernachtungen oder den Austausch von kontaminiertem Erdreich entstehen, sollten abgesichert sein.

Allianz - Wohngebäudeversicherung Kündigung: Paar über 50 sitzt mit Laptop in der Küche

Bei einer guten Gebäudeversicherung sollten folgende Schäden mitversichert sein:

  • Wiederherstellungskosten (inklusive Architektenkosten)
  • Reparaturkosten
  • Wiederbeschaffungskosten
  • Aufräum- und Abbruchkosten
  • Mietausfälle (sofern Mieteinnahmen vorhanden)
  • Mehrkosten durch Behördenauflagen
  • Folgekosten von Überspannungsschäden
  • Dekontaminationskosten (zum Beispiel für die Säuberung von verschmutztem Erdreich)
  • Hotelkosten
  • Extremwetterschutz gegen weitere Naturgefahren (Elementarversicherung)
Allianz - Wohngebäudeversicherung Kündigung: Paar über 50 sitzt mit Laptop in der Küche
7 von 8
Allianz - Wohngebäudeversicherung Kündigung - Illustration: Zufriedene Frau mit Stift und Zettel vorm Laptop
Kündigungsvorlage downloaden
Allianz - Wohngebäudeversicherung Kündigung - Illustration: Zufriedene Frau mit Stift und Zettel vorm Laptop
Kündigen leicht gemacht: Mit dieser Vorlage können Sie Ihre bestehende Wohngebäudeversicherung ganz einfach ordentlich und fristgerecht kündigen.
Die passende Versicherung
8 von 8
Service und Kontakt
Die Allianz Agentur in Ihrer Nähe
Allianz Service-Hotline
"Allianz hilft" Forum
Frage stellen
Unsere Experten versprechen schnelle Hilfe in unserem Forum.
Allianz Forum hilft
Allianz Service
Jetzt kontaktieren
Schreiben Sie Ihr Anliegen in unser Kontaktformular - wir kümmern uns darum.
Wir sind für Sie da!
Hier finden Sie immer die wichtigsten Kontakt-Angebote und nützliche Service-Links.
+
  • Finden Sie einen Ansprechpartner in Ihrer Nähe.

      Warte auf Daten ...