Wärmepumpe versichern: Installateur misst an Wärmepumpe im Garten
Was bei Schäden an der Heizung übernommen wird

Wärme­pumpe versichern: So ist Ihre Heizungs­anlage geschützt

Wärmepumpen sind besonders schadens­gefährdet. Denn sie stehen häufig im Freien und nicht inner­halb eines Gebäudes. Da die Anschaffungs­kosten hoch sind, ist eine Versicherung besonders wichtig. Schäden an der Wärme­pumpe selbst, zum Beispiel durch Leitungs­wasser, Feuer, Sturm oder Hagel, über­nimmt in der Regel die Wohngebäude­versicherung. Verursacht eine Wärmepumpe Schäden bei anderen Personen, deren Eigen­tum oder der Umwelt, haftet die private Haft­pflicht.
Absicherung
Normalerweise sind Wärmepumpen als Teil eines Gebäudes in der Wohngebäudeversicherung gegen Gefahren wie Feuer, Leitungswasser, Blitz, Sturm und Hagel abgesichert.

Bei Neubauten oder im Rahmen einer energetischen Sanierung werden immer häufiger Wärme­pumpen verbaut. Diese fest­verbauten Anlagen sind Teil des Gebäudes und daher über die Gebäude­versicherung abgesichert. Die Hausratversicherung leistet nicht für Wärmepumpen.

Bei Versicherung einer Wärme­pumpe ist es in der Regel egal, ob es sich um eine Luft- oder Geothermie-Wärme­pumpe handelt. Wichtiger ist der Standort der Wärmepumpenanlage. Ist die Wärme­pumpe fest im Gebäude verbaut, gilt sie als Teil des Gebäudes und ist gegen alle vereinbarten Gefahren automatisch versichert. Wärme­pumpen im Garten müssen meist separat in den Vertrag aufgenommen werden. Diese sollten Sie zusätzlich gegen Beschädigung durch Dritte, Elementar­schäden und Diebstahl absichern. Auch die zur Anlage gehörenden Elemente wie Armaturen, Ein­richtungen und Rohr­leitungen unter und über Erd­niveau sollten in der Versicherung der Wärme­pumpe enthalten sein.

Der Versicherungsschutz gilt so lange, bis Sie Ihre Wohn­gebäude­versicherung kündigen. Der Versicherungs­schutz ist nicht mit Garantie oder Gewähr­leistung von Herstellern und Händlern zu verwechseln. Diese gilt meist nur wenige Jahre und greift bei technischen Mängeln oder Fehlern.

Wichtig: Informieren Sie Ihren Wohngebäudeversicherer, sobald Sie sich eine Wärmepumpe angeschafft haben, um diese auch in den Schutz miteinzuschließen.

agent-img
Haben Sie eine Frage dazu, wie man Wärmepumpen versichert? Kontaktieren Sie uns direkt!

Wir freuen uns, Ihnen weiterhelfen zu können, %agencyName%

Wärme­pumpe versichern
Bei der Allianz Wohngebäude­versicherung sind Wärme­pumpen einer Heizungsanlage in allen Produkt­linien gegen die vereinbarten Gefahren mitversichert. Egal, ob es sich um eine Geothermie- oder Luft­wärme­pumpe handelt.
  • Welche Schäden an der Wärmepumpe deckt die Wohngebäudeversicherung ab?

    • Sturm
    • Hagel
    • Leitungswasser und Frost
    • Blitzeinschlag
    • Feuer
    • Mutwillige Beschädigung durch Dritte (ab Linie Smart)
    • Diebstahl (ab Linie Smart)

    Mit dem Baustein Extremwetterschutz können Sie Ihre Wärme­pumpe auch vor Elementar­schäden (z. B. durch Über­schwemmung) schützen.

  • Welche Schäden an der Wärmepumpe sind in der Wohngebäudeversicherung nicht abgedeckt?

    • Verschleiß
    • Vorsätzliche Beschädigung durch den Versicherungsnehmer oder Versicherungsnehmerin
    • Schäden an Dritten
    • Umweltschäden
Berechnen Sie hier Ihre individuelle Wohn­gebäude­versicherung.
Sie wünschen eine Beratung? Wir helfen Ihnen gerne persönlich weiter.
Lesen Sie mehr zu den Leistungen der Allianz Gebäude­versicherung.
Allianz Expertin Stefanie Nigg

"Nein, der Diebstahl muss nicht extra eingeschlossen werden. Wie beim Autokauf zum Beispiel auch, gibt es bei uns verschiedene Produktlinien, die sich durch Leistungen unterscheiden. Hier sind das: Basis, Smart, Komfort und Premium. Nur in der Basis-Linie ist der Diebstahl einer Wärmepumpe nicht versichert. Ab der Produktlinie Smart ist der Diebstahl von Wärmepumpen als Bestandteil der Heizungsanlage bis 5.000 Euro, in der Komfort-Linie bis 25.000 Euro und in der Premium-Linie ohne Entschädigungsgrenze versichert, egal wo auf dem Grundstück die Pumpe aufgestellt ist und auch egal, um welche Art von Wärmepumpe es sich handelt.

Wichtig: Die einzige Voraussetzung für den Versicherungsschutz ist, dass die Pumpe zum Zeitpunkt des Diebstahls, beziehungsweise der Beschädigung installiert sein muss. Wenn sie noch nicht montiert ist und auf dem Grundstück herumsteht, ist die Wärmepumpe gegen keine Gefahren und Schäden versichert."

Stefanie Nigg, Unternehmenskommunikation Allianz Versicherungs-AG

Rasanter Anstieg
Der Absatz von Luft-Wasser Wärmepumpen in Deutschland betrug im Jahr 2022 rund 205.000 Stück. Eine deutliche Zunahme im Vergleich zum Vorjahr und eine Zunahme von fast 427 Prozent im Vergleich zum Jahr 2013. Hinsichtlich der installierten Wärmekapazität von Luft-Wasser Wärmepumpen belegt Deutschland im europäischen Vergleich den fünften Platz, hinter Italien, Frankreich, Spanien und Portugal.
Absatz von Luft-Wasser Wärmepumpen in Deutschland
Schadens­ersatz 
Besitzer:innen einer Wärmepumpe haften für alle Schäden, die durch die Wärme­pumpe oder deren einzelne Bestand­teile entstehen.

Entsteht aufgrund eines Lecks in der Wärmepumpe ein Umwelt­schaden, sind Sie als Besitzer:in haftbar. Wärme­pumpen benötigen Flüssigkeiten, um die Wärme in das Haus zu transportieren. Durch Mängel oder Umwelt­einflüsse kann es passieren, dass ein Leck entsteht und der Wärme- oder Kälte­mittel­träger austritt. Gelangt diese Substanz ins Grund­wasser oder in die Umwelt, kann ein Schaden entstehen.

Für die Kosten der Schadens­beseitigung, kommen der Besitzer oder die Besitzerin der Heizungs­anlage auf. Es besteht in der Regel Versicherungsschutz über die Privat-Haftpflicht. Die Wohngebäudeversicherung übernimmt diesen Schaden nicht.

Auch wenn der Besitz anderer Personen durch Ihre Wärmepumpe beschädigt wird, etwa weil bei Sturm eine Abdeckung gegen das Nachbarauto fliegt, ist der Schaden grundsätzlich über Ihre private Haftpflichtversicherung abgesichert.

Allianz Beratung - Finden Sie Ihren persönlichen Ansprechpartner
Allianz Wohngebäudeversicherung
Sie wünschen eine persönliche Beratung?
Sie interessieren sich für eine Allianz Wohngebäudeversicherung? Dann schreiben Sie uns. Ein Ansprechpartner / eine Ansprechpartnerin der Allianz wird sich umgehend bei Ihnen melden.
Gut zu wissen: Schaden­fall
Fällt ihre Wärmepumpe aus, sollten Sie zeitnah einen zertifizierten Handwerksbetrieb rufen und die Anlage von Fachleuten in Augenschein nehmen lassen. Der oder die Handwerker:in kann die Ursache des Schadens herausfinden und die Wärmepumpe reparieren.
Wurde die Wärmepumpe bei einem Sturm oder durch andere Elementar­einflüsse beschädigt, melden Sie den Schaden Ihrer Wohn­gebäude­versicherung. Ist ein technisches Problem oder Ver­schleiß Grund für den Ausfall der Heizungs­anlage, wenden Sie sich an den Hersteller sowie Händler Ihrer Wärme­pumpe. Eventuell haben Sie Anspruch auf Garantie.
Melden Sie der Allianz online den Versicherungsschaden an Ihrer Wärmepumpe. 
Rufen Sie uns kostenlos unter 0800 - 11 22 33 44 an und melden Sie Ihren Versicherungsschaden telefonisch.
Service und Kontakt
Haben Sie noch Fragen zu den Allianz Versicherungen?
Melden Sie sich bei dem Allianz Service
Schicken Sie uns Ihre Beratungsanfrage - wir melden uns bei Ihnen.
Finden Sie den
passenden Tarif
Berechnen Sie Ihren individuellen Tarif zur Wohngebäudeversicherung.
  • Leider ist der Live-Chat momentan nicht verfügbar. Bitte versuchen Sie es zu einem späteren Zeitpunkt erneut.