Familie mit drei kleinen Kindern spielt am Strand
Urlaub in der Coronazeit

Scheidungskinder: Reise bedarf Zustimmung des Ex-Partners 

(13.08.2020) In Scheidungsfamilien gestaltet sich die Urlaubsplanung nicht immer einfach. Grundsätzlich kann der betreuende Elternteil selbst entscheiden, wann und wohin verreist werden soll. Nur eine Einschränkung gibt es: Die Reise darf weder Nachteile noch Gefahren für das Kind bergen. Doch wie steht es in Zeiten der Corona-Pandemie um den Familienurlaub?

Eine Mutter hatte für sich und die beiden Kinder eine Reise nach Mallorca gebucht. In den Sommerferien sollte es in Richtung Sonne gehen, doch der getrenntlebende Vater legte ein Veto ein. Das Coronavirus breite sich weiterhin aus, weshalb eine Flugreise zu riskant sei, so der Familienvater.

Gericht: Flugreise während Corona ist keine alltägliche Angelegenheit

Das Oberlandesgericht Braunschweig stellte sich auf die Seite des Vaters und stimmte zu, dass eine Flugreise aktuell keine Angelegenheit des täglichen Lebens darstelle. Selbst wenn keine offizielle Reisewarnung für das Urlaubsland vorliege, müsse mit Einschränkungen gerechnet werden. Die Richter gaben zu bedenken, dass die Grenzen jederzeit wieder geschlossen werden könnten und längere Quarantänen sowie ein Stranden am Urlaubsort nicht unwahrscheinlich seien. Neben der eigentlichen Gefahr einer Ansteckung könnten all diese Unsicherheiten das seelische Wohlbefinden des Kindes negativ beeinflussen. 

Getrenntlebende Eltern müssen gemeinsam entscheiden

Das Gericht entschied schließlich, dass getrenntlebende Eltern aktuell gemeinsam über die Urlaubsplanung entscheiden müssten. Wer sich partout nicht einigen kann, dem bleibt der Gang vor Gericht aktuell nicht erspart. Auf Antrag kann das zuständige Familiengericht einem Elternteil die Entscheidungsbefugnis übertragen. Hierbei wird immer im Einzelfall entschieden, wobei stets das Kindeswohl im Mittelpunkt steht. 

Sind Sie in einer ähnlichen Situation, empfiehlt es sich, die Urlaubsplanung gemeinsam zu besprechen und auch das Kind mit einzubeziehen. Mit etwas Glück finden Sie einen Kompromiss und können so ganz ohne Familienstreit und Corona zum Trotz einen erholsamen Urlaub verbringen.

Das könnte Sie auch interessieren:

Die passende Versicherung
Optimal abgesichert mit der Allianz Rechtsschutz­versicherung
Service und Kontakt
Haben Sie Fragen zur Rechtsschutz­versicherung?
Die Allianz Agentur in Ihrer Nähe
Allianz Service jetzt kontaktieren
Service
Jetzt kontaktieren
Schreiben Sie uns Ihr Anliegen.
Berechnen Sie Ihren Tarif zur Allianz Versicherung
Online-Rechner
Jetzt berechnen
Berechnen Sie Ihren Rechtsschutz-Tarif.
Sie benötigen Hilfe?

Hier finden Sie:

  • wichtige Kontakt-Angebote
  • nützliche Service-Links
  • auf Sie persönlich zugeschnitten
Jetzt ausprobieren
+
  • Ansprechpartner vor Ort
  • Hotline