Agentur suchen

Finden Sie eine Agentur in Ihrer Nähe

Wenn der Sturm kommt…

Wenn Andere Schaden nehmen…

Allianz - Sturm, Schäden, Tornados: Bedrohlicher Tornado rast aus dem Hintergrund auf grünes Feld zu

Tornados – gibt’s doch nur in den USA. Das war zumindest lange Zeit die landläufige Meinung. Doch die zerstörerischen Windhosen, die in den vergangenen Jahren in weiten Landstrichen Deutschlands wüteten, dürften diese Illusion nun endgültig weggefegt haben. Hamburg und Viersen in Nordrhein-Westfalen sind die jüngsten Zeitzeugen, dass sich Tornados längst nicht mehr auf den amerikanischen Kontinent beschränken. Denn in diesen deutschen Städten  forderten die heftigen Wirbelstürme in den Jahren 2016 und 2018 viele Verletzte und rissen Schneisen der Verwüstung.

Viele Menschen sind nun alarmiert: Was ist, wenn der Sturm auch einmal zu mir kommt? Was muss ich dann tun? Welche Versicherung zahlt die Schäden? Wir geben einen Überblick:

Löcher im Dach, beschädigter Schornstein, heruntergerissene Markise

Für Schäden am Gebäude kommt die Wohngebäudeversicherung auf. Dafür muss der Sturm aber eine Geschwindigkeit von mindestens 62 km/h gehabt haben – das entspricht Windstärke 8. Wichtig: Das Risiko Sturm/Hagel muss in der jeweiligen Police mitversichert sein.

Beschädigtes Mobiliar

Reißt der Sturm beispielsweise ein Loch ins Dach, es regnet hinein und Möbel nehmen Schaden, zahlt die Hausratversicherung. Gut zu wissen: Sie übernimmt die Wiederbeschaffung der Einrichtung sogar zum Neuwert.

Das Auto – automatisch versichert?

Oft sind auch parkende oder fahrende Autos von Sturmschäden betroffen. Beulen und Kratzer von herunter fallenden Ästen oder anderen Gegenständen oder großen Hagelkörnern sollten Sie bei der Kfz-Teilkaskoversicherung melden. Es kann jedoch sein, dass diese nicht alles übernimmt: Bei einem vereinbarten Selbstbehalt müssen auch Sie Ihr Portemonnaie zücken.

Wenn Andere Schaden nehmen…

Der Sturm hält sich nicht an Grundstücksgrenzen. Wenn umfallende Bäume aus Ihrem Garten oder Baustoffe Ihres Hauses wie Dachschindeln beim Nachbarn Schaden anrichten oder Passanten verletzen, müssen oft Sie – beziehungsweise Ihre Versicherung – dafür aufkommen. Bei eigenen und selbstbewohnten Wohnungen oder Häusern übernimmt das die Privat-Haftpflicht. Wenn Sie eine Immobilie vermieten oder jemandem überlassen haben, springt die Haushaftpflicht ein.

Das sollten Sie außerdem beachten

Bei einem Sturm sollten Sie immer versuchen, den Schaden so gering wie möglich zu halten. Prüfen Sie Ihr Haus und handeln sofort – zum Beispiel, wenn ein Fenster kaputt gegangen ist. Decken Sie das Loch ab, damit nicht noch mehr Wasser ins Haus gelangt. Melden Sie den Schaden unverzüglich Ihrer Versicherung. Allianz-Kunden sollten die Notrufnummer 00800 11 22 33 44 im Handy gespeichert haben und im Notfall gleich anrufen. Folgende Daten sollten Sie, wenn möglich, mitteilen oder Ihrer Versicherung zusenden:

  • Versicherungsnummer
  • Übersicht über Art und Umfang der Schäden
  • erste Schätzung zur Schadenhöhe
  • gegebenenfalls Fotos, die den Schaden dokumentieren
  • Telefonnummer für Rückfragen und Terminvereinbarungen

Auf unserer Website allianzdeutschland.de haben wir den Tornados eine Artikelserien gewidmet, in der Sie noch viele weitere nützliche Informationen finden:

Weitere Themen

Allianz - Meine Allianz

Meine Allianz

Sind Sie schon angemeldet? Auf Meine Allianz können Sie alle Ihre Verträge einfach & bequem verwalten.

Allianz - Allianz hilft Forum

„Allianz hilft“ Forum

Kundenservice in max. 30 Minuten

Allianz - Rechtsschutzversicherung

Auf der sicheren Seite

Damit Sie Ihr gutes Recht bekommen

Mehr zu Sicherheit lesen oder Angebot zur Hausratversicherung berechnen: