Warnung: Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte wechseln Sie zu einem moderneren Browser wie Chrome, Firefox oder Microsoft Edge.

  • Fragen zum Thema Rente sind durch die Komplexität des Themas nicht pauschal zu beantworten und sollten immer individuell betrachtet werden.
  • Rentenberater helfen Ihnen bei allen Anliegen zu Ihrer Rente. Darunter fällt neben Ihrer persönlichen Altersvorsorge und dem Schließen einer Rentenlücke auch das Ausfüllen von Anträgen.
  • Sie haben bei einer Rentenberatung die Wahl zwischen einer kostenlosen Dienstleistung durch Versichertenberater der Deutschen Rentenversicherung in Ihrer Stadt und einem unabhängigen Rentenberater.
  • Wann Versicherte einen Beratungstermin in Anspruch nehmen sollten, hängt immer von ihrem Anliegen ab. Grundsätzlich gilt jedoch: Je früher, desto besser.
1 von 4
Erklärung
Mit einer Rentenberatung erhalten Sie kompetente Unterstützung bei Fragen zu Ihrer Rente, dem Rentenantrag oder zur Altersvorsorge. Lesen Sie hier, wann Sie eine Beratung in Anspruch nehmen sollten, bei welchen Themen sie Sinn macht und wo Sie den für Sie passenden Service finden.
Ein Rentnerehepaar sitz mit einer Beraterin am Tisch und sieht Papiere an
 
Der Rentenanspruch ist bei jedem Versicherten individuell. Dabei kommt es unter anderem auf den Versicherungsverlauf, das Rentenalter, verschiedene Rentenarten und viele weitere Faktoren an. Beziehen Sie beispielsweise eine Erwerbsminderungsrente, sind für die Berechnung der Rentenhöhe andere Faktoren notwendig als bei der klassischen Altersrente. Um diese Fragestellungen nicht allein klären zu müssen, können Sie eine Rentenberatung in Anspruch nehmen. In der jeweiligen Beratungsstelle geben Ihnen Rentenexperten Auskunft zu allen rentenrelevanten Themen. Dazu zählen beispielsweise die Durchsicht Ihres Rentenkontos, das Ausfüllen eines Rentenantrags oder die Besprechung von Möglichkeiten zur Inanspruchnahme staatlicher Förderung. Beachten Sie jedoch, dass Sie bei der Beratung zur Rente keine konkreten Empfehlungen zu bestimmten Finanzanlagen erhalten. Möchten Sie wissen, ob Ihr Geld für Ihre Altersversorgung ausreicht, sollten Sie stattdessen einen Finanzexperten kontaktieren. Dieser entwickelt gemeinsam mit Ihnen eine sorgfältige Ruhestandsplanung und sucht nach für Sie passenden Lösungen zur Altersvorsorge. 
Insbesondere bei Fragen zur Rente  und Altersvorsorge kann eine Rentenberatung sinnvoll sein. Diese wird Ihnen von der Deutschen Rentenversicherung kostenlos zur Verfügung gestellt. Die Mitarbeiter informieren Sie im Rahmen der Rentenberatung ausführlich über die gesetzliche Rente. In vielen deutschen Städten gibt es dafür Beratungsstellen, bei welchen eine Terminvereinbarung mit einem ehrenamtlichen Versichertenberater möglich ist. Alternativ können Sie sich bei Rentenfragen auch an einen unabhängigen Rentenberater wenden. Diese Beratung ist allerdings mit Kosten verbunden.
2 von 4
Wann zur Renten­beratung?
Grundsätzlich gibt es weder einen richtigen noch einen falschen Zeitpunkt für eine Rentenberatung. Möchten Sie sich einen Überblick über die Höhe Ihrer Rente verschaffen, um frühzeitig in eine private Altersvorsorge investieren zu können, ist eine Beratung auch schon in jungem Alter lohnenswert.
Stehen Sie hingegen kurz vor der Rente und benötigen Unterstützung beim Einreichen und Ausfüllen Ihrer rentenrelevanten Unterlagen? Auch dann kann Ihnen ein Berater helfen. Der Zeitpunkt hängt also vor allem von Ihrem Anliegen ab.

Wenn es Ihnen primär darum geht, eine Rentenlücke frühzeitig zu erkennen und zu schließen, gilt: Je früher, desto besser. Wichtig: Die Termine sind sehr beliebt, weshalb Sie sich rechtzeitig um die Terminvereinbarung kümmern sollten. Eine Wartezeit von bis zu vier Monate ist nicht selten.
Klarheit von Anfang bis Rente
3 von 4
Notwendige Unterlagen
Welche Dokumente Sie zur Rentenberatung mitbringen sollten, hängt von Ihrem Anliegen ab. 
Immer dabei sein sollte Ihr Personalausweis oder Ihr Reisepass. Eine Auflistung, welche Unterlagen für Ihr individuelles Gespräch notwendig sind, finden Sie auf der Webseite der Deutschen Rentenversicherung. Soll das Beratungsgespräch primär um das Thema Altersvorsorge gehen, kann das Mitbringen Ihrer Rentenbescheide, Renteninformation oder Rentenauskunft von Vorteil sein. Seit Beginn der Corona-Krise finden Beratungen der Deutschen Rentenversicherung überwiegend telefonisch statt. Lassen Sie Ihrem Ansprechpartner daher möglichst alle wichtigen Unterlagen und Formulare früh genug zukommen, damit ihm diese bereits zum Zeitpunkt des Gespräches vorliegen.
Sie wünschen eine persönliche Beratung?
Informieren Sie sich jetzt und schließen Sie mit privaten Vorsorgekonzepten Ihre Versorgungslücke im Alter.  Unsere Experten beraten Sie persönlich und unverbindlich zu unseren Rentenversicherungen.
4 von 4
Von kostenlos bis kosten­pflichtig
Je nachdem ob Sie sich an die Deutsche Rentenversicherung oder an einen unabhängigen Rentenberater wenden, unterscheiden sich die Kosten Ihrer Rentenberatung.

Die Deutsche Rentenversicherung arbeitet mit ehrenamtlichen Versichertenberatern zusammen. Dabei entstehen Ihnen keine Kosten, ungeachtet des Anliegens, weswegen Sie den Kontakt gesucht haben.

Bevorzugen Sie jedoch die Beratung durch einen unabhängigen Rentenberater, können Gebühren von bis zu 190 Euro anfallen. Welche Aufwände Ihnen am Ende in Rechnung gestellt werden, hängt vom jeweiligen Berater und den in Anspruch genommenen Dienstleistungen ab. Übrigens: Sie können die Rechnung über die Beratungskosten bei der Steuerklärung uneingeschränkt als Werbungskosten geltend machen.

Service und Kontakt
Die Allianz Agentur in Ihrer Nähe
Allianz Service jetzt kontaktieren
Melden Sie sich bei dem Allianz Service
Schreiben Sie Ihr Anliegen in unser Kontaktformular - wir kümmern uns darum.
Berechnen Sie Ihren Tarif zur Allianz Versicherung
Rentenkompass
Schaffen Sie Rentenklarheit.