Wichtige Infos zur Hinterbliebenenrente für Partner und Kinder

Hinter­bliebenen­rente

1 von 6
Kurz erklärt in 30 Sekunden
Für Sie zusammengefasst
  • Einen Anspruch auf Hinterbliebenenrente haben in der Regel rechtskräftig verheiratete oder eingetragene Partner sowie minderjährige Kinder des Verstorbenen.
  • Die Höhe von Witwen- bzw. Witwerrenten richtet sich unter anderem nach dem Alter des hinterbliebenen Partners, dessen Erwerbsfähigkeit und Betreuung von hinterbliebenen minderjährigen Kindern.
  • Für Partner und Kinder von Beamten gelten im Grundsatz ähnliche Regelungen wie bei der gesetzlichen Hinterbliebenenrente.
  • Da die gesetzliche Hinterbliebenenrente häufig sehr gering ausfällt, empfiehlt sich eine private Hinterbliebenenvorsorge.
2 von 6
Allianz - Junge Mutter mit kleiner Tochter
Gut zu wissen
Allianz - Junge Mutter mit kleiner Tochter

Die gesetzliche Rentenversicherung sichert Hinterbliebene im Todesfall ihres Ehepartners oder eingetragenen Lebenspartners ab. Obwohl sie häufig als „Witwenrente“ bezeichnet wird, können auch Männer eine Hinterbliebenenrente erhalten.

Auch Geschiedene können unter bestimmten Voraussetzungen Anspruch auf eine Witwen- oder Witwerrente haben, wenn der Ex-Partner verstorben ist. Werden minderjährige Kinder erzogen, erhalten Geschiedene beim Tod des Ex-Partners auf Antrag eine Erziehungsrente, deren Höhe auf den eigenen erworbenen Versicherungsansprüchen basiert. Wenn Sie als geschiedene Witwe oder Witwer wieder heiraten oder eine gleichgeschlechtliche Ehe eingehen, müssen Sie beachten, dass die Erziehungsrente dann wegfällt.

Hatte der Verstorbene minderjährige leibliche oder adoptierte Kinder, können diese ebenfalls eine Hinterbliebenenrente erhalten. Anspruch auf Waisenrente haben nicht nur die eigenen Kinder, sondern auch Stief- und Pflegekinder sowie Enkel und Geschwister, wenn diese im Haushalt des Verstorbenen lebten oder von ihm überwiegend unterhalten wurden. Waisenrenten werden regelmäßig bis zum 18. Geburtstag des Kindes bezahlt, befindet sich die Waise noch in der Schul- oder Berufsausbildung oder im Studium oder leistet einen Freiwilligendienst oder ist behindert und kann deshalb nicht selbst für sich sorgen, auch bis zum 27. Lebensjahr.

Hinterbliebene Ehe- und Lebenspartner
Allianz - Paar unterschreibt Heiratsurkunde

Sie erhalten eine gesetzliche Hinterbliebenenrente, wenn folgende Voraussetzungen erfüllt sind:

  • Sie waren bis zu seinem Tod mit Ihrem Ehe- oder Lebenspartner rechtskräftig verheiratet oder in einer eingetragenen Lebenspartnerschaft. Ob Sie tatsächlich zusammen oder getrennt lebten, ist dabei nicht maßgeblich;
  • Ihr verstorbener Ehe- oder Lebenspartner hat die allgemeine Wartezeit für die gesetzliche Rente von fünf Jahren (Mindestversicherungszeit) erfüllt oder vorzeitig erfüllt (zum Beispiel durch einen Arbeitsunfall) oder er hat bereits eine Rente bezogen;
  • Sie haben nicht wieder geheiratet oder eine eingetragene Lebenspartnerschaft begründet;
  • Ihre Ehe- oder eingetragene Partnerschaft hat mindestens ein Jahr bestanden, das gilt für alle Eheschließungen und eingetragenen Partnerschaften ab dem 1. Januar 2002 und hat das Ziel, eine Absicherung durch sogenannte Versorgungsehen zu verhindern. Es gibt jedoch auch Ausnahmen: Stirbt der Ehepartner zum Beispiel bei einem Unfall, besteht auch bei kürzerer Ehedauer ein Rentenanspruch.
Allianz - Paar unterschreibt Heiratsurkunde
3 von 6
Hätten Sie das gewusst?
Allianz - Junge Frau

Die Höhe der gesetzlichen Witwen- bzw. Witwerrente für den hinterbliebenen Partner richtet sich nach verschiedenen Kriterien, wie etwa dem Alter oder dem Zeitpunkt der Eheschließung bzw. Beginn der eingetragenen Partnerschaft.

Eine kleine Witwen-/Witwerrente erhalten Sie, wenn

  • Sie das 45. bzw. 47. Lebensjahr noch nicht vollendet haben,
  • nicht erwerbsgemindert sind
  • und kein Kind erziehen.

Die kleine Witwen-/Witwerrente beträgt 25 Prozent der Rente (mit möglichen Abschlägen), auf die Ihr verstorbener Ehepartner Anspruch gehabt hätte. Die kleine Witwenrente ist auf 24 Kalendermonate nach dem Tod des Partners begrenzt, wenn Sie ab dem 1. Januar 2002 eine Ehe oder Partnerschaft geschlossen haben.

Die große Witwen-/Witwerrente erhalten Sie, wenn

  • Sie das 45. bzw. 47. Lebensjahr vollendet haben
  • oder erwerbsgemindert bzw. nach dem am 31. Dezember 2000 geltenden Recht berufs- oder erwerbsunfähig sind
  • oder ein eigenes Kind oder ein Kind des Verstorbenen erziehen, das noch nicht 18 Jahre alt ist oder sich nicht selbst unterhalten kann.

Die große Witwen-/Witwerrente beträgt 55 Prozent der Rente (mit möglichen Abschlägen), auf die Ihr verstorbener Ehepartner Anspruch gehabt hätte oder hatte. Hat der überlebende Ehepartner ein Kind oder Kinder erzogen, so erhöht sich die Rente um einen entsprechenden Zuschlag.

Inwiefern werden eigene Einkünfte angerechnet?
Im so genannten „Sterbevierteljahr“, also in den ersten drei Monaten nach dem Todesfall, erhält der Hinterbliebene die Witwen-/Witwerrente in voller Höhe der Versichertenrente. Damit soll der Übergang auf die veränderten finanziellen Verhältnisse erleich­tert werden. Während dieser Zeit wird das Einkommen des Hinterbliebenen nicht angerechnet. Danach darf das Einkommen bestimmte Freibeträge nicht überschreiten – sonst wird es zu 40 Prozent angerechnet.

Wonach richtet sich die Waisenrente für Kinder?
Lebt noch ein unterhaltspflichtiger Elternteil, erhält das anspruchsberechtigte Kind eine Halbwaisenrente. Eine Vollwaisenrente wird dann gezahlt, wenn kein unterhaltspflichtiger Elternteil mehr lebt. Die Halbwaisenrente beträgt 10 Prozent, die Vollwaisenrente 20 Prozent der Versichertenrente, auf die der Verstorbene Anspruch gehabt hätte oder die er bereits bezogen hat. Zusätzlich zur Waisenrente wird ein Zuschlag gezahlt, der sich nach den zurückgelegten rentenrechtlichen Zeiten des verstorbenen Elternteils beziehungsweise der Eltern richtet.

Allianz - Polizist
Ehe- oder Lebenspartner im Öffentlichen Dienst
Allianz - Polizist

Nach dem Beamtenversorgungsgesetz erhalten Ehe- bzw. eingetragene Lebenspartner von Beamten ein Witwen- bzw. Witwergeld, für das grundsätzlich ähnliche Regeln wie für die Hinterbliebenenrente bei Angestellten gelten. Einige Sonderregelungen gibt es allerdings. Zudem können Ehepartner und Kinder ein Sterbegeld in zweifacher Höhe der monatlichen Dienstbezüge bzw. der Pension erhalten.

Anspruch auf das Witwen- bzw. Witwergeld haben hinterbliebene Ehe- bzw. Lebenspartner, sofern der oder die Verstorbene eine Dienstzeit von mindestens fünf Jahren vorweisen kann und die Ehe mindestens ein Jahr angedauert hat. Die Höhe beträgt seit 2002 (parallel zur großen Witwen- bzw. Witwerrente für Angestellte) 55 Prozent der Pension, die der Verstorbene zum Zeitpunkt des Todestages erhalten hat oder erhalten hätte – oder die sogenannte Mindestversorgung. Auch hier wird entsprechend der Regelung in der gesetzlichen Rentenversicherung ein Kinderzuschlag gezahlt, wenn der hinterbliebene Ehe- oder Lebenspartner mindestens ein Kind erzieht oder erzogen hat. Nur Hinterbliebene, die vor 1962 geboren wurden, erhalten 60 Prozent nach der alten Regelung. Hat der Hinterbliebene eigene Einkünfte, werden diese grundsätzlich angerechnet – mindestens 20 Prozent der Pensionsansprüche des Verstorbenen bleiben aber in jedem Fall erhalten.

Hinterbliebenenrente beantragen
Allianz - Information zur Hinterbliebenenrente
Den Antrag für die Hinterbliebenenrente stellen Sie an Ihren zuständigen Rentenversicherungsträger. Vordrucke für den Antrag finden Sie entweder bei der Deutschen Rentenversicherung online oder vor Ort bei der für Sie zuständigen Geschäftsstelle des Rentenversicherungsträgers. Dort können Sie in einem persönlichen Termin den Antrag auch direkt abgeben und offene Fragen klären. Wenn Sie den Antrag per Post senden, ist eine Sendung per Einschreiben empfehlenswert. Beachten Sie, dass die Hinterbliebenenrente rückwirkend nur für einen Zeitraum von bis zu zwölf Monaten nach dem Antragsmonat gezahlt wird. Stellen Sie den Antrag allgemein am besten so früh wie möglich.
Allianz - Information zur Hinterbliebenenrente
4 von 6
Rechenbeispiel Versorgungslücke
In Deutschland sterben jedes Jahr viele tausend Menschen, die ihre Ehe- oder Lebenspartner und oft auch ihre minderjährigen Kinder allein zurücklassen. Nach der ersten Trauer folgt oft ein weiterer Schock: Der Verlust eines geliebten Menschen kann finanzielle Schwierigkeiten nach sich ziehen. Hat Ihr verstorbener Partner nicht zusätzlich privat vorgesorgt, erhalten Sie nur eine Hinterbliebenenrente nach dem immer geringer werdenden gesetzlichen Rentenniveau. Das Rechenbeispiel zeigt, wie schnell dann eine Versorgungslücke droht, wenn der gewohnte Lebensstandard gehalten werden soll.
Allianz - Infografik zur Verwendung einer Risikolebensversicherung
5 von 6
Die passende Versicherung für Sie

Je nach Absicherungswunsch bietet Ihnen die Allianz eine passende Lösung:

Jetzt kontaktieren
Häufige Fragen
  • Können auch Unverheiratete eine private Hinterbliebenenvorsorge füreinander abschließen?

    Selbstverständlich, auch unverheiratete Partner können mit der privaten Hinterbliebenenvorsorge eine individuell zugeschnittene Vorsorge betreiben, wenn eine gesetzliche Hinterbliebenenvorsorge ausbleibt. Damit bleiben z.B. laufende Kosten wie Hauskredit, Miete oder Unterhaltskosten für ein Auto bezahlbar.
  • Kann ich die Hinterbliebenenrente der Allianz auch ohne eine Altersvorsorge abschließen?

    Nein. Die Hinterbliebenenrente ist eine Ergänzung zur Altersvorsorge, die Allianz bietet sie als Zusatzbaustein an.

    Alternativ können Sie für Ihre Familie oder Ihren Partner mit einer Risikolebensversicherung der Allianz vorsorgen, dabei erhalten Ihre Hinterbliebenen eine einmalige Kapitalzahlung.

  • Kann ich statt einer Hinterbliebenrente aus einem Allianz-Vertrag auch eine Einmalzahlung erhalten?

    Statt einer Hinterbliebenenrente können Sie bei der Allianz auch eine Einmalzahlung erhalten, zum Beispiel mit dem Zusatzbaustein "Kapital bei Tod" zu einer Allianz Altersvorsorge. Auch bei der Allianz RisikoLebensversicherung erhalten die Hinterbliebenen eine einmalige Kapitalzahlung.
6 von 6
Service und Kontakt
Haben Sie noch Fragen zur Hinterbliebenenrente der Allianz?
Die Allianz Agentur in Ihrer Nähe
Schnelle Hilfe im Allianz Forum "Allianz hilft"
"Allianz hilft" Forum
Frage stellen
Wenden Sie sich an unsere Experten.
Allianz Service jetzt kontaktieren
Service
Jetzt kontaktieren
Schreiben Sie uns Ihr Anliegen.
  • Disclaimer zu Leistungen der Deutschen Rentenversicherung

    Die Inhalte dieser Allianz Webseiten werden stets sorgfältig erarbeitet. Dabei wird insbesondere darauf Wert gelegt, zutreffende und aktuelle Informationen bereitzustellen. Gleichwohl können Fehler auftreten. Gewähr für Aktualität, Richtigkeit und Vollständigkeit relevanter Informationen der Deutschen Rentenversicherung wird nicht übernommen. Aussagen auf dieser Seite können vereinfacht und pauschaliert sein. Die Informationen dieser Seite können eine Beratung nicht ersetzen. Sämtliche Aussagen und Informationen, die Sie auf dieser Seite finden, beruhen auf der Gesetzeslage mit Stand Januar 2019.