Warnung: Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte wechseln Sie zu einem moderneren Browser wie Chrome, Firefox oder Microsoft Edge.

Hände mehrerer Personen übereinander zum Zeichen des Zusammenhalts
Die Allianz hilft

Ukraine: Hilfe für Geflüchtete und Helfer

Gemeinsam mehr bewegen
Der Angriff auf die Ukraine hat große Solidarität ausgelöst. Auch bei der Allianz und ihren Beschäftigten ist die Anteilnahme und Hilfsbereitschaft groß. Die Allianz will als Versicherung vor allem in diesen Krisenzeiten Menschen in Notsituationen unterstützen und ihren Kunden einen umfassenden Schutz bieten. Dies gilt insbesondere auch dann, wenn unsere Kunden Geflüchteten Unterstützung bieten. 
Die Allianz schließt sich der Unterstützung der Menschen aus der Ukraine und deren Helfer hier in Deutschland an. Mit folgenden Angeboten wollen wir unseren Beitrag leisten, dass den Menschen, die aus Angst um ihr Leben ihre Heimat verlassen mussten, schnell und unbürokratisch geholfen wird. Ebenso wollen wir als Allianz diejenigen, die den Geflüchteten zur Seite stehen und humanitäre Hilfe leisten, mit Hilfsangeboten unterstützen.
Mehrleistungen der Allianz Versicherungen
Aus aktuellem Anlass möchten wir unserem Service-Versprechen gerecht werden und unsere Solidarität gegenüber der Ukraine zeigen.

Neben unseren bestehenden Leistungen bieten wir deshalb zeitlich befristet folgende Mehrleistungen und unterstützen folgende Hilfsangebote:

 

[ Disclaimer Haftungsausschluss und Haftung externe Links ]

Kfz-Versicherung
Alle Ukrainerinnen und Ukrainer, die einen ukrainischen oder einen internationalen Führerschein besitzen, dürfen in Deutschland Kraftfahrzeuge der Klassen führen, für die ihr Führerschein ausgestellt ist, soweit sie sich vorübergehend im Bundesgebiet aufhalten. Im Falle eines Unfalls tragen die deutschen Versicherer die Schäden. Fahrende eines ukrainischen Pkw ohne "Grüne Karte" müssen nicht befürchten, in Regress genommen zu werden. Die Regulierung übernimmt das Deutsche Büro Grüne Karte (externer Link).
Rechtsschutz­versicherung

Rechtsfragen unserer Kunden und ggf. etwaiger mitversicherter Personen, auch in Zusammenhang mit der Aufnahme von Geflüchteten, sind vom Versicherungsschutz grundsätzlich umfasst.

Darüber hinaus bieten wir mit der "Krisen-Hotline Ukraine" (Tel.: 0800 11 22 555). Unter dieser Nummer erhalten Kunden von Allianz Rechtsschutz sowie Geflüchtete, die von Allianz Versicherungsnehmern unterstützt werden, kostenlose Rechtsberatung bei allen Fragen in Zusammenhang mit der Direkthilfe von Geflüchteten.

Privat-Haftpflichtversicherung
Wir bieten eine Erweiterung des mitversicherten Personenkreises der Privat-Haftpflichtversicherung auf Flüchtende und deren Kinder aus der Ukraine, die unsere Versicherungsnehmer im eigenen privaten Zuhause aufnehmen. Deckung besteht damit auch für alle sonstigen "Gefahren des täglichen Lebens" während dieser häuslichen Gemeinschaft. Ebenso erweitern wir den Versicherungsschutz der Privathaftpflicht um die gesetzliche Haftpflicht als Halter oder Hüter von Hunden der Geflüchteten. Dieser Schutz gilt für alle Tarif-Varianten.
Wohngebäudeversicherung
Der Versicherungsschutz besteht auch, wenn Sie Geflüchtete aus der Ukraine bei sich zu Hause aufnehmen. Es handelt sich dabei um keine Gefahrerhöhung und eine Anpassung der Prämie erfolgt nicht. Bei leerstehenden Objekten und/oder bisher nicht bei uns versicherten Risiken, die zur Unterbringung von Geflüchteten umgewidmet werden, ist eine individuelle Risikoeinschätzung vor dem Hintergrund des Brandschutzes erforderlich.
Hausratversicherung
Als Teil unseres bestehenden Leistungsspektrums bieten wir Versicherungsschutz für den Hausrat von Geflüchteten, ihrer Hilfsgüter und ihres Gepäcks bei humanitärer Hilfe ihrer Familie im Ausland.
Hier haben wir die häufigsten Fragen und Antworten sowie weiterführende Informationen und Links für Geflüchtete und ihre Helfer zusammengefasst
Neben unseren den bestehenden Leistungen der Allianz bieten wir zeitlich befristet folgende folgende Mehrleistungen an:
  • Kfz-Versicherung

    Geltung ukrainischer Führerscheine in Deutschland

    Alle Bürgerinnen und Bürger aus der Ukraine, die einen nationalen (ukrainischen) oder einen internationalen Führerschein besitzen, dürfen in der Bundesrepublik Deutschland Kraftfahrzeuge der Klassen führen, für die ihr Führerschein ausgestellt ist, soweit sie sich vorübergehend im Bundesgebiet aufhalten. Die Mitführung einer Übersetzung des ukrainischen Führerscheins ist nicht erforderlich. Erst wenn die Betroffenen hier ihren Wohnsitz in Deutschland begründen, besteht die Fahrerlaubnis noch weitere sechs Monate. Danach ist dann ein in der Bundesrepublik Deutschland ausgestellter Führerschein erforderlich.

    Weitere Informationen dazu auf der Seite des Bundesministeriums für Digitales und Verkehr (externer Link):

    Nachweis der Kfz-Haftpflichtversicherung für ukrainische Pkw

    In Anbetracht der Notlage der Flüchtenden aus der Ukraine haben sich die deutschen Kfz-Haftpflichtversicherer entschlossen, bis zum 31. Mai 2022 Schäden, die durch einen ggf. unversicherten ukrainischen Pkw in Deutschland verursacht werden, zu übernehmen. Geschädigte sind nach einem Unfall im Rahmen der geltenden Mindestdeckungssumme geschützt. Diese liegt für Personenschäden bei 7,5 Mio. Euro, für Sachschäden bei 1,22 Mio. Euro und für Vermögensschäden bei 50.000 Euro.

    Die Regulierung übernimmt das Deutsche Büro Grüne Karte. Hier geht es zu Webseite (externer Link):

  • Rechtsschutzversicherung

    Grundsätzlich sind Geflüchtete, welche im Haushalt mit aufgenommen werden, in einer bestehenden privaten Rechtsschutzversicherung nicht mitversichert. Rechtsangelegenheiten unserer bereits versicherten Kunden, auch in Zusammenhang mit der Aufnahme von Flüchtlingen, sind vom Versicherungsschutz grundsätzlich umfasst

    Schadensbeispiele:

    • Der Geflüchtete fährt das im Rahmen von Rechtsschutz versicherte Auto unseres Kunden und wird in einen Unfall verwickelt.
    • Unser Kunde muss sich im Rahmen seiner Rechtsschutzversicherung bezüglich einer Wohnraumkündigung wegen Lärm etc. wehren.

    Sie haben noch Fragen bezüglich der Leistung? Dann kontaktieren Sie unseren Allianz Service.

    Kostenlose Rechtsberatung für Geflüchtete und Helfer
  • Privathaftpflicht

    Generell gilt: Wer etwas kaputt macht, muss für den Schaden aufkommen – das gilt auch für Mietwohnungen. Für die Reparatur oder Ausbesserung von Mietsachschäden muss daher der Mieter aufkommen oder dem Vermieter Schadensersatz leisten. Nehmen Sie Geflüchtete aus der Ukraine in Ihrer eigenen privaten Wohnung auf und verursacht der Geflüchtete oder deren Kinder einen Mietsachschaden an Ihrer Mietwohnung, so besteht Versicherungsschutz über Ihre  Allianz-Privathaftpflichtversicherung  , wenn sie von Ihrem Vermieter wegen diesem Mietsachschaden in Anspruch genommen werden. Ebenso erweitern wir den Versicherungsschutz der Privathaftpflicht um die gesetzliche Haftpflicht als Halter oder Hüter von Hunden der Geflüchteten. Wir prüfen im Schadensfall, ob und in welcher Höhe Schadensersatzpflicht besteht, übernehmen den Schadensersatz, wenn er berechtigt ist – und wehren unberechtigte Ansprüche für Sie ab – notfalls auch vor Gericht.

    Schadensbeispiele:

    • Durch einen Zahnputzbecher aus Porzellan oder Glas, der auf dem Waschbeckenrand aufschlägt, wird dort einen Sprung verursacht.
    • Beim Haaretrocknen fällt ein Föhn aus der Hand und beschädigt den Badewannenrand.
    • Eine heruntergefallene Zigarette hinterlässt einen Brandfleck auf dem Holzparkett oder im fest verlegten Teppichboden.
    • Ein Blumentopf rutscht aus den Händen und schlägt ein Stück aus der Fensterbank heraus.
    • Der Hund einer geflüchteten Person uriniert auf des Parkett der Mietwohnung und das Parkett muss ausgetauscht werden.
    • Beim Öffnen der Haustür stürmt der Hund einer geflüchteten Person unerwartet nach draußen und bringt dabei einen Radfahrer zu Fall.

    Sie haben noch Fragen bezüglich der Leistung? Dann kontaktieren Sie unseren Allianz Service.

  • Wohngebäudeversicherung

    Im Rahmen der Unterbringung von Flüchtlingen stellt sich auch die Frage der Auswirkungen auf Ihre  Wohngebäudeversicherung  Nehmen Sie als Privatperson bei sich einzelne Flüchtlinge im Eigenheim auf, brauchen Sie sich bei der Allianz keine Sorge um Ihren Versicherungsschutz in der Gebäudeversicherung machen. Dies stellt keine Gefahrerhöhung dar und muss auch nicht der Allianz gemeldet werden. Eine Prämienerhöhung ergibt sich dadurch ebenfalls nicht.

    Es besteht weiterhin Versicherungsschutz für das Gebäude für die im Vertrag vereinbarten Gefahren und Schäden, wie z. B. Schäden durch Feuer, Leitungswasser, Sturm/Hagel und auch durch weitere Naturgefahren.

    Bei leerstehenden Objekten und/oder bisher nicht bei uns versicherten Risiken, die zur Unterbringung von Geflüchteten umgewidmet werden, ist eine individuelle Risiko- und Brandschutzeinschätzung notwendig. Zur Sicherheit und zum Schutz der Bewohner können ggf. Brandschutzmaßnahmen erforderlich sein.

    Sie haben noch Fragen bezüglich der Leistung? Dann kontaktieren Sie unseren Allianz Service.

  • Hausratversicherung

    Der Hausrat wie z. B. Kleidung, persönliche Sachen von Ihnen aufgenommener Geflüchteten ist in Ihrer  Hausratversicherung  abgesichert. Dies gilt auch, wenn Möbel neu angeschafft werden. Zudem sind Hilfsgüter wie beispielsweise Essen, Schlafsäcke, Decken im Zuhause, auch in der Garage, versichert. Das gilt auch für Hilfsgüter, die Ihnen überlassen wurden. Damit bei einem Feuerschaden voller Versicherungsschutz besteht, sollte die Versicherungssumme Ihrer Hausratversicherung überprüft werden. 

    Auch wenn Geflüchtete durch Unvorsichtigkeit, z. B. eine unbeaufsichtigte Kerze einen Wohnungsbrand verursachen oder der Kinderwagen gestohlen wird, leistet die Allianz Hausratversicherung – ab Tarif Smart.  

    Schutz weltweit: Bei humanitärer Hilfe Ihrer Familie im Ausland gilt im Rahmen der Außenversicherung Schutz bis zu sechs Monate und Schutz vor Diebstahl aus Kfz, ab Tarif Smart – Tag und Nacht. Damit sind Ihr Gepäck, Ihre Hilfsgüter in der Unterkunft bei Einbruch und im Auto abgesichert. 

    Sie haben noch Fragen bezüglich der Leistung? Dann kontaktieren Sie unseren Allianz Service.

    Für die Gefahren durch z. B. Feuer, Explosion, Einbruch durch Krieg und "Diebstahl aus Kfz durch Krieg" besteht derzeit kein Versicherungsschutz (Kriegsausschlussklausel).

Ihre Meinung ist uns wichtig
Geben Sie uns ein Feedback
Hinweis
Die Inhalte dieser Allianz Webseiten werden stets sorgfältig erarbeitet. Dabei wird insbesondere darauf Wert gelegt, zutreffende und aktuelle Informationen bereitzustellen. Gleichwohl können Fehler auftreten. Gewähr für Aktualität, Richtigkeit und Vollständigkeit steuerlicher und rechtlich relevanter Informationen wird nicht übernommen. Aussagen auf dieser Seite können vereinfacht und pauschaliert sein. Die Informationen dieser Seite können eine Beratung nicht ersetzen. Unser Angebot enthält Links zu externen Websites Dritter, auf deren Inhalte wir keinen Einfluss haben. Deshalb können wir für diese fremden Inhalte auch keine Gewähr übernehmen. Für die Inhalte der verlinkten Seiten ist stets der jeweilige Anbieter oder Betreiber der Seiten verantwortlich. Die verlinkten Seiten wurden zum Zeitpunkt der Verlinkung auf mögliche Rechtsverstöße überprüft. Rechtswidrige Inhalte waren zum Zeitpunkt der Verlinkung nicht erkennbar.
+
  • Leider ist der Live-Chat momentan nicht verfügbar. Bitte versuchen Sie es zu einem späteren Zeitpunkt erneut.