Allianz Krankenversicherungstarife

Allgemeine Versicherungs­bedingungen (AVB)

Sie sind auf der Suche nach den Allgemeinen Versicherungsbedingungen (AVB) zu Ihrem Vertrag mit der Allianz Privaten Krankenversicherung? Dann sind Sie hier richtig. Bitte geben Sie im Folgenden die Daten zu Ihrem Vertrag an.
Allianz - Eine Frau liest ein Schriftstück vor dem PC

Der Gesetzgeber hat im Jahr 2017 gesetzliche Änderungen beschlossen, die Auswirkungen auf Ihre Krankentagegeld- und Pflegepflichtversicherung haben.

Wir haben unsere Allgemeinen Versicherungsbedingungen entsprechend aktualisiert. Auf dieser Seite bieten wir Ihnen die Möglichkeit, sich ausführlich über alle Neuregelungen zu informieren.

Allianz - Eine Frau liest ein Schriftstück vor dem PC
  • Warum ändern sich die AVB?

    Allianz - Änderungen Versicherungsbedingungen: Schwangere Frau sitzt mit Tablet auf Couch

    Der Gesetzgeber hat zum 11.04.2017 das „Gesetz zur Stärkung der Heil- und Hilfsmittelversorgung“ (HHVG) beschlossen. Er verbessert damit die finanzielle Absicherung von erwerbstätigen Frauen, die privat krankenversichert sind. Damit Ihr Versicherungsschutz auch nach dieser Änderung aktuell bleibt, passen wir unsere Allgemeinen Versicherungsbedingungen an. Das heißt für Sie: ab sofort leisten wir nicht nur bei krankheitsbedingter Arbeitsunfähigkeit, sondern auch bei einem Verdienstausfall während der Mutterschutzfristen.

    Darüber hinaus passen wir die Tarife unserer Kunden an die neuesten Entwicklungen im Gesundheitswesen an. So erweitern wir dieses Jahr den Tagessatz-Anspruch in den Krankentagegeld-Tarifen für selbstständige Ärzte.

  • Was ändert sich genau?

    Die Änderungen betreffen je nach Tarif im Wesentlichen folgende Punkte:

    • Zusätzlicher Leistungsanspruch bei einem Verdienstausfall während der gesetzlichen Mutterschutzfristen sowie am Entbindungstag
    • Anspruch auf Ausweitung des Tagessatzes bei selbstständigen Ärzten mit Kassenarzt-Zulassung nach dem 67. bzw. 70. Geburtstag
    • Anpassung des Erhöhungsrechts bezüglich des Tagessatzes bei selbstständigen Ärzten
  • Was bedeutet das für meine AVB?

    Die geänderten Passagen in unseren Allgemeinen Versicherungsbedingungen haben wir für Sie in einer Übersicht zusammengestellt. Die für Sie relevante Übersicht finden Sie nachfolgend anhand Ihrer B-Seriennummer oder Ihres Versicherungs- bzw. Änderungsbeginns. Jeweils unterteilt nach Einzel- und Gruppenversicherung sowie nach Tarif-Art.

    • Haben Sie Ihre Allgemeinen Versicherungsbedingungen zur Hand? Dann finden Sie die „B-Seriennummer“ in der Fußzeile, am linken unteren Ende der Seite.
    • Oder orientieren Sie sich an Ihrem Versicherungs- bzw. Änderungsbeginn:
      - Sie haben bisher noch keine Vertragsänderung, zum Beispiel einen Wechsel des Tarifs, vorgenommen? Wählen Sie bitte das Dokument mit dem für Sie relevanten Vertragsbeginn aus.
      - Sie haben bereits eine Vertragsänderung vorgenommen? Dann gilt das Datum der letzten Änderung Ihres Vertrages.

    Zur besseren Übersichtlichkeit haben wir nur die Textpassagen angegeben, bei denen sich Änderungen ergeben haben. Diese sind dabei blau hervorgehoben.

    Für Versicherte mit Versicherungs-/Änderungsbeginn ...

     

    ... bis 31.12.2007 (B1–Serie)

    Einzelversicherung

     

    Gruppenversicherung

     

    ... ab 01.01.2008 bis 31.12. 2008 (B2–Serie)

    Einzelversicherung

     

    Gruppenversicherung

     

    ... ab 01.01.2009 bis 31.12. 2011 (B3–Serie)

    Einzelversicherung

     

    Gruppenversicherung

     

    ... ab 01.01.2012 bis 31.12.2012 (B4–Serie)

    Einzelversicherung

     

    Gruppenversicherung

     

    ... ab 01.01.2013 (B4U–Serie)

    Einzelversicherung

     

    Gruppenversicherung

  • Wann werden die Änderungen wirksam?

    Die neuen Regelungen werden zum 01.01.2018 wirksam und damit auch Bestandteil Ihres Vertrages. Ein unabhängiger Treuhänder hat dem zugestimmt.

    Bitte nehmen Sie die Übersicht mit den Änderungen zu Ihren Unterlagen.

  • Warum ändern sich die AVB?

    Allianz - Mann sieht auf ein Dokument
    Der Gesetzgeber hat das „Dritte Gesetz zur Stärkung der pflegerischen Versorgung und zur Änderung weiterer Vorschriften“ (Drittes Pflegestärkungsgesetz) beschlossen. Das Gesetz stärkt die pflegerischen Strukturen auf kommunaler Ebene. Außerdem wird der neue Pflegebedürftigkeitsbegriff in das Recht der Hilfe zur Pflege übertragen. Damit Ihr Versicherungsschutz auch nach der Änderung aktuell bleibt, passen wir unsere Allgemeinen Versicherungsbedingungen entsprechend an.
  • Was ändert sich genau?

    Die Änderungen durch das Dritte Pflegestärkungsgesetz betreffen in der Pflegepflichtversicherung folgende Punkte:

    • Änderungen bei vollstationärer Pflege,
    • Streichung des Vorbehaltes zum Inkrafttreten des Dritten Pflegestärkungsgesetzes,
    • Aktualisierung der Gesetzesverweise und Klarstellungen.
  • Was bedeutet das für meine AVB?

    Die geänderten Passagen in unseren Allgemeinen Versicherungsbedingungen haben wir für Sie in einer Übersicht zusammengestellt. 

    Zur besseren Übersichtlichkeit haben wir nur die Textpassagen angegeben, bei denen sich Änderungen für Sie ergeben haben. Diese sind blau hervorgehoben.

     

  • Wann werden die Änderungen wirksam?

    Die Änderungen werden zum 01.01.2018 wirksam und Bestandteil Ihres Vertrages. Ein unabhängiger Treuhänder hat den Änderungen zugestimmt.

    Bitte nehmen Sie die Übersicht zur Änderung der Allgemeinen Versicherungsbedingungen zu Ihren Unterlagen.

  • Bisherige Änderungen

    Bitte beachten Sie auch die Änderungen der vergangenen Jahre, sofern Sie in dieser Zeit bereits versichert waren: