Junge Frau sitzt auf Sofa und schließt Mietkautionsversicherung trotz Schufa ab.
Bonitäts­prüfung bei Versicherungsabschluss

Kautions­versicherung trotz nega­tiver Schufa

Eine Kautionsversicherung trotz Schufa ist eine Versi­cherung, die Mieter trotz negativer Einträge bei der Bonitäts­prüfung abschließen. Anstelle einer Bar­kaution, die sie auf ein Mietkautionskonto einzahlen, hinterlegen Mieter dem Ver­mieter als Sicher­heit für die Miet­wohnung den Nachweis über die Versicherung. Aufgrund einer BaFin-Auflage ist eine Bonitätsprüfung bei allen seriösen Anbietern Pflicht. Bei der Allianz ist eine Bonitätsauskunft bei der Schufa Holding AG obligatorisch, aber nicht alleinentscheidend für Annahme oder Ablehnung eines Versicherungsantrages. Eine Miet­kautions­versicher­ung können Sie daher auch trotz nega­tiver Schufa-Einträge abschließen. Eine Kautions­versicherung trotz negativer Schufa ist möglich, weil neben der Bonitäts­prüfung weitere Faktoren individuell geprüft werden müssen, die negative Einträge gegebenenfalls ausgleichen können. Die Schufa Holding AG ist die bekannteste und größte Auskunftei in Deutschland, daher gilt im allgemeinen Sprachgebraucht "Schufa-Auskunft" als Synonym für jede Bonitätsprüfung – diese können aber auch andere Auskunfteien vornehmen.

Ja, man kann auch eine Kautions­versicherung trotz negativer Schufa abschließen.  Eine Bonitäts­prüfung ist zwar in der Regel Teil des Prozesses, bei dem Versicherer entscheiden, ob und zu welchen Kondi­tionen eine Person zum Abschluss einer Versi­cherung berechtigt ist. Neben der Bonitäts­prüfung fließen darüber hinaus Faktoren  wie die Miet­kautions­höhe, Standort des Wohn­objekts und andere finanzielle Sicherheiten des Mieters bei der Entscheidung eines Versicherungs­unterneh­mens über den Abschluss eines Vertrages mit ein. Wie stark ein Schufa-Eintrag sich auf die Annahme oder Ablehnung des Antrages auf eine Mietkautionsversicherung auswirkt, hängt von der Art des Eintrages ab und wie ein Versicherer diesen bewertet.

Info: Die Schufa Holding AG ist eine in Deutschland ansässige private Wirtschafts­auskunftei. Schufa steht für „Schutz­gemein­schaft für allgemeine Kredit­sicherung“. Das Unter­nehmen sammelt und speichert Daten über das Zahlungs­verhalten und die Kredit­geschichte von Privat­personen sowie Unter­nehmen, um deren Kredit­würdigkeit (Bonität) zu bewerten. Die Informationen gibt sie in Form von Auskünften an ihre Vertrags­partner weiter, zum Beispiel Banken, Leasing­gesell­schaften, Handels­unterneh­men oder Versicherer. Es gibt aber auch andere Auskunft­eien, z. B. Infoscore Consumer Data GmbH oder Creditreform AG. 

Wichtig: Im allgemeinen Sprach­gebrauch wird „Schufa“ häufig als Sammel­begriff für Wirtschafts­auskunftei(en) und Bonitäts­prüfung verwendet.

Seriöse Versicherer erlauben keine Miet­kautions­versicherung ohne Bonitäts­prüfung. Die Bundes­anstalt für Finanz­dienst­leistungs­aufsicht (BaFin) schreibt vor, dass Versi­cherungs­anbieter die Bonität eines Antrag­stellers überprüfen müssen. Bonität umfasst die Beurteilung der Kredit­würdigkeit. Es gibt verschiedene Möglich­keiten, die Bonität zu überprüfen, zum Beispiel durch eine Abfrage bei der Schufa Holding AG oder anderen Institu­tionen. Versicher­ungen, Banken oder Vermieter können auch eigene Scoring-Verfahren verwenden. Die einzelnen Wirtschafts­auskunft­eien entschei­den individuell, welche Faktoren für die Bewertung der Kredit­würdigkeit relevant sind. Häufig spielen jedoch folgende Kriterien eine Rolle:

  • Pünktlichkeit von Rechnungszahlungen
  • Zwangsvollstreckungen und Insolvenz
  • Anzahl an Raten- und Immobilienkrediten
  • Zahlungsausfälle

Eine negative Schufa-Auskunft ist für die Kautions­versicherung nicht allein­entschei­dend – das wäre nach einer Entschei­dung des Euro­päischen Gerichts­hofs (EuGH) auf Grundlage des § 22 Abs. 1 der Datenschutz-Grundver­ordnung (DSGVO) rechtswidrig. Es muss eine indivi­duelle Gesamt­beurtei­lung stattfinden. Eine Bonitäts­prüfung fließt in die Gesamt­beurteilung ein, die über eine Annahme oder Ablehnung eines Versicherungs­antrags entscheidet.

Info: Der Begriff Bonität wird normalerweise in Zusammen­hang mit Kredit­vergabe verwendet. Der Begriff bedeutet "Kredit­würdigkeit", sprich: ob jemand in der Lage ist, seine Zahlungs­verpflicht­ungen rechtzeitig zu erfüllen.

Eine Kautions­versicherung ohne Schufa abzu­schließen ist nicht sinnvoll. Seriöse Anbieter von Miet­kautions­versicher­ungen führen eine Schufa- bzw. Bonitäts­abfrage durch. Miet­kautions­versicher­ungen ohne Bonitäts­prüfung sind aufgrund der BaFin-Auflage Pflicht und sinnvoll, denn Versicherer benötigen die Sicherheit, dass Versicher­ungs­nehmer ihre Beiträge zahlen können.

Eine Kautions­versicherung mit Schufa-Eintrag bzw. negativem Bonitätsscore ist dennoch möglich. Die eigene Kredit­würdigkeit ist nicht der einzige Faktor, der über die Vergabe eines Ver­sicher­ungs­vertrags entscheidet. Auch bei negativen Schufa-Scores kann sich ein Ver­sicherungs­anbieter aufgrund anderer Faktoren daher indivi­duell entscheiden, dennoch einen Ver­sicherung­svertrag abzuschließen.

Neben der Schufa Holding AG gibt es weitere Auskunft­eien, die in Ausnahme­fällen eine gering­fügig bessere Bonität attestieren können, weil sie ein anderes Modell bei der Berechnung des Scores einsetzen. Für Mieter mit negativer Schufa-Auskunft kann eine Miet­kautions­versicherung ohne Schufa eine Möglichkeit sein, wenn sie eine Alternative vorlegen. Vorausgesetzt, der Versicherer akzeptiert das.

Andere Auskunftei wählen: Die Schufa ist die größte und bekannteste Auskunft­ei in Deutschlands und genießt hohes Vertrauen bei Unternehmen, Banken oder Versicher­ern. Unter anderem, weil ihr eine breite Daten­basis zur Bewertung der Bonität von Einzel­personen vorliegt. Fragen Sie Ihren Versicherer, von welchem Unter­nehmen er eine Prüfung erwartet und ob er Auskünfte anderer Auskunft­eien akzeptiert. Die Bonitäts­prüfung über eine Auskunft­ei zu vermeiden ist in der Regel nicht möglich.

Bürgschaft durch Dritte: Bei negativen Schufa-Einträgen können Sie Ihre Kredit­würdigkeit stärken, indem Sie zum Beispiel eine Bürgschaft hinter­legen. Mit dieser Ergänzung zu Ihrer Schufa-Auskunft bestärken Sie Ihre Zahlungs­fähigkeit über eine dritte Person. In diesem Fall garan­tiert ein Bürge (z. B. aus dem privaten Umfeld) einzu­springen, falls es von Seiten des Vermieters zu einer Schadens­ersatz­forderung kommt. Eine Mietkautionsbürgschaft kann eine Alternative zur Mietkautionsversicherung oder Barkaution sein.

Negative Einträge löschen: Manche Wirtschafts­auskunft­eien bieten die Möglichkeit, einen negativen Eintrag im Bonitäts-Profil zu löschen. Das erfolgt automatisch nach Ablauf von drei Jahren, nachdem Schulden vollständig getilgt wurden. Alternativ kann ein Eintrag auch von einem Gläubiger entfernt werden. In diesem Fall wendet sich der Gläubiger an die Auskunftei und lässt den negativen Eintrag entfernen.

Eine Schufa-Auskunft, offiziell auch Datenkopie genannt, kann online auf der Schufa-Website beantragt werden und wird in der Regel innerhalb von 5 – 7 Tagen posta­lisch zugestellt. Die Schufa fragt dazu folgende Daten ab:

  • Persönliche Daten
  • Aktuelle Adresse
  • Frühere Adresse (falls man kürzlich umgezogen ist)
  • Ggf. Zweitwohnsitz

Zusätzlich kann man optional Dokumente hochladen:

  • Kopie des Personalausweises
  • Kopie des Reisepasses
  • Kopie der Meldebescheinigung

Die Datenkopie enthält sensible finanzielle Infor­mationen und sollte nicht an Dritte weiter­gegeben werden. Für Vermieter, Versicherer oder Banken gibt es redu­zierte Daten­blätter, die für sie relevant sind. Die kostenpflichtige Schufa-Auskunft für Vermieter oder Versicherer heißt Schufa-Bonitäts­check bestellen.

Gut zu wissen: Gemäß § 15 der Datenschutz-Grund­verordnung (DSGVO) hat in Deutschland jeder Verbraucher das Recht, einmal im Jahr kostenlos eine Selbst­auskunft einer Auskunftei zu erhalten. 

Fragen zur Mietkautions­versicherung?
Wir helfen Ihnen gerne weiter
Kostenlos, unverbindlich und schnell.
Mietkautions­versicherung
Mit wenigen Klicks zu Ihrem Preis.
  • Leider ist der Live-Chat momentan nicht verfügbar. Bitte versuchen Sie es zu einem späteren Zeitpunkt erneut.