Warnung: Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte wechseln Sie zu einem moderneren Browser wie Chrome, Firefox oder Microsoft Edge.

Allianz spendet eine Million Euro an Rettungs­organisationen

19. Juli 2021 – Pressemitteilung – Allianz Deutschland AG
Spende geht an THW, DRK und an die Freiwilligen Feuerwehren / Schnelle Bearbeitung der Schäden

Die schweren Unwetter in Deutschland haben massive Schäden hinterlassen. Viele Orte sind aktuell noch gar nicht oder nur schwer zu erreichen. Die Rettungsmaßnahmen dauern an, in anderen Gebieten beginnen die Betroffenen bereits mit den Aufräumarbeiten.

„Die Bilder, die uns aus den Katastrophengebieten erreichen, machen uns fassungslos. Als Unterstützung der unermüdlichen Hochwasserhelfer spendet die Allianz eine Million Euro an die beteiligten Rettungsorganisationen“, sagt Klaus-Peter Röhler, Vorstandsvorsitzender der Allianz Deutschland AG und Mitglied des Vorstands der Allianz SE. Mit den Spenden sollen technisches Gerät oder Ausrüstung, zum Beispiel wasserdichte Schutzkleidung, aber auch Pumpen und Boote ersetzt werden, die durch den Hochwasser-Einsatz verloren gingen oder beschädigt wurden.

Die Allianz Vertreter sind derzeit in den betroffenen Gebieten unterwegs, um ihren Kunden zu helfen und sie zu unterstützen. Allianz Schadenregulierer, Sachverständige und externe Dienstleister treffen in den betroffenen Regionen ein, um Schäden zu begutachten und mit den Kunden die Reparaturmaßnahmen zu besprechen.

Bei so großen und schweren Schadenereignissen ist ein persönlicher und individueller Kontakt zu den Kunden besonders wichtig. Die kostenlose Schadenhotline 0800 11 22 33 44 der Allianz ist durchgängig mit Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern besetzt, die Schadenmeldungen entgegennehmen und erste Maßnahmen absprechen. Alternativ können Schäden natürlich auch weiterhin direkt online gemeldet werden unter www.allianz.de.

Kontakt
Christian Weishuber