Allianz Leben führt fondsgebundene
Vorsorge in der Unterstützungskasse ein

15. Januar 2024 – Pressemitteilung – Allianz Lebensversicherungs-AG
Vorsorgekonzept InvestFlex als beitragsorientierte Leistungszusage / Garantieniveaus von 60, 80 und 90 Prozent möglich / Vollständige Produktpalette analog zum weiteren Firmengeschäft

Fondsgebunden vorsorgen auch in der betrieblichen Altersversorgung, und das über qualitätsgeprüfte Fonds und ETFs: Die Allianz Lebensversicherung hat nun ihr Vorsorgekonzept „InvestFlex“, eine fondgebundene Rentenversicherung, auch in der Unterstützungskasse eingeführt. Die Angebotspalette in der Unterstützungskasse wurde zum Januar 2024 um das Vorsorgekonzept InvestFlex und die Variante InvestFlex Green vervollständigt – und zwar als Kapital- und Rentenzusage (beitragsorientierte Leistungszusage) für alle Fonds des Allianz TopFonds-Universums mit allen Fondswahloptionen. Wählbar sind Garantieniveaus von 60, 80 und 90 Prozent, wie sie Kundinnen und Kunden der Allianz aus anderen Durchführungswegen der betrieblichen Altersvorsorge bei InvestFlex (Green) kennen.

Damit bietet die Allianz Unterstützungskasse die vollständige Produktpalette analog zum Firmenbreitengeschäft an. 2023 hatte die Unterstützungskasse ihre Produktpalette schon um die Rentenzusage mit Kapitalwahlrecht für die Vorsorgekonzepte Perspektive, IndexSelect und KomfortDynamik erweitert.

Stuttgart, 15. Januar 2024

Kontakt
Franz Billinger

Allianz Lebensversicherung
Unternehmenskommunikation

+49 89 3800 9923

franz.billinger@allianz.de

Bildquellen

Allianz Unternehmen: Achim Bunz