Allianz - Altersvorsorge - Tipps für den Ruhestand - Älteres Paar lächelnd im Park

Tipps für den optimalen Start in den Ruhestand

1 von 6
Kurz erklärt in 30 Sekunden
Für Sie zusammengefasst
  • Wer früher in den Ruhestand eintreten will, muss für jeden Monat mit 0,3 Prozent Abschlag von der monatlichen Rente rechnen.
  • Die Bearbeitung des Rentenbescheides kann mehrere Wochen bis Monate dauern. Darum empfiehlt es sich, rechtzeitig vor Rentenantritt den Antrag zu stellen.
  • Die Rentenzahlung kann auch im Ausland bezogen werden. Außereuropäische Länder müssen dazu einen Sozialversicherungsabkommen mit Deutschland haben, sonst kann es zu Abschlägen kommen.
2 von 6
Frührente – das sollten Sie beachten

Wenn Sie lieber früher in Rente gehen und Ihren Lebensabend vorzeitig genießen wollen, sind Sie mit Ihrem Wunsch nicht allein. Viele Rentnerinnen und Rentner nehmen Abzüge in Kauf, um eher aus der Erwerbstätigkeit auszuscheiden. Denn jeder, der mindestens 35 Jahre in die Rentenkasse eingezahlt hat, kann unter gewissen Voraussetzungen in Frührente gehen. In diesem Fall erhalten Sie weniger Rentenzahlungen. Für jeden Monat, den Sie vor dem gesetzlichen Renteneintrittsalter in Rente gehen, sind das 0,3 Prozent.

Für ein ganzes Jahr ergeben sich daraus schon 3,6 Prozent – maximal 14,4 Prozent. Wenn Sie also statt mit 66 Jahren bereits im Alter von 63 Jahren in Rente gehen möchten, werden Ihnen die Zahlungen um 10,8 Prozent gekürzt. Hier erhalten Sie einen kurzen Überblick, für wen eine Frührente überhaupt möglich ist:

Wischen um mehr anzuzeigen

Rentenart
Gesetzliche Regelaltersrente
Altersrente für
langjährig Versicherte
Altersrente für besonders
langjährig Versicherte
Voraussetzung Mindestens 5 Beitragsjahre bzw. Wartezeit Mindestens 35 Jahre Beitragsjahre bzw. Wartezeit Mindestens 45 Beitragsjahre bzw. Wartezeit (seit 1.7. 2014)
Wer hat wann Rentenanspruch?

Für alle Geburtsjahrgänge vor 1947; ab einem Alter von 65 Jahren

Für Geborene von 1947 bis 1963: Anhebung der Regelaltersgrenze stufenweise

Ab dem Jahrgang 1964: Anspruch ab 67 Jahren

Für Geburtsjahrgänge vor 1949; ab einem Alter von 65 Jahren

Für die Geburtsjahrgänge 1949 bis 1963: stufenweise Anhebung der Altersgrenze

Für Geborene ab 1964: Anspruch ab 67 Jahren

Rente bereits ab 63 Jahren abschlagsfrei möglich

Ab Jahrgang 1953: Steigerung der Altersgrenze für die abschlagsfreie Rente je Jahrgang um zwei Monate

Ab Geburtsjahrgang 1964: Anspruch ab 65 Jahren

Möglichkeit der vorziehbaren Regelaltersrente Regelaltersrente nicht vorziehbar Frühestens mit 63 Jahren mit Abschlägen von bis zu 14,4 % vorziehbar Regelaltersrente nicht vorziehbar
Unser Ratgeber zur Rente mit 63 liefert Ihnen wissenswerte Informationen für einen frühen Start in den Ruhestand. Erfahren Sie hier mehr zur Rente mit 63 und was Sie dafür tun können.
Gut zu wissen
Wie kann der Rentenantrag gestellt werden?
Allianz - Altersvorsorge - Ruhestand Tipps Illustration: Gut zu wissen, Frau hält ein Informationsschild hoch

Ganz gleich, ob Sie in Frührente gehen wollen oder Ihr reguläres Rentenalter erreicht haben - Ihren Antrag auf Rente sollten Sie schon zwei bis drei Monate im Voraus einreichen.. 

Der Antrag für die Rente kann jederzeit online gestellt werden. Dazu müssen Sie Ihre Identität nachweisen. Möglich dazu wären: 

  • Personalausweis mit Online-Ausweisfunktion (elektronischer Identitätsnachweis) 
  • elektronischer Aufenthaltstitel mit Online-Ausweisfunktion (elektronischer Identitätsnachweis) 
  • Signaturkarte

Wer möchte, kann den Antrag in Papierform einreichen. Entweder laden Sie dazu das Formular von der Internetseite der Deutschen Rentenversicherung herunter oder nutzen Sie die Beratungsstellen in den Gemeinden, die auch beim Ausfüllen behilflich sind.

Allianz - Altersvorsorge - Ruhestand Tipps Illustration: Gut zu wissen, Frau hält ein Informationsschild hoch
3 von 6
Haben Sie sich bereits darüber Gedanken gemacht, wie hoch Ihre Rente sein wird und wann Sie damit rechnen können? Wer beispielsweise im Alter von 60 Jahren in Ruhestand gehen will, sollte frühzeitig wissen, wie hoch die zu erwartende Rente sein wird.
 Der Rentenscore gibt Ihnen eine schnelle Orientierung und zeigt Ihnen, wo Sie gerade auf dem Weg zu Ihrer Wunschrente stehen. Dazu geben Sie einfach die Daten aus Ihren Rentenunterlagen ein oder Sie machen es sich noch einfacher: Sie fotografieren Ihre Renteninformation der Deutschen Rentenversicherung ab und laden das Foto hoch.
Ermitteln Sie jetzt Ihren Rentenscore!
4 von 6
Was Sie im Ruhestand brauchen
Allianz - Altersvorsorge - Ruhestand Tipps: Älteres Paar lachend am Strand

Viele Menschen machen sich Sorgen, dass ihre Ersparnisse im Alter nicht reichen. Und die Sorge ist nicht unberechtigt. Schnell entstehen unvorhergesehene Kosten wie beispielsweise durch eine chronische Erkrankung oder durch Dienstleistungen, die im Alltag unterstützen.

Aber auch der langersehnte Urlaub darf dabei nicht unberücksichtigt bleiben. Im Jahr 2015 gaben laut Statistiken deutsche Senioren ab 65 Jahren rund 1.000 Euro allein für Urlaube aus. Eventuell planen Sie Ihren Ruhestand auch an einem anderen Lieblingsort auf der Welt? Dann ist es sinnvoll, die dortigen Lebenshaltungskosten zu kennen.

Interessant für die zukünftige Planung des Ruhestandes ist zudem der Verbraucherpreisindex, der den Lebenshaltungskostenindex im Jahr 2000 in Deutschland abgelöst hat. Weitere Informationen sowie monatsaktuelle Zahlen zum Verbraucherpreisindex finden Sie auf der Website des Statistischen Bundesamtes.

Allianz - Altersvorsorge - Ruhestand Tipps: Älteres Paar lachend am Strand
Gut zu wissen
Rente im Ausland
Allianz - Altersvorsorge - Ruhestand Tipps Illustration: Mann mit Megafon

Wer seinen Lebensabend im europäischen Ausland verbringen will, erhält weiterhin die volle Rente.

Ist der Wohnsitzwechsel auch mit einem Kontowechsel verbunden, sollten Sie die Deutsche Rentenversicherung rechtzeitig informieren.

Bei Ländern außerhalb Europas kann es zu Abschlägen in der Rente kommen. Dies gilt für Länder, mit denen Deutschland kein Sozialversicherungsabkommen geschlossen hat. Deswegen informieren Sie sich rechtzeitig, wenn Sie einen Wohnortswechsel ins Ausland planen.

Damit auch das Geld rechtzeitig auf Ihrem Konto ist, sollten Sie den Antrag bei der Deutschen Rentenversicherung frühzeitig stellen. Als Frist gilt: spätestens vier Monate vor dem geplanten Umzug.

Allianz - Altersvorsorge - Ruhestand Tipps Illustration: Mann mit Megafon
5 von 6
Allianz - Altersvorsorge - Ruhestand Tipps: Älteres Paar sitzt am Kaffeetisch, Mann notiert etwas in Unterlagen
Diese Unterlagen benötigen Sie
Allianz - Altersvorsorge - Ruhestand Tipps: Älteres Paar sitzt am Kaffeetisch, Mann notiert etwas in Unterlagen

Haben Sie an alles gedacht, Ihre Vermögensübersicht erstellt und Versorgungslücken geschlossen? Wunderbar. Dann kann der Countdown zum Rentenbeginn starten. Damit Sie Ihre erste Rentenzahlung pünktlich erhalten, ist es notwendig, dass Sie alle erforderlichen Unterlagen fristgerecht bei der Deutschen Rentenversicherung einreichen.

Mithilfe unserer Checkliste haben Sie sämtliche Fristen im Blick und wissen genau, wann Sie was für Ihre Rente beantragen müssen. Darüber hinaus haben wir weitere wertvolle Tipps für werdende Rentner und Hinweise für Sie zusammengestellt. Starten Sie jetzt Ihren Renten-Countdown!

Abschließend bleibt nur noch die Frage: Was mache ich im Ruhestand? Mit der richtigen Planung ist die Antwort eindeutig: Das Leben genießen – und zwar mit allen Vorzügen!

6 von 6
Service und Kontakt
Haben Sie noch Fragen zur privaten Altersvorsorge?
Allianz - Jetzt informieren
Online-Tool
Allianz - Jetzt informieren
Jetzt berechnen
Machen Sie Ihren RentenCheck.
Allianz Service jetzt kontaktieren
Service
Jetzt kontaktieren
Schreiben Sie uns Ihr Anliegen.